Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 06.08.2020 10:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Schwitzen soll gesund sein
sagt man. Aber ich mag nicht schwitzen.
Ich mag aber auch nicht frieren.
Wie die Wetters es auch machen, sie machen es selten richtig. Seufz.
Es ist für unsere Verhältniss schon wieder so heiss draussen, dass ich mich ins Haus geflüchtet habe.

Heute Morgen waren in einer Rattenfalle zwei halbwüchsige Viecher. Eines hat sich Cebulon sofort geschnappt, das andere Klein Felix. Und der hat es auch gefressen. Eine Pfote auf der Beute, aus einer Maulecke knurrend, mit der anderen nagend. Ein Bild für Götter. Hortensia durfte zuschauen.

Von Saarbini am 06.08.2020 17:45 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Tag, allerseits :-)

Einige heisse Sommertage liegen wohl noch vor uns, lt. Wettervorhersage.

Da es sich derzeit um trockene Hitze handelt, ohne Gewitter und Schwüle, kann ich das erstaunlich gut aushalten.

Mein Wunschwetter wird frühestens im Herbst wieder dabeisein - da mache ich mir keine Illusionen.

Es ist schon etwas gruselig zu lesen, was bei euch so passiert, Schwarze Katze. Der Lauf der Natur ist eben so, wie er ist, und nicht immer geht alles gut aus für die Beteiligten.

Unsere Hausnachbarin hat auf ihrem Balkon eine Maus gesichtet. Die Hausverwaltung hat nun eine Lebendfalle aufgestellt. Die Nachbarin nutzt ihren Balkon derzeit nicht aus Furcht vor einem Zusammentreffen. Tja. Das fiele mir jetzt im Traum nicht ein, den Balkon deswegen zu meiden. Zumindest in den Morgen- und Abendstunden, wenn es noch nicht heiss bzw. schon wieder abgekühlt ist, ist das eine Erholungsoase für uns. Ich habe der Nachbarin, die wohl etwas furchtsamer Natur ist gesagt, dass die Maus, falls sie Hunger habe, sicherlich eher zu mir käme, als zu ihr ;-) Von einer kleinen Maus ließe ich mich sicherlich nicht ins Bockshorn jagen.
In der Wohnung möchte ich keine weiteren Säugetiere außer uns, das versteht sich von selbst, grins

Heute war noch mal ein Tag in der City. Schuhekauf.
Alles hat gut geklappt.
Wir waren früh dort, und haben zunächst unseren Film "Vom Winde verweht" abgeholt. Da kann das Wochenende kommen, und wir werden den Film dann wohl in 2 Etappen schauen. Und uns eine Meinung bilden. Ich selbst habe den Film leider noch nicht gesehen, das Buch allerdings gelesen, in sehr jungen Jahren. Sklavenhaltungsverherrlichung hab ich dabei nicht herausgelesen - auch wenn dort unterschiedliche Meinungen vertreten waren - ist dem Leser / der Leserin doch sicherlich klar gewesen, dass es sich dabei um ein Unrecht handelt. Die Sklaverei zieht sich wie ein roter Faden durch die Menschheitsgeschichte - es dürfte sie eigentlich nie gegeben haben. Und doch gab es sie.
Nun, das Buch wurde wohl als Liebesroman geschrieben - und ich bin mal gespannt, wie er mir gefallen wird.

Nach dem Filmabholen waren wir dann Schuhe kaufen, und haben uns in einem Bäckereicafé eine Erfrischung schmecken lassen. Anschliend vorgezogener Wocheneinkauf, und dann aber nix wie heim. Was bin ich froh, dass wir uns seinerzeit unsere kleine Nuckelpinne - Ford KA - kauften.
Dieser Komfort mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs sein zu können, das ist schon klasse (Angeberei aus).

Mein Sommerhit derzeit : kühles sprudelndes Mineralwasser mit dem Saft einer halben Limette. Das finde ich sehr erfrischend. Früher mochte ich sehr gerne Schweppes in allen Variationen, sehr gut gekühlt, Scheibe Zitrone dazu. Schweppes lasse ich lange schon links liegen. Pur Natur schmeckt mir nun besser, und ist nicht so süß.

Die Sonnenschirme, 2 große, sind seit mittags aufgespannt, es lässt sich draußen nicht aushalten.
Unsere Hausverwaltung lässt die Anlagen, Hecken, Gras & Büsche nun öfter mal wässern. Solange das noch erlaubt sein wird. Bissel Grün tut sehr gut.
Morgens das Fenster ganz auf und die Nase raushalten, das ist schon sehr wohltuend.
Leider haben meine Nelken Sorte Pink Kisses den Mehltau erwischt. Jetzt wurden sie behandelt und ich hoffe, sie machen das Rennen. Ist aber auch immer etwas anderes los, seufz.

Unsere Heimtrainer waren DIE Anschaffung des Jahres. Die tägliche Stunde strampeln beim Alpenpanorama - das macht sich bezahlt. Ich hätte es nicht gedacht, aber die Kräftigung ist tatsächlich vorhanden. Das macht mich schon auch froh, dass man auch in unserem Alter seine Fitness durch sportliche Betätigung noch etwas steiger kann :-) Alt, mit Falten, aber guterhalten :-D

Allen hier noch einen schönen Tag und einen guten Abend gewünscht.

Liebe Grüße





Von soleil am 06.08.2020 19:33 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Grüezi,

schön, dass hier noch weitere Lurche mitschreiben :-)
Ich habe die letzten Wochen nur herumgelurcht, die meiste Zeit von Zuhause aus, der Kronenkeim hat alles zumderopsi gewirbelt (auf den Kopf gestellt und durchgeschüttelt).

Als dann alles wieder gelockert wurde, hatte ich auf einem Ausflug Anfang Juni eine Brocki besucht, am andern Ende der Schweiz. Und bin fündig geworden, habe mir einen Bauernschrank aus Arvenholz gekauft.
Entschieden, gekauft, bezahlt war schnell, die Lieferung zog sich aber hin. Seit einer Woche ist er jetzt endlich da und ich kann ihn befüllen. :-)
Und gleichzeitig mit altem Kram abfahren, den ich jahrelang aufbewahrt und nie mehr angeschaut hatte.
Heute einen ganzen Ordner voll alte Steuerunterlagen entsorgt.

Mein lieber Besucherkater ist alt geworden, er kann sich nicht mehr richtig den Rücken putzen. Da sind jetzt verfilzte Würste. Ich überlasse es aber den Besitzern, dass sie mit ihm zum Tierarzt gehen deswegen. Armer Hase.

Schönen Sommerabend und gute Gesundheit an alle.


Von Schwarze Katze am 07.08.2020 08:20 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

20°(!), Hochnebel. Daher ist es auch recht schwül. Am kommenden Donnerstag soll es wieder regnen. Das ist ja länger hin als eine Woche. Lassen wir uns mal überraschen.

Man ist nie so reich wie dann, wenn man umräumen muss. Plötzlich sind da ganz viele Dinge, an die man sich nicht mal mehr erinnern kann. Also weg damit. Danach ist wieder Luft, man kann von neuem stapeln. Grins.
So ein alter Bauernschrank ist schon etwas Schönes. Als wir unser Wohnzimmer endlich ausbauen konnten, mussten wir feststellen, dass sich der Holzwurm im alten Bauernbüffet eingenistet hatte. Nur die beiden Glastürchen oben waren noch nicht befallen. Es gab ein schönes Feuer. Aus den beiden Glastüren hat Männe eine Vitrine gebaut, über die freue ich mich immer wieder. Sie passt ganz prima ins Wohnzimmer und sieht überhaupt nicht selbst gebastelt aus.

Heute werde ich wohl die meiste Zeit innerhalb des Hauses verbringen. Da ist es relativ kühl. Zu tun gibt es genug. Draussen muss ich aber die Blumen giessen, das ist wichtig. Erst muss ich den Schlauch wieder herrichten. Männe hat die Düse vorne abgenommen, weil er einige Stücke Schlauch abschneiden wollte. Den Anschluss wieder anbringen hat er aber nicht geschafft. Ein- und Auspacken ist halt nicht so seine Sache. Er kann daraus eine richtige Geschichte machen. Nun ja, wofür hat er mich.

Habt alle einen schönen Tag, bleibt weiter gesund, auch wenn das Biest sich wieder aggressiver zeigt.

Liebe Grüsse

Von Hermi1952 am 07.08.2020 09:19 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen zusammen,

bei uns wird es heute auch wieder richtig heiß, aber die Nacht war kühl und angenehm. Weder Nacktschnecke noch Tigerschnegel hatte ich heute in der Wohnung, aber dafür lag eine Katze im Schaukelstuhl :-).
Meine Vermieter, ein junges Ehepaar mit zwei kleinen Kindern, haben zwei Katzen, eine davon schläft gern ein wenig bei mir. Mir ist auch schon passiert, dass ich nachts von einem komischen Geräusch wach wurde und dann die eingeringelte, schnarchende Katze entdeckte, die sich ganz klein auf dem Stuhl, den ich unter den Tisch geschoben hatte, ausruhen musste :-)))

Das Fränkischen Seenland liegt ja im erweiterten Speckgürtel von Nürnberg. Früher, als die Kinder noch kleiner waren, sind wir öfter mal zum Baden an den Rothsee gefahren, später bin ich viel mit Freunden mit dem Fahrrad rund um Roth- oder Brombachsee oder den Altmühlradweg gefahren. Mit dem Wohnmobil waren wir schon zweimal in Merkendorf, dort gibt es ein schön angelegtes Naturbad und einen günstigen Stellplatz. Ich finde die Gegend schön und man kann sich gut beschäftigen.

Heute ist mein Auto beim Service, habe mich endgültig entschlossen, nicht mit der Bahn nach Norden zu fahren. Ich fahre weder gut noch gern, von daher passt mir eigentlich keine der Alternativen Bahn oder Auto ;-)

Enkel und Tochter wollen jetzt mit mir in den Wildpark. Na gut, muss ich mich halt jetzt waschen und anziehen.

Wünsch euch einen schönen Tag, bis später!

Von Saarbini am 07.08.2020 09:34 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

20 Grad, sonnig - gemütliches Frühstück auf Balkonien.

Vor 5 Jahren waren wir im Sommer 3 Wochen in Ringgenberg in der Schweiz in Urlaub, als die liebe Gerbera noch eine Etage in ihrem Chalet als Gästewohnung vermietete. Wir waren einigemale dort.
Eine Traumgegend. Ganz in der Nähe gab es ein "Flohmarkt-Hotel" Tatsächlich hatte man auf einigen Etagen in einem ehemaligen Hotel sehr schöne Sachen angeboten, auch ich konnte nicht immer widerstehen. Für ein paar wenige Fränkli gabs dann eine LeCreuset-Pfanne, neuwertig, und engl. Porzellan (als wenn ich davon nicht genug gehabt hätte) Das Porzellan und die Pfanne nutze ich heute noch.
Wäre ich noch jung an Jahren gewesen oder hätte einen Hausstand neugründen dürfen, dann wäre mir so ein Flohmarkthotel höchst willkommen gewesen.
Alle Haushalsgegenstände, Möbel, Bilder uvam. - sehr ordentlich angeboten, kein Ramsch, sondern noch brauchbare Sachen - einfach schön. Alte Möbel haben eine Seele, ohne Zweifel. Nur, irgendwann ist dann auch ihre Zeit gekommen, wenn sich andere Lebewesen ihrer bemächtigen :-) Da bist Du zu beneiden, Soleil, dass Du nun so etwas aussergewöhnlich Schönes gefunden hast. Glückwunsch !

Der Schwarze Kater ist wohl sehr begabt, dass er euch eine Vitrine herstellte, Schwarze Katze, der Mann ist unbezahlbar, grins

Eine unserer größsten arbeitsufwändigsten Aktionen war der seinerzeitige Umzug vor 10 Jahren. Was ist da nicht alles weggegeben worden - zwangsweise, denn aus der 6-Zimmer-Wohnung in eine 2-Zimmer-Wohnung, das ist ein großer Sprung. Dafür haben wir hier eine schöne große Wohnküche, in der auch gearbeitet wird, denn die Waschmaschine steht dort, nicht wie früher in dem sehr großen Bad seinerzeit.

Uns reicht der Platz hier völlig aus. Wobei ich ein Zimmer mehr auch genommen hätte. Aber wir haben hier alles, was wir brauchen, vor allem unser großer Balkon von ca. 14 m2 - 6 m breit, bietet uns Erholung und Entspannung und viel Platz für Blumen.
Morgens - südwesteseits - haben wir es schattig. Ruhig ist es sowieso, hier ist nur ein Gartenstück. Weiter hinten befindet sich die überdachte Garage, dort hat man einen Garten angelegt. Vor dem Haus ist es ebenfalls begrünt. Die Hausverwaltung sendet ab und zu die Gärtner aus, um alles zu pflegen.

Eine Runde Fury am Morgen, und dann bleiben wir auch daheim. Es wird einfach zu warm. Lieber die Wohnung morgens gut durchlüften und frische Luft rein lassen. Nordostseite Wohnzimmer & Schlafzimmer, Südwestseite Wohnküche & Bad, da hält sich die Arbeit in Grenzen.

Gestern erst las ich von den Überschwemmungen im Bereich Passau. Die Leute dort haben leider öfter mit zu vielen Fluten zu kämpfen. Wir kennen die Gegend ganz gut und haben einige Urlaube dort verbracht. Die Dreiflüssestadt Passau - wird damit beworben. In der Gegend am Großen und Kleinen Arber haben wir einige Wanderurlaube genossen. In Passau selbst dann Städtereise, mit der Bahn im Winter, mit dem Auto im Sommer :-) Simluk, ich drücke die Daumen, dass es sich jetzt wieder beruhigt und weder Trockenheit noch Sintfluten eure Gegend treffen.

Man hat natürlich immer genug zu tun, nur nicht so viel wie in Galicien. Die Pferde wollen versorgt sein und der Garten sowieso. Ich getrau mich gar nicht, nach der kleinen Jabuticaba zu fragen. Sie sind wohl etwas heikel, hoffentlich hat Deine überlebt.

Ja, es ist schön, wenn sich hier wieder eine kleine Gruppe Mitschreiberinnen bildet. Alle Tage hierzusein, werde ich vielleicht nicht schaffen, dann lese ich die Beiträge nach und kann so auf dem Laufenden bleiben.

Wir hoffen natürlich, dass wir weiterhin gesund bleiben. Gestern auf dem Weg ins Parkhaus wollte sich noch jemand bei uns mit in den Aufzug zwängen, obwohl groß und deutlich ein Schild da hing: nur 2 Personen erlaubt ... der Herr war sehr ungemütlich, als ich ihn darauf hinwies, dass mein Mann und ich alleine zu zweit den Aufzug zu nehmen gedächten, wir waren da schon drin, als der potentielle Mitfahrer einsteigen wollte. Wobei der noch jung und fit genug war, um die Treppe nehmen zu können. Den Ratschlag hab ich mir verkniffen, ich hatte den Eindruck, dass er nicht auf meine Ratschläge erpicht war. Jedenfalls habe ich ihm den Zutritt erfolgreich verwehren können. Die Situation war mir schon etwas unangenehm, aber was will man machen.
Wir "Alten" haben uns monatelang an die strikten Regeln gehalten, jetzt auf den letzten Drücker möchte ich nichts mehr riskieren, nur weil es ein junger Hüpfer eilig hat. Naja.

Einen Besuchskater würden wir wohl aufnehmen, wenn man die Möglichkeit hätte :-)
Miau - ich liebe Katzen wirklich sehr. Während meiner gesamten Kindheit gabs immer viele Katzen bei uns zuhause. Sie waren mehr oder weniger eher lieber draußen und kamen nur zum Trinken und Schmusen vorbei, dann waren sie wieder weg.
Und morgens wieder da. Für sie sehr viel Freiheit und ein schönes Katzenleben.

Ab und zu mal seine Schränke sichten und weg mit dem alten Kram, so halten wir das ebenfalls, denn viel Platz haben wir nicht zur Verfügung. Viele Bücher gespendet, Kleidung ebenfalls, was noch taugte, CDs, die man nicht mehr hört, ebenfalls im Bücherschrank ausgesetzt, anderstags war alles weg. So ein Kreislauf ist doch klasse. Nicht alles gleich in die Tonne klopfen, was noch brauchbar ist.

Nun wünsche ich allen hier einen schönen und erholsamen Tag. Genießt ihn :-)

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 07.08.2020 11:03 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Die Jabuticaba nimmt immer noch übel. Ich giesse sie, wenn immer möglich. Ich gehe ja nicht in das Revier unserer Gäste, wenn sie da sind. Nächstes Jahr wird sie bestimmt schon an das hiesige Klima gewöhnt sein. Meist brauchen die Pflanzen zwei oder drei Jahre, um den Wurzelballen zu festigen, erst dann kommt der obere Teil dran. Und auch meistens geht es dann explosionsartig los. Mal abwarten, ob die Jabuticaba das auch so handhabt.

Männe und ich sind Platzverschwender, waren wir schon immer. Ich fühle mich sehr schnell eingeengt, zum Beispiel in kleinen Zimmern oder überhaupt bei geschlossenen Türen. Fenster mit Vorhängen oder sogar Rollläden kann ich nicht ausstehen. Unsere Küche ist sehr schön, keine Frage, aber sie ist zu schmal. Die dicken Mauern waren da und konnten nicht versetzt werden. Darum haben wir ganz einfach die dünne Zwischenmauer, die zum Stall führte, bis auf Tischhhöhe abtragen und oben einen dicken Balken einziehen lassen. Darum ist das Bad nun fast in die Küche integriert. Natürlich ohne WC, ist ja klar. Und trotzdem fällt das in der Regel gar nicht auf, denn vor der Badewanne steht ein Apfelbaum, so wie an vielen Orten in unserem Haus. Maurer und Solche schüttelten jeweils den Kopf, wenn ich ihnen genau erklärte, wie dieser "Baum" (es sind dicke Äste von gefällten Bäumen) nun eingefügt werden musste. Verrückte Alte war noch das Netteste, was sie sagten. Aber, wenn ich daneben stand und kontrollierte, wurde alles so gemacht, wie ich es wollte. Nur wegscheuen oder gar weg gehen durfte ich nie. Es ist schon ein wenig eigenartig, unser Haus. Aber es ist unseres und wir wollen es so.

Den Gartenschlauch habe ich mittlerweile wieder "repariert", war doch ganz einfach.

Dann noch einen schönen Tag. Überanstrengt Fury nicht, ist doch auch nur ein Mensch. Grins.

Von simluk am 07.08.2020 14:18 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Schwitzen soll gesund sein
Servus,

es ist auch bei uns heiß und drückend schwül. War grade Wäsche abnehmen, trotz Schatten fast unerträglich.

Es ist Wochenende und ich freue mich drauf. War gestern schon einkaufen und es war ganz entspannt. Werde am Wochenende nur das nötigste tun und es ansonsten mal urlaubsmässig angehen lassen.

Bei dir mit den vielen Tieren und auch dem Gästewächsel ist es schon stressiger. Aber es ist ja Sommer und die Leute sollen auch kommen. Es ist dein Geschäft und das soll auch florieren. Hast ja zum Glück etwas Hilfe - zumindest für das Grobe.

Bei mir sind auch immer die Türen auf und die Fenster sowieso. Ich halte das sonst auch nicht aus. Mein Mann schimpft meist, er mag das gar nicht. Normalerweise kriegt er das ja nicht so mit, wenn er in der Arbeit ist, aber jetzt mit dem Homeoffice ist das anders. Ich bin das nicht gewöhnt dauernd jemanden um mich zu haben. Fühle mich da so kontrolliert und kann nicht so arbeiten wie ich möchte, da er oft am Telefon ist und es da ruhig sein muss.

Ja ausmisten und wegwerfen müsse ich auch. Sammmle viel zu viel altes Zeug. Gerade auch Bücher, obwohl ich auch mittlerweile einige weggebe. Bei uns gibt es auch so ein Regal wo man gebrauchte Bücher hingeben kann. Für 1 Euro kann man sich die dann nehmen. Der Erlös wird gespendet für die Gemeinde in einen Sozialfond. Find ich toll. Da gebe ich gerne hin - habe aber auch schon welche heimgebracht. Ein Kreislauf.

Find auch, dass die Leute wieder leichtsinniger werden. Anscheinend wähnt sich jeder in Sicherheit wegen dem Mundschutz. Gerade das Abstand halten ist schon wichtig. Die Badeplätze sind voll und keiner hält sich an irgendwelche Regeln. Mein Sohn war die Woche beim Zahnarzt und er sagte das im Wartezimmer zehn Leute Stuhl an Stuhl saßen und warteten. Trotz Mundschutz dürfte das nicht sein.

Jabuticaba hab ich noch nie gehört. Hab gegoogelt. Das ist ja eine interessanter Baum - was es so alles gibt. Der mag es ja warm, das wird bestimmt werden.

Lasst es euch alle gutgehen, genießt das warme Wetter, der Herbst kommt schnell genug. Obwohl ich den Nebel und die Herbststürme sehr gern mag, aber eben alles zu seiner Zeit.

Liebe Grüße



Von Saarbini am 08.08.2020 07:31 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Noch ein paar Tage werden wir wohl von dieser Hundstagenhitze fertiggemacht, seufz.

Das Frankenland mag ich, von einigen Besuchen her, da hast Du es gut angetroffen, Hermi :-)
Wie war der Ausflug mit Enkel & Tochter ?
Ich kann verstehen, dass Dich weder lange Auto- noch Bahnreisen jetzt interessieren. Muss ja auch nicht sein.

Für das Bäumchen Jabuticaba drücke ich mal die Daumen, es wäre ja schön, wenn es sich halten würde bei euchm, Schwarze Katze.

Viel Platz haben, oder sich ein Haus umbauen, das kann einen lebenslänglich beschäftigen, und gibt ein gutes Gefühl. Im Mai d.J. ist mein Sohn in ein 200 Jahrae altes Haus eingezogen, mit einem schönen großen Garten, inkl. Bäume, Sträucher und Büsche.
Etlicher Bambus ist auch mit dabei. So haben er und seine kleine Familie die nächsten Jahrzehnte Zeit, sich das Anwesen so zu gestalten, wie es zu ihnen passt. Derzeit sind allerdings die Dachdecker zugange. Das dauert ca. 3 Wochen, dass das Gerüst vor dem Haus steht. Die Kleine wird bald 4 Jahre, für sie ist das Abenteuer - aus der Etagenwohnung ins eigene Haus - natürlich auch wunderschön.
Jeden Tag darf sie die Goldfische im Teich füttern. Der Teich war schon da, den hat der Vorbesitzer des Hauses angelegt. Die Sonnenblumen blühen schon, und etliches neu ausgesähte. Die Riesen-Chincherinchee - die ich gar nicht kannte - über 1 Meter hoch ist sie gewachsen und blüht, was das Zeug hält. Das gefällt mir. Letzten Sonntag saßen wir alle zusammen morgens zum Frühstücken im Garten.
Platz haben sie nun satt und genug, drinnen und draußen. Im Hausflur gibt es einen Terrazzoboden mit einem schönen Motiv. Mir gefällt Terrazzo sehr.
Der kühle Steinboden ist einfach nicht zu toppen, im Sommer sowieso und im Winter zieht man halt was an die Füße, grins

Simluk, offene Fenster - ja, anders gehts hier auch nicht. Wobei wir glücklicherweise einen größeren Vorgarten haben, das ist sonst im Hochparterre nicht so günstig, mit den Fenstern. In unseer früheren Wohnungn wohnten wir auf dem 3. Stock, da war das Lüften einfacher. Die Wohnung war recht groß und geräumig. Fenster nach beiden Seiten hin, Nord & Süd. Da war schnell frische Luft da. Alles hat seine Vorteile :-)
Gestern Nachmittag habe ich da Wohnzimmerfenster geputzt, es hatte es nötig. Geht ja schnell hier.
Ich mag nicht durch angestaubte Fenster schauen, das stört mich :-D

Das sich Aneinandergewöhnen, wenn mal beide zuhause sind, das hab ich damals genossen, als mein Mann Rentner wurde. Man war es eben nicht gewohnt und musste sich umstellen.

Unsere Gemeinde hatte vor Jahren einen Offenen Bücherschrank vor der Kirche aufgestellt, den konnte jeder nutzen, wie er wollte, d.h: Bücher hinbringen oder entnehmen. Da habe ich dann auch mal zuhause geschaut, was entbehrlich ist, was ich sicherlich nicht noch mal lesen werde. Es sind noch genug Bücher übriggeblieben und da ich seit Jahren gerne eBooks lese, weil man die Schrift so schön vergrößern kann - kaufe ich kaum noch Bücher aus Papier. Die Klassiker habe ich natürlich behalten, da stöbere ich immer gerne mal wieder. Zum Beispiel die Buddenbrooks. Keine Ahnung, wie oft ich dieses Buch bereits gelesen habe. Einige Urlaube an der Ostsee, etliche Besuche in Travemünde, auf den Spuren den letzten Jahrhunderts erlebt.

Dass die Menschen nach einer Weile das Gefühl für eine unsichtbare Bedrohung verlieren, das wundert mich nicht. Daher fahren wir auch nicht mehr - wie sonst üblich - mit der Straßenbahn in die City.
Die Menschen mögen die Masken nicht, das ist zwar verständlich, aber ich habe keine Lust auf das Virenbad in der Menge. Tja.
Die vor 100 Jahren grassierende sogenannte Spanische Grippe hat so viele Menschen das Leben gekostet. Da flogen die Viren wohl auch durch die Luft ins jeweilig betroffene Land - anders kann man sich das nicht erklären. Und damals schon trugen die Menschen Masken, wenigstens einige von ihnen, zumindest aber diejenigen, die im Gesundheitswesen tätig waren. Naja. Das mit der Vernunft ist eben so eine Sache, und recht unterschiedlich verteilt.
Beim Zahnarzt eng auf eng im Wartezimmer sitzen - tja, gerade bei diesem Berufsstand stelle ich mir das auch schwierig vor, die Behandlung der Patienten ist ja nicht ewig aufschiebbar, und wo sollen sie hin ? Schwierig. Kann man sie noch eine Runde um den Block schicken, bis sie an der Reihe sind ? wohl kaum, seufz.

Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit, ich atme immer auf, wenn der Hitzesommer vorübergezogen ist.
Wobei ich die Blumen- und Blütenpracht und die vielen Früchte, Salat & Gemüse dieser Jahreszeit natürlich auch nicht missen möchte, die es gerade jetzt gibt. Ein Schälchen Heidelbeeren aus Norddeutschland genossen, selten so etwas leckeres gegessen. Oder die Brombeeren, frisch vom Strauch.

Gestern haben wir den ersten Teil des Kinofilms "Vom Winde verweht" gesehen. Ich sah ihn zum erstenmal. Das Buch habe ich in jungen Jahren allerdings mehrmals gelesen. Nun folgt heute der 2. Teil. Es ist schon beeindruckend, die Umsetzung und die Geschichte sowieso.

Nun werde ich auf dem Balkon das Frühstück genießen, und dann schauen wir mal weiter.
Erstmal Fury, das ist derzeit je früher je besser, der Morgenritt - bei geöffneten Fenstern, Durchzug in der ganzen Wohnung. Es dauert seine Zeit.
Wenn das Alpenpanorama ausfällt, schalte ich schon mal auf Alpha1. Da kommen dann auch Städte wie Passau vorbei, da freuen wir uns jedesmal, diese schöne Stadt wiederzusehen, live und in Farbe :-)

Allen einen schönen Tag,

liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 08.08.2020 09:05 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

17°, Sonne. Sommer!

Auf die Idee, bei Alpha nachzusehen, kam ich noch gar nicht. Wir schalten dann auf Bayern3 um. So hie und da mal ein Thementag stört mich eigentlich nicht. Aber in letzter Zeit scheint mir, dass es nur noch Themen-Samstage gibt. Wir schauen an den Wochentagen das Morgenmagazin. Alpenpanorama ist für das Wochenende reserviert.

Terrazzo-Böden sind nun wirklich nicht meins. Ich finde, die sehen aus wie Schwartenmagen oder Presssack. Dort, wo es möglich war, haben wir diese Platten (im Gästehaus) heraus reissen lassen und mit schönen grauen, ganz leicht, fast nur angedeutet marmorierten Keramikplatten ersetzt. Das ging gut, als wir das Jacuzzi einrichten liessen. Nun ist das vom Treppenaufgang bis zur gegenüber liegenden Wand eine einzige Fläche. Das machte das Ganze irgendwie grösser und weiter. Alles ist dort nun grau und weiss mit einigen Farbakzenten. Die Frottiertücher sind aubeginenfarbig, an der Wand hängen bunte Bilder, die ich auf Basis der Serviettentechnik selber gestaltet habe. Erst auf den zweiten Blick sieht man, dass das Serviettentechnik ist, die ich übrigens praktisch finde, nur die Abbildungen und Vorlagen sind meistens schrecklich bünzlig. Ich habe Sand, Ästchen und Steinchen mit drauf geklebt. Ein Brett habe ich noch, das ich endlich mal "verwandeln" sollte, dafür habe ich Federn und getrocknete Pflanzen bereit gelegt. An Stelle von Servietten werde ich Japanpapier nehmen, das ich in einem Geschäft in Cedeira gefunden habe.

Seit wir hier leben, sind Männe und ich ja auch dauernd zusammen. Natürlich ist das Gelände gross, trotzdem macht es mir immer noch zu schaffen. Ich fühle mich auch kontrolliert, obwohl es ja nicht so ist, oder? Essen immer zur gleichen Zeit, auch wenn ich keinen Hunger habe. Feierabend zur gleichen Zeit, auch wenn ich Lust hätte, noch draussen irgend etwas zu unternehmen. Manchmal rebelliere ich und stosse nur auf Unterständnis. Aber so ist es nun mal, man kann sich Schlimmeres vorstellen.

Ich freue mich im Frühjahr immer, wenn ich zum ersten Mal die Türen des Wohnzimmers auf lassen kann, wenn die Gartenluft herein strömt. Eine Weile konnten wir die Türen nicht auf lassen, weil wir nicht wollten, dass die kleinen Kätzchen nach draussen und vielleicht auf das Strässchen rennen. Aber jetzt geht es wieder. Sie haben gelernt, dass sie um das Haus herum bleiben sollen. Wenn irgendwo ein Motor angelassen wird, rennen sie, den Bauch am Boden, wie der Blitz in Deckung.

Vom Winde verweht kenne ich, weiss aber nicht mehr, ob ich den Film gesehen habe oder das Buch gelesen. Ich finde nicht, dass die Sklavenhaltung verherrlicht wird. Es war damals halt so, und es wurde ja auch weitgehend abgeschafft. Es gibt ja auch heute noch Sklaverei, sie ist nur versteckt. Immer wieder lesen wir von Razzien in Textilfabriken und anderen Industrien oder im Rotlichtmilieu, es ist offenbar nicht auszurotten.

Den Roman "Mandingo" habe ich seinerzeit gelesen, noch heute denke ich manchmal daran, wie beschrieben stand, wie die Grossmutter der jungen Frau den schwarzen Bastard nach der Geburt nahm und ihn an der Wand zu Tode schlug. Grauenhaft. Ich weiss auch nicht, ob solche Dinge wirklich passierten. Mich erschreckte damals der Gedanke daran, dass wir, hätten wir in jener Zeit unter diesen Verhältnissen gelebt, solche Dinge als alltäglich und normal erachtet hätten.

Reden wir von Erfreulicherem. Von was?
Ach ja, es ist herrlicher Sommer. Es duftet draussen nach Sommer. Also: Türen auf und durchatmen.

Liebe Grüsse


Von soleil am 08.08.2020 16:28 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Musste grad googeln, was Du da Schreckliches gelesen hast, SK. Traumatisch ist diese Geschichte.
Eine àhnlich traumatische Wirkung erlebte ich mit dem Film "Midnight Express", ein Amerikaner wollte Haschisch aus der Türkei schmuggeln, wurde erwischt und kam in den türkischen Knast.

Heute gehen meine zweiwöchigen Sommerferien zu Ende. Ferien zuhause finde ich eigentlich ok. Wir waren ein paar Tage in den Bergen, danach war das Wohnraumoptimierungsprogramm dran, oder kurz Entrümpeln. Heute habe ich die Sachen weggebracht. Man merkt nichts.
Endresultat: ein Bücherregal für Bücher und einen Schrank für die übrigen Sachen.
Der Ausflug in die Stadt und die Schwitzerei haben mich geschafft, drum ist jetzt Abhängen angesagt.
Ich habe einen unheimlichen Krimi über das Appenzellerland an der Arbeit, gruselig.
Als Kind war ich ein paarmal dort zu Besuch, bin aber nie so richtig warm geworden mit der Gegend. Das Schönste war immer die Heimreise. Das ist eigentlich bis heute noch so geblieben ... Die letzten drei Male, war ich an Beerdigungen von Verwandten, die dort gelebt hatten. Ich denke gern an sie, aber hinreisen muss ich nicht mehr.
Die andern Geschwister wohnen nicht mehr dort.

Schönen Nachmittag und schönes Sommerwochenende.

Von soleil am 08.08.2020 16:58 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Und zum Schluss noch dies:
Charmante old school Seite, passt doch auch hier zu den Lurchen ...

Von Schwarze Katze am 08.08.2020 17:51 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Im Appenzellerland habe ich Auto fahren gelernt. Im Opel Blitz meines Vaters fuhren wir über all die kleinen Strassen. Appenzell Ausserrhoden war halt Nachbarschaft.
Auch wenn wir ins St. Galler Rheintal fuhren durchquerten wir Appenzellerland. Das war direkter als der Umweg über Rorschach und Rheineck. Immer im Herbst fuhren wir zu einem Bauern in der Nähe von Sennwald, um Randen zu kaufen. Der Lastwagen wurde dann bis oben hin gefüllt.
Ja, es waren schöne Zeiten, die Fahrten mit meinem Vater.
Echt lurchig, nicht wahr?

Von Saarbini am 08.08.2020 18:37 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Abend, allerseits :-)

Charmante Old School Seite :-) Danke, das finde ich auch.
Lurchig ?
Lurchig !
:-D

Solche Fahrten, wie Du sie erlebtest, Schwarze Katze, mit dem Opel Blitz Deines Vaters und Du am Steuer - aufregend !
Meine ersten Erinnerungen an fahrbare Untersetzer in der Familie sind die Motorradtouren auf der Lambretta meines Vaters. Abenteuerlich - das hab ich sehr gemocht. Das Geräusch der Lambretta konnte ich unter allen anderen raushören.

2 Wochen Ferien, Soleil, das hat sicherlich gut gepasst, der Sommer hat uns mit Macht im Griff. Tja.
Einen Appenzellerkrimi habe ich noch nicht gelesen, werde mich gleich mal umgoogeln. Regionale Krimis gefallen mir meist gut. Nur nicht zu blutrünstig und zu gruselig dürfen sie sein. Dann überblättere ich die Seiten, da lobe ich mir den Inspector Barnaby, da können wir die Dialoge teils mitsprechen.

Was gäbe ich um einen Terrazzoboden, mit den schönen kunstvoll gelegten Ornamenten, wie ich sie schon öfter mal sah. Alleine die Kühle dieses Steinfußbodens, das könnte mir das ganze Jahr über gefallen. Es gibt so viele verschiene Versionen und Möglichkeiten, ach ja. Leider gab es bei unsrem Einzug hier vor 10 Jahren keine Möglichkeit, einen solchen Boden hier reinzutun. Nun ja, es hat auch seine Vorteile. Wenn etwas runterfällt in der Küche, auf dem Vinylboden bleibt es meist ganz.
Bei Terrazzo sähe es anders aus ;-)
So hat alles eben seine Vor- und Nachteile. Seufz.

Auf dem Balkon herrschen Temperaturen, die ihn nicht mehr begehbar machen. 40 Grad im Schatten, ist mir echt zu viel. In der Sonne schafft es das Thermometer auf sagenhafte 50 Grad, vielleicht ist es ja kaputt ?

Kochen war leicht heute. Fisch, in der Pfanne gedünstet, Basmatireis und dazu eine große Schüssel Romana-Salat. Fertig. Man hat doch eh keinen richtigen Appetit, so dass die Portionen klein bleiben. Obst ist noch da, und Salat, jede Menge.

Ganz früh morgen müssen wir raus zum Friedhof, die beiden Zuckerhutfichten müssen gegossen werden.
Zuletzt waren wir Mittwochabend dort. Hoffentlich halten sie durch. Morgens früh hatten wir heute 20 Grad, da kann man noch raus an die Luft.

Seit Tagen gucken wir auch Snooker, viele der Spieler kennen wir schon seit Jahren. Es ist schon ein faszinierender Sport.
Die Tour de France fehlt mir, das gebe ich zu.
Ich dachte, dieses Jahr mit Fury könnte ich in guter Begleitung die Berge und das Flachland durchradeln - aber leider, leider. So bleibt nur übrig, alte Aufnahmen vom Vorjahr zu schauen. Wer das will.

Allen einen schönen Abend gewünscht,

liebe Grüße.



Von Schwarze Katze am 09.08.2020 08:53 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben! 17°, wahrscheinlich Hochnebel, wie halt so oft. Danach wird es dann heiss.

Unsere Leute aus Valencia sind angekommen und haben gleich einen langen Spaziergang gemacht. Am Abend wird es jeweils etwas kühler, ausserdem weht meistens ein angenehmer Wind. Ja, im Sommer ist dieser Wind angenehm, im Winter schimpfe ich darüber.

Findet denn die Tour de France nicht demnächst statt? Etwas abgespeckt, aber trotzdem. ---
Soeben habe ich auf der offiziellen Web-Site der TdF 2020 nachgeschaut. Am 29. August geht es los in Nizza. Ich freue mich darauf. Die Berichterstattung der Tour ist bei weitem die beste aller Radrennreportagen.
Dann schaut mal, dass die Ketten gut geölt sind an den beiden Furies, damit ihr keine Pannen habt.
Zur Zeit fährt die Polenrundfahrt. Es gab gleich zu Anfang einen grässlichen Sturz. Die Reporter sagten, dass das nicht nötig gewesen sei, denn diese Etappe sei auf Action ausgelegt. Wäre man die Zielfahrt auf der anderen Seite angefahren, hätten die Fahrer nicht diese horrenden Tempi drauf gehabt.
Ich schaue zum Beispiel Motorradrennen nicht gerne, weil es da immer so schlimm aussehnde Stürze gibt. Ich weiss aber von vielen Leuten, die schauen extra deswegen. "Action" nennen sie das. Oder die immer gefährlicher werdenden Abfahrten auf den Skipisten im Winter.
Mir gruselt vor der Vorstellung, dass nur noch Unfälle, vor allem schwere, interessant sein sollen.

Noch ein kurzer Bericht von den Güterzugwaggons im Río Sil: Es müssen 400 m Spezialstrasse extra gebaut werden, damit der 80-Tonnen-Kran hin fahren kann, um die Wagen zu bergen. Dieses Versenken von Eisenbahnwagen hat offenbar Tradition. In der Zeitung steht heute, dass es zum Teil Stellen in grosen Flüssen gibt, wo verunglückte Wagen seit fünfzig Jahren vor sich hin gammeln.

Gestern habe ich während der gästelosen Zeit den kleinen Jabuticaba-Micker gegossen. Lange und gründlich, bis der Boden rund herum richtig geglutscht hat. Hoffentlich mochte er das. Mir scheint, er ist trotz allem einige Zentimeter gewachsen. Im kommenden Winter werde ich einen Futtersack darüber stülpen. Der ist lichtdurchlässig und lässt auch Luft durch. Für ein paar Wochen sollte das genügen. Da sehen wir dann im Frühjahr, ob er es mir dankt.

Männe ist gerade los gefahren auf Inspektionstour. Es kommt kein Wasser aus der Röhre. Irgendwo muss ein Leck sein. Das ist lästig, vor allem, weil die Leute nicht duschen können. Da heute früh noch Wasser da war, wird wohl irgendwo etwas repariert. Hoffentlich geht es schnell, denn auch für die Pferde sollte unbedingt Wasser da sein.

Euch wünsche ich einen schönen Sonntag. Wer gene Schnee und Eis sieht, sollte heute 3sat schauen.
So gegen Mittag kommt aber wieder Snooker, und das dann bis spät in die Nacht hinein. Hoffe ich mal.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 09.08.2020 11:39 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Tag, allerseits :-)

25 Grad morgens, uff.
Es ist und bleibt erstmal anstrengend.
Wobei wir nicht klagen dürfen, wir können es uns so einrichten, wie es passt.

Die Motorradrennen werben ja quasi mit Unfallszenen, das ist nicht nach meinem Geschmack. Wobei ich - stets als Beifahrerin - früher gerne mit dem Motorrad unterwegs war, gerne auch in der Eifel an den Wochenenden. Das ist schon recht lange her. Wir haben es sehr genossen, im Bergischen Land Richtung Altenberg, Bechen, Neschen usw. die Kurven zu nehmen. Herrlich. Zum Glück unfallfrei, unsere Honda. Rennen am Nürburgring haben wir geschaut, Motorräder und Autos. Das war damals alles sehr spannend, das kannte ich von zuhause eben nicht.
Solcherlei "Action" brauche ich nicht. Naja.

Das Radrennen in Polen wird zu Recht kritisiert ob seiner Streckenführung, man hat völlig unnötige Schikanen eingebaut, wohl mit Wollen und Wünschen nach obiger Action. Schauderhaft.

Bei der Tour de France gehts nicht immer unfallfrei zu - jedoch hatte ich bislang nicht den Eindruck, dass man Extraschikanen einbaut, um das Rennen noch spannender zu machen. Mal sehen, was dieses Jahr sportlich noch so geht. Derzeit schauen wir viel Snooker, der wieder spannend daherkommt. Kleine Fehler, große Wirkung seufz.

Diese Eisenbahnwaggonentsorgung gruselt mich total. Da fehlen mir die Worte.
Als ich seinerzeit nach Köln gezogen bin, war der Rhein weder schön noch sauber. Einfach eine große Abwasserleitung, wie die übrigen Flüsse, die ich kannte. Saar alles versaut durch die Schwerindustrie, Mosel ebenfalls verdreckt und der Rhein nicht minder, sondern noch mehr. Kritik an diesen Machenschaften, wenig und zögerlich geäussert, wurde verlacht. Das fand ich schon immer abartig, die Natur so zu verschandeln.

Hoffentlich wird die kleine Jabuticaba mal groß und stark werden.

Ein Wasserrohrbruch ist immer lästig.
Wir hatten dieses Jahr auf dem nahen Friedhof einige Tage kein Gießwasser zur Verfügung aus ebendiesem Grunde. Das war schon lästig, die vollen Kannen von weither heranschleppen, damit die Blumen gegossen werden konnten. Es hat eine Weile gebraucht, bis der Schaden behoben war. Naja, das Leitungsnetz erstreckt sich eben über eine größere Länge.

Gestern Abend gabs für uns den 2. Teil des Films "Vom Winde verweht". Keine Verherrlichung der Sklaverei für mich erkennbar. Naja. Ist ja auch nur ein Film - bzw. eine Romanverfilmung. Im Jahre 1939 lief er an, und er schildert Ereignisse, die mit dem amerikanischen Bürgerkrieg so in der Mitte des 19. Jahrhunderts geschahen. Da wird man heutige Vorstellungen schlecht ansetzen können. Das Thema wurde anderenorts diskutiert und ich verstehe sowohl die Kritiker, als auch die Fans des Romans bzw. seiner Verfilmung, da bin ich gegen eine Zensur.
Erläuterungen zum Thema des Amerik. Bürgerkrieges und seiner Ursachen - ob das in Amerika in den Schulen nicht ausreichend erfolgt ? Keine Ahnung. Falls das der Fall ist, sollte dieses Versäumnis schleunigst nachgeholt werden.
Seiner Vergangenheit kann man nicht entkommen, das ist allseits bekannt. Oder etwa nicht ?
Themawechsel.

Gegen den einsetzenden Wespen- und Bienenflug haben wir seit Jahren ein probates Mittel: einfach eine Sprühflasche mit Wasser befüllen und gegen die anfliegenden Insekten einsetzen. So kommt kein Tier zuschaden und man wird vor Stichen verschont.
Wir haben nie Gift gespritz, auch nicht das sonst übliche Paral in den Räumen.
Ein Spaziergang in Meeresnähe ist zu allen Jahreszeiten ein Jungbrunnen, meine Meinung.
Das mögen die Urlauber bei euch in Galicien sicherlich sehr und genießen ihre Zeit dort.

Schnee und Eis = immer willkommen, danke für den Tipp :-)

Allen hier einen schönen und erholsamen Sonntag gewünscht.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 10.08.2020 08:23 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!
19°, grau. Es ist ein wenig Regen für Mittag versprochen. Schaunmermal.

Wir haben gestern Abend Snooker geschaut, obwohl "Drei Männer im Schnee" kam. Aber den Film haben wir bestimmt schon zehn Mal gesehen. Eigentlich schauen wir ihn nur mehr wegen des ansteckenden Gelächters an der Bar.

Oh, rrrums. Da ist ein Vogel gegen die Glastüre geflogen. Muss ein junger dummer sein, denn die Scheiben haben Zwischenstege. Er ist aber, soviel ich gesehen habe, weiter geflogen.

Also, Snooker. Seit längerer Zeit konnte man mal wieder einen gut spielnden O'Sullivan sehen. Und wenn der gut spielt, ist es ein Genuss, ihm zuzuschauen. Schade um Ding Judihui (kann mir den Namen nicht merken), der spielte nämlich auch gut. Aber so sind halt KO-Turniere.

Die Hündin der Gäste, ein Mordstier, Mischung von Mastín und Boxer, ist hinter den Katzen her gerannt. Zum Glück gibt es hier viele Bäume. Fast hatten wir ein wenig Angst um die alte Söckli, aber auch sie fand offenbar einen Baum. Hortensia rettete sich hoch hinauf in die Mimose, es dauerte eine ganze Weile, bis sie wieder herunter fand. Felix sass zuobert auf dem alten Apelbaum. Cebulon kraxelte in der Fichte herum, wo die anderen hin waren, konnten wir nicht sehen. Hermine und Charly waren vermutlich durch die Backofenraumöffnung ins Haus gerannt. Griselda, die vor der Werkstattüre gedöst hatte, schlich ab in ihren Holzbretterhaufen. Das Ganze war der Frau sehr peinlich, denn sie hat die Hündin noch nicht so lange. Wie gesagt, diese ist noch sehr jung. Normalerweise lebt sie in einer Wohnung in Madrid und kann kaum einmal frei herum rennen. Als das kleine Fellknäuel bei ihr ankam, konnte sie offenbar nicht wissen, was für ein Riesenvieh daraus werden würde. Allerdings denke ich, auch bei Mischlingen kann man doch ein wenig von den Eltern auf die Jungen schliessen. Auch die Grösse der Pfoten geben Aufschluss.
Alles gut gegangen, es war ein Lehrstück.

Ich muss heute nachholen, was ich am Samstag nicht erledigen konnte. Also gibt es gut zu tun.

Trotzdem allen einen schönen Tag und einen angenehmen Wochenanfang.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 10.08.2020 09:21 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

20 Grad heute früh, was für ein Segen :-D

Der gestrige Regen kam unverhofft, einige Stunden hat es am frühen Abend sacht geregnet, nachdem in der Ferne ein Donnergrollen vernehmbar war.
Die Temperaturen sanken etwas. Gestern war der anstregendste Hitzetag, den wir bislang hier hatten.
Nachts hatte es nicht runtergekühlt, morgens um 7 Uhr hatten wir immer noch 28 Grad. Uff. Tja.
Von der abendlichen Abkühlung war da noch nichts in Aussicht. Bissel kühmen darf erlaubt sein.
Als es anfing zu regnen, bin ich rausgegangen und habe mir meine Gratissommerdusche von Petrus abgeholt. Das war sehr wohltuend. So konnten wir dann auch gründlich alle Räume gut durchlüften und der Regenduft auf dem Gras, lange vermisst, endlich mal wieder gehabt. Bis weit nach 10 Uhr hatten wir hier Offenholland und es störte mich auch nicht, ob nun ein paar Stechmücken hier in den Räumen übernachten wollten. Hauptsache, Luft.

Die beiden Furys retten uns über die Zeit.

Die diesjährige Tour de France - da lasse ich mich mal überraschen, wie das werden wird. Ich gönne den Fahrern ihre Tour, und freue mich auf die vielen schönen Bilder der Landschaften, durch die gefahren werden wird.

Solche kleinen Hunde mit ihrem Welpencharme - mag ich sehr. Die Verantwortung für so ein Exemplar haben, das ist schon eine Aufgabe. So ein großes Tier in einer Stadtwohnung halten, da kommen noch einige Abenteuer auf Hund & Halter zu. Vielleicht waren die Leute froh, der Dame aus Madrid ihren Welpen abgeben zu können und haben das Thema Größe heruntergeredet. Das kommt leider öfter vor.

Snooker ist spannend gewesen. Ich mag ja den Higgens sehr gerne schauen, er ist einer meiner Favoriten. Der chinesische Spieler hat mir ebenfalls imponiert, genau wie der Norweger. Sie liefern sich spannende Duelle. Auch ohne Publikum sehenswert.

Nach dem Morgenritt mit Fury gehts gleich raus, die Morgenkühle nutzend eine Stunde Bewegung. Ich habe mir gestern Abend ein paar Blöckchen Schoki gegönnt, die muss ich abtrainieren. Wehret den Anfängen.

Arbeitsmäßig liegt hier nichts besonderes an, wir haben in der letzten Woche noch ein paar Baustellen abgearbeitet :-) Bei den hohen Temperaturen, die derzeit herrschen, beschränken wir uns lieber auf die Notwendigkeiten. Frisches Obst, Salat und Gemüse einkaufen, das übliche eben. Ansosnten haben wir alles da und brauchen nirgendwo hin.

Einen guten Start in eine schöne und erholsame Woche,

liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 10.08.2020 09:50 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Nun feuchtet es draussen ein wenig. Regnen wäre eine masslose Übertreibung. Aber man nimmt dankbar, was es gibt.

Die Pferde sind auf der Weide. Sie hatten es heute sehr eilig. Auf einer der Nachbarweiden hat Pedro seine drei Stuten mit den zwei Fohlen. Da kann man schwatzen und sich anwiehern.

Heute hätte mein Vater Geburtstag. 106 wäre er jetzt. Ich denke, er wäre gerne so alt geworden, wenn es sein Herz erlaubt hätte. Nun ist er schon fast dreissig Jahre tot, er fehlt mir immer noch. Sehr oft denke ich, was Paps wohl sagen würde, wenn ich mal wieder etwas "verbreche" im Garten. Er liebte den Garten sehr, aber der musste etwas abwerfen. Trotzdem hatten wir da viele Blumen, vor allem die unglaublichsten Dahlen. Jedes Jahr fuhren wir nach Unterengstringen zur Dahlienschau, da wurden dann jeweils wieder interessante neue Züchtungen gezeigt und natürlich fleissig gekauft. Auch zur Insel Mainau ging es zur Dahlienzeit immer.
Ja, ich hatte eine schöne Jugend, obwohl von uns erwartet wurde, dass wir im Geschäft mithalfen. Letzteres war früher üblich und hat uns keineswegs geschadet.

Mich nimmt auch wunder, wie die Tour de Fance-Veranstalter die Zuschauer abhalten wollen. Die ständigen Mitrenner und schieben Woller werde ich aber nicht vermissen.

Von Schwarze Katze am 10.08.2020 09:57 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Rechnen sollte man können: 116 Jahre alt wäre mein Vater jetzt.

Von simluk am 10.08.2020 15:15 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Schwitzen soll gesund sein
Servus,

bei uns ist es auch sehr warm. Aber noch gut zum Aushalten. 30-31 C das geht noch. Nachts kühlt es gut ab und wenn es nicht so warm wäre im Schalfzimmer (gestern26 C) könnte man auch gut schlafen. Wir haben in den Schlafzimmern Mansarde und da staut sich die Wärme am Meisten. Aber es ist Sommer und die kurze Zeit halten wir das aus.

Mein Vater ist 1914 geboren - er ist aber auch schon fast 20 Jahre tod. Er war auch ein Naturmensch durch und durch. Ging sehr gerne in den Wald und da wir Holzheizung in der Wohnung hatten kam er auch nie ohne Holz nachhause. ER hatte kein Auto und nur so ein kleines Zündappmofa mit Anhänger und damit ist er rumgefahren. Obst zusammenklauben bei den Bauern, oder Zapfen aufklauben oder eben Äste zum Verheizen. Jeder der in der Gegend irgendeinen Baum umgeschnitten hatte schmiss das Geäst in den Vorgarten bei uns und mein Vater hatte seine Freude dran alles zu zerkleinern und kleine Bündel zu binden zum Verheizen. Es musste dann alles in den zweiten Stock getragen werden, da wir da in einer kleinen Mansardenwohnung lebten. Meine Mutter hatte einen Schrebergarten und dort verbrachte sie ihre Nachmittage. Gemüse nur aus dem eigenen Garten und die Wege immer akurat gerechelt. Sie waren sehr genügsam und sparsam. Mithelfen musste ich auch hin und wieder und wenn es nur pumpfen fürs Gieswasser war. Da stand im Garten eine alte Badewanne und dort wurde das Wasser reingepumpt. Als Kind bin ich da im Sommer oft dringewesen, herrlich warm aufgeheizt in der Eisenwanne.

So ein warmer Sommerregen ist leider viel zu selten. Der Geruch nach Gras und warmer ERde ist toll. Aber meist schüttete es so krass, dass alles schwimmt.
So ein leiser Regen ist auch toll im Zelt oder WoWa herrlich zum Einschlafen.

Wespen gibt es heuer reichlich. Es ist fast nicht mehr möglich draussen zu essen - es schwirrt nur so. Stechmücken gehen noch zum Aushalten. Wenn eine Kerze angezündet ist, ist es sehr gut zu ertragen.

Der Fernseher bleibt zur Zeit fast ganz aus, nur wenn Fussball kommt schaue ich mal. Sonst ist mir ein Buch lieber momentan. Am Tablett brauche ich nicht mal Licht und das geht dann wunderbar draussen am Abend. Ein Glas Wein dazu und es ist wie Urlaub.

Jetzt werde ich nochmal in den Pool hüpfen zur Abfrischung. Obwohl so frisch ist er gar nicht 29 C - herrlich entspannend.

Lasst es euch gutgehen, genießt den Sommer und bleibt gesund

LIebe Grüße

Von soleil am 11.08.2020 06:36 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Grüezi,

noch ist es angenehm kühl hier, alle Fenster sind auf und ich geniesse die Abkühlung. Nachts hielt ich es nicht mehr aus und habe mich sanft aber kalt berieseln lassen. Danach kam dann der Schlaf.
Regen gab es keinen hier, obwohl der Himmel gestern nach Gewitter ausgesehen hat.

Der erste Arbeitstag nach den Ferien ist überstanden. Im Homeoffice war es ok, ich konnte nebenher noch kleine Sachen erledigt, die liegen geblieben waren.

Hoffentlich lässt der Besucherhund die Katzen jetzt in Ruhe. Dem ist warscheinlich der viele Platz zum rumtollen draussen in den Kopf gestiegen, wenn er sonst in einer Stadtwohnung leben muss.

Alles Gute für heute und bleibt alle gesund.

Von Schwarze Katze am 11.08.2020 08:39 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

19°, sagen wir mal, die Luft ist sehr feucht. Regen soll es geben. Ha! Alles leere Versprechungen. Morgen soll es sogar stark regnen Hm.

Soso, der erste Arbeitstag im Büro ist überstanden. Ist wohl schwer, sich nach so langer Zeit Homeoffice wieder an den Lärm eines Grosraumbüros zu gewöhnen. Aber möglicherweise ist es ja doch schön, dass man überhaupt wieder zur Arbeit fahren kann. Vor allem hierzulande ist die Arbeitslosigkeit rasant in die Höhe geschossen. Es ist wieder wie früher, als man nicht fragte, was jemand arbeite, man fragte, ob er Arbeit habe. Wir jammern auf hohem Niveau, weil zur Zeit der Wechselkurs nicht mehr so gut ist. Von Rentenerhöhung können Schweizer ja nur träumen. Früher wurde die AHV doch automatisch angepasst. Jetzt wird sie automatisch nicht angepasst. Hätten wir nicht den guten Wechselkurs, wir wären nicht nur alt, wir sähen auch alt aus.

Den Hund haben wir gestern nur kurz gesehen. Er "begrüsste" uns, als wir mit den Pferden zurück kamen. Die Frau kann rufen wie sie will, der Hund hört nicht. Vielleicht ist er noch zu jung, aber das mit dem Gehorchen muss man so einem Tier doch schon von ganz klein auf beibringen. Nun ja, sie reisen ja Ende Woche wieder ab. Dann kommen Leute aus Madrid, die auch schon einige Male hier waren. Sie bringen in der Regel entweder einen Hasen oder ein Meerschweinchen mit. Ich habe ihnen erzählt, dass wir zwei junge Katzen haben. Nun freuen sie sich noch mehr darauf, mit den Katzen schmusen zu können.
Immer noch macht uns die Lage in Katalonien Sorge. Ich werde mich dieser Tage mal wieder danach erkundigen, wie es den Beiden geht.

Heute ist Ferroltag. Gerade vorhin habe ich noch den Einkaufszettel geschrieben, die Liste ist mal wieder lang. So ist das eben, wenn man für zwei Wochen einkauft. Dafür muss ich dann nur am Freitag noch kurz nach Cariño fahren, um Sekt zu holen, und auch Futter, das geht dann in einem Aufwasch.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Simluk, dass der Pool schön kühlt, Hermi, dass sie den Balkon geniessen kann, Saarbini einen guten "Ritt" auf Fury und Soleil einen kurzweiligen Tag im Büro. Und allen anderen einfach das, was ihnen am meisten am Herzen liegt.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 11.08.2020 08:47 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Das Rechnen fällt bei der Hitze meist schwerer, finde ich, also gräme Dich nicht, Schwarze Katze :-D Das vergeht auch wieder. Dahlien haben sehr viele Liebhaber, ich bin einer davon. Freue mich, dass Du in jungen Jahren diese Schönheit bereits genießen durftest. Dass man als Kind zuhause helfen musste, fand und finde ich völlig normal.

Solch ein schönes erfülltes Leben, mit viel Natur, da sind unsere Vorfahren schon einzigartig.
Mit viel Arbeit verbunden ihre Zeit, ihre kleinen Erfolge waren gar nicht klein.
Mein Großvater war auch so ein Naturmensch. In Metz (Frankreich) geboren ist er in sehr jungen Jahren im Harz angekommen. Dort hatte er eine Genossenschaftswohnung und direkt am Haus einen Garten. Er zog dort alle möglichen Sachen, auch Blumen (die waren dann für die Oma) Er selbst hat auch alles Verwertbare aus der Natur mit nachhause gebracht. Pilze hat er in Konserven eingemacht, dazu hatte er so ein kleines Maschinchen, um die Dosen zuzulöten. Das fand ich als Kind sehr spannend. Sämtliches Obst und Beeren hatte er in Einmachgläsern im Keller. Die Oma war ebenfalls eine Emsige. Mein Vater hingegen hatte es nicht so mit dem Garten. Er fuhr lieber Moped :-)
Meine Mutter war ein großer Naturfreund und sie kannte jede Pflanze und jedes Tier namentlich.
Dort haben wir auch jeden Sommer Beeren gesammelt.
Gerne war ich mit dem Vater im Wald unterwegs zum Holzsammeln. Wir hatten so ein Leiterwägelchen, da passte ordentlich was drauf. Im Hof des Elternhauses stand dann ab und zu die Kreissäge, und das Holz wurde geschnitten. Ich durfte es dann im Holzschuppen aufstapeln. Das machte ich sehr gerne, der Geruch von frischem Holz ist heute noch ein - wenn auch sehr seltener - Genuss für mich.
Zunächst hatten wir einen Holzofen im Wohnzimmer und in der Küche.

Dieser warme Landregen vom Sonntag - fabelhaft. Das hätte ich hier gerne öfters mal.

So ein Urlaub geht immer viel zu schnell vorbei, Soleil, findest Du nicht ? Nachdem mein Sohn nicht mehr schulpflichtig war, gabs keine Sommerurlaube mehr für uns damals. Was ich gar nicht so schlimm fand, ich bin sowieso lieber im Frühjahr oder Herbst mal unterwegs gewesen. Wir hatten eine Weile einen Camping an der Ahr und später dann ein kleines Bauernhaus gepachtet (dh. meine Schwiegereltern) das Haus 300 Jahre alt, klein und hutzelig. An einem Bach gelegen, abends hörten wir das Wasserplätschern und morgens beim Aufstehen. Das war sehr schön. Und die fabelhafte Natur.
Das konnten wir dann am Wochenende nutzen, während des Sommers, freitagmittags nach der Arbeit das Auto gepackt und ab die Post. Sonntagabends dann wieder zurück nach Köln. Ca. 80 km waren zu fahren, das Auto kannte die Strecke schon im Schlaf ...
Lang, lang ists her.

Gegen den Wespenanflug haben wir seit Jahren ein probates Mittel im Einsatz: Sprühflasche mit Wasser, einfaches Leitungswasser, sonst nix.
Sie fliegen sofort davon, wenn man sie damit ansprüht. Und es gibt keine Toten. Das finde ich wichtig. Für die Handtasche hab ich so eine kleine Sprühflasche vom Drogeriemarkt, das gibts auch als reines Wasser. Das hilft, wenn man unterwegs ist, sehr gut. Auch mal ein ins Gesicht, das erfrischt.
Zuhause lege ich die Fläschjen in den Kühlschrank, ins Gemüsefach ;-) :-D

Früher wohnte ich auch unterm Dach juchhe, als mein Sohn geboren wurde, da war es im Sommer ordentlich heiss, allerdings nicht so wie heutzutage. Das ist bereits ein paar Jahrzehnte her. Wir hatten einen großen Garten, da wuchsen Lindenbäume. Wenn die blühten, hatten wir wochenlang den schönen Duft in allen Zimmern. Die Wiese wurde nicht ständig abgemäht, wie es oftmals beim Stadtgrün passiert. War ja alles privat. Da hatten dann die Kinder Platz zum spielen, und die erschöpfte Mutter eine Ausruh- und Erholungsmöglichkeit. Wir hatten auch einen Garten dort. Nun hat mein Sohn wieder einen Garten und die ganze Familie freut sich :-)
Ein kleiner Teich ist schon vorhanden gewesen, dort tummeln sich Goldfische und Seerosen wachsen dort.
Eine Idylle. Einen Pool haben sie nicht, aber wer weiß. Sie sind dieses Jahr erst eingezogen dort.
Da kann man noch viele Pläne machen und verwirklichen. Jetzt erstmal die Zeit genießen.

Heute früh hatten wir 23 Grad, schon bissel warm für meinen Geschmack, seufz. Ich bin sehr früh wachgewesen und habe meine Fury-Runde schon hinter mir, ebenfalls das Frühstück.

Gleich gehts raus auf den Balkon, das Malbuch liegt schon parat.

Alles in allem wird es hier wohl einen arbeitsbefreiten Tag geben.

Habt alle eine gute Zeit, und bleibt schön gesund.

Liebe Grüße


Von Hermi1952 am 11.08.2020 10:26 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Schwitzen soll gesund sein
Hallo zusammen,
Ich winke euch von der Nordseeküste zu. Wie immer toll hier.
Am Samstag habe ich mich ins Auto gesetzt und mit gefühlt 50 Mio den Tag auf der Autobahn verbracht. Ich dachte, ich übersteh den Tag nicht, aber ich hab mich zum Glück ja geirrt.

Die Enkelin ist diesmal mit, sie ist inzwischen 9 Jahre alt und hat mehr Klamotten mit als wir Alten zusammen. Und einen Schminkkoffer brauchen wir auch nicht...

Aber natürlich ist es trotzdem super. Das Watt-Wellenbahn hat Einschränkungen, das ist mir lieber als sonst, wenn sich tausende drin getummelt haben.

So, die Kleine fordert mich.

Habt einen schönen Tag!

Von soleil am 11.08.2020 19:57 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Hallo Hermi, und seid gegrüsst, Lurche,

winks an die Nordseeküste, ich liebe sie ... war schon auf Borkum und Pellworm, in Husum und Büsum. Am liebsten war ich auf Borkum und fahre gern wieder hin. Im Moment geniessen wir die Erinnerung daran und auch an alle andern schönen Orte, wo ich schon war.

Der Alltag hat mich voll wieder, das geht immer schnell.
Wir haben uns auch schon gesehen, im Lap. Das Team geht im Moment nur ein- bis zweimal ins Buero, der Rest wird online vorbereitet oder per Skype.
Alles Gewöhnungssache.

Jetzt noch giessen und zuhören, wie das Wasser aufgesogen wird. Das ist so entspannend.

winks in alle Richtungen.


Von simluk am 11.08.2020 21:35 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Schwitzen soll gesund sein
Servus,

ja, es ist schön heiß draußen, auch jetzt noch. Sieht aber nach Gewitter aus, mal schauen, ob was kommt.

An der Nordsee waren wir auch schon. Herrlich das Watt. Wir waren in Schillig und Fedderwardersiel, beides sehr schön. Wir waren aber im Herbst - Anfang November - windig und sehr rauhe See. Mein Wetter, so richtig zum Abschalten. Ostfriesland passt irgendwie zur Mentalität von uns Niederbayern. In Fedderwardersiel gabs frisch vom Kutter Granat/Krabben lecker. Das würde mir jetzt auch wieder schmecken. Und ein Butterbrot dazu, herrlich.

Ja Gartengiessen lässt nicht aus, muss einfach sein. Bei uns wird eh nur das Gemüse gegossen, die Blumen müssen da durch. Höchstens die Hortensien bekommen mal eine Kanne - sie sehen sonst erbärmlich aus.

Heute waren wir in Landshut, meiner alten Heimat. Es war gleich wieder vertraut. Junior muss ab September dort in die Berufschule, Blockunterricht. Da haben wir ihm die Plätze gezeigt, wo er hin muss, Unterkunft, Schule, Bus - alles fremd für ihn. Aber so verzwickt ist es ja nicht. Hat er bestimmt bald raus. Dafür ist die Arbeit am Ort und er kann zu Fuss gehen.

So vergeht die Zeit, einer ist schon ausgezogen, der Zweite wird flügge und dem Dritten wird bestimmt bald fad werden, so ohne seine Brüder.
Es ist schon eine Umstellung. Auch für mich. Hilft nix. Lauf der Zeit.

So ein älteres Haus hat schon was gemütliches. Nicht so nüchtern wie heute alles ist, sondern belebt. Mag ich. Vor allem ist es spannend, was im Garten noch alles erscheint im Laufe der Zeit. Jahreszeitenabhängig. Größe Bäume und vllt auch besondere Blumen. Abwarten, was noch erscheint. Der Steinboden würde mir auch gefallen, zumindest im Eingangsbereich oder als Treppe. Obwohl ich mehr der Holztyp bin und für mich gar nicht genug Holz sichtbar im Haus sein kann, find ich einen großen Eingangsbereich, so pflegeleicht zum Wischen wunderbar. Bei uns gibt es nur einen engen Gang, da würde da so gar nicht passen.

So jetzt noch ein Gläschen und dann ab ins Bett
Wünsche Euch allen eine gute Nacht und Morgen einen schönen Tag

Liebe Grüße








Von Schwarze Katze am 12.08.2020 08:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

17°, und es regnet ganz richtig. Gestern hat es nur so herum gefieselt, aber das hat vielleicht den Boden aufnahmefähig gemacht. Es war bitter nötig, dass mal was herunter kam.

Der Tag in Ferrol war mal wieder lang und mühsam, aber eben auch mal abwechslungsreich. Man kann schliesslich nicht immer nur zuhause sitzen. Bei Decathlon haben wir uns gleich am Morgen zwei Masken besorgt. Sie sind besser luftdurchlässig, für den Sport geeignet. Es stimmt, ich habe sie gleich ausporbiert, noch ohne sie vorher zu waschen. Normalerweise mache ich das nicht, erst wird gewaschen. Zum Glück haben wir das so gemacht, bei Männes Exemplar ist gleich der Gummifaden gerissen. Also, zurück ins Geschäft und umtauschen.

Bei Lidl habe ich einen Frust erlebt. Ich bestelle ja immer das Brot für zwei Wochen am Tag vorher, muss es danach nur abholen. Keine Nussbrötchen. KEINE NUSSBRÖTCHEN! Ich freue mich doch immer so sehr auf die Roggenbrötchen mit Walnusskernen. Ich denke aber, ich werde die nächsten zwei Wochen trotzdem überstehen. Habe ich halt noch eine Ladung Körnerbrötchen genommen. Die sind auch fein.

Einen elektrischen Insektenkiller habe ich angeschafft, der hat auch ein Nachtlicht. Die drei Stufen, die von der Küche ins Wohnzimmer führen, bestehen aus braun-schwarz gesprenkeltem Granit. Im Halbdunkel sind die Stufen für Männe kaum erkennbar. Geländer können wir dort keines anbringen, also habe ich jetzt das kleine Led-Licht angebracht. Sieht absolut scheusslich aus, aber ein gebrochener Hals wäre noch scheusslicher. Männe sieht wirklich schlecht im Halbdunkel, es wird auch nie mehr besser werden. Tja, nicht zu verheimlichen: Wir werden und sind alt und mickrig geworden.

Im Ergeschoss und auch in den meisten Räumen im Obergeschoss, ist bei uns alles mit diesen braunroten Keramikplatten belegt, nicht glasiert. Man kann ganz prima alles feucht aufwischen. Wir haben absichtlich diese terracottafarbenen Platten ausgesucht, damit der Eindruck warm ist. Helle Stein- und Keramikböden erzeugen bei mir Fröstelgefühle. Bei uns dominiert auch Holz. In einem alten Haus muss das so sein.

Auf Borkum, Norderney, Terschelling, Texel und Helgoland waren wir auf unseren Segeltörns in der Nordsee. Auch auf Guernsey waren wir, dort mussten wir fünf Tage bleiben, weil der Segler eine Panne hatte. Ich sags euch, nach Fünf Tagen kennt ihr die Insel. Ausserdem gehört sie zu Grossbritannien, damals also am Sonntag kein Bus, alle Bars geschlossen, Nur Restaurants zum Essen gehen waren auf, so konnte man, immer schön brav zum Essen, auch mal ein Glas Wein trinken. Ich glaube, heute ist das nicht mehr so.
Auf Borkum durften wir uns den Seenotrettungskreuzer Alfried Krupp ansehen. Beeindruckend. Leider wurde dieses Schiff heuer im April aus dem Dienst genommen, nachdem es 32 Jahre lang ausgefahren war. Ich bin ja ein Maschinenfan, schon als Kind musste man mich auf einem Raddampfer nie weit suchen. Ich stand an der Reeling, die um den offenen Maschinenraum herum führte und schaute fasziniert hinunter.

Nun ist es Zeit, trotz Regen, mit den Pferden zur Weide zu wandern, danach das Federvieh versorgen. So wie halt jeden Tag.

Euch wünsche ich einen schönen Sommertag.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 12.08.2020 08:59 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Ja, hallo Hermi, schönen Urlaub gewünscht Dir und Deiner Familie :-) Die Nordseeluft ist klasse, das Drumherum derzeit muss man eben akzeptieren, wie die lange Anreise. Und mutig muss man sein.

Das Gewitter - oder waren es mehrere ? - sind gestern abends hier an- und runtergekommen. Es hat ausgiebig geregnet. Der Tag war wieder Glutofenmäßig und wir waren erleichtert über die Abkühlung durch den Regen. Die ganze Nacht hat es noch geblitzt, das war dann für den Nachtschlaf anstrengend, das Wetter. Jetzt sieht es wieder regnerisch aus. Hoffentlich kommt noch gut was an hier, es ist bitter nötig.

Hier sind also etliche Nordseefans versammelt, sogar aus dem Gebiet Bayern, Frankenland und Schweiz :-)
Da ist man vielleicht schon mal aneinander vorbeilaufen, als Lurch. Die Nordsee ist ja ein Stückweit auch Atlantik. Immer gerne dort.
Derzeit erinnern wir die vielen Nordseeurlaube und schauen Fotos von früher an und hoffen noch ein bissel, dass wir diesen Herbst tatsächlich hinfahren können. Mal sehen. Die vergangenen Urlaube, zu allen Jahreszeiten dort, und oftmals den ganzen November dort verbracht - da gibt es hier wenig zu versäumen und die Erholung tat immer sehr gut.

Landshut, die Gegend dort kenne ich nur sehr oberflächlich, wenn man mal eine Pause auf einer Autoreise gemacht hat. Da wünsche ich deinem Sohn viel Erfolg und eine schöne Zeit in der Berufsschule. Mit Kindern zuhause läuft die Zeit viel schneller, finde ich. Man hat eben einiges zu organisieren und schwupp ist ein Tag, eine Woche, ein Monat, ein Jahr vorbei. Aber schön ist es auch.
Unsere Wanderurlaube im Bayrischen Wald, das war so richtig nach meinem Geschmack. Die Wälder, die großen Moosplatten dazwischen, viele Rastmöglichkeiten, gut, dass wir das seinerzeit alles unternommen haben und nicht gewartet, bis wir einmal in Rente sind, um die Träume zu leben.

Ein Altbau hat irgendwie auch eine Seele, finde ich. So ein altes Gemäuer, eben nicht immer so perfekt, und veränderbar, umwandelbar und ausbaufähig. Klasse. Der Garten, am Rand mit Stauden, Büschen und Bäumen bepflanzt, ein kleiner Goldfischteich, ein Wiesenstück und ein paar Meter Rasen - gerade für Kinder ist das schon herrlich.

Holz im Haus ist reichlich vorhanden. Eine Holztreppe, abgeschliffen und geölt, sieht doch immer sehr wohnlich aus. Mir gefällt das, aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

Wenn der Dachdecker dann fertig ist, was nicht mehr lange dauern wird, kann man dann auch dort mal schauen, wie man die Räume am besten für die Familie nutzt.

Allen einen schönen und erholsamen Tag gewünscht,

liebe Grüße





Von soleil am 13.08.2020 07:38 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Morgen.
Ich hasse Schwitzen, nachts wach liegen weil die Schwitzerei den Schlaf verdrängt, 5 min nach dem Haarewaschen wieder am Kopf weiterschwitzen MANNO

Bin froh, wenn es endlich Herbst wird.

Jetzt Vorbereitungen treffen für den Bürotag, Fruchtsaft abfüllen, oder richtig gesagt, Smoothie. Soll helfen beim Leber entlasten: am Morgen bis Mittag keinerlei Fette zu sich nehmen, sondern Smoothie trinken. Ich mach meinen mit Banane, Beeren, die ich grad habe, oder sonstige Früchte, eine ausgepresste Orange und mit Hafermilch mixen. Der O Saft mildert den strengeren Hafermilchgeschmack. Das hilft erstaunlich gut durch den Morgen.

Guten Donnerstag, bald ist Neumond, ich war schon rumpelsurig diese Woche, andere scheinbar auch, der Chef war gestern auch nicht so im Strumpf.
Beruhigend zu wissen, dass andere auch darunter leiden.
In dem Sinne, passt auf Euch auf.

Von Schwarze Katze am 13.08.2020 08:32 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

15°, ein paar Wolken, es wird aber sonnig werden.

Neumond ist doch erst in einer Woche. Man darf doch auch mal ohne Grund rumpelsurig sein.

Heute ist Fingernägeltag. Danach gehe ich noch Chinesen, da brauche ich ein paar Sächelchen. Dinge, die wir noch als Kinder in allen Geschäften kaufen konnten, waren plötzlich aus den Regalen verschwunden. Sternlifaden, Fingerhüte, weisse Wäscheknöpfe. Seit die Chinesen da sind, findet man alles wieder. So nach und nach ziehen auch die anderen Geschäfte wieder nach. Sternlifaden gibt es manchmal bei Lidl. Man braucht ihn ja nicht so oft, aber wenn man ihn gar nicht mehr kaufen kann ....

Der gestrige Regentag hat gut getan. Nur Cebulon war sauer. Es gab nasse Pfoten. Grins.

Heute habe ich ansonsten nicht viel vor. Ein ruhiger Tag also. Auch gut.

Euch wünsche ich viel Vergnügen bei allem, was ihr so unternehmt. Sogar im Büro, soll es auch geben.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 13.08.2020 08:32 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Heute früh 22 Grad um 7 Uhr, gestern Abend zum drittenmal in Folge ein Gewitter und Regen, was ein Segen war, die erfolgte leichte Abkühlung.

Man fühlt sich wie vom Trekker überfahren, seufz.

Schwitzen muss wohl sein, damit wir überhaupt über die Hundstage kommen. Und ja, ich hasse das auch.
Im Büro haben wir es seinerzeit ohne Klimaanlage aushalten müssen, wobei es ganz so heiss wie in den letzten Jahren nicht war, meine ich. Meinen Heimweg mittags um 12 mit dem Rad angetreten, das waren manchmal lange 5 km, wenn die Sonne so von oben brennt. Manchmal fiel auch der Regen, das war mir erheblich lieber :-D

Soleil, das Shmoothie-Erlebnis ist ja bestimmt nicht schlecht ? Mal eine Abwechslung.
Wenn es Dir den gewünschten Erfolg bringt, umso besser :)

Den Sternschnuppenregen hab ich leider verpasst, dals ich mal kurz um 3 Uhr nachts raus war auf den Balkon, war der Himmel etwas bewölkt. Schade. Aber noch haben wir Chancen auf das Sternschnuppenerlebnis, der August ist der beste Monat dafür. Dann werde ich mal weiter schauen und hoffen.

Dass manche Menschen mit dem Mond gehen in ihrem Befinden, ist wohl trotz aller Leugner des Phänomens eine Tatsache. Wenn man seine Pappenheimer kennt, weiß man, was da jeden Monat auf einen zukommt in seiner Umgebung.
Bissel mondsüchtig bin ich schon, denn kein Vollmond geht ungesehen an mir vorbei.
Das ist so und war schon immer so, und wird wahrscheinlich auch so bleiben.

Das Frühstück ist gegessen, jetzt ist Fury an der Reihe. Bevor die Hitze wieder losgeht, etwas Bewegung, auch mal rausgehen. Manchmal muss man sich dazu überwinden. Naja.

Allen hier einen schönen Tag gewünscht, den Urlaubern einen erholsamen angenehmen Urlaub, den Arbeitenden frohes Schaffen und gutes Gelingen und allen anderen hier ebenfalls eine gute Zeit, wie für uns alle, gewünscht :-)

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 13.08.2020 17:24 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Ich habe wieder die Hände schön. Das freut mich immer so, denn früher war das ja ein Muss, danach habe ich sie vernachlässigt, bis ich dann herausgeunden habe, dass die Manicure hier nicht teuer und ausserdem gut gemacht ist. Warum soll ich mich mit spltterndem Nagellack abmühen, wenn das so auch geht.

Die Leute aus Valencia fahren morgen ab, Isabel hat es Mäne mitgeteilt. Gut so, dann kann Marisa morgen Nachmittag ganz gemütlich putzen, und ich habe nicht so einen Stress mit dem Wechseln der Bettwäsche. Aber am Vormittag fahre ich noch nach Cariño, muss Futter und Sekt holen.

Und jetzt ist es Zeit, die Pferde von der Weide zu holen.
Ich wünsche euch einen schönen Abend. Wir schauen sowieso Snooker.

Von Schwarze Katze am 14.08.2020 08:27 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

14°, Sonne und Wolken. Für Mittag ist Regen angesagt. Wenn es denn stimmt.

Ich habe gerade gesehen, dass ich gestern Nachmittag wohl nicht mehr Korrektur gelesen habe. Entschuldigung.

Wenn die Leute abgereist sind, fahre ich nach Cariño, um Futter zu holen. Das mit dem Sekt verschiebe ich auf nächsten Mittwoch, es hat noch Vorrat. In Cariño wird es heute wieder absolut keine Parkplätze mehr haben. Morgen ist Feiertag, ausserdem ist heute Wochenmarkt. Der Futterhändler hat sein Geschäft in A Pedra, das ist ein Dorf vor Cariño, also fahre ich nur bis da hin. Dauernd Autos ausweichen müssen, die in zweiter Reihe abgestellt sind, nervt mich. Echt.

Viel Wäsche wird heute gewaschen, aber ich muss mich nicht so beeilen wie an Tagen, an denen am Morgen die Leute abreisen, am Nachmittag die nächsten schon wieder ankommen.

Euch wünsche ich einen schönen Tag. Geniesst ihn. Hier ist also morgen Feiertag, in manchen Gegenden in Deutschland und der Schweiz wohl auch.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 14.08.2020 08:56 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Wer Tippfehler findet, der darf sie alle behalten.
Schwarze Katze. Ich suche nicht danach, grins

Mariä Himmelfahrt - diesen Feiertag kenne ich noch aus meiner Jugend. Maria wurde sehr verehrt in der Gemeinde. Im Monat Mai hatten viele Leute ein sogenanntes "Mai-Altärchen" das wurde mit einem Bild oder einer Statuette Mariens und Blumen geschmückt.
War halt so ...

Das mit dem Parken in der 2. Reihe ist wohl überall ein Thema. Wenn das mal nicht zu umgehen ist, z.B. wenn ich zum Optiker muss, dann setzt mein Mann mich irgendwo in der Nähe ab und sucht dann einen Parkplatz. Was soll man sonst machen. Wenn wir in die City müssen, dann wird direkt das Parkhaus angesteuert, das ist einfach stressfreier. Die Stadt hier tut alles, um die Autofahrer aus der Stadt zu vergrämen. Ich wundere mich, dass sie die Parkhäuser noch nicht abgerissen haben ;-)

14 Grad ist sehr angenehm morgens.

Wir hatten gestern zum viertenmal in Folge ein Gewitter mit Regen, d.h. hier kam nur Regen runter, in der City kam es knüppeldick mit ordentlich viel Hagel. Au, Backe ...

Die Wäsche ist von gestern auf heute gut getrocknet, fast alles ist schon wieder eingesammelt vom Wäschereckchen und in den Schränken versorgt. Bei der Bullenhitze braucht man doch etwas mehr an Wäsche. Alles kein Problem.
Die Einkäufe sind bereis getätigt, wir sind am frühen Abend noch mal losgezogen, damit wir heute nicht raus müssen. Freitags ist bei vielen Haupteinkaufstag, da müssen wir uns nicht dazwischendrängen.

Wir lassen es langsam angehen. Erstmal ist Bügeln angesagt. Meine Bügelfee wird sich auf dem Balkon ausbreiten, um diese ehrenvolle Tätigkeit auszuüben :-)

Für das Wochenende haben wir keine aussergewöhnlichen Pläne, das Übliche eben, früh aufstehen, Frühstück, Fury. Dann mal schauen, raus, Spaziergang je nach Fitness.

Urlaub auf Balkonien.

Allen einen guten Start in ein schönes vergnügtes und erholsames Wochenende.

Liebe Grüße




Von soleil am 14.08.2020 21:48 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Grüezi,
Heute Nachmittag hat mich eine Arbeitskollegin angerufen, total aufgelöst und weinend. Ihre Nachbarin war unerwartet verstorben, sie wurde tot in der Wohnung aufgefunden. Sie war um die 40 und hinterlässt einen alten Kater, ca. 20 Jahre alt.

Zuerst wollte ich ihn aufnehmen, hatte aber dann ein schlechtes Gefühl wegen meinem Besucherkater. Dem hatte ich nämlich insgeheim versprochen, dass er auf Lebenszeit immer kommen darf und der Chef ist.
Ich wollte es nicht drauf ankommen lassen, hat sich auch nicht so gut angefühlt, als mir die Kollegin das Katerchen gebracht hat.
Er kam jetzt bei ihren Eltern unter, zum Glück. Armer Hase.

Ich bin ganz traurig deswegen, aber mein Besucherkater darf jetzt einfach der ultimative Chef sein bei mir.
Er ist ja auch schon älter und hat Schmerzen in den Gelenken.

:(

Von Saarbini am 15.08.2020 06:39 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits.

Soleil - ich kann verstehen, dass Du traurig bist über dieses unerwartete Ereignis. Dass die Hauskatze nun von den Eltern der Verstorbenen aufgenommen wurde, beruhigt. Man denkt halt immer daran, wer kann sich kümmern und in welchem Rahmen ist man selbst gefragt, kann und will man das leisten. Naja. Wenigstens das ist nun geregelt, ein kleiner Trost. Dein Besucherkater hat seinen Status bewahrt bei Dir. Das ist doch schön. Sicherlich weiß er das auch. Für den Besucherkater wird es das Größte sein, ein Zuhause für ihn. Viel Glück euch beiden gewünscht.

Ab letzten Sonntag dieser Woche hat es täglich ein Gewitter gegeben, mit jeweils Regen dabei.
Gestern dann waren es gleich mehrere Gewitter über der Domstadt, die niedergingen.
Und etliches an Regen und Starkregen.
Das hat es endlich mal gebraucht, damit man wieder aufatmen kann.
Die Hitze wurde endlich gebrochen.
Nun sind es angenehme 20 Grad und ich habe den ersten Morgenkaffee auf dem Balkon genossen.

Gestern gab es einen Bericht im Regionalprogramm zum Thema "50 Jahre Bläck Föös". Diese Gruppe hat die Kölsche Sprache salonfähig gemacht. Zuvor war Dialektsprechen sehr verpönt. Das fand ich immer schon blöde. Bretonische Kinder in Frankreich durften kein Bretonisch sprechen und Elsässer Kinder kein Elsässisch. Wer kommt bloß auf solche Ideen ? Dialekt ist die Sprache des Herzens, die Hochsprache die des Verstandes. Es braucht beides, meiner Meinung nach. Ich freue mich immer, wenn ich unterwegs bin, wenn jemand Dialekt spricht. Sogar in Bayern und in Sachsen - wobei die Menschen dort ihre Sprache auch gerne sprechen - da höre ich dann gerne zu. Nicht jeder ist ein Freund der Heimatsprachen, aber ich denke, man sollte es den nachkommenden Generationen ermöglichen, ihre eigene Sprache zu lernen und zu sprechen. Ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt.

Habt einen schönen Tag.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 15.08.2020 08:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

15°, sonnig. Es ist zur Zeit doch recht kühl am Morgen. Später wird es dann jeweils warm. Sommer eben.

Soleil, der neue Kater hätte dann ja wohl in der Wohnung bleiben müssen. Es hätte bestimmt Streit gegeben zwischen den alten Herren. Es ist besser so.
Bei uns sollte Griselda jetzt mal wieder erscheinen. Der grosse Hund ist weg. Vielleicht dauert es noch ein paar Tage, bis sie wieder kommt. Ich hasse das, wenn ich nicht weiss, wo unsere Katzen sind. Wahrscheinlich lässt sie sich gerade von einem Nachbar durchfüttern. Hoffe ich wenigstens.

Heute kommen neue Leute, ein Vater mit drei "Kindern", denn die sind mittlerweile schon richtig erwachsen, studieren auch. Sie bleiben zwei Wochen. Danach sollen die Zwei aus Barcelona anreisen. Hoffentlich! Es ist schon ein Übel, wenn man sich das ganze Jahr darauf freut, wieder nach Galicien zu fahren, und dann wird einem die Vorfreude vermiest. Wir sind ja der Meinung, dass die Leute anreisen dürfen sollen (oder so), bei uns kommen sie mit niemandem in Kontakt. Sie haben ihr eigenes Haus, wenn es sein muss, können sie ganz abgeschieden hier leben. Aber das wird hoffentlich nicht nötig sein.

Die Nachtbars und Diskotheken in ganz Spanien müssen um ein Uhr schliessen. Bis zwölf dürfen Gäste ins Lokal, um eins müssen alle draussen sein. Rauchen ist jetzt auch auf der Strasse verboten. Eigentlich klar, Raucher blasen ja den Qualm aus der Lunge direkt in die Luft. Bis zu fünf Meter weit hat man gemessen. Echt gruselig. Dass die da nicht früher drauf gekommen sind.
Wenn man jetzt hustet, ein paar Mal hintereinander, oder niest, oder wenn man etwas schwer atmet (zur Zeit wegen der Hitze gar nicht so selten), wird man leicht hysterisch.
Böse Zeiten.

Dialekte sind oftmals gar nicht nur Dialekte, sondern eigene Sprachen mit vielen Facetten. Ich liebe Dialekte. Wir hatten damit ja nie Probleme. Allerdings kann ich mich daran erinnern, dass mir fremde Frauen über den Kopf gestreichelt haben und sagten: "Warum sprichst du denn so hässlich?" Es waren durchwegs deutsche "Flüchtlinge", Professoren und Künstler, die in St. Gallen Zuflucht gefunden hatten. Die Hochschule, Theater und Tonhalle waren gute Arbeitsplätze für diese Leute. Sie lebten zwar unter uns, aber sie weigerten sich, schweizerdeutsch zu lernen und zu sprechen. Vielleicht rührt meine Aversion daher, dass ich es auf den Tod nicht ausstehen kann, wenn schweizerdeutsche Wörter eingedeutscht werden, Sinn verändernd, und dann gesagt wird, dass WIR die Wörter verdrehen. Siehe Müsli - Müesli, und viele andere Beispiele. Und der Duden spielt lustig mit.

Nicht aufregen, Alterchen, es ändert nichts.

Habt einen angenehmen Samstag, ein schönes Wochenende.

Liebe Grüsse

Von soleil am 15.08.2020 15:07 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Dem Katerchen geht es sicher gut bei den Eltern von meiner Kollegin. Sie haben ja schon 3 Katzen. Der Kleinste ist aus einem Brüdertrio, wo die Mutter erschossen wurde. Meine Kollegin hat die andern beiden Brüder aufgenommen, die rocken ihr jetzt die Bude.

Mein Besucher kam nachts wieder und hat ganz laut geschnurrt ...
Es hat mich etwas getröstet, aber das nein sagen gestern fühlt sich trotzdem nicht so gut an.
Ich sage mir jetzt einfach, dass er es bei den Leuten viel besser hat als bei mir. Sie haben auch viel mehr Erfahrung mit der Haltung, vor allem, weil er ja taub ist.

Heute war Fusspflege angesagt, jetzt schwebe ich wieder durch die Gegend :-)

Es gibt Dialekte, da wird mir ganz warm ums Herz beim Zuhören ...

Müsli ist eine kleine Maus.
Müesli eine Mischung aus kleingeschnittenen Fruechten, Getreideflocken, eventuell noch etwas kleingeschnittene Trockenfruechte und Milch.

Schönes Wochenende Euch allen, mit oder ohne Feiertag.

Von simluk am 15.08.2020 16:33 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Schwitzen soll gesund sein
Servus,

so ein Feiertag ist toll, leider diesmal für uns ungünstig, da es ja ein Samstag ist. Aber zumindest freuen sich die Verkäuferinnen die haben frei.

Nach der Sonne kam auch bei uns der Regen und der bleibt heute auch den ganzen Tag. Kühler und lange Hosen Wetter.

Dialekte finde ich auch toll. Manche mag ich lieber als andere aber sie gehören dazu. In meiner Kindheit hieß es aber immer rede vernünftig - also hochdeutsch. Jeder der Dialekt redete war gleich mit dumm abgestemmpelt, das ist zum Glück heute anders. Selbst in der Schule ist es nicht mehr so streng. Aber man merkt schon auch einen Unterschied von der Stadt zum Land. Hier ist der Dialekt schon noch verbreitet und gerade tiefer im Bay Wald wird er viel gesprochen.

Also die Schreibweise Müesli kenne ich gar nicht, bei uns ist das Kerndlfutter Muesli. Mit Milch oder Joghurt und frischem Obst sehr lecker.

Wäschebügeln habe ich auch noch verschoben, wird am Mo erledigt, sofern es nicht wieder so heiß wird. Aber anscheinend ist die große Hitze bei uns schon wieder vorbei. Es Herbstelt - die Luft ist auch irgendwie nicht mehr wie im Hochsommer und auch das Licht ist ganz anders. Fast schon wie im September - auch schön aber eben kein Sommer mehr. Ich habe auch schon die ersten Kürbisse im Geschäft gesehen. Meine müssen noch wachsen.

Die Gurken tragen gut und auch die Tomaten werden gut rot. Die Weintrauben werden auch langsam blau und die Brombeeren schwarz. Morgen werde ich von meinen Äpfeln eine Portion Marmelade machen, mit Birnen gemischt. Mag mein Sohn ganz besonders gern. Laufend backe ich Kuchen und doch werden es nicht weniger. Es sind noch sehr viele am Baum. Die Zwetschgen werden auch langsam blau und da gibt es dann Datschi. Hefeteig mit blauen Pflaumen belegt. Ganz frisch gegessen ist das ein Gedicht - zumindest für uns.

Ihr merkt schon, dass bei uns viel Kuchen gegessen wird. Zumindest von den Jungs - ich brauche das weniger. Aber wenn mal einen Tag keiner da ist, wird gleich nachgefragt und Nachschub eingefordert. Sie sind aber auch nicht wählerisch, essen fast alles. Das letzte Stück ist gerade verspeist und spätestens morgen wird ein neuer gebacken.

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende - genießt es und bleibt gesund

Liebe Grüße




Von soleil am 16.08.2020 07:44 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen,

ich liebe Früchtekuchen in allen Variationen. Datschi tönt interessant. In der Eberhofer Krimi Reihe schwärmt der Kommissar Eberhofer vom Datschi seiner Oma. Ein Grund mehr, nachzuforschen.

Gestern habe ich eine Wanderjacke und fünf neue Krimis gefunden. Einen aus dem Goms, im Wallis, einen aus Capri, einen aus London, aus der Zeit von 1910, einen vom Lago Maggiore und den letzten aus Zürich.
Die Wanderjacke habe ich erst jetzt anprobiert, gestern lief mir der Schweiss nur so runter, da habe ich auf gut Glück gekauft und Glück gehabt.

Schönen Sonntag an alle, alles Gute und gute Gesundheit.


Von Schwarze Katze am 16.08.2020 08:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

17°, bewölkt. Es soll heute immer wieder ein wenig regnen. Schade für unsere Gäste aber gut für die Natur.

"Los Kinder, ins Auto, wir fahren einkaufen!" Aber gestern war Feiertag. Die Ankömmlinge aus Madrid sind es gewohnt, dass immer, wirklich immer, irgendwo Geschäfte auf haben, und sei es an den Tankstellen. Ich konnte aus meinen Vorräten etwas aushelfen. Gut, dass heute ein "gewöhnlicher" Sonntag ist, da hat in San Claudio bis zum Mittag der Supermarkt auf.

Kleider anprobieren ist mir ein Horror. Egal ob unter Null oder bei Gluthitze. Ich kaufe immer auf Gut Glück, meistens eine Nummer zu gross, aber das ist nicht schlimm. Die Grösse der Jeans ist seit Jahren die gleiche, dort gibt es nur beim Schnitt Auswahl. Darauf muss ich achten. Also Glückwunsch zur passenden Wanderjacke.

Datschi hat meine Mutter oft zubereitet. Manche mochte ich, manche nicht. Immer am Freitag gab es so etwas Süsses, weil es bei uns keinen Fisch gab. Vater hatte in jungen Jahren einmal eine Fischvergiftung, daher konnte er den Geruch von Fisch nicht mehr ausstehen.

Wir schauen immer noch Snooker. Gestern und heute findet das WM-Finale statt. O'Sullivan führt, aber Wilson hat tüchtig aufgeholt. Es ist spannend wie ein Krimi.

Heute ist sonntägliches Nichtstun angesagt. Ein wenig Wäsche aufhängen, trockene abnehmen, zusammenlegen. Aber das ist wirklich nichts Grossartiges, denn alles sind grosse Stücke, also wenige. Nur das Gewicht der portugiesischen Tagesdecke ist immer ein Problem, da muss Männe mir beim Zusammenlegen helfen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und heftiges Nichtstun.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 16.08.2020 09:05 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Den Patisson-Kürbis Namen "Bischofsmütze" kannte ich nicht, hab ihn noch nie gehört. Aber Du hast ins Schwarze getroffen, Schwarze Katze :-)
Der Geschmack ist fein, und er war zart wie Kohlrabi, bei sehr geringer Garzeit. Den werde ich gerne mal wieder kochen.

Die Ernte dieses Jahr fällt hier sehr gut aus.
Wir haben zwar keinen eigenen Garten mehr, dennoch interessiert mich, was hier alles so wächst, gedeiht, reift usw.

Brombeeren so direkt beim Spaziergang ernten, wenn es viele sind, dann Kuchen oder ein schönes Gelée daraus kochen, mag ich sehr gerne. In unserem Hauswald gibts etliche Vogelkirschbäume, wenn diese Kirschen reif sind, dann esse ich gerne mal direkt vom Baum ein paar Früchte. Derzeit ist die Kanadische Goldrute in der Blüte - alles gelb an den Waldrändern. Das gefällt mir. Die Sonnenblumen sind im Anmarsch. Früchtekuchen mag ich auch.
Müesli ist was für die Menschen zu essen und ein Müsli wird hier als Muesli verkauft. Den Unterschied kann man sehen ;-) :-D
Meine Schwiegermutter kochte aus sauren Eifeläpfeln und Zwetschgen eine Marmelade, die von den Einheimischen Prutsch genannt wurde. Das schmeckte fabelhaft. Man kann, muss aber nicht einen Schuss Slivovitz zum Schluß mit einrühren. Für den Winter eine Zimtstange dazu. Die Zubereitung ist etwas Aufwand, der sich jedoch lohnt.

Bei Simluks gibts Kuchen - ja klar, wenn man die Früchte dort vor Ort hat und nicht weit laufen muss, um baumfrisches Obst zu ernten. Solange die hungrige Jugend da zugreift - klarer Fall :-)
Powidl kenne ich noch aus meiner Jugend. Mit bissel Sahne dazu, hm, lecker.

Dialekt ist einfach die Sprache des Herzens - man kann vieles viel einfacher ausdrücken, und direkter. Dialekt höre ich immer gerne. Dass sich Zugewanderte über den Dialekt oder die Heimatsprache ihrer Gastgeber lustig machen - das zeugt von recht kurzem Verstand, finde ich.
Schwyzerdütsch ist allerdings eine Kunst für sich, das lernt sich nicht so leicht. Nur, wenn man dort lebt, dann sollte man es lernen. Mit der Zeit findet man Zugang zu jeder Sprache, wenn man im Alltag davon umgeben ist. Die Kinder lernen es am schnellsten und einfachsten. Die Bildungsvolk reagierte früher Dialekten gegenüber recht unfrei - so mein Eindruck. Sie wollten sich wohl vom Volk abheben. Tja. Gut, dass diese Zeiten vorbei sind.
Heutzutage ist es längst salonfähig geworden, die Regionalsprachen zu akzeptieren und zu schätzen. Ja, wirklich ! Es fördert zudem die Intelligenz :-)

Hier im Rheinland hält der Herbst verfrühten Einzug. Die Luft duftet herbstlich, das ist die schönste Zeit im Wald. Das werden wir mal wieder gerne nutzen.

Regionale Krimis gefallen mir sehr. Den Eberhofer - vor Jahren entdeckt - konnte ich gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Rezepte am Schluß eines jeden Eberhofer-Bandes kann man gut nachkochen.
Ein besonderer Service und willkommen.

Glückwunsch zu den erfolgreichen Einkäufen, Soleil :-) Und so eine Wanderjacke ist ein wichtiges Zubehör, wenn man gerne unterwegs ist. Schön leicht und wasserfest, sollte sie sein. Und gut passen, natürlich auch :-D

Heute wird noch mal die 30-Grad-Marke geknackt, ab morgen dann kommt es nicht mehr ran an die Hitzewelle der letzten Wochen. Was für ein Glück.
Auch wenn wir es hier gut aushalten können - ich möchte doch gerne etwas mehr draußen unternehmen können, ohne aus der Hitze gegen Mittag flüchten zu müssen. Naja. Wird schon werden.

Gestern hab ich mich mal ans Staubwischen begeben - dadurch, dass hier die Fenster häufig offenstehen, kann sich derlei hier überall niederlassen, so dass man auf die Möbelstücke das berühmte Wort mit den 3 Buchstaben hinschreiben könnte. Naja. Auch diese ungeliebte Arbeit ist irgendwann fertig, lästig nur die ganze Abräumerei. Jetzt ist erstmal wieder Ruhe.

Wir haben lange auf dem Balkon gegessen, ab 17 Uhr wurde es sehr angenehm dort. Durch die örtlichn Gewitter war die Luft sehr schön. Am Walnussbaum welkt bereits das Laub. Er trägt dieses Jahr sehr gut. Die Gletischien haben alle schon gelbes Laub. Die Platanen werfen ihre Blätter ab, es sind schon etliche gelbe dabei. Es wird Herbst.

Heute haben meine Zwillingsgeschwister Geburtstag -
"die Kleinen" werden 65. Wir werden in der Ferne bleiben und ihnen von hier aus gratulieren.

Allen hier einen schönen Sonntag gewünscht,

liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 17.08.2020 08:46 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

17°, ein angenehmer, warmer Regen fällt, das tut der Natur immer noch gut. Sticht man nämlich mit der Grabgabel in den Boden, trifft man fast sofort auf Trockenheit. Für die Ferienleute ist es halt nicht so toll, aber es geht ja vorbei, hoffe ich. Spätestens am Mittwoch soll es wieder heiss werden.

Ich hoffe, Saarbinis "kleine" Geschwister konnten gestern tüchtig feiern. Das geht auch im kleinen Kreis. Von grossen Angelegenheiten hielt ich nie viel. So feiern Männe und ich immer nur zu zweit, wenn etwas anfällt.

Heute muss ich ganz dringend und so bald Cesáreo das Geschäft öffnet, das bestellte Gas wieder abbestellen. Ich werde tatsächlich immer tüddeliger. Habe ich doch Gas bstellt, obwohl erst zwei Flaschen aufgebraucht waren. Immer nach vier muss ich bestellen. Jeweils zwei sind in Betrieb, die nächsten zwei sind angeschlossen und geöffnet, damit es keinen Unterbruch in der Versorgung gibt. Das klingt kompliziert, scheint es auch zu sein. Besonders dann, wenn man vor dem Bestellen den Gasschrank nicht öffnet, um nachzuschauen. Meine Freundin hat schon recht: Wir werden nicht alt, wir sind es.

Dennoch: Gestern, gleich nach dem Füttern und Versorgen der Tiere, kam Männe und wollte, dass ich etwas, das er im Excel vorbereitet habe, begutachte und ausdrucke. Nix war gut. Ich musste alles umkrempeln, bis ich es dann so weit hatte, dass er jeweils nur auf "Drucken" klicken muss, wenn er so weit ist. Ich arbeite nicht täglich im Excel, es ist ausserdem das von mir am meisten ungeschätzte Programm, aber können muss ich es. Warum er nicht? Okay, als ich fertig war, hatten wir ein Viertel vor zwölf, der ganze Morgen war dahin. Um zwölf war skypen angesagt, und ich lief noch im Schlafanzug herum. Soviel zur Organisation des Tages. Knurr. Fauch. Um zwölf war ich aber trotzdem bereit, das Notebook hatte ich ebenfalls schon im Pavillon aufgebaut. Aber solche Abläufe verderben mit meinen Sonntag. Ich habe mich "gerächt", indem ich eine ausgiebige Siesta feierte.

Heute wünsche ich euch einen schönen Tag. Einen guten Wochenanfang und nicht zu viel Stress auf Arbeit.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 17.08.2020 09:28 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Ein Glück, dass dieser Sonntag überstanden ist. Es war recht unangenehm heiss geworden. Den Morgen haben wir noch genießen können, aber dann ... ächz, seufz, stöhn. Uff.

Die "Kleinen" haben jeweils mit ihren Kindern und deren Anhang gefeiert. Also relativ kleiner Kreis, wie es uns allen wohl am liebsten ist, also mit Kindern und Anhang. Reicht völlig aus :-D
Mein Mann und ich feiern persönliche Anlässe auch gerne allein zu zweit. Warum auch nicht.
Mit den Lieben zusammen sein, klar, wenn es sich so ergibt, und das kommt öfter mal vor. Aber nicht direkt in einer Art Feier, sondern einem gemütlichen Beisammensein, recht zwanglos eben.
Wie sind halt nicht so die Rampensäue und Ballermänner, es liegt uns einfach nicht.
Wir gönnen gerne den anderen ihren Spaß, wenn sie ihn dort suchen und finden.

20 Grad heute früh hier bei uns, und etwas Regen fällt sacht und leicht. So wie es draußen aussieht, hat es wohl nächtens tüchtig geschauert. Endlich kann man wieder aufatmen.

Wir heute früh : Fenster auf, frühstücken, Fury ...
so eine halbe Stunde ist schnell vorbei beim Blick in die verschiedenen Landschaften des Alpenpanoramas. Daran kann ich mich niemals sattsehen, und man schlägt 2 Fliegen mit 1 Klappe.

Man kann doch nicht alles im Kopf behalten, Schwarze Katze :-) Da bist Du nicht alleine. Ich könnte hier Beispiele zitieren, lasse es aber lieber bleiben, grins

Alt sind wir geworden, jede auf ihre Art - daran ist nicht zu rütteln.

Excel hat mir im Büro seinerzeit einiges abverlangt, während mein lieber Mann das spielend lernte, musste ich mir jeglichen Fortschritt zum Thema mühsam erkämpfen. Dafür lag ich bei Word weit vorne. So gleicht sich alles immer aus. Ich bin gar nicht erst in eine Wettstreit eingetreten, sondern war froh, wenn ich mal wieder etwas geschafft hatte, und zwischendurch nicht allzuviele Daten versehentlich gelöscht habe mit der Tastenkombination XYZ Autsch ! Das ist öfter passiert, als es mir lieb war. Dann kam noch das neue Buchhaltungsprogramm, welches sich ein absoluter Menschenhasser ausgedacht haben muss. Den Kerl könnte ich heute noch würgen.

Viele Geranien hat es gerafft in den Blumenkästen, da hatte ich etliche Opfer beklagen. Die zarten Blütenblätter waren der Hitze einfach nicht gewachsen. Wasser und gelegentlich Dünger bekommen sie genug, aber dank Südwestseite auf dem Balkon überreichlich Hitze & Sonne. Das hält der stärkste Mensch nicht mehr aus. Zwischen 14 und 19 Uhr ist der Balkon für Menschen nicht mehr begehbar gewesen, zumindeste nicht für so vertauschte Grönländer wie mich mit meiner Eskimobräune. Tja.
Dann eben wieder am frühen Abend raus ins Grüne :-)
Oder morgens früh, nach den drei FFF :-D

Wenn der Tag und seine Gewohnheiten mal durcheinander wirbelten, genieße ich am Folgetag umso mehr das geliebte Ritual. Unglaublich, wie man sich daran gewöhnen kann - ohne Fury fehlt etwas.

Eine ausgiebige Siesta - das ist unser persönlicher und besonderer Luxus, und auch das liebe Gewohnheit.

Wie gehts im Garten, Simluk ?
Und was macht die Arbeit und der Kater, Soleil ?

Habt alle hier einen guten Start in eine schöne angenehme und erfolgreiche Woche.

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 18.08.2020 08:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

19°, nieselig. Die Natur freut es, mir ist es recht.
Meine Geranien haben auch etwas gelitten. Zwar habe ich mich bemüht, regelmässig zu giessen, aber wenn die Sonne so drauf brennt, machen sie halt doch zuweilen schlapp. Dann der Regen, der hat die Blüten zerzaust. Ich werde sie alle recht kräftig zurück schneiden, halt eine Weile keine Blüten haben. Zur grossen Kiste auf der Terrasse kann ich nur über die Leiter von aussen gelangen, dafür sollte es aber tunlichst nicht regnen. Wird schon werden. An den Rosen tun sich wieder diese winzigen grünen Räupchen gütlich, sie fressen die Stängel kahl innerhalb kürzester Zeit. Ich werde zu Gift greifen müssen, es ist bisher das einzige Mittel, das wirkt. Schade, aber ich will doch keine kahl gefressenen Stängel haben, ich will Rosenbüsche haben. Aber auch für diese Aktion sollte es nicht regnen. Also warten wir mal.

Heute Mittag gehen wir zu Giz zum Essen. Vorher müssen wir noch in Ortigueira ins Telefongeschäft. Das Mobiltelefon von Männe lässt sich nicht mehr starten. Ich weiss nicht, was mit dem Plunder los ist. Wir haben es geschenkt erhalten, war praktisch neu. Aber ich denke, wir sollten unseren Geiz überwinden und ein neues Gerät kaufen. Es ist nicht das erste Mal, dass es so spinnt.

Simluk, ich habe es grad vergessen. Habt ihr eigentlich auch ein Haustier? Soleil hat ja ihren Besuchskater, der ihr viel Freude macht. Ob Hermi ein Tier hat, weiss ich auch nicht. Saarbini hat keines, wäre auch nicht gut, wo sie doch so viel auf Reisen sind oder waren und wieder sein werden. Unseren Minizoo kennt ihr ja. Ich liebe Tiere, sogar Hunde. Aber so einen wollen wir nicht haben, das wäre nicht praktisch, weil wir unseren Gästen erlauben, ihr Tier mitzubringen.

Ich wünsche euch einen angenehmen Tag.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 18.08.2020 09:56 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

20 Grad Kühle am Morgen, wie erfrischend das doch ist.

Ich liebe Tiere auch, wenn man sie hat, dann hat man was ...
Dass ihr Rücksicht auf Gäste nehmt und deswegen keine Hunde habt, das ist schon recht großzügig von euch, Schwarze Katze. Das habe ich bei früheren Gastgebern auch oft anders erlebt - sie halten ihre Tiere dann möglichst von den Gästen fern oder auch nicht, das ist vor Ort immer recht unterschiedlich gehandhabt worden.

Die rosenfressenden Raupen sind eine Plage, das stimmt. Vorigers Jahr hatte ich auf einmal ganz viele Kahlstellen bei den Geranien. Und siehe da - unter den Blättern da saßen sie, die dicken grünen Dinger, und ließen sich mein Blumengrün schmecken. Ich hab sie abgeschüttelt, abgesammelt und in der Wiese wieder ausgesetzt. Entweder sie schafften es oder die Amseln nahmen sie sich. Jedenfalls waren sie weg. Dieses Jahr habe ich dauern die Blattunterseiten angeschaut - keine Raupen in Sicht.

Die Geranien haben ich gestutzt, sie hatten je jede Menge Knospen, die dürften dann jetzt bald wieder erblüht sein.
Gestern Abend saßen wir noch lange auf dem Balkon, es gab irgendwo ein Gewitter und wir hatten ab ca. 19 Uhr schöne klar angenehme Luft. Bis kurz vor 22 Uhr blieben wir dann draußen und haben uns erholt von der Hitze der vergangenen Wochen. Ganz schön anstrengend, diese Zeiten. Das Käseblättchen, das ich las, berichtete vom spanischen Ex-König und seinen Eskapaden. 100 Mio. ist schon eine Hausnummer, was da an Geld geflossen ist in seine "Stiftung" - keine Ahnung, wem das viele Geld zugute kam - vielleicht seinen armen Untertanen ? Man könnte eine Menge Gutes tun damit.
Oder ob der geschenkte Reichtum seinen kostspieligen Hobbys diente ?
Was kostet ein Elefant ?
Ich weiß es nicht. Naja.

Ein nicht funktionierendes Gerät ist keine Freude - da kann ein kleiner Defekt vorliegen, ob das repariert werden kann, und dann baldigst an anderer Stelle der neue Defekt schon lauert ? Da hätte ich wohl auch kein Vertrauen mehr in das Teil. Dann eben weg mit Schaden :-(

Gleich gehts los, ich habe einen Termin in der Diabetologie, alle 3 Monate ist Kontrolle. Mit Maske und eBook - wegen der Warterei - geht halt nicht anders. Früher las ich gerne die ausgelegten Käseblätter mit Geschichten der Reichen und Schönen. Ich glaube tatsächlich, dass mancheiner gerne mit uns tauschen würden, als sein Leben der Öffentlichkeit zu widmen :-)
Drückt mir mal die Daumen, dass es weiter gutgegangen hat ...

Allen einen schönen Tag,

liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 18.08.2020 10:53 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Ja, der alte König. Das ist so eine Sache für sich. Es ist, als wären das zwei Menschen. Einerseits der grossartige Staatsmann, der Spanien in die Demokratie geführt hat, sich gegen Altvordere, aufmüpfige und sich selbst überschätzende Generale verteidigt hat. Er war eigentlich ein leuchtendes Beispiel für viele. An seiner Seite die gestrenge Griechin, die immer schwieg und nie etwas nach draussen verlauten liess, die sich aber offenbar während der letzten Jahre eigentlich von ihm getrennt hatte, ohne dass man das nach aussen bemerkte. Jetzt lebt er in den Vereinigten Emiraten, sie lebt weiterhin in der Zarzuela.
Der junge König hat kein leichtes Leben, aber er wird es schaffen. Diejenigen, die die Monarchie abschaffen wollen, können nichts aufweisen, was als Ersatz dienen könnte. Perez-Reverte hat am Wochendende in seinem wöchentlichen Beitrag in der Sonntagsbeilage genau analysiert, was Spanien erwarten würde, wenn es den gebildeten, ruhigen, fleissigen und freundlich schweigsamen Mann ersetzen wollte durch einen gewählten Präsidenten. Man kriegt echt das Grausen, wenn man die Alternativen so anschaut. Die Zukunft wird weisen, ob die junge Leonor einmal Königin von Spanien wird. Noch ist viel Zeit, die hoffentlich gut genutzt wird.

Soviel zur Politik von heute. Es ist, wie es ist.

Hier gibt es bei "getakteten" Arzt- und anderen Besuchen keine Wartezeiten mehr. Wir wundern uns immer wieder, wie gut die schlampigen Spanier können, wenn sie müssen. Morgen heisst es bei uns früh aufstehen. Männe muss um zehn Uhr zwanzig in der Dermatoligie sein. Bis dahin müssen die Tiere versorgt sein, ich sollte einigermassen ausgehfein aussehen, eine Stunde Anfahrt und Parkplatzsuche ist einzurechnen. Frühstück nicht vergessen. Seufz.
Aber das ist ja erst morgen.


Von simluk am 18.08.2020 13:49 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Schwitzen soll gesund sein
Servus,

bei uns die letzten Tage nix warmes mehr. Poolwetter ade. Kühl und regnerisch, immer wieder nass von oben.

Die Rabatte gehört unbedingt ausgeputzt. Der Phlox ist verblüht und auch verschiedene andere Blühsträucher. Muss mein Mann ran, da ihn die blöden Ameisen nicht mögen. Mal schauen, ob es die nächsten Tage geht. Obst ist immer noch reichlich vorhanden und wird soweit ich nachkomme auch verarbeitet. Rest muss entsorgt werden, hilft ja nix.

Haben gestern einen Gartenweg angefangen zu erneuern. War schon sehr in die Jahre gekommen und das dauernde Unkraut auf dem Weg hat mich schier zur Verzweiflung gebracht. Zwischen meinem Gemüse nur Unkraut das ist schrecklich. Also hat mein Mann angefangen den alten Belag, ist noch Teer - von den Schwiegereltern anno dazumal - rauszureissen und jetzt muss noch abgegraben werden. Ich möchte ja eigentlich nur einen Mulchweg, aber mein Mann nicht. Mal schauen was es wird. Ist auch nicht so einfach, da Laub vom Apfelbaum drauffällt und im Winter auch mal Schnee geschippt werden muss, da wir sonst nicht zum Holz hinkommen für den Ofen.

Haustiere haben wir nicht. Ein Sohn und ich haben eine Katzenhaarallergie und da reicht unser Besuchskater schon oftmals für rote Augen und auch eine Niessattake. Einen Teich mit etlichen Goldfischen haben wir im Garten, die können auch im Winter draussenbleiben, da er tief genug dafür ist. Ein Tier wäre auch nicht so einfach für uns, da wir doch gerne in Urlaub fahren und auf vielen Plätzen Tiere nicht erlaubt sind. Ausserdem möchte ich einen Hund auch nicht stundenlang im Auto mitnehmen. Irgendwelche Familie zum Aufpassen haben wir auch nicht und es reicht schon jemanden zum Gartengiessen zu finden. Ist alles nicht so einfach.

Habe auch ein paar Geranien in Töpfen auf der Gartentreppe stehen. Sie blühen aber noch schön und stehen auch geschützt vor Regen, sind also auch nicht verwaschen worden.

Raupen habe ich nicht an meinen Rosen, aber sie verlieren auch oft Ihre Blätter, wahrscheinlich dieser Rosenrost. Dieses Jahr aber noch nicht, sind vllt die Ameisen doch für was gut. ;-)

Ich bin mit den Computerprogrammen ziemlich aus der Übung. Nur das nötigste. Früher im Büro war ich auch in Word besser als Exel. Habe es auch täglich genutzt und sämtliche Tastenkombis gewusst. Im Vorzimmer als Sekretärin musst es auch flott gehen - aber jetzt, die paar Rezepte die ich mal abschreibe, das eilt ja nicht. Die kriege ich grade noch so hin.

Bei uns ist momentan ein Gewitter und es hat sich eingeregnet, nichts mit Garten oder draussen arbeiten. Habe noch einen Korb Wäsche liegen und den nehme ich mir jetzt vor. Ein Tag wie der andere - trotz Urlaub.

Wünsche Euch morgen eien stressfreien Tag und bleibt gesund

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 18.08.2020 16:17 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Teichfische sind doch auch Haustiere.

Von Saarbini am 19.08.2020 07:06 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Frische 15 Grad heute morgen. Wie angenehm.
Gestern hatten wir wieder Gewitter und ordentlich Regenfall. Es wird.

Der Termin gestern ging ganz gut über die Bühne. Die Untersuchungen, anschließendes Warten auf die ärztl. Besprechung, Änderung des Therapieplanes und dann ab nach Hause, zufuß. Es war schon wieder tüchtig warm geworden,
ohne Hut so in der Mittagszeit ginge ich diese Strecke nicht mehr gerne. Ein paar Meter draußen laufen, ansonsten immer gerne.

In der nächsten Zeit soll es dann auch wieder unter dem Knackpunkt 30 Grad bleiben, Ausnahme der morgige Tag. Das soll dann aber die letzte Hitzeschleuder bleiben (bitte).

Den spanischen König und seine Familie - bis auf Papi - finde ich recht sympathisch. Die Monarchie hat so ihre Vorteile, das ist unbestreitbar.
Die englische Königin und ihre Sprösslinge bringen Leben in die Bude, und jeder Pieps und Pups wird dem Volk berichtet, ob es will oder nicht ;-)
Vorbildlich in ihrer Dienstauffassung die Queen, der Gatte ist wohl König der Fettnäpfchen - immerhin etwas, das ihn auszeichnet - und steht seiner Frau wohl eher bei, als das in anderen Königshäusern der Fall sein soll.
So manch ein Skandal kommt und kam ans Licht und verschwand wieder im Dunkel der Geschichte.
Da kommen Otto Normal & Co. nicht mit - und das ist auch gut so, finde ich.
Die letzte große Hochzeit fiel ins Wasser, da der Sohn der Queen derzeit nicht gelitten ist.
Kein Hochzeitsfoto von Braut, Bräutigam und Brauteltern - aber was kann die Tochter dafür, dass der Vater angeblich dies und das und jenes tat ?
Naja ...
Die ganzen Missstände will ich gar nicht wissen.
Aber ganz ohne Monarchie kann ich mir z.B. England nicht vorstellen, oder Norwegen, Dänemark, Schweden. Die Alternative wäre sicherlich farbloser. Naja.

Gartenarbeiten, wie Graben usw., Unkraut jäten hab ich früher gerne getan. Mittlerweile könnte ich einen Garten wohl selbst nicht mehr so gut bewirtschaften, nur gut, dass wir hier den Balkon haben. Und viel Stadtgrün. Vom Schneeschippen können wir mittlerweile nur noch träumen ... aber wenn mal an paar Flocken fallen, dann geh ich gerne ganz früh raus und kehre den Weg zum Hauseingang frei und längs der Thuja-Hecke. Letztere hat mal wieder der Sommerhitze nicht standgehalten. Möchte ich sie in der Farbe grün sehen, müsste ich sie entsprechend von braun auf grün einsprühen, seufz.
Mal sehen, was der Hausverwaltung einfällt. Immerhin hat die Wiese durchgehalten, ist nicht wie im letzten Jahr völlig braungebrannt.

Dem Arbeitsstress entronnen zu sein, das hat schon seine Vorteile, Simluk :-) Man merkt es oft erst hinterher, wie sehr man sich verausgaben musste.
Ganz den Anschluß verlieren, an die jetzige Zeit, möchte man natürlich nicht. Dem Privatleben mehr Raum geben und eigenen Interessen nachgehen, Haus u nd Garten oder Wohnung und Balkon mehr nutzen - und die Freiheit, die damit verbunden ist, super.

Wenn man noch Kinder zuhause hat, die gerade erwachsen werden, ist kein Platz für Langeweile :-)
Das ist bei uns ja anders, die Kinder sind längst im Beruf. Gerne denke ich an die Zeit, als die Kinder noch in der Schule waren. Da war immer was los.

Gegenwärtig freuen wir uns auf ein paar schöne Spätsommertage in unserer Region, nach der Woche tägl. Gewitter mit Regen atmet die Natur etwas auf.
Es ist Erntezeit. Gerne würde ich mal wieder eine kleine Tour auf dem Rhein fahren, aber das wird wohl noch etwas dauern, mit der Schutzmaske an Bord gehen ... nein, danke. Dann halt zufuß am Rheinufer den Schiffen und Booten hinterherschauen :-)
Oder mal in der Eifel Waldwanderungen unternehmen.
Uns fällt da immer etwas ein.

Jetzt erstmal Fury & Frühstück.

Habt einen guten Tag, und gute Fahrt zum Doktor, Schwarze Katze, dem Schwarzen Kater gute Ergebnisse dort gewünscht.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 19.08.2020 08:06 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

21°!! Es bläst ein recht kräftiger Wind, der so warm ist, dass man glaubt, man stehe vor einem Heizgebläse

Ich bin früh aufgestanden, habe das Meiste schon erledigt. Ich mag es nicht, wenn ich hinter der Zeit her hetzen muss. Mittlerweile ist es auch fast hell, so dass ich auch noch die Kanarienvögel auf der Terrasse versorgen kann. Für Cebulon konnte ich eine kleine Ratte vom Hühnerstall herauf bringen. Er hat sie sogleich verspeist. Er ist ein sehr kräftiger, grosse Kater geworden, ich muss mit ihm mal wieder auf die Waage.

Ich frage mich heute oft, wie ich das immer geschafft habe, als die Kinder noch im Haus waren. Gearbeitet habe ich fast immer, mit nur einem kurzen Unterbruch, vor allem geschuldet dem Unstand, dass wir aus der Stadt Biel in den Sensebzirk umgezogen sind. Nahe an Bern aber Kanton Freiburg. Eine ganz tolle Mischung. Ich hatte immer Glück mit den Arbeitsstellen, ausser einem Einsatz durch Adia Interim bei der AHV. Das ging gar nicht. Das war der Inbegriff dessen, was man so gemeinhin als Beamtentum verschreit. Nein, das war nix. Aber die Stellen als Sekretärin, die waren immer gut. So richtig Sekretärin, nicht nur Schreibmamsell. Das gefiel mir eigentlich, obwohl ich doch nie im Leben im Sinn hatte, nach dem Schulabschluss, im Büro zu arbeiten. Auf die Kunsthochschule wollte ich, aber daraus wurde nix. Ist auch so gut gegangen.

Nun muss ich mich aber zurecht machen. Ich will ja die Leute nicht erschrecken.

Euch wünsche ich einen wunderschönen Tag, nicht zu heiss, aber sommerlich.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 20.08.2020 08:57 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

17°, Wolken und Sonne. Letzte Nacht hat es richtig geschüttet. Gut für die vom Wind abgebrochene Geranie. Ich habe so die Angewohnheit, abgebrochene Pflanzenteile irgendwo in den Boden zu stecken. Sehr oft wachsen die dann an. Durch den Regen hatte diese Geranie einen guten Start. Sollte sie nicht anwachsen, ist das auch nicht schlimm. Dann steht halt dort jetzt für eine Weile ein rosaroter Blumenstrauss.

Ich musste mal wieder über die Tochter unserer Gäte schmunzeln. Sie sind aus Madrid, haben als einziges Gewässer den Fluss Manzanares, der natürlich keine sichtbaren Tidenbewegungen hat. Marina, so heisst das Mädchen, sagte mir, dieses Jahr sei das Meer viel schöner und grösser als letztes Jahr. Es habe viel mehr Wasser. Erst wollte ich lauthals loslachen, konnte mich aber gerade noch beherrschen. Dennoch fragte ich sie, ob sie denn in der Schule nichts lernten. Oh doch, Mathematik, ... mehr wusste sie nicht. Ich erklärte ihr dann, dass der Tidenhub vom Mond abhängig sei, zur Zeit sei gerade die Zeitspanne um Neumond. Da gebe es eben die "mareas vivas" (Springfluten)
Ich bin doch auch nicht am Meer aufgewachsen, wie wohl die Mehrheit der Menschen. Aber über die Mondphasen und die Gezeiten haben wir in der Schule einiges erfahren.
Überhaupt finde ich, dass heute in den Schulen nicht mehr viel fürs Leben gelehrt wird. Den Unterschied zwischen Häkeln, Stricken und Weben kennen sie nicht, auch die Erwachsenen vielfach nicht. Ich habe aufgehört, während der Wartezeiten beim Arzt oder in der Klinik Socken zu stricken. Ich wurde jeweils angestarrt wie eine Ausstellungspuppe.

Gestern ging das wieder ruck zuck beim Arzt. Männe musste etwa zwei Minuten warten, dann war er schon dran. Begleitpersonen dürfen nicht mit in den inneren Wartebereich, für uns gibt es vorne beim Eingang Sitze. Eigentlich wollte ich lesen, aber die Empfangsdame hat mir vorgeschwärmt von ihrem Urlaub in Yverdon im vergangenen Jahr. Wo sie überall waren, und das Schönste sei gewesen, dass sie ein wenig ausserhalb der Stadt in eine Therme gehen konnten. Na klar, es heisst ja auch "Yverdon Les Bains".

Heute ist der Tag auch schon wieder "kaputt". Männe muss verschiedene Besorgungen machen in Ortigueira. Unter anderem muss er zu Hacienda, mit "Cita previa" natürlich, es geht gar nichts mehr ohne Voranmeldung. Demnächst müsse wir uns voranmelden, wenn wir aufs Klo wollen. Ich fahre nach Cariño, muss Sekt eikaufen und dem Futterhändler die Rechnungen bringen, die wir selber geschrieben haben, weil bei ihm offenbar niemand fähig ist, eine Rechnung im Excel auszustellen. So viele falsche Zahlen, wie da gemacht wurden, sind eigentlich irrational. Egal. Jedenfalls ist der Vormittag hin. Am Nachmittag schaffe ich meistens nicht mehr viel weg. Auch egal.

Euch wünsche ich einen angenehmen Tag. Geniesst den Sommer, so man euch lässt.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 20.08.2020 10:14 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

20 Grad heute früh um 5 Uhr - das reichte für einen kleinen Morgenkaffee auf dem Balkon. Es dürfte gerne den ganzen Tag so bleiben, tut es aber nicht.

Viel Glück dem kleinen Geraniensteckling gewünscht, möge er wachsen und gedeihen.

Bei unseren Urlauben im Mittelmeerraum - seinerzeit des öfteren Rovinj / Istrien - da wuchs auch alles auf der roten Erde dort, mehrmals ernten im Jahr oft der Fall, was Salat und Gemüse anbelangt. Wir waren immer ganz begeistert, wenn wir dort waren. Die Gastgeber hatten jeweils einen großen Garten als Nutz- und Zierpflanzenreservat und eine kleine Tierhaltung. Für Kinder also ideal, unser Kleiner damals hat sofort Freundschaft geschlossen.

Solche Tage wie heute und morgen haben es meist in sich. Heute Termin beim Hörgeräteakustiker, und in der Apotheke das betellte Medikament abholen.
Überall gibt es jetzt nur noch Besuche mit Terminen. Das bedeutet aber nicht, dass man auch gleich an die Reihe käme, grins
Wo kämen wir da hin ? :-D
Lieber bestellt man 10 Leute auf 10 Uhr und arbeitet sie dann nach Lust & Laune ab, so mein persönlicher Eindruck. Also sitzt man doch seine Zeit dort ab, sei es mit Strickzeug oder eBook.
Mir macht das nichts aus, wenn die Leute dann gaffen, wenn ich meinen drölzfigsten Schal stricke.
Strümpfe klappt leider noch nicht, jetzt habe ich mir ein Buch bestellt, Handarbeiten, Stulpen stricken. Sicherlich kann ich einfache Stulpen mit Muster sricken, aber warum nicht noch etwas dazulernen.

Morgen nochmals Termin zur Diabetikerdingens, neue Therapie, Erläuterungen etc. - mal sehen, wie das wird.

Dann ist die Woche fast schon wieder rum.

Schwarze Katze, das, was die Kinder heute alles nicht wissen, damit könnte man Bücher füllen ;-)
Dafür lernen sie anderes Zeugs, das wir teilweise für entbehrlich halten. Wie die Lehrer oder Eltern, so die Kinder - kann man sich jeweils nicht bei Amazon wählen. Wir hatten Lehrer, die den Kindern wohlgesonnen waren, und darauf schauten, dass die Kinder etwas lernen. Und dann gabs noch die Sorte Marke Blockwart, ja, leider (Einschulungsjahrgang 1960) Wer dort alles in Amt und Würden kam - aus der Not heraus, die Stellen mussten eben besetzt werden und oft hatten sie da die Wahl zwischen Pest und Cholera (so einige Zeitzeugen) Naja.

Excel liebe ich - als Nutzerin. Aber die Tabellen aufstellen, damit gebe ich mich nicht ab, hab doch mein Genie zuhause. Bei Fragen direkt zur Stelle, ohne Knurren & Murren. Das ist goldwert.

Sollte es dazu kommen : Ddie Anmeldungslisten zur Toilettennutzen werden sicherlich in Excel und nicht in Word abgefasst sein, was meint ihr hier so
? Am besten bereitet man sich vor.

Die Krankenhäuser sind - was Besuche angeht - hier in Köln sehr strikt. Ein Krankenhaus erlaubt überhaupt keine Besuche und ein anderes erlaubt 1 Person für 1 Kranken mit Voranmeldung max. 1 Stunde pro Tag. Tja. Einerseits hat man als Patient dann seine Ruhe und andererseits läuft man als Besucher nicht durch das Bad in der Menge. Es hat alles seine Vorteile, wie mans nimmt.

Nun müssen wir los.

Es hat soeben etwas geregnet, nur eine kleine Schauer, aber immerhin. Für die Wiese sehr schön.
Die Graswurzeln reichen wohl sehr weit in die Tiefe, so dass eine vorübergehende Dürre für Gras nicht schlimm ist. Aber fürs Auge finde ich es schon schlimm, wenn alles verdorrt ist.
Paradox : während hier viele gegen die sogenannten Schottergärten giften - weil insektenfeindlich - gibt es vielerorts ein Gießverbot für Hausgärten - wegen der Wasserknappheit. Die Schlaudenker werden nicht alle .... die paar Meter vor der Haustüre mit Schotter abdecken, weil einem die Pflanzen oft genug von Minka und Bello kaputtgepinkelt und geschxxxxx wurden - dass manche Menschen es einfach satt haben, zwischen den Beeten und Büschen die Kacke fremder Tiere wegzuräumen und auf Steingarten umstellen, kein Wunder. Das mag unterschiedlich sein, jenachdem, wo man wohnt. In der Stadt wird das Grün oft wenig respektiert und anderleuts Garten oder Vorgarten als bequeme Müllkippe hergenommen. Dieses Thema ist und bleibt ein weites Feld. Bis die Stadtreinigung mal vorbeifährt mit ihren schicken Elektrowägelchen, das warten wir hier nicht ab. Wenn Unrat auf dem Trottoir oder auf unserer Wiese liegt, dann räumen wir den weg.
Auch, wenn ich keine Schwäbin bin, grins
Mir ist es lieber, ich wende etwas Mühe auf und kann auf eine schöne kleine Wiese blicken, als auf eine Müllhalde. Denn sobald etwas rumliegt an Papier oder Dreck, und es nicht weggeräumt wurde, da kommt in Windeseile immer mehr dazu. So ist das eben. Broken window :-(

In einem Heil- und Kurbad habe ich mal Urlaub gemacht, seinerzeit in Aurich, das war klasse.
Nun aber: auf gehts.
Habt alle einen schönen Tag, genießt ihn.
In 4 Monaten werden wir wohl schon unseren Weihnachtsbaum gekauft haben. Die Zeit vergeht :-D

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 20.08.2020 10:41 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Pfui, Saarbini!
Wie kann man jetzt an den Weihnachtsbaum denken. Neinneinnein! Erst kommt der freundliche Herbst.
So Ende November oder so fahren wir dann wohl nach Ordes, um wieder einen Weihnachtsbaum zu kaufen, eine Nordmanntanne, fein eingetopft mit guten, kräftigen Wurzeln. Die beiden der letzten zwei Jahre sind gut angewachsen und gedeihen.
Ich muss aber auch gestehen, dass wir schon vor einiger Zeit dran zu denken anfingen, was für Bäumchen wir bei unserem Besuch in der Baumschule dazu kaufen wollen. Im Foxo gibt es zwei Stellen, wo praktisch nur Sumpfiris wachsen, das Gras dazwischen mögen die Pferde nicht. Nun denken wir daran, dort einige "saugende" Bäume zu pflanzen. Der Abstand zwischen ihnen uss so gross sein, dass der Traktor mit dem Kettenwerk durchfahren kann. Ich hätte ja furchtbar gerne eine oder zwei Schirmpinien, werden aber wohl nicht zur Auwahl gehören.
Bis die Bäume gross sind, werden wir vielleicht keine Pferde mehr haben. Obwohl diese Tiere bis zu dreissig Jahre alt werden können, muss man doch immer damit rechnen, dass sie einmal sterben. Danach werden wir ganz bestimmt ausser Katzen und Kleintieren, also Hühner und Enten, Wellensittiche und Kanarienvögel keine Tiere mehr anschaffen, es wäre rücksichtslos den Viechern gegenüber.

Nun mache ich mich auf die Beine (auf die Räder), heute hat es wahrscheinlich in Cariño nicht so viele Menschen, denn in Ortigueira ist Wochenmarkt.

Tschüs.

Von Saarbini am 20.08.2020 14:26 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
:-D das hätte ich mir ja denken können, Schwarze Katze :-D

Nein, nein, ich bin nicht meiner Zeit voraus.
Wenn es mal wieder sehr heiss ist draußen, dann freue ich mich eben auf kühlere Zeiten, das ist alles.

So. Alle Aufgaben erledigt, uff, ächz, seufz, stöhn.
Nun bin ich völlig groggy und widme mich vernünftigerweise der Siesta, wie ausgedehnt, das wird sich zeigen.

Obwohl ich überhaupt keine Blumen kaufen wollte, habe ich eine kleine Topfchrysantheme ist der Farbe zartrose gekauft, das sind meine Lieblinge.
Eigentlich zu früh, ich weiß, der Herbst ist noch nicht da. Wobei die Natur hier an etlichen Bäumen schon herbstliches Aussehen verübte. Wie auch immer. Noch ist Sommer.

Der Rosmarinbusch, den ich neulich gekauft habe, hält sich noch wacker, bislang sind keine Milben zu sehen. Wenn es heiss & trocken bliebe, dann hätte die Pflanze keine Chance. Leider.

Die Sonne schein tüchtig, wir haben wieder über 30 Grad hier - angeblich soll es ab morgen kühler werden. Dann hätten wir mehr von unserem Balkon und könnten uns schon vor 19 Uhr raussetzen. Was schön wäre.

Mal sehen, ob mein Wunschkonzert an Petrus Erhörung findet.

Allen hier einen schönen Sommersonnentag,

liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 20.08.2020 17:01 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Ach du meine Güte. Cariño war ja noch schlimmer als bei meinem letzten Besuch. Ich glaube, in unserer Gegend wurde auch der letzte Kuhstall noch als Feriendomizil vermietet. Und wo kommen denn nur all diese Radfahrer her? Es gab sie früher einfach nicht. Vermutlich hat Corona für den Boom gesorgt. 1,5 m seitlichen Abstand muss man beim Überholen einhalten. Daraus ergibt sich die Tatsache, dass man lange Strecken hinterher fahren muss, weil Überholen auf diesen kurvigen, schmalen Strassen nicht möglich ist. Ich mit meiner Miniaturkiste kann ja noch überholen, aber all die Lastwagen .... Die Strasse ist eben für alle da. Ich frage mich nur, was das für Leute sind, die bei dieser Affenhitze Rad fahren. So auf den September gefreut wie dieses Jahr, habe ich mich glaube ich noch nie. Dann sind die Touris auf einen Schlag alle weg.

Von Saarbini am 21.08.2020 08:57 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Au Backe, das war noch mal ein Schwitztag-, -abend & -nacht :-( Ich fühle mich richtig gerädert, wie vom Trekker überfahren, seufz.

Nee, nee, nee - das stand aber gar nicht auf meinem Wunschzettel dieses Jahr.
Naja. Da stand so manches nicht drauf ;-)

Die Urlaubsgäste aus dem Inland kann man verstehen, je nach Wohnsituation sind die Urlaubswochen heißersehnt - und früher gings im Urlaub auch ins Heubett beim Bauern - sehr gemütlich und romantisch.
Ich erinnere ein Lied (etwas sarkastisch, zugegebenerweise), dass die Tiroler lustig sind und froh, ihre Bettchen verkaufen und schlafen auf Stroh ... rudirudirallalala. Ende vom Lied.

Wobei auf Stroh schlafen - nee, die Halme sind so hart und pieken ganz gemein. Ein Heuschober müsste es schon sein, wohin ich mich gfs. betten würde.
Landkind.

Viele Jahre lang haben wir im Frühjahr und ein einzigesmal auch im Herbst die schöne mallorquinische Landschaft zum Radeln genutzt. Verschlungene Wirtschaftswege, quer durch die Prärie und weitab von jeglicher Zivilisation sind wir an der Ostküste geradelt - einfach herrlich.
Das war jeweils im Februar, März oder April.
Die Räder gut eingepackt von zuhause mitgenommen, da wir jeweils einige Wochen dort waren, da lohnte sich das, und das eigene Rad bietet doch einen besseren Fahrkomfort als ein geliehenes vor Ort.
Wobei man da manchmal auch Pech haben konnte mit den Leihrädern, denn vermietet wurde ein alter Gaul mit der Bezeichnung Rasender Roland ;-)
Wie immer, lässt man sich gerne sein Blech vergolden, grins.

Wir fuhren jeweils nach dem nicht allzu üppigen Frühstück los, so dass wir gegen Mittag wieder zurück waren. Ist halt unser favorisierter Zeitraum für sportliche Betätigung gewesen und ist es immer noch. Heute eben Fury ... im Gedenken an frühere Zeiten.

Die neuen Fahrradregeln mit dem 1,5 m Abstand stellen die jeweilig Betroffenen vor ziemliche Probleme. Gerne schwenken die Radler vor einem mal hübsch weit nach links, vielleicht weil sie einem Hindernis ausweichen, das man vom Auto aus nicht erkennen kann. Die wenigsten sind so schlau, ein Auto mal vorbeizulassen, ohne es als natürlichen Feind zu betrachten, den es zu blockieren gilt, koste es was es wolle. Bei den vielen tausenden Kilometern, die ich per Rad zurückgelegt hab, gottseidank ohne einen Urlaub zu verursachen oder zu erleiden, hab ich 1000 x lieber dem motorisierten Verkehr die Vorfahrt gewährt, als auf meinem Recht zu beharren - und plattgefahren zu werden. Naja. Auch dieses Thema ein weites Feld.

Heute kann ich mein Buch abholen, in der Lottobude - die auch Paketannahmestelle ist, praktischerweise. Und mein Käseblättchen mit den Kreuzworträtseln. Da hab ich dann fürs Wochenende genug Stoff. Und kann mir gleich die nächsten Stulpen aussuchen, die ich stricken möchte.

Habt alle einen guten Tag und einen schönen Start ins Wochenende.

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 21.08.2020 09:09 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

17°, ganz leichter Nieselregen. Er soll bis zum Mittag vorbei sein.

Schande! Ich habe noch nicht mal gefrühstückt. WIR haben noch nicht mal gefrühstückt, denn Männe musste nüchtern (hässliches Wort) zu den Vampiren nach Ortigueira. In nächster Zeit hat er dauernd Temrine, die meisten in Ferrol. Da er nun ja schon achtzig wird (bald), wollen die Ärzte alle Vorsichtsmassnahmen treffen, damit er gesund hundert werden kann. Dazu gehört offenbar auch die TBC-Impfung. Viele alte Menschen leiden neuerdings wieder unter TBC. Ich dachte, die sei ausgerottet.

Gestern kam mein neuer Tolino an. Mein alter geht zwar noch, aber wir wollen ganz bestimmt nicht wieder ohne da stehen, wenn einer kaputt gehen sollte. Kaputt gemacht werden sollte. Schimpf und Grins.

Unsere Terrasse nutzen wir praktisch nie. Wir sitzen meistens im Pavillon im Garten. Die Katzen tollen um uns herum, die Spatzen picken Körner auf und machen einen erstaunlichen Lärm, wenn der ganze Schwarm auf Kommando weg fliegt. Heute lassen wir die Pferde hier, weil es sonst zu spät wird, um sie auf die Weide zu bringen. "Termine" bringen einem den ganzen so schön gewohnten Tagesablauf durcheinander.

Offenbar werden unsere Beiträge häufig gelesen. Dann also hier mal einen Gruss in die Runde. Und eine klugscheisserische Bemerkung: In eine Nähschatulle gehört ein Magnet, damit man auf den Boden gefallene Nadeln wieder finden kann, bevor man sie in der Ferse stecken hat.

Ich wünsche allen einen schönen Tag. Gemäss Wetter-Donald der letzte wirklich heisse. Ich kann mich erinnern, dass, wenn es in der Schweiz nach Mitte August einige Regentage gab, wir oft schon am Abend ein wenig heizen mussten. Hier können wir in der Regel bis Mitte Oktober oder sogar noch länger damit warten.

Liebe Grüsse

Von Hermi1952 am 21.08.2020 10:37 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen ihr Lieben!

Sag bloß, du verfolgst auch wer wann wie oft was gelesen hat und wer wie oft wo schreibt. Vielleicht legt man sich eine Excel-Tabelle an und bastelt schöne Grafiken?? 😉

Wir sind jetzt an der Elbe im Alten Land vor den Toren Hamburgs. Nach knapp einer Woche Kutterhafenidylle und Watt, ist es schön, mal wieder dicke Pötte statt Krabbenkutter zu sehen. Und die 9-jährige Enkelin war auch nicht ohne. Oder ich bin nicht mehr mit solchen "Problemen" vertraut wie "passt dieser Lippenstift zu diesem Jumpsuit" oder "wo ist der pinke Bustier?" u.ä.

Heute regnet es, tut richtig gut. Leider in meiner fränkischen Heimat nicht...

Tja, wird Zeit, dass ich wieder nachhause komme, die Stimmung kippt langsam, aber ständig und bedenklich.

Liebe Grüße in die Runde, bleibt gesund 🙋‍♀️👋

Von Schwarze Katze am 21.08.2020 11:14 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Nein, Hermi, tu ich nicht Aber ich lese schon mal schwarz mit. Ich lese ausser dem Küchenthread eigentlich fast alles. Meistens nur quer. Genügt vollauf.

Ja, die Enkelinnen. Unsere wohnt ja weit weg, sie scheint mir auch recht vernünftig. Vor allem ist sie offenbar handwerklich recht begabt und mag es, sich aufgrund von Fotos Schnittmuster zu zeichnen und dann das Bekleidungsstück selber zu nähen. Dafür hat ihr Papi ja auch die Nähmaschine gekauft. Und dieser Papi ist furchtbar stolz auf seine Tochter. Dem Enkel ist es offenbar egal, was er trägt. Am liebsten würde er wohl alles in schwarz-gelb tragen, das sind die Farben von YB. Ich glaube, die wurden Schweizer Meister, also noch mehr schwarz-gelb.

Mit der Zeit sehnt man sich wieder nach Haus. Den geregelten Tagesablauf zu geniessen, Nachbarn und Bekannte zu treffen, und sei es nur beim Einkauf. Das Schlimmste am nach Hause kommen nach einiger Abwesenheit, ist immer das Aufräumen, Waschen und so weiter. Das dauert jeweils eine Weile. Aber jetzt kommt bald der ruhige Herbst.

Bei uns scheint mittlerweile die Sonne. Eine Ladung Wäsche ist am Tun, danach kann ich hoffentlich aufhängen. Die Gäste hatten heute Morgen den ganzen Unterstand vollgehängt. Ich habe absichtlich zuerst eine Ladung übergetan, von der die meisten Sachen in den Tumbler gehen. Danach kommt eine ganze Ladung Jeans.

Ja, bleibt gesund, das ist die Hauptsache.

Von Schwarze Katze am 22.08.2020 08:39 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen meine Lieben!

Nur 15°, aber die Sonne geht gerade auf, es soll warm werden. Schwitz!

Die normalen Samstagsarbeiten stehen an. Ausserdem Wäsche waschen. Vielleicht wollen die Gäste ja frische Bettwäsche. Sie steht bereit.

Das "dumme" Mädchen hat gestern von Alenka einen Tritt seitlich vom Schienbein erhalten. Nicht stark, einen dicken blauen Fleck wird es trotzdem geben. Ich habe ihr gesagt, sie solle sich in Acht nehmen, wenn sie den Pferden Brot füttert. Vor allem soll sie hinter der Absperrung bleiben. Nützt alles nichts. Jetzt tut es halt weh. Ich habe ihr geraten, Trombocid auf die Stelle zu schmieren.
Haben wir nicht.
Ich auch nicht, ich habe es nachgerade satt, immer meine Hausapotheke für die Gäste aufzubrauchen. Sollen sie sich die Salbe in der Apotheke besorgen.
Oder sie soll sich Essigwasserumschläge machen.
Essig haben wir nicht.
Seufz. Ich weiss ganz genau, dass im Küchenschrank unten eine angefangene Flasche mit Essig steht. Solche Dinge nehmen wir nämlich nicht weg, um sie auf den Müll zu werfen.
Na ja, Touristen eben, und dazu Madrilenen, die normalerweise in einer Wohnung leben.

Von den Leuten aus Barcelona habe ich noch nichts gehört, also nehme ich an, dass alles normal ist. Auf diese Zwei freue ich mich.

So gehen wir jetzt also mit den Pferden ins Foxo, bringen sie ausser Reichweite der Gäste. Aber die Pferde mögen ja den Spaziergang dort hin. Und viel, viel Platz für sie ist dort auch.

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende. Habt es gut.

Liebe Grüsse

Von soleil am 22.08.2020 08:51 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 16.09.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen und AUA

wegen dem Tritt von Alenka. Aber wer nicht hören will.

Hier hat es endlich geregnet und ist etwas kühler heute morgen. Ich bin so froh, die letzten Tage waren eine Qual.
Am Donnerstag musste ich den Bürolap zum Tökti bringen, plötzlich stand der nicht mehr gerade auf dem Tisch. Der Akku hatte sich aufgebläht und musste ausgewechselt werden. Da grad nicht soviel los ist, bin ich grad sofort hin, das kann sonst böse enden.

Jetzt auf die Dorfrunde und die kühleren Temperaturen geniessen. Ich bin so froh.

Schönes Wochenende und bleibt gesund.

Von Saarbini am 22.08.2020 08:56 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 18.09.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Schwitzen soll gesund sein
Guten Morgen, allerseits :-)

Um Deinen Enkeltochterurlaub bist Du ja zu beneiden, liebe Hermi :-) Auf solche Touren freue ich mich jetzt schon, obwohl das wohl noch eine Weile dauert, bis wir mit der Kleinen mal alleine unterwegs sein können. Sicherlich hast Du es genossen, wobei die lieben Kleinen einen oft überraschen in diesen modernen Zeiten :-D Dann wieder zuhause, gehen einem die vielen schönen Erlebnisse noch lange durch den Kopf. Erstmal ist jedoch Klarschiffmachen Thema. Ich hoffe, dass Du gut nachhause kommst / gekommen bist und auch ohne Regen die fränkische Heimat genießen kannst.
Da wartet man sicher sehnsüchtig auf Dich, oder ?

Wir haben gerade jede Menge Meerweh hier. Es ist ganz schlimm, ja, wirklich.
Bis zum diesjährigen Urlaub auf Texel ist es noch eine Weile, ab und zu packt einen dann die Sehnsucht in vollen Zügen.
In vielen Jahren mittlerweile sind wir jeweils im Frühling und im Herbst/Winter einige Wochen dort gewesen.
Dieses Jahr ist das erste Jahr, dass wir den Frühling dort nicht erleben konnten. Hoffentlich dürfen wir dann wenigstens den Herbst dort genießen.
Ich hoffe auf die Vernunft der Menschen, und einen zügigen Rückgang der RKI-Zahlen und den übrigen Ländern.

"Wernichthörenwillmussfühlen" ... wie oft wurde uns das früher gepredigt. Heute sagen die Eltern andere Sprüche auf wie : "du kannst das, du schaffst alles" da läuft so manches ungebremst und fehl, im Endeffekt. Zwischen Überbehüten und Sorglosigkeit sind die Grenzen fließend, und wie man es macht, ist es sowieso verkehrt. Elternerfahrung.

Eine kleine Hausapotheke dabeihaben im Urlaub, ist sehr praktisch. Die Eltern des kleinen Gastes haben wohl nicht daran gedacht, dass ihr Kind auf dem Land solche "gefährlichen" Erlebnisse haben würde. Im Fernsehen sieht das doch alles ganz anders aus ;-) Wir bekamen im Falle eines Falles stets Essigsaure Tonerdeumschläge verpasst. Haben uns an blauen Flecken nie gestört, warum auch :-D
Da wird das Kind in der Schule etwas zu erzählen haben, immerhin.

22 Grad hier heute, recht angenehme Luft und die Sonne scheint schon hervor. Wir wollen mal raus, nach einer Woche Fastquarantäne dank der Sommerhitze sollen es jetzt angenehmere Temperaturen geben, erträglicher für uns Oldies.

Keine großen Projekte sind vorgesehen, Projekt Küche, Bad und Hausflur putzen - werde ich schon schaffen.

Das Essen heute mal bequem aus dem TK hervorgezaubert, Sugo - wird es geben. Mit Salat und Nudeln. So können wir fast den ganzen Tag dem Dolcefarniente frönen. Das tut auch mal gut, nach einer kleinen Wanderung am Morgen.

Habt alle einen guten erholsamen Tag.

Liebe Grüße





Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/