Im Helft-Forum können alle Alltagsfragen gestellt werden, die nicht in die anderen Sach-Foren passen. Bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift, damit später das Schmökern und Suchen im Archiv leichter wird.
 
Helft! Forum HFSClub

 

Bitte Fragen zu Urlaub, Gesundheit und Kindern in die entsprechenden Foren setzen.
Irrtümlich ins Helft-Forum gesetzte Fragen werden kommentarlos gelöscht.

 

Aktualisieren schließen


Von cucameva am 04.05.2006 21:50 Uhr cucameva
Im Club seit: 19.07.2004
Zuletzt Online am: 23.06.2014
Weitere Beiträge von cucameva
Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Hallo!
Ich werde bald wahnsinnig!!!
Meine 8jährige Tochter hat seit nunmehr 3 Wochen die Angewohnheit ihre Nase hochzuziehen. Mittlerweile zu "Bestzeiten" im 3-Sekundentakt.Mal ist es schlimmer, mal etwas besser.Allerdings hat sie mittlerweile nichts mehr in der Nasse, was nur annähernd hochgezogen werden könnte.
Der HNO sagte "sniffing-syndrom". Er ordnete an: viel trinken (Birnensaft), mit Salbei inhalieren & jeden Abend Nasenspray ( Nasonex). Es säße zäh was fest, das sich lösen soll.Kurzfristig besserte es sich.Jetzt ist es trotz der Masnahmen katastrophal. Um zu testen, ob es allergisch bedingt sei, hat er mir eine Biotresonanz-austestung & Therapie empfohlen ( kostet aber ca. 250-300 € & wird nicht von der KK übernomnmen). Bin ich nicht wirklich bereit zu zahlen, wenn es nicht absolut notwendig ist.Allergietest vor 11/2 Jahren war unauffällig.
Nächste Woche habe ich nochmal einen Termin.
Als ich letzte Woche wegen einer anderen Sache mit ihr beim Kinderarzt war, sagte dieser, sie hätte einen Tic. "Lassen Sie das Kind einfach, ignorieren Sie es - das hört schon auf". SUPER! Im Beisein meiner Tochter!
Ich bin so genervt & meckere ständig mit ihr, dass nur noch Zoff ist, sobald wir etwas länger in einem Raum sind. Hab auch den Eindruck, sie ist nicht wirklich bemüht, sich mal zusammen zureissen.
Was tut man gegen einen Tic?
Habt ihr Tipps? Erfahrungen?
Einfach mal ein Antiallergikum verabreichen & nach dem Ausschlußverfahren zu handeln? Ist es allergisch bedingt oder nur noch der Tic nach dem Schnupfen?
Bin echt fertig mit den Nerven & freue mich über jede Hilfe..

Gruß
Ines

Von zora am 04.05.2006 22:45 Uhr zora
Im Club seit: 07.11.2000
Zuletzt Online am: 14.07.2014
Weitere Beiträge von zora
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
hi cucameva,
ich bin eine tic-erfahrene mutter. mein fast 8-jähriger hat schon einiges "durchgetict". momentan pfeift er ständig...
eine zeitlang (da hat er immer vor sich hingesummt) hat geholfen, dass wir mit ihm so eine art vereinbarung getroffen haben. wir haben dann, wenn er wieder anfing gesagt: klatsch in die hände und dann mußte er das tun und laut sagen "karl sei leise". das hat immer für kurze zeit geholfen und irgendwann klatschte er von sich aus. in der schule lag auf seinem platz auch ein zettel, auf dem stand "karl sei leise".
der tic deiner tochter kann gut mit einer vorangegangen erkältung zu tun haben, vielleicht hört es auch irgendwann von selbst auf. ich würde aber dennoch nochmal abklären, ob gesundheitlich alles ok ist.
ich wünsch dir ganz viel kraft und geduld, ich kann total nachempfinden, wie es dir geht!
alles gute zora

Von Mulan am 04.05.2006 22:48 Uhr Mulan[VK]
Im Club seit: 12.10.2004
Zuletzt Online am: 21.07.2013
Weitere Beiträge von Mulan
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Das ist wohl der Punkt. Ist es eine Angewohnheit, oder besteht ein tatsächlicher Grund für dieses Handeln.
Aber einfach mal was verabreichen so auf gut Glück würde ich nicht.
Hast Du sie schon mal gefragt, warum sie das macht? Hat sie das Gefühl, irgendwas sitzt in ihrer Nase?

Von perlensucherin am 05.05.2006 05:29 Uhr perlensucherin
Im Club seit: 17.08.2004
Zuletzt Online am: 22.07.2014
Weitere Beiträge von perlensucherin
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Ausserdem ist Nase hochziehen gesuender als Nase schnauben.
Hier in Japan ist das echt ueblich. Das hat mich auch genervt aber man gewoehnt sich dran.
Alle naselang :-) zieht hier einer hoch. Is nervig aber wenn man sich nicht nerven laesst vergehts.

Ich denke, sie hat noch ein komisches Gefuehl in der Nase nach der Erkaeltung und deshalb zieht sie hoch. Wenn nix mehr drin ist wird sie irgendwann schon von selbst aufhoeren.
Sie deshalb anzumeckern find ich schon hart. vielleicht bist du ja auch noch von anderen Sachen genervt?
Alles Gute und starke Nerven wuenscht perli

Von ehemaligem Mitglied am 05.05.2006 10:16 Uhr EHEMALIGES MITGLIED
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Hallo!

Es kann sein,dass sie sich auf die Art beruhigt. Das gilt für die meisten Angewohnheiten, ob Nägelkauen oder Nase popeln, sie wirken einfach enorm Beruhigend und helfen Druck abzubauen. vielleicht kannst du Deiner tochter etwas alternatives bieten - ein Ball zum drauf zum kneten, ein Kettchen zum rumspielen um ihr Handgelenk oder Strickzeug? Natürlich helfen auch Dinge wie bei Zoras Kind, aber ob Klatschen auf Dauer weniger nervig ist mag ich nicht beurteilen. Ist insgesamt ja auch nur ein Ersatz er beruhigend wirkt.

Ich glaube weniger, dass es medizinisch begründet ist, Allergien merkt man fast immer an Nase UND Augen durch vermehrtes Sekret und Rötung, dass jetzt nur die Nase etwas ganz zähes hätte habe ich noch nicht gehört.

Hast Du selber auch eine Dumme angewohnheit oder hatest Du mal eine? Daumenlutschen bis zum Schulalter, auf den eigenen Haaren rumkauen, Wollpullover aufdröseln ind er Schule? Überleg was Dir gehofen hat. Fast jeder hatte sowas mal, und wirklcih weg kriegen tut man es nur über einen erlaubten Ersatz, der ebenso beruhigend wirkt.

Von schnegn am 05.05.2006 10:37 Uhr schnegn
Im Club seit: 13.12.2004
Zuletzt Online am: 30.06.2014
Weitere Beiträge von schnegn
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Hallo, cucameva!
Kann Dir zwar keinen Tipp geben, aber vielleicht hilft´s Dir, daß Du mit diesem "saublöden" Tick nicht alleine da stehst. Bin jetzt mit meinem Mann seit 16 Jahren zusammen und mach die Schnieferei auch genauso lang schon mit. Was meinste, wie entnervt man beim Einschlafen erst ist? Ach ja, und Sohnemann kapiert bis heute nicht das Schnäuzen, also auch ein Schniefer.
Wünsch Dir dicke Nerven!
LG schnegn

Von Nanny am 05.05.2006 11:03 Uhr Nanny[VK]
Im Club seit: 20.10.2005
Zuletzt Online am: 22.09.2013
Weitere Beiträge von Nanny
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Hallo cucameva

Mein Sohn hat auch lange lange Zeit Tics gehabt.
Seit der 1. Klasse hatt er Geräusche gemacht oder mit dem Kopf gezuckt. Teilweise hatte er auch zwei Tics gleichzeitig.
Es hat sich erst gebessert, als wir nicht mehr darauf geachtet haben. Anfangs habe ich ihn immer angesprochen er möge mal aufhören damit. Habe mich auch sehr drüber aufgeregt weil er es nicht sein lies.Habe ihn auch gefragt ob er es überhaupt noch merkt das er geräusche macht. Er sagte das er es merkt. Also könne er es dann doch auch sein lassen dachte ich.

Bis ich bei der Elternberatung war und auch beim Arzt. Die mir ans Herz legten, einfach die Tics zu ignorieren. Er ist jetzt in der 3. Klasse und toi toi toi hat er nur noch ab und zu das er mit dem Kopf zuckt. Oder beim Fernsehen schon mal geräusche macht.
Aber lang nicht mehr soo schlimm wie vor 2 Jahren.
Wünsche dir, das du es auch schaffst es ein wenig lockerer zu sehen.
Das verliert sich mit der Zeit wieder. Und außerdem sind die meisten Kinder die Tic`s haben sehr intelligente Kinder habe ich mir von der Elternberatung sagen lassen.

Liebe mitfühlende Grüße
Nanny

Von cucameva am 05.05.2006 16:13 Uhr cucameva
Im Club seit: 19.07.2004
Zuletzt Online am: 23.06.2014
Weitere Beiträge von cucameva
Re:Tic / Angewohnheit bei 8jähriger - wie abstellen?
Hallo ihr Lieben!
Herzlichen Dank für eure Beiträge. Ist schon beruhigend, wenn man nicht allein damit ist. Je mehr ich mich damit beschäftige ( gestern abend & heute nacht besonders) desto mehr glaube ich nun auch, dass man es ignorieren sollte. Ich habe geggogelt & auch gelesen, dass "Druck" / Meckerei das ganze eher verstärkt. Nun ist mein schlechtes Gewissen schon groß, denn ich dachte genau wie Nanny, dass sie doch einfach nur aufhören muss......
Ich habe sie heute erst einmal ganz freundlich angesprochen, sie solle auf ihre Nase aufpassen. Von heute auf morgen total ignorieren schaff ich wohl nicht. Möchte am WE echt mal ganz in Ruhe mit ihr darüber reden & ihr auch sagen,dass ich mich anstrenge nicht zu meckern. Aber ich bin auch nur ein Mensch & tasächlich sind meine Nerven aus diversen Gründen (da hat perlensucherin schon recht)echt nicht die stärkesten. Ich kann & will mir garnicht vorstellen, wie es dir, schnegn , ergeht. All meine Hochachtung - bin schon nach wenigen Wochen fertig. Vielleicht hilft es aber tasächlich, wenn ich mich innerlich damit abfinde, es nicht zu kommentieren. Ich bemühe mich. Und will auch mal bei ihr nachbohren, ob sie irgendetwas belastet. Vielleicht nimmt es ihr auch schon Druck, wenn ich Verständnis zeige & ihr keine Schuld mehr zuweise........
Dass sie ein recht "helles Köpchen " ist, Nanny, kann ich nur bestätigen.Nur leider hilft das hier nicht wirklich ;O)
An Hasipferdi: leider kann ich aus eigener Erfahrung nichts anwenden. Und medizinisch werde ich vielleicht noch mal einen anderen HNO aufsuchen. Jetzt warte ich erstmal ab.
Ich berichte euch, wenn sich bei uns was tut & bedanke mich für eure Beiträge, die mich ein ganzes Stück zum Umdenken bewegt haben.
Bin echt ziemlich fertig; heute aber weil ich so ein schlechtes Gewissen hab & mir Sorgen mach, dass es ihr psychisch irgendwie schlecht geht & ich das nicht erkannt hab!
Danke für euer Mitgefühl!
eine ziemlich nachdenkliche Ines

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/helft/