Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 13.11.2020 11:46 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Bald ist Advent
Unglaublich, aber wahr. Das spätsommerliche Wetter ruft keine vorweihnachtliche Stimmung hervor. Dennoch war ich vorgestern auf dem Dachboden und habe mich mal umgeschaut, den Adventskranz nach vorne verlegt. Es ist ein Kranz aus Schmiedeeisen, den man zusätzlich schmücken kann. Ich habe mehr als einmal einen echten Kranz abgefackelt. Ging jedesmal gut, aber es wurde mir zu gefährlich.

Jetzt gehe ich gleich nach draussen und schneide die Zitronen und die Limetten in Scheiben. Ich habe den Eimer schon mit Wasser aufgefüllt, damit ich die Früchte waschen kann. Jetzt sind sie am Einweichen, wenn man so will.

Stimmt, Bananenbrot könnte ich auch mal wieder backen. Schmeckt ein wenig wie "Pain d'épice", man ist nur so wahnsinnig schnell satt davon. Michelins lassen grüssen.

Habt einen schönen Tag und geniesst ihn. Es ist nicht jeder Freitag ein dreizehnter.

Von Saarbini am 14.11.2020 08:40 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

Die vorweihnachtliche Stimmung wird schon noch kommen, Schwarze Katze.
Einen solch milden Novembermonat erinnere ich allerdings auch nicht. Spart Heizkosten ...

Gerne mag ich echte Adventskränze, besonders die aus Nobilistanne, da sie sehr lange halten. Seit wir die Kerzen darauf in Teelichtergläsern aufstellen, brennt auch nichts mehr ab. Für den Kranz haben wir seinerzeit im Gartencenter verschiedene Schleifen binden lassen. Dieses Jahr wird es den Klassiker geben, in Grün-Weiss-Rot. Einige Dekosachen habe ich schon gesichtet. Die 2 Wochen bis zum 1. Adventsonntag hin sind schnell vorbei und auf den letzten Drücker mag ich nicht schaffen. Ein wenig Vorlauf haben, ist mir lieber.

Der Ischias hat es eingesehen, dass er mich nicht mehr so plagen soll. Ganz hat er sich nicht verdünnisiert, kampfloses Aufgeben, das kennt er nicht. Seufz. Die nächsten Tage werden noch mal in langsamer Gangart laufen und Fury ist schon wieder in erreichbarer Weite, das ist mein Trost. Bis dahin viel Ausruhen angesagt, leichte Gymnastik zum Dehnen und Abwarten. Tja.

Um die Limetten und Zitronen bist Du zu beneiden.
Das sind richtige Alleskönner. Die Schalen kann man zu einem Reinigungsmittel verarbeiten, wenn man will.
Alleine der Duft ist einfach klasse. Mit etwas Spüli und Wasser hat man da schnell einen sehr praktischen Alleskönner gezaubert.

Die Geranien hier sind nach wie vor in voller Blüte,
an ein Ausmachen denke ich gerade nicht, das wäre auch zu viel Arbeit.

In einer Woche werde ich dann anfangen, den Gardinenwechsel vorzunehmen und die Fenster zu putzen. Da bin ich einen Tag lang beschäftigt.
Danach nehme ich die Adventsdeko vor, das macht mir Freude, nach wie vor.

Und wenn das Wetter so bleibt, dann gehts jeden Tag raus zum Wandern oder Spazieren. Lt. Wetterfrösche haben wir noch zwei Wochen Zeit, um frostfrei durch die Zeit zu kommen.

Habt alle ein schönes Wochenende, bleibt gesund.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 14.11.2020 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!
15°, wieder so ein schön bunter Morgenhimmel. Morgen soll es regnen. Na und? Obwohl ... Männe will morgen eigentlich ins Foxo, um ein paar Arbeiten auszuführen. Ein Zaunpfosten ist umgefallen, und prompt war Alenka bei den jungen Bäumchen drin. Ausserdem ist das Hüttli schäbs, das will er auch aufrichten. Er will es anschliessed mit einer Verstrebung versehen. Wenn es regnet, ist das nicht so lustig, weil dann eventuell die Räder des Autos durchdrehen, wenn er das Hüttli zurecht ziehen will.
Er wird es schon richten.

Heute sind nur die kleineren Samstagsarbeiten fällig. Ausserdem sind noch zwei Ladungen Wäsche zu waschen. Nach Farben sortiert sind die Sachen schon. Und ich werde das Zitronen-Bananenmus zu Marmelade verkochen. Männe wollte ja kein Gelée. Es ist erst die Hälfte der gepflückten Zitronen, aber ich habe keine grösseren Töpfe mehr. So geht es halt in Etappen.

Die Fäden der fertig gestrickten Stulpen werde ich heute auch noch vernähen, bei Tageslicht. Ich habe mich vorher noch gar nie geachtet, dass mann am Abend weiss auf weiss fast genau so schlecht sieht wie schwarz auf schwarz. Jetzt eben schon. Sache git's.

Dann will ich mal anfangen mit dem Tun, damit ich auch irgendwann fertig werde. In der Küche läuft noch das Alpenpanorama.

Einen schönen Samstag und ein geruhsames Wochenende wünsche ich, falls ihr "geruhsam" mögt.

Liebe Grüsse

Von Hermi1952 am 14.11.2020 17:02 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Bald ist Advent
Hallo zusammen,
was für ein wunderschöner Herbsttag heute wieder war! Nix mit grauem November :-)
Ich komme gerade von einem Spaziergang zurück, habe eine Zeitlang einem Bauern zugeschaut, der mit dem Rübenroder auf dem Acker war. Es sind die weißfleischigen Runkel, die angebaut werden, die durften wir schon als Kinder bei den Großeltern schnitzeln und dem Vieh geben. Die Steckrüben, die ich im Norden kennengelernt habe, sind mir hier noch nicht über den Weg gelaufen, muss mal aufmerksamer durch die entsprechenden Abteilungen schauen.

Ich beneide dich um deine Ernte, Schwarze Katze, rieche die Zitronen und Limetten fast bis hierher.
Vorgestern bin ich an einem Apfelbaum vorbei gekommen, da hingen so schöne rote Äpfel dran und unten im Gras lagen so viele, da musste ich einfach sammeln (klauen, sagt meine Tochter). Die Enttäuschung folgte auf dem Fuß, denn von den 6 kg landeten jämmerliche 1,8 kg im Topf. Wir hatten drei Nächte mit Minusgraden, das war offensichtlich zu viel. Auch nicht schlimm, ein paar Gläser Bratapfelmarmelade habe ich gebunkert.

Meine Tochter liegt immer noch flach. Offenbar ist eine Schwangerschaft mit vierzig doch anstrengender als mit zwanzig. Aber der Arzt sagt, es ist alles in Ordnung, und je schlechter es ihr jetzt geht, umso besser geht es dem Kind. Na, ich weiß nicht... sie meint, es wird langsam besser. Es kommen aber auch die seltsamsten Essenswünsche an und ich tu was ich kann ;-)

Jetzt freue ich mich auf den Film "Altes Land". Das Buch habe ich erst vor ein paar Wochen gelesen, und ich bin gespannt, wie mir der Film gefällt. Normalerweise bin ich immer enttäuscht, aber in diesem Fall freue ich mich vor allem auf die Landschaft und die typischen Obsthöfe. Der Film ist schon in der Mediathek, freu!

Ich hoffe, ihr habt eure Samstagsarbeiten erfolgreich erledigt? Marmelade gekocht? Hüttli zurecht gezogen? Ischias ein Stückchen weiter vom Hof gejagt?

Liebe Grüße und einen schönen Abend!

Von Schwarze Katze am 15.11.2020 08:35 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

15°, es regnet.
Hm.

Nein, Hermi, das Hüttli steht noch nicht gerade. Männe will das heute machen, obwohl es regnet. Aber die Marmelade habe ich gekocht. Ein Rest hatte in keinem Glas mehr Platz, also füllte ich ihn in eine Tasse. Genau richtig, um heute Morgen ein Probiererli zu haben. Sie schmeckt. Wundervoll wie in der Regel alle meine Marmeladen. Eigentlich kann ich schon kochen. Habe es ja sogar einmal gelernt. Aber ich tue es halt nicht gern.

Fallobst ist oft wurmstichig oder angefault. Da bleibt dann von einem grossen Eimer voll nicht viel Nutzbares über. Aber, da die Sache ja nichts gekostet hat, macht es auch nichts. Wir haben so viele Apfelbäume, dass ich nur Früchte verwende, die ich noch vom Baum nehmen kann. Der Rest ist für die Pferde. Meistens ist so bis Mitte Dezember alles gefressen. Was noch an den Bäumen hängt, ist für die Vögel.

Viel werde ich heute nicht verbrechen. Skypen, wie jeden Sonntag. Und dann endlich am Pullover weiter stricken, den ich letzten Winter angefangen habe. Ohne Strickmuster, einfach so aus dem Kopf. Hoffentlich wird es was. Die Idee ist im Kopf, Zahlen schreibe ich mir auf, der Rest ist Glück. Das Problem bei liegen gebliebenen Stricksachen ist, dass man sich wieder in die Vorstellung hinein versetzen muss. Ich fange heute den zweiten Ärmel an. Drückt mir die Daumen. Das Material ist wunderbar weich und muss mit Nadeln Nr. 8 verstrickt werden.

Einen schönen Sonntag wünsche ich euch. Hoffentlich ist der böse Ischias weg. Ischias haben ist eine Sauerei, wünsche ich niemandem.

Bleibt oder werdet gesund.
Liebe Grüsse

Von soleil am 15.11.2020 09:27 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen

Hier ist es frisch, keine 10 Grad. Eben war ich draussen und habe den Sonntagmorgen wirken lassen. Ich mag es, wenn draussen alles ganz ruhig ist und alle noch schlafen.

Ich habe online Puzzles wiederentdeckt, eine Sucht ist das, ganz schlimm. Damit kann ich mich stundenlang verweilen. Und der Haushalt kann schreien, so laut er will, ich bin taub...

Alles Gute für die geplanten Sonntagsprojekte, Hüttli richten, etc.

Bleibt alle gesund.

Von Saarbini am 15.11.2020 10:33 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

Danke euch allen hier für eure guten Wünsche, das ist doch immer wieder wohltuend :-)
Es geht aufwärts, langsam, aber es geht schon besser. Ein paar Tage Ruhe, viel Wärme, viel mehr kann man nicht tun, das braucht einfach seine Zeit, bis man wieder fit ist, wird alles wieder werden.

So ein Spaziergang über Land - das hätte ich auch gerne mal wieder. Mal sehen. Der geplante Saarland-Urlaub musste storniert werden, dank Corona darf man niemanden beherbergen. Also auch kein Geschwistertreffen, was ich sehr schade finde.
Nach den neuesten Fallzahlen wäre das dann wohl auch bei Reisemöglichkeit keine Option gewesen. 4 Haushalte ... Corona lässt das alles nicht zu. Punktum.

Deiner Tochter alles Gute gewünscht für den weiteren Verlauf der Schwangerschaft und Deinem künftigen Enkelkind, liebe Hermi :-)

Der goldene November löst hier den weniger goldenen Oktober ab. Morgens um 9 Uhr bereits 13 Grad, und die Sonne kommt hervor. Da werden wir die Zeit nutzen, ein kurzer Spaziergang wird versucht.

Den Schwarzen Kater kümmert der Regen nicht, wenn er nun schaffen will, nicht zu bremsen. Viel Erfolg !

Solche selbstgekochte Marmelade mag ich sehr.
Ob nun Apfel, Bratapfel, gesammelt oder geklaut ;-)
Heute gabs beim Frühstück auch selbstgekochte Marmelade, Sorte Aprikose. In Österreich haben wir Marillenmarmelade gekauft im Urlaub - die war so lecker, wir konnten nicht widerstehen. Und als wir dann hier im Rheinland auf dem Markt Aprikosen kaufen konnten, haben wir zugeschlagen. Es macht Spaß, der Aufwand ist nicht riesig und man hat lange etwas davon.
Simluks Ernte war ebenfalls ein Erfolg, in diesem Jahr ganz besonders - beneidenswert !
Minusgrade hatten wir noch keine. Ich würde gerne mal wieder in der Eifel ein paar Schlehen pflücken, zusammen mit Äpfeln gibt das eine prima Marmelade.
Vielleicht nächstes Wochenende, wenn ich dann wieder besser gehen kann.

Selbstgestrickte oder gehäkelte Sachen mag ich ebenfalls.
Erinnere noch Deine schwarzgelbe Decke für den Enkelsohn, Schwarze Katze oder die Babydecke für Hermis Enkelchen. Das liegt nun alles wieder voll im Trend, wobei ich denke, der Trend war nie gebrochen, es ist halt oldfashioned, das störte mich noch nie.
Nun sind die Stulpen in der Mache. Ich habe noch ein paar Merinowollkugeln, mehrfarbig, das sollte eigentlich ein Schal werden, aber davon bin ich erstmal ab, das Stulpenstricken gefällt mir besser.
Nadelstärke Nr. 8 - bei Schwarze Katzens Strickstück - und natürlich sind die Daumen gedrückt für das gute Gelingen. Kreativität ist ein Schlüssel zum Glück, meine Meinung.

Online-Puzzle kenne ich nicht, da fehlt mir die Geduld. Dafür mag ich Online-Memory.
Ab und zu lande ich mal auf der Seite und mache mit.
Die Motive kann man unterschiedlich wählen, was einem eben am meisten zusagt. Auch das gerne mal zwischendurch, aus reiner Vergnügungssucht :-D
Die paar Minuten sind immer drin, Haushalt hin oder her.

Das Buch "Altes Land" habe ich vor Jahren mal gelesen, das Schicksal der Menschen schon auch berührend, tausendfach erlebt von der Generation vor uns. So in Buchform oder als Film - mit dem Abstand der Jahrzehnte, keine leichte Kost, wohl spannend, interessant. Das schauen wir dann auch bei Gelegenheit.
Kontrastprogramm: heute sehen wir uns den "Jungen Inspector Morse" an. Diese Serie finde ich faszinierend, die Schauplätze, die Schauspieler, alles 1. Sahne. Wie fast immer in den englischen Produktionen ausgewählte Bühnenschauspieler, das macht den feinen Unterschied. Ohne jetzt die Produktionen anderer Länder oder hiesige schlechtreden zu wollen. Jeder hat so seine Spezialitäten und wir unsere Vorlieben :-)

Einen schönen vergnügten Sonntag alleseits. Bleibt gesund.

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 15.11.2020 11:59 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Gleich ist Skype-Zeit, aber vorher muss ich noch schnell mein schlechtes Gewissen beruhigen.
Hermi, ich wünsche deiner Tochter natürlich von Herzen alles Gute. Eine späte Schwangerschaft ist vielleicht doch nicht so ganz ohne, wird aber zur Zeit die Regel. Was waren wir doch für unbedarfte junge Hupfer, die wir mit zwanzig schon schwanger wurden und das ganz normal war.
Die Zeiten ändern sich eben. Ich gebe aber zu, dass ich junge Mütter bevorzuge. Sie helikoptern weniger, sehen weniger Gefahren. Finde ich.

Altes Land werden wir nicht schauen. Ich mag Filme aus jener Zeit nicht. Wenigstens jene nicht, die die Probleme breit treten. Poirot und Miss Fisher spielen ja auch ungefähr dann, sind aber eben von der Zeit losgelöst. Ich will halt einfach unterhalten werden. Schön einfach.

Habt einen schönen Tag.

Von Hermi1952 am 15.11.2020 13:10 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Bald ist Advent
Mahlzeit :-)

Ich entdecke keinen Grund für ein schlechtes Gewissen, Schwarze Katze!

Vom Film Altes Land habe ich nur den ersten Teil geschafft. Wie immer, wenn man ein Buch liest, baut man sich seine eigene Geschichte zusammen. Ich entdeckte so viele Elemente, die mich meine Mutter verstehen ließen (zu spät, sie ist seit bald 30 Jahren tot), und es ist nicht nur so, dass Probleme breit getreten werden, ich finde sie werden "gezeigt". Und es gibt ein happy end :-)
Im Film ist mir viel zu viel Hin- und Herswitcherei, und nach ein paar Sequenzen mit der Umgebung hat es auch wieder gereicht. Den zweiten Teil schaue ich eher nicht.

Jaja, die späten Mütter, da sagst du was. Auch aus o.g. Buch habe ich den Spruch "sie tragen ihr Kind wie einen Pokal vor sich her". Meine Tochter ist promovierte Diplomsozialpädagogin, da kann man sich ausmalen, wie das manchmal ausartet bei uns. Bei der letzten Meinungsverschiedenheit und ihrem "Gutachten", warum der Enkel so benommen hat, konnte ich mir doch nicht verkneifen, meinen Onkel ins Spiel zu bringen. Der hat sich über seine Tochter mal so geäußert: "Die mit ihrem Herrgotterl kann bleiben wo sie ist." Das hat gesessen. Hoffe ich...

Schon wieder so tolles Wetter. Ich würde am liebsten zu meiner Schwester fahren, ein bisschen spazieren gehen, im Fischpark einen Cappuccino trinken und dort in den Bücherkisten stöbern. Oder mich bei Simluk zum Essen einladen ;-)

Hoffentlich kommt der Impfstoff bald. Ich wäre sofort dabei. Zur Zeit klappt es aber nicht mal mit der Grippeschutzimpfung, seit Anfang Oktober ist hier kein Impfstoff mehr verfügbar. Na gut, nicht zu ändern. Und wo sollte ich mich auch anstecken, wenn ich eh nur ums Dorf spaziere oder einkaufen gehe.

So, jetzt reicht's mit dem vielen Gequatsche. Habt einen schönen Sonntag.

Von soleil am 15.11.2020 13:31 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Bald ist Advent
Hermi, ich wünsche Deiner Tochter auch alles Gute.
Und Dir drück ich die Daumen, dass es doch noch klappt mit der Grippeimpfung.

Weiterhin schönen Sonntag, hier strahlt auch die Sonne, also mal auf auf ein Ründchen.

Von Schwarze Katze am 16.11.2020 08:21 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

12°, Wolken und klarer Himmel. Es soll die ganze Woche so bleiben, vielleicht mal ein paar Tropfen Regen, aber sonst wieder überhaupt nicht novemberlich.

Männe hat gestern trotz Regen im Foxo die umgefallenen Zaunpfosten ersetzt. So können wir heute mit den Pferden beruhigt hin gehen und sie dort lassen. Alenka nimmt jede noch kleine Möglichkeit wahr, um auszubüxen oder doch zumindest irgendwo unter einem Zaun durch zu schlüpfen, wenn sie ihn nicht sogar platt macht. Sinda geht nur mit, wenn sie sich nicht bücken muss und auch nicht springen. In der Regel, Ausnahmen hat es auch schon gegeben.

Heute wird ein stressiger Tag. Um zehn kommt Marisa, bis dahin muss ich herum Liegendes weg geräumt haben, damit sie durchsausen kann, dann muss ich Futter holen in Ortigueira. Der Brotvorrat muss aufgefüllt werden. Ich hoffe ja, dass Männe seinen Arzttermin noch rechtzeiteig erhält, auch das Katzenfutter wird langsam knapp. Da vor allem die Bröckli Spezialfutter sind, ist es schwierig, es zu einem annehmbaren Preis kaufen zu können. Beim Tierarzt zahle ich ungefähr das Dreifache. Ich liebe ja unsere Katzen, aber pleite gehen mit ihnen will ich dann doch nicht. Ausserdem muss ich nun sofort die neuen Preise eingeben für 2021. Gestern kam schon die erste Anfrage für August. Beim Baumaterialhändler müssen wir nachfragen, ob der Erhöhungsrahmen für das Velufenster am Lager ist, damit Männe ih abholen kann. Zumindest der ganze Vormittag ist schon wieder verplant.

Hortensia macht keine Spernzchen, wenn ich ihr das Antibiotikum gebe. Bisher haben noch alle Katzen verrückt gespielt, wenn sie so süssen Babysirup schlucken mussten.

Gestern habe ich den zweiten Ärmel meines "Freihandpullis" angeschlagen. Es ging relativ rasch, mich wieder ins Bild zu setzen. Notizen habe ich natürlich gemacht, aber das ist immer so eine Sache mit so hingekritzelten Hiroglyphen.

Der Tatort gestern Abend hat mich nicht angelacht, also haben wir halt Ein starkes Team geschaut. Unterhaltsam, aufgewärmt, aber ich konnte dazu stricken. Ist doch auch etwas. So um zehn gehe ich meistens ins Bett, dort lese ich noch eine halbe Stunde, bis auch Männe kommt. Wir sind keine Nachtschwärmer mehr, dafür stehen wir schon um sieben auf. Das hat sich so eingebürgert, gegen zehn wird man automatisch müde, so wie man ungefähr zur Essensstunde Hunger kriegt. Die innere Uhr tickt ganz normal. Auch schlafe ich jetzt meistens durch, und zwar, seit Männe neue Schlaftabletten nimmt. Ist er ruhig, bin auch ich ruhig. Getrennte Schlafzimmer kommen für uns nicht in Frage, wir haben auch kein überzähliges Zimmer, ginge also nur, wenn wir alles umkrempeln würden. Ist ja nicht nötig.

Die Grippeschutzimpfungs-Kampagne ist auch in Galicien ins Stocken geraten. Aber nicht, weil zu wenig Serum bestellt wurde, sondern darum, weil sich bereits jetzt dreissig Prozent mehr Leute impfen liessen als im ganzen letzten Winter. Nachschub soll kommen. Uns kann das ziemlich egal sein, wir sind schon geimpft.

Nun mache ich mich ans Tageswerk. Euch wünsche ich einen schönen Tag. Bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 16.11.2020 09:10 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

10 Grad heute früh, gestern Abend gabs tüchtig Sturm. Etliche Geranienblüten sind vom Winde verweht, es lag ein rosaroter Blütenteppich auf dem Balkonboden.
Herbststürme finde ich klasse. An Blattwerk ist jede Menge herunter, viele kahle Äste sichtbar.

Anfang der Woche eine Anhäufung von Terminen, Schwarze Katze, da hat man noch die Power, die man dazu braucht, dank der Erholung am Wochenende :-)
Der Ischias gibt noch nicht ganz Ruhe bei mir, aber es ist erträglich und ich denke gar nicht mehr dran,
nur bei unbedachten Bewegungen ziept es, damit ich nicht übermütig werde.

Grippegeimpft sind wir schon seit Wochen, gleich als der Impfstoff da war, sind wir dafür losgezogen.
Das würde einem gerade noch fehlen, sich überflüssigerweise anzustecken mit einer Grippe. Nein, danke ...

Die innere Uhr tickt bei mir, dass ich eher ein Frühmensch bin und dank einer kleinen Siesta mittags schaffe ich das auch bis 22 Uhr, gemütlich den Abend zu genießen. Aber dann ist Feierabend. Im Bett lesen - dank eBook eine feine Sache.

Wir haben gestern den Filmbericht über die Vogesen geschaut, auf SWR. Tatorte reizen mich nicht mehr,
bis auf den völlig jecken Münsteraner Tatort.
Die Tatortstorys sind mir zu abgehoben und was einem da so präsentiert wurde als Sonntagsabendunterhaltung, entspricht nicht meinen Ansprüchen. Dann lieber eine DVD als so ein Krampf geschaut.

Jüngere Mütter stecken vieles besser weg, das stimmt.
Das Vergöttern des Nachwuchs - wenn man selbst noch in der Entwicklunsphase Frau - und Studium oder Beruf feststeckt, entfällt mangels Zeit. Für mich persönlich war es damals besser, erstmal eine Weile die Selbständigkeit zu genießen, die der Beruf und ein Einkommen bietet, als direkt vom Elternhaus aus in die Familienphase zu stolpern. Da ist wohl jede von uns anders gestrickt. Der Mut zum Kind ist immer die Voraussetzung für neues Leben, oder sollte es zumindest sein. Ich denke auch, dass jüngere Mütter den Vorteil genießen, noch nicht endlos Bedenken zu tragen und somit dem Kind eine entspanntere Kindheit zugute kommt, als wenn auf Schritt und Tritt alles und jedes wissenschaftlich aufbereitet und kommentiert wird. Den Eltern reinreden würde ich selbstverständlich komplett vermeiden, denn Reden ist Silber.
Wie heisst es doch so schön ... Lehrers Kinder, Pfarrers Vieh ;-)
Genug Spaß gemacht !

Gestern haben wir einen Bericht gesehen, der sich mit dem hochgefährlichen Broterwerb des Entenmuschelerntens an der Meeresküste befasste.
Ein Kilo wird unter Gourmets mit 500 € bezahlt.
Unfassbar. Mir würde das nicht schmecken, wenn ich wüsste, jemand riskiert dafür sein Leben.
Dann lieber ne Auster oder eine Muschel, die auf üblichem Wege gefischt wurde. Aber solche exklusiven Sachen aus reiner Angabe ... nein, danke.
Soll jeder machen, was er will.

Allen hier einen schönen Tag gewünscht. Bleibt gesund.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 16.11.2020 09:53 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Also ganz ehrlich, ich kann diesen Hype um die Percebes nicht verstehen. Da ist in einer ledrigen Hülle ein kleines Wurmnichts, dass heraus geschlüft wird. Das Meiste des Fanges ist anschliessend Abfall. Viele Leute, vor allem aus Zentralspanien kommen hierher und fragen als Erstes, wo sie denn Percebes essen können.
Mir absolut unbegreiflich.

Das mit dem Dreinreden war eine Stärke meines Bruders und der Schwägerin. Sie hatten selber keine Kinder, daher "konnten sie von aussen alles besser beurteilen." Nun ja. Weil ich ihnen einige Male übers Maul gefahren bin, haben sie uns und unsere Kinder enterbt. Was mir absolut schnuppe war. Ich hatte das vorher nicht und brauchte es auch nachher nicht. An uns war sowieso nichts richtig. Zu früh Kinder, nicht besonders konservativ, sogar eher rebellisch. Wir fuhren alte Autos und schämten uns nicht Wir fuhren sogar Döschwo und ware stolz auf unsere Kisten.

Alles vorbei. Beide lebten ungemein gesund, assen immer Knäckebrot und lauter Dinge mit vielen gesunden Vitaminen (Fittaminen). Und beide starben sie an höchst ungesundem Krebs. Ätsch.

Nun mache ich mich mal dran, die Preise im Portal zu ändern. Bis vielleicht später wieder.

Von Schwarze Katze am 17.11.2020 08:27 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

8°, vermutlich Hochnebel. Um fünf Uhr sah ich noch Orion grüssen, da dachte ich mir schon, dass es kälter sein könnte. Die Sterne waren riesig. So langsam kann man den Herbst auch am Wetter erkennen, nicht nur an der Kürze der Tage.

Kann sein, dass wir schon die erste Reservierung für August haben. Die Dame scheint nicht abgeneigt zu sein. Sehen wir ja dann. Noch ist es sehr zeitig.

Gestern haben wir erledigt, war wir erledigen konnten und wollten. Ich habe festgestellt, dass das Tierfutter in der Penela um einiges teurer ist als in Cariño. Aber es nervt halt ungemein, wenn man für jede Rechnung zweimal oder dreimal hinfahren muss. Es sind immer die gleichen Fehler, die uns anschliessend bei Hacienda Probleme machen. In der Penela kaufte ich ein, dann verlangte ich die Rechnung. Die "Chica" ging schnell ins Büro, nach zwei oder drei Minuten war sie zurück mit der gedruckten Rechnung in der Hand. Danach wurde mir das Futter ins Auto geladen, fertig. Ich werde die Mehrkosten inkauf nehmen, mich ärgern ist mir einfach zu blöd. Früher nervte mich die damalige Chefin im Geschäft in der Penela oft, auch sie machte immer wieder Sperenzchen wegen der Rechnung. Nun sind aber die Jungen im Geschäft. Das geht schnell wie das Bisiwetter. Also kann ich ruhig wieder da einkaufen.

Auf dem Rückweg habe ich noch Brotvorrat beschafft. Nun hoffe ich doch sehr, dass Männe endlich das Aufgebot nach Ferrol erhält. So langsam wird das Katzenfutter knapp. Eventuell muss ich dann halt nach Cariño fahren, dort weiss ich, wo ich das Spezialfutter kaufen kann. Zwar recht viel teurer als in Ferrol, aber immerhin nur etwa zu halben Preis des Futters beim Tierarzt. Es ist ja nicht so, dass wir genau auf den Cent schauen müssten. Tut man das aber nicht beizeiten, kann es ganz schnell dazu kommen.

Machen wir uns heute einen schönen Tag. Was spricht dagegen?

Liebe Grüsse

Von simluk am 17.11.2020 09:22 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Bald ist Advent
Servus,

die Woche ist ja schon wieder in vollem Gang. Wetter heute nicht so kalt in der Früh aber grau. Gestern hat es geregnet nachdem es am Wochenende herrlich sonnig war.

Immer wieder ist im GArten was zu tun und wenn es nur die Blätter sind, die weg gehören. Kaum ist alles einigermaßen zusammengekehrt/gerechelt, dann komm ein Windstoß und es ist wieder alles voll. Jedenfalls sieht man nicht mehr, dass wir am Wochenende alles sauber hatten. Die restliche Weihnachtsbeleuchtung ist angebracht - nichts blinkendes, dass mag ich auch nicht - und jetzt freue ich mich schon drauf sie einzuschalten. Ich mag den Herbst und den Wind und den Nebel. Mir fehlt unser Kurzurlaub an die See im Herbst fast mehr als wie der Sommerurlaub. Einfach mal die Seele baumeln lassen und den frischen Wind genießen. Es ist herrlich, zumindest empfinde ich es so.

Mein Schal ist fertig und wartet auf die kalten Tage. Wolle liegt schon wieder bereit und mal schauen, was als nächstes dran ist. Ich weiß es noch nicht so genau.
Auch ich, obwohl noch etwas jünger als ihr, tue mich schon schwer wenn ich dunkle Farben unterscheiden muss. Da ist das Sockensortieren schon anstrengend, lauter Schwarze.

Auch ich bin eine spätere Mutter, war 32 beim ERsten und fast 40 beim dritten Kind. Ich hatte aber nie irgendwelche Unterstützung von irgendwem. Man macht einiges falsch, ja, dass fällt einem erst im Nachhinein auf. Wenn die Kinder kein sind ist die schönste Zeit, aber man hat leider zu wenig Zeit dies zu genießen. Man ist im Trott drin und wenn es leichter wird, die Zeit vllt auch mehr da ist, dann brauchen sie einen nicht mehr. Im Vergleich zu andeneren Müttern, glaube ich nicht, dass ich zu behütend war, Helicoptermäßig schon gar nicht. Obwohl das loslassen schon schwer ist, vorallem wenn man jahrelang das als einige Beschäftigung hatte.
Das wieder zu sich selbst finden gehört wohl dazu und da stecke ich momentan noch richtig drin. Es wird schon werden.

Für einzelne Sachen, extra weit zu fahren ist lästig und anstrengend. Da ist etwas teurer oftmalls doch eine gute Alternative.

Das für das neue Jahr schon wieder Interessenten da sind, ist toll. Hoffentlich hat sich die Lage bis dahin entspannt und man kann wieder etwas sorgloser in den Urlaub fahren. Wir haben auch vorreservierrt für den Sommer - mal schauen wies wird.

Die Zahlen schnellen ziemlich in die Höhe mit den ERkrankten. Auch an der SChule des Kleinsten. Sechs Klassen sind momentan in Quarantäne. Die Fälle kommen näher und das ist Ungut. Erschreckend will ich nicht sagen, obwohl es sehr beunruhigend ist. Die erneuten Kontaktbescchränkungen treffen uns nicht. Wir sind eh nur zu Hause und der einzige andere Kontakt ist die Freundin des Sohnes. Sonst reicht schon das Einkaufen, die Schule und der Arbeitsplatz.

Von diesen Entenmuscheln hab ich noch nie gehört. Sachen gibts. Ich brauchs nicht.

Den Film Altes Land habe ich mir auch angesehen. Kannte das Buch nicht. Es waren für meinen Geschmack zu viele offene Fragen die nicht beantwortet wurde. Ist kein Film, der mich länger beschäftigen wird, obwohl meine Mutter mit meiner ältesten Schwester auch als Flüchtling nach Bayern kam. Auch unerwünscht auf einem Bauernhof landete und sich durchschlagen musste. Dieser Haß der Einheimischen war allgegenwärtig den Fremden gegenüber.

So jetzt muss ich noch in der Kochabteilung mein Rezept aufschreiben und dann ab in den Keller - die Wäsche wartet.

Bleibt gesund und liebe Grüße










Von Saarbini am 17.11.2020 09:42 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

12 Grad, etwas neblig und Regen ist dabei, also typisches Herbstwetter.

Meinen Sohn hab ich im Alter von 29 Jahren bekommen, er war damals ein kleines Wunder für uns, da ich eine längere Zeit über sehr krank gewesen bin. So war ich von Anfang an sehr glücklich über den kleinen Bengel und habe die Zeit sehr genossen. Viel Unterstützung oder Ratschläge hatte ich vom Kinderarzt bekommen, der schon dem Vater meines Kindes als Kinderarzt bekannt war. So war der Arzt ein in Ehren ergrauter älterer freundlicher Mensch, sehr gelassen und das war schon wohltuend. Meine Schwiegereltern waren damals überwiegend in der Eifel, zur Erholung, da es dem Schwiegervater nicht gut ging. Er hat sich dann irgendwann wieder gerappelt und sie waren dann wieder in ihrer Kölner Wohnung, überwiegend. Enkel und Großeltern waren ein prima Gespann. Dafür bin ich heute noch dankbar.
Et kütt, wie et kütt - auch mit den lieben Kleinen :-D

Als mein Sohn 2 Jahre alt wurde, ging ich wieder arbeiten, die ersten Jahre halbtags von 12 bis 16 Uhr im Büro bei einer großen Elektrofirma. Das hat ganz gut geklappt, zumindest arbeitsmäßig blieb ich so auf dem Laufenden und hatte morgens Zeit für mein Kind und den Haushalt.

Die Schul- und Ausbildungszeit ist wie im Blitz vergangen. Schwuppdiwupp sind die Kinder erwachsen, gestern noch vom Wickeltisch gehoppst und heute sind wir schon Großeltern. Auch das ... s.o.

Habt alle einen schönen Tag, bleibt gesund.

Liebe Grüße

Von Saarbini am 18.11.2020 07:19 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

12 Grad - was aus dem Tag wettermäßig werden wird, kann man noch nicht absehen.
Unser Vorgarten liegt voller Laub, es bleibt jetzt erstmal dort, wo es ist, denn täglich tüchtiger Wind bringt doch wieder viel neues Laub. Die paar Tage stört es nicht.

Simluks Rezept hab ich gleich kopiert und gespeichert, das werde ich gerne nächste Woche mal ausprobieren.
Es schmeckt sicher auch aufgewärmt.
Gestern habe ich einen Möhreneintopf gekocht, der reicht auch für 2 x essen. À propos Essen: wir essen mittlerweile sehr viel weniger als früher, als zu den Zeiten, als die Kinder noch im Haus waren und wir Eltern voll im Beruf standen. Das Umstellen auf kleinere Mengen hat bei der Kocherei etwas Zeit gebraucht, anfangs kochte ich immer viel zu viel. Das hat sich dann gelegt, als der TK voll und voller wurde. Lange her ...

Die Familien mit Kindern erleben jetzt durch Corona völlig neue Herausforderungen, man kann nur hoffen, dass alle gut durch die Zeit kommen, trotz der Einschränkungen, die gerade herrschen. Wünschen wir uns allen mal das Beste dabei.

Bald kommt die Adventszeit, einiges habe ich schon hervorgeholt, was dann zur Deko dient.

Hier in unserer Stadt wird diskutiert, ob man das Feuerwerk verbieten sollte. Damit keine Unfallpatienten von Böllerunfällen usw. in die Krankenhäuser geschafft werden müssen.
Da sträuben sich mir doch irgendwie die Nackenhaare, auch wenn wir selbst nicht betroffen sind.
Böller, die nur Krach machen, mag ich nicht.
Die vielen schönen bunten Raketen am Himmel - die gefallen mir allerdings sehr, ohne sie würde mir etwas fehlen. In der Nähe von Altersheimen und Krankenhäusern sind solche Sachen sowieso längst verboten. Nur weiss das scheins nicht jeder oder man hält sich halt nicht daran. Man kann nicht neben jeden Bürger einen Polizisten stellen, also wo kein Kläger, da kein Richter. Tja.

Am Montag haben wir den Inspector Barnaby zugunsten der schönen Filme über die Schweiz und insbesondere ihre Eisenbahnen. So etwas bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Aus einigen Urlauben in der Schweiz, besonders im Berner Oberland, haben wir sehr viele schöne Erinnerungen. Etwas Neues kennenlernen, das würden wir schon gerne und die bekannten Gegenden noch mal aufsuchen. Ob es dazu kommen wird, wird man sehen.

Simluk, wenn das Thema Dich interessiert - das Buch "Altes Land" lohn sich auf jeden Fall.
Flüchtlinge wie unsre Eltern waren wohl in keinem Land der Welt willkommen geheissen, damals kamen zum persönlichen Leid auch die Kriegsgräuel, die man ihnen anlastete, sie wurden als Sündenböcke missbraucht und für alles, was schief lief, in Anspruch genommen. Jedes Fitzelchen, das ihnen gegeben wurde, argwöhnisch und neidvoll beäugt.
Kein Wunder, dass manche da einen etwas schrägen Lebenslauf hinlegten. Erst viel später, als Erwachsene, kann man das begreifen. Wobei man nicht alle über einen Kamm scheren kann von den Einheimischen, da gabs auch hilfsbereite freundliche Mitmenschen. Was behalten wurde im Gedächtnis, sind eben die Kränkungen und Demütigungen, die die Menschen erlebten und unterschiedlich verarbeitet haben. Uns Kindern - ich bin Jahrgang 1954 - war es egal, wo ein Mitschüler herkam. Wir machten keine Unterschiede, es gab nur: nett, oder eben nicht ...
Alle Jahre wieder kamen auch Zigeunerkinder in unsere Schulklasse. Sie waren mit ihren Eltern sogenannte "Reisende" und der Schulpflicht unterworfen.
Eine Mitschülerin kam gebürtig aus Spanien, aus Zaragossa. Sie war sehr nett und wir haben uns jeweils gefreut, sie wieder eine Weile als Mitschülerin zu haben. Was sie alles erzählen konnte, war sehr exotisch für uns. Auch da gabs keine Berührungsängste.

Da sind solche Bücher wie "Altes Land" ein Paradebeispiel, finde ich. Anderes Thema.

Eigentlich wären wir jetzt noch auf der Insel Texel in unsrem alljährlichen Erholungsurlaub. Die Nordsee ist um diese Jahreszeit einfach unglaublich wohltuend. Meist viel milder auf der Insel, als auf dem Festland - wobei dieses Jahr wohl Wetterkapriolen schlägt. So machen wir halt das Beste aus der Situation und nutzen die Zeit, bevor es womöglich wieder Frost gibt, und man nicht mehr so lange Wanderungen und Waldspaziergänge unternehmen kann.

Schwarze Katzens Wanderungen mit den Pferden ... da können wir nicht mithalten :-) Das stelle ich mir schon sehr schön vor und das freudige Wiedersehen jeden Morgen mit den Tieren auf beiden Seiten ein guter Start in den Tag.

Hermi kann in ihrer schönen Heimat die Natur genießen und die Familie - wir wir alle - mit etwas Abstand :-) Nun wächst die Familie und das ist doch immer ein Anlass zur Freude. Die junge Familie kann und wird froh sein, dass der Nachwuchs in einen Familienverband gelangt, und die Kinder sind von den Großeltern doch meist sehr geliebt. Es gelten natürlich andere Spielregeln als im normalen Alltag.
Was bei Oma und Opa erlaubt ist, geht zuhause eben nicht. Kinder unterscheiden das recht früh, und Machtkämpfe kann man gleich vergessen, sie bringen eh nichts, meine Meinung. Das Thema ist bei uns auch kein Thema.

Wie Schwarze Katzens Verwandtschaft auf die junge Familie losging - das ist schon ein Horror.
Da hätte ich auch drauf gepfiffen, aber die Familie so zu diffamieren - Kinder zu früh usw., Auto zu schäbig - das lässt ja tief blicken und man kann verstehen, dass da einfach der Rücken gekehrt wurde. Ist in solchen Fällen das Beste. Diese Leute Marke Seltenfroh sind nur belastend und mit sich selbst am meisten gestraft. Sich ungefragt in die persönlichsten Belange einmischen als Geschwister ?
Au Backe ! Da muss man wohl mal Klartext sprechen, ohne große Schnörkel. Bei aller Liebe zur Familie.

Heute kümmere ich mich mal um die Hausarbeit, in der Mitte der Woche sind die Putzarbeiten dran.
Dass ich Hausarbeit grundsätzlich nicht mag, kann ich nicht behaupten, es gibt halt Sachen, die ich nicht so gerne tue. Kochen und Backen sind eher Hobby, weil man da sehr kreativ sein kann, jedenfalls mehr als bei Schrubben & Putzen :-) Egal, was getan werden muss, wird eben getan, ohne große Abneigungen zu entwickeln und dann kommen Hobbys an die Reihe, die nehmen den überwiegenden Teil des Tages ein.
Derzeit stricke ich an Stulpen, in verschiedenen Farben, ich habe noch ein paar Wollreste, da kann ich schöne Ränder stricken. Das Malbuch liegt noch hier, und bei dem Wetter kann ich mittags noch draußen sitzen für eine Weile. Die Geranien blühen immer noch wie jeck, die werde ich erst nächste Woche mal angehen. Bloß kein Stress im Rentnerhaushalt.

Habt alle einen guten Tag, bleibt gesund.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 18.11.2020 08:50 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

Unglaubliche 18°, fast kein Wind. Eben noch war der Himmel klar, jetzt sind Wolken aufgezogen. Es soll heute regnen. Nun, wie die Wetters meinen. Aber es soll mir mal jemand sagen, wann ich denn endlich die Tulpenzwiebeln in den Boden tun kann. Wenn das so warm weiter geht, fangen sie schon wieder an zu treiben.

Dieses Auf und Ab des Wetters macht mir etwas zu schaffen. Mein meistens abwesendes Rheuma kommt wieder, es dürfte weg bleiben. Ibuprofen nehmen ist die einzige Lössung, aber ich bin halt nicht so ein Freund vom Pillenschlucken. Will ich mich aber bewegen können, bleibt nichts anderes übrig. Shit!

Der Eisenbahn-Montagbend war für uns auch wieder mit vielen Erinnerungen verbunden. Der vierte Teil vor allem, denn wir waren in der Gegend gut zwanzig Jahre zuhause. Männe besteht übrigens darauf, dass er nicht Berner sei, sondern Seeländer. Ja, da ist ein Unterschied. Für mich nicht, aber für ihn. Das Leben am Röstigraben war für mich sehr angenehm. Ich sprach fliessend Französisch, was wichtig war in jener Gegend. Wenn man in Freiburg/Fribourg einkaufen ging, nannte man seine Wünsche auf Schweizerdeutsch und erhielt sehr oft die Antwort auf Französisch. Meistens fiel das erst nach einer Weile auf und man grinste sich an.

Es geht uns hier ganz ähnlich. Wir sprechen Castellano, die Antworten kommen auf Galego. Und auch hier grinst man sich an.

Heute muss ich Hortensia zum letzten Mal den Antibiotikumsirup verabreichen. Sie schluckt ihn ohne weiteres. Überhaupt geht es den Beiden gut.

So langsam aber sicher komme ich ins Dribbeln wegen des Einkaufs von Katzenfutter. Menschenfutter ist überall zu beschaffen. Vor allem Katze Hermine darf kein normales Bröcklifutter essen, weil sie Blasensteine entwickelt. Und weil es halt nicht möglich ist, die anderen Katzen von dem Luxusfutter fern zu halten, kriegen es eben alle. Spätestens am Freitag muss ich nach Cariño fahren. Vielleicht kommt aber das Aufgebot für Männe noch heute oder morgen. Ach, es ist ein Elend. Im Allgemeinen betreffen uns die Restriktionen wegen Corona wenig, aber es gibt ein paar Lästigkeiten. Eben, Katzenfutter. Man glaubt es kaum. Andere Leute werden sagen, ich solle mich mal nicht so haben. Diese Leute haben bestimmt noch keine Katze schreien gehört, bei der ein Steinchen aus der Blase abgeht und der Urin mit frischem Blut versetzt ist. Hermine ist ein liebe, verschmuste Katze, wenigstens mit uns. Im Hausverbund ist sie eine Hexe, aber das müssen die unter sich ausmachen.

Früher habe ich dauernd Stulpen gestrickt, da es im Büro kalt war und ich immer klamme Hände hatte. Aus Wollresten strickte ich sie auch, viele mit Norwegermuster. Es kam immer wieder vor, dass mir vor allem junge Mädchen die Handstössli abbettelten. Dann strickte ich eben wieder neue. Immer passend zur Kleidung, das war mir wichtig. Schliesslich arbeitete ich vorne beim Empfang im Büro. Drachen nannten mich manche Verteter, weil ich verlangte, dass sie sich bei mir anmeldeten und ich sie dann weiterleitete. Der Schlossermeister und auch die anderen Chefs waren dankbar dafür. Da gab es nämlich ganz unverschämte Vertreter und Handwerker, die einfach ins Büro der Patrons gingen. Erziehung war halt schon immer Glükssache.

So, nun gehen wir mit den Pferden, geniessen den schönen Morgen, danach schaue ich mal, was vom liegen Gebliebenen erledigt werden kann.

Habt einen angenehmen Tag und geniesst ihn.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 19.11.2020 07:20 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Hermi.
Alles Liebe und Gute im neuen Lebensjahr gewünscht, viel Spaß und Freude bei allen Unternehmungen.
Lass es Dir richtig gutgehen.

12 Grad ... da ist es noch zu früh, um die Tulpen zu setzen, sonst hat man sie an Weihnachten schon im Laub stehen, vermutlich. Ich hab da auch noch nichs in diese Richtung unternommen.

Gestern war hier ein herrlich sonniger Herbsttag, wie man ihn selten erlebt im November. Einfach grandios, da hatten die Wetterfrösche mal Recht behalten.
Hoffentlich geht es in diesem Sinne weiter.

Rheuma kann man so gar nicht gebrauchen, mögen sich diese Zipperlein mal im Zaum halten und uns Lurchen fernbleiben, bittesehr.

Der Röstigraben ist ein lustige Bezeichnung, man muss ja nicht alles bierernst angehen.
Fremdsprachenkenntnisse sind ein großer Schatz fürs Leben, Schwarze Katze. Die verschiedenen Sprachen, die da gesprochen werden, halten die grauen Zellen fit, da bin ich sicher.

Dass man sich um die Tiere kümmert und ihre speziellen Bedürfnisse, klarer Fall. Hoffentlich klappt das mit dem Nachschub bald wieder problemlos.

Nachdem die Stulpenstrickerei jetzt wieder voll im Trend ist, habe ich kürzlich eine Abbildung gesehen, da werden Halswärmer bzw. Rollkragen verkauft, für über stolze 100 Euros, Ringelmuster passend zum Herbst/Winter. Im Grunde genommen wie ein Loop in der Funktion, aber eben halsnah. Das könnte ich mir auch gut vorstellen, so was mal zu stricken. Vielleicht finde ich irgendwo eine Anleitung, sonst bastele ich sie mir selbst, bevor ich loslege. Stulpen hab ich in jüngeren Jahren gerne gemocht, weil sie ungemein praktisch sind und zur Kleidung den letzten Pfiff ausmachten. Da kann ich verstehen, dass Deine jungen Kolleginnen gerne mal ein Paar von Dir ergattern haben. Hoffentlich haben sie sich diese Stulpen aufbewahrt, dann können sie dieses Jahr wieder damit punkten.

Nachdem vermutlich die letzten Broschen bei Bares für Rares an den Mann oder die Frau gebracht wurden für kleinstes Geld - werden diese Teile wieder modern. Aha. Davon habe ich noch einige Teile von der Schwiegermutter, die ich immer mal wieder trage.
Ist halt nur lästig, wenn man sie verliert, weil die Verschlüsse manchmal so läppsch sind. Da werde ich mal schauen, und sie aufpolieren und wieder tragen.

Auch die Schlaghosen kommen wieder, dazu habe ich allerdings keine engere Modebeziehung, genausowenig wie zu Plateauschuhen. Diese Knöchelzerrermodesünde kommt mir nicht mehr in den Schuhschrank, geschweige denn an meine Füße, grins. Für manche Sünde ist nur die Jugend eine gute Ausrede :-D

Vorzimmerdrachen ist eine gängige Bezeichnung, die ich sehr gut kenne. Vom Terminemachen halten insbesondere Selbständige wohl wenig, für sie gehts immer sofort und direkt zum Chef. Wehe, wenn sie jemand bremst. Erziehung ist was für Lasche, oder ?
So manche Büroanekdote kommt mir da in den Sinn.
Was ein Glück, dass wir die die Grauen Lurche sind und dazu stehen. Da kann man rückblickend den Berufsalltag ab und zu mal passieren lassen.
Vieles war noch gemütlicher, wenn auch mühsamer.
Dem Erfinder von TippEx haben wir damals alle Loblieder gesungen.

Corona ist weiter Thema, und die Bundesregierung will mal Nägeln mit Köpfen machen, um etwas mehr Rechtssicherheit zu verbreiten, was die Einschränkungen angeht. Der Lockdown scheint unausweichlich auch in der nächsten Zeit.
Das ist nicht verwunderlich und wir stellen uns darauf ein.

Heute haben wir weiter keine Pläne oder Verpflichtungen. Ein kleiner Ausflug in die nähere Umgebung, durch den Wald laufen, und die Herbststimmung aufnehmen. Die Seele baumeln lassen.

Allen einen schönen und angenehmen Tag gewünscht, bleibt gesund.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 19.11.2020 09:12 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

14°, der Boden ist nass, aber es regnet nicht mehr. Mal abwarten, was der Tag wettermässig so bringt.

Meine Mutter hat immer Broschen getragen. In jungen Jahren ich auch, aber modische. Tiere, Blumen und solche Sachen. Die Granat- und Perlenbroschen meiner Mutter fand ich schrecklich. Finde ich immer noch, aber vielen Leuten gefallen sie. Also.

Bei uns wird immer noch versucht, einem totalen Lockdown aus dem Weg zu gehen. Auch die geschlossenen Städte und Gemeinden haben zwar ein Nachtausgehverbot, aber man darf doch innerhalb der Grenze einkaufen, arbeiten, sogar den Hund ausführen gehen. Die Schulen funktionieren noch grössten Teils. Nur die paar Hotspots wurden geschlossen. Für die Jungen Leute ist es sehr hart, schon um elf zuhause sein zu müssen. Immer schon haben sich Männe und ich darüber aufgeregt, dass auch um Mitternacht noch Kinder auf der Strasse spielten. Am nächsten Morgen sollen sie zur Schule gehen. Es ist unglaublich. Die älteren Schüler werden schon früh abgeholt mit dem Schulbus, die jüngeren um neun. Wie wollen diese Kinder denn in der Schule aufpassen können, wenn sie nicht geschlafen haben?
Auch die Botellones, die Massenansammlung mit Saufen sind nicht mehr möglich. Aber man kann ja in Tiefgaragen und Keller ausweichen. Die Polizei hat alle Hände voll zu tun.
Gut, dass es wenigstens hier auf dem Land ruhig ist.
Das hilft mir aber gar nichts, wenn ich in Ferrol einkaufen sollte. Bald geht auch mein Meerrettich-Vorrat zuende. Ich kann ihn nur in einem einzigen Geschäft kaufen. Seufz.

Vielleicht fahre ich schon heute Morgen nach Cariño, um Katzen- und Vogelfutter zu kaufen. Morgen ist Markttag, da sind die Parkplätze knapp.

Der zweite Ärmel meines angefangenen Pullis wächst nur langsam. Denn, kaum habe ich die Lismete in den Händen, sind auch schon Hortensia und Felix zur Stelle, manchmal auch noch Söckli und Cebulon. Mit zerkautem Garn zu stricken ist gar nicht lustig. Nein.

Gleich gehen wir mit den Pferden ins Foxo. Danach versorge ich die Enten und Hühner, danach die kleinen Vögel. So kann ich vielleicht gegen elf los fahren Mal schauen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag. Hermi hat Geburtstag? Von Herzen alles Gute von mir. Ich wünsche Gesundheit und Zufriedenheit und Friede.

Liebe Grüsse

Von simluk am 19.11.2020 09:33 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Bald ist Advent
Servus,

nach sternenklarer Nacht ist es jetzt neblig aber die Sonne spitzt schon durch.

Wünsche der Hermi von Herzen alles Gute um Geburtstag und eine schöne Zeit mit ihren Lieben, soweit es momentan möglich ist.

Bei uns gehen die Zahlen auch schnell in die Höhe, wir sind jetzt auf dem dritten Platz - Deutschlandweit. Das ist nicht harmlos. Momentan sind die Schulen noch auf und es ist auch regelmäßiger Unterricht. Einzelne Klassen sind zuhause, wegen Coronafällen. Die Geschäfte sind gut gefüllt, nicht nur mit Waren sondern anscheinend auch mit Menschen. Ich kann es nicht beurteilen, weiß nur das aus der Zeitung.

Broschen habe ich auch noch von meiner Mutter, die hat sie oft getragen - immer mit einem Seidentuch. Da ich keine Tücher mag, Schals nur gegen Kälte, nutze ich sie auch nicht. Sie liegen halt in der Schatulle. Wusste ger nicht, dass sie wieder in sind.

Stulpen habe ich auch noch nie genutzt. Ich hab auch noch nie mit einem Nadelspiel gestrickt. Damals in der Schule wurde alles mögliche gelernt, aber so etwas nicht. Keine Socken und auch keine Rundstricksachen. Habe mir im Internet schon einiges angeschaut, aber das Daumenloch klingt für mich kompliziert. Oder ich müsste für den Anfang welche stricken ohne Daumen - nur mit einem Schlitz dafür. Mal sehen, Wolle hätte ich noch über vom Schal.

So ein Strickkteil für den Hals, also mit Rollkragen hatte mein Vater auch schon vor Jahren. Selbstgestrickt von meiner Mutter. Das ist bestimmt schon 45 Jahre her. Ich musste direkt schmunzeln, als ich das als modern in einem Prospekt sah. Wie modern doch mein Vater damals schon war.

Nächste Woche ist ja schon der erste Advent. Muss dieses Wochenende meine Kisten vom Speicher holen, damit ich dann alles parat habe. Ich freue mich darauf. Vorher möchte ich noch einige Fenster putzen und dann geht es los.

So wie immer - die Wäsche wartet. Einen Plätzchenteig möchte ich heute auch noch machen. Engelsaugen, die gehen schnell und sind lecker.

Wünsche euch eine schöne Zeit, genießt die Sonne und bleibt gesund

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 20.11.2020 08:55 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

15°, windstill, Himmel fast ganz klar. Noch eine ganze Woche soll das Wetter so bleiben. Jajaaa, bis es es sich anders überlegt. Wir nehmen es, wie es kommt.

So einkaufen wie ich das gestern musste, ist kein Vergnügen. Total gefrustet kam ich nach Hause. Zwar habe ich das Spezial-Trockenfutter erhalten, kostet aber doppelt so viel, sogar etwas mehr als in Ferrol. Dosenfutter Bröckli in Sauce gab es nicht, in keinem Geschäft, nur Paté. Das fressen meine Herrschaften Katzen nicht. Ausserdem auch mehr als doppelt so teuer wie im Mercadona. Sekt kaufe ich normalerweise zwei Kartons, das sind 12 Flaschen, damit ich lange Vorrat habe. Ganze vier Flaschen waren da. Wellensittichfutter musste ich beim Futterhändler kaufen, obwohl ich doch da nicht mehr hingehen will. Ich kam echt schlecht gelaunt nach Hause Ich fange an, diesen blöden Coronakäfer richtig zu verfluchen.

Am Pulloverärmel konnte ich genau drei Reihen stricken, dann lagen da drei Katzen auf meinen Knien und spielten mit dem Faden. So wird das nie was.
So Rollkragen haben wir einige. Manche gestrickt und ziemlich dick, andere fein aus Jersey. Letztere haben wir im Decathlon gekauft. Sie sind superpraktisch, halten vor allem die Halswirbel warm, was bei meiner Arthrose wichtig ist. Lustig ist, dass die Dinger in Spanien "Braga de Cuello" heissen. "Bragas sind eigentlich Schlüpfer, Unterhosen. Aber Halsschlüpfer passt ja.

Heute werde ich mich dem Haushalt widmen. Muss eben sein. Hoffentlich funktioniert der Fernseher im Arbeitszimmer. Oder richtig gesagt der Satellitenempfänger. Vielleicht muss ich schon wieder so ein Teil kaufen. Mal fragen bei Fidel.

Habt alle einen schönen Tag. Fast schon ist Wochenende.
Bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 20.11.2020 09:17 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, allerseits :-)

Es ist kühler geworden, 5 Grad plus.
Auf dem Balkontisch liegen etliche Tannenzweige, die ich gestern eingekauft habe. Am Wochenende werde ich mich mal schrittweise der Umwandlung der Sommerdeko in die Winterdeko widmen, ohne den Umweg über Herbstdeko genommen zu haben. Meine ausrangierten Terrakottakästen konnte meine Schwiegertochter gut für die Aussenfensterbänke am Haus einsetzen. Gestern bekam ich ein Foto von den neubepflanzten winterlichen Kästen geschickt. Das freut mich sehr. Sie hat ein Händchen für Grünzeug :-)

Die Halskrausenschlüpferstulpen sind doch eine klasse Idee. Nicht alles Gute muss neu sein, grins.
Diese Teile kenne ich noch aus der Jugendzeit.
Genau wie Handschuhe gingen sie bei Kindern gerne mal verloren, das hinderte die Mütter nicht daran, immer wieder neue zu stricken, man entkam ihnen einfach nicht. Diese Ideen neu aufgreifen, das gefällt mir.
Wollreste habe ich noch genug, dann wird es etwas bunter um den Hals herum. Passend zu den Stulpen.
Diese Srickstücke liegen dann nicht so schwer auf der Hand, wie Pulloverseiten u.ä. Sehr praktisch.
Simluk, das Daumenloch geht ganz einfach, wenn Du nur quasi einen Schal strickst, anstelle von 5 Nadeln. Aber auch das wäre kein Problem, da strickst Du halt in einer gewissen Höhe einfach "zurück" dann hast Du ohne Aufwand das Daumenloch. Nach Erreichen der gewünschten Höhe dann wieder normal rund weiterstricken. Nur Mut ! Sogar ich alter Grauer Lurch bekomme das hin, und mir fehlt beim Thema Handarbeiten leider das Talent. Aber der Wille ist da, und das ist die Hauptsache. Meine neuen Stulpen sind auch Schals, die ich dann zusammennähe. Wenn ich einfarbige Stulpen stricke, dann lieber mit dem Nadelspiel. So hat jeder seine Vorlieben. Und es kommt doch fast immer etwas Gutes heraus.

Mit Riesenschritten naht die Adventszeit.
Backen für die Weihnachtszeit werde ich dann nächste Woche mal beginnen. Erst mal schauen, ob auch wirklich alle Backzutaten im Haus sind, und dann loslegen. In den Geschäften liegen die ganzen Sachen schon einige Zeit in den Regalen, und die Leute kaufen tüchtig ein. Früher ließ mich das kalt.
Bis dann mal lange vor Weihnachten sämtliche Dominosteine ausverkauft waren, das hat mich dann doch gefuxxt. Naja. Da werde ich dieses Jahr vorsorgen und einige Pakete für die Weihnachtstellerdeko jetzt schon ordern.

Gestern hatte ich Diabeteskontrolltermin, alle Werte bestens. Seit September habe ich 5 kg abgenommen, das freut die Ärzte und mich auch.

Das Einkaufen überhaupt ist hier noch nicht schwierig, ich brauche allerdings wenig Katzenfutter.
Ärgerlich, wenn solche Sachen, die nötig sind, dann fehlen oder überteuert angeboten werden.

Gestern war das Wetter wieder gemischt, und auf der letzten Viertelstunde unserer Wanderung kam eine tüchtige Schauer runter. Schirme und Regenhut waren mit dabei, es zeichnete sich ab, dass da was runterkommt. Ich mag es sehr, im Regen zu wandern.
So eine gute Luft hat man eben nur dann. Und die Bronchien freuen sich, wenn es noch nicht zu kalt ist. Bei Fury ist es egal, wie das Wetter ist.
Hauptsache, die Wohnung ist gut gelüftet und dann kann es jeden Morgen losgehen. Das Alpenpanorama zeigt etliche Schneehöhen und Berge. Klasse.

Gleich muss ich los, Fußpflegetermin ist angesagt.

Allen einen schönen Tag, bleibt gesund.

Liebe Grüße


Von Hermi1952 am 20.11.2020 10:28 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Bald ist Advent
Moin zusammen :-)

danke für eure Glückwünsche zum Geburtstag, ihr Lieben! Meine Tochter ist wieder mehr in der Senkrechten als in der Waagrechten und hat mich eingeladen. Ich bekam den ersten Geburtstagskuchen meines Lebens, den ich mir nicht selbst gebacken habe! Als Kind wurde der Geburtstag nicht gefeiert, da wurde morgens gratuliert und man bekam Süßigkeiten. Später, als die Geburtstage gefeiert wurden, war ich längst außer Haus und lud ein und buk die Kuchen/Torten selbst. Tja, und nun gestern das... Zum Essen durfte ich aussuchen, wo wir was bestellen, war klasse.

Rein zufällig kam mir an meinem Geburtstag eine Heißluftfritteuse unter die Finger, freu,freu! Der Gatte hat eine, die ist so praktisch und vielseitig, aber leider viel zu groß. Jetzt entdeckte ich eine von Tefal für 1-2 Personen. Wunderbar, hab schon ein bisschen probiert.

Ein Strickzeug habe ich immer parat. Ohne würde ich sofort beim Fernsehen einschlafen, und mir macht Handarbeiten einfach Spaß. Freu mich schon darauf, wieder eine (oder mehrere) Babydecken zu stricken und zu häkeln, warte aber noch auf die Farbe :-)

Einkaufen ist für mich auch nicht schwierig, aus den gleichen Gründen wie für Saarbini, hehe. Aber mit dem Hundesenior war es auch ähnlich. Er wollte auch nur das Futter in Sauce, wobei er die weichen Bröckchen rausgepickt hat und das Trockenfutter in der Sauce weich werden ließ. Hat ein bisschen gedauert, bis wir seine Vorliebe checkten ;-)

Braga ... (weiß nicht mehr) gab's neulich bei Lidl für Kinder, musste ich mitnehmen. Das sind "Halsschlüpfer", die man bei Bedarf über Mund und Nase ziehen kann. Der Enkel hat ja schöne Masken, aber leider meistens nicht in der Jacke, die er gerade an hat, und da er schon sechs Jahre alt ist, muss er beim Einkaufen eine tragen. In der kalten Jahreszeit könnte so ein Schlüpferchen eine gute Alternative sein.

5 kg abgenommen! Respekt und Glückwunsch, Saarbini. Ich habe in den knapp 2 Jahren, seit ich in Franken bin, 7 kg zugenommen. Das freut niemanden ...

Habt einen schönen Tag!

Von Schwarze Katze am 21.11.2020 08:34 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

10°, klarer Himmel! Das wird ein herrlicher Tag.

Saarbini, deine abgenommenen 5 kg machen mich echt neidisch, obwohl ich sonst Neid nicht kenne. Ich schleppe seit bald Jahren immer das gleiche Gewicht herum. Immer so um die 75 kg. Eigentlich sollte ich 65 wiegen, aber das ist offenbar nicht möglich. Zum Glück habe ich keinen Monterhintern und auch keine dicken Oberschenkel. So ist meine Erscheinung nicht ganz so dick. Auch Kleidergrösse 42 trage ich seit Jahren. Das Ganze ist mir ein Rätsel. Während Männe immer dünner wird, bewegt sich bei mir alles immer so im hundert Gramm bereich. Mal rauf, mal runter. Nun ja, ich muss offenbar damit leben. Als ich noch richtig schlank war, fragten mich hier die Leute immer, ob ich krank sei. Nein, war ich nicht. Letzthin hat eine Ärztin meinen Mann gefragt, ob er Vegetariar oder Veganer sei. Nein, ist er auch nicht. Komisch.

Meine Heissluftfritteuse würde ich nie im Leben mehr hergeben. Zwar nutze ich sie fast nur für Pommes frites, aber manchmal eben auch für Pouletschenkel. Man müsste zwei von den Dingern haben, aber da ist kein Platz dafür.

Im Tiefkühler habe ich eine einsame Tüte mit gefrorenen Aprikosen entdeckt. Die habe ich jetzt heraus geholt und eine Packung Blätterteig. Also gibt es heute Abend Aprikosenkuchen mit Schlagsahne. Ich freue mich schon darauf.
Ansonsten sind heute nur die Samstagsarbeiten dran. Eine Maschinenladung Jeans wartet noch auf die Wäsche, der Rest ist gewaschen und entweder getrocknet oder aufgehängt. Wenn dann die Bettwäsche auch noch aufgehängt ist, ist wieder die ganze Wäschehänge voll. Bei diesem Wetter trocknen die Teile auch noch einigermassen schnell. Ich muss nur darauf achten, dass ich alles so gegen sechzehn Uhr abnehme, sonst wird es wieder feucht. Dann dauert es wieder einen Tag, bis ich alles abnehmen kann.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und ein friedliches Wochenende. Geniesst es und bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 21.11.2020 10:10 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, ihr Lieben :-)

Gräme Dich nicht, Hermi, die 7 kg kannst Du peu à peu wieder loswerden, das sind doch nur die Begrüßungskilos in der neuen alten Heimat ;-)
So eine Babydecke in weiss-beige, für das nächste Enkelchen - wie wäre das ?
Diese Maskenschlüpferchen für die Kinder sind optimal, finde ich. Da sehen die Kinder nicht wie Marsmännchen aus, ausser, wenn das gewollt ist.
So eine Trekkermaske wie Hermis Enkel eine besitzt - würde mir gefallen, möglichst in Grün und von John Deere.

Danke für eure guten Wünsche zwecks Gewichtsabnahme. Es ist mir auch ganz lieb so, dass es kontinuierlich mit der Abnahme gut klappt. Es klingt immer so leicht, die Ernährung umzustellen und mehr Bewegung ins Leben einzubauen. Aber das Umsetzen erfordert doch einen gewissen Kraftaufwand und Widerstehen von Versuchungen. Einen süßen Zahn habe ich nicht so sehr, tappe eher in die Zwiebelkuchenfalle. Aber mal ein Stück Kuchen oder Torte, lasse ich mir - wenn auch selten - gerne gefallen. Man braucht schon eine Menge Gelassenheit, um damit umzugehen, was nötig ist. Die hatte ich früher nicht so sehr, das kommt scheins mit dem Erreichen der Grauen-Lurche-Phase :-D

75 kg finde ich sehr passabel, Schwarze Katze, das würde mir schon genügen, und bei meinen 1,63 wäre das traumhaft. Da liege ich 10 kg drüber, d.h. noch mal ein Jahr ackern. Dass ich das Leben ganz anders genießen kann mit etwas weniger Gewicht, und bei den Wanderungen nicht mehr so kühme, ein netter Nebeneffekt.
Meine Knie freuen sich über jedes Gramm weniger - seit der Meniskus-OP ist da einiges nicht mehr so wie es mal war, und ich muss höllisch aufpassen.
Beine und Hüfte sind bei mir "normal" aber ab der Taille habe ich einiges aufzuweisen an Molligkeit,
da sitzt der Speck wie angewachsen und es dauerte etliche Jahre, um von Gr. 56/58 bei den Oberteilen auf 48/50 zu kommen, von der Hosengröße 54 auf nun 46/48. Die 44 wäre mir recht, und ist das nächste Ziel. Mit kleinen Schritten kommt man schneller vorwärts, das musste ich erst lernen im Laufe der Jahre. Aber man gewöhnt sich daran und vor allem, man verzeiht sich auch mal suboptimales Verhalten im Bereich der Vernunft ;-) Wenn ich mal Fotos von früher sehe, erkenne ich mich nicht wieder :-)

Männer habe einen anderen Stoffwechsel, und wenn es darum geht, mal ein paar Kilos abzuarbeiten, geht es bei ihnen sehr viel schneller. Wenn wir früher ein Wanderwochenende in der Eifel erlebten, hatte der Gatte meist 1 bis 1,5 kg abgenommen, alleine durch die Anstrengung. Und ich ? ... hatte Glück, wenn ein halbes Kilo weniger auf der Anzeige erschien. Obwohl ich die gleiche Strecke gelaufen bin. Das ist mal wieder recht ungerecht von Mutter Natur. Jawohl !
Hilft aber nix, es ist wie es ist und et kütt wie et kütt. Ich denke mal, irgendwann ist auch mal gut.
Nie hätte ich gedacht, dass ich mal mit Furys Hilfe und der morgendlichen Dosis Alpenpanorama solche Hürden schaffen würde. Dass ich immer Sport getrieben habe, kommt mir wohl zugute. Von nix kütt nix :-D

Frittierte Sachen sind sicherlich auch lecker, ich erinnere da dunkel, dass es mal eine in unserem Haushalt gab, ist aber sehr lange her.
Gfs. könnte ich die Heissluftfritteuse auf dem Balkon in Gang setzen, wirklich Platz für sie ist in der Küche nicht. Das Thema muss ich mal mit dem Gatten erörtern.

Aprikosenkuchen mit Sahne ? Bitte ein halbes Stückchen virtuell nach Kölle senden. Dankeschön !

Heute ist Balkontag, einen Teil der immer noch schönen Geranien wird ausgebuddelt zugunsten einiger Tannendeko und Zapfen und Christrosen.
Die Geranienstrünke - es sind die lachsfarbenen - werde ich in Zeitungspapier, gekürzt auf 20 cm, versuchen zu überwintern. Könnte klappen.
Im Laufe der Woche werde ich mich dann mal um die ganzen Blumenzwiebeln kümmern, die noch im Keller lagern und aufs Einpflanzen warten. Mal sortieren, was alles überlebt hat und dann auf die 4 verbliebenen Kästen aufteilen, damit ich beim Umtopfen nicht lange suchen brauche, was wohin gehört. Simluk, Schwarze Katze und gfs. Hermi haben da sicherlich andere Möglichkeiten zwecks Garten, bei mir sind es halt "nur" Kästen.
Ein Stück Natur, das muss einfach sein.

Samstagsarbeiten hab ich gestern teilweise erledigt, damit ich heute den lieben langen Tag für die Kroserei und für das Aufspüren von erster Adventsdeko investieren kann. Darauf freu ich mich.
Die Nachbarn haben teils schon die Fenster geschmück mit ersten
Wäsche ist alle schon wieder trocken und im Schrank.
Frühstück und Fury längst erledigt.
Dann kann es jetzt ja losgehen.

Habt alle ein schönes Wochenende, bleibt gesund.

Liebe Grüße











Von Schwarze Katze am 22.11.2020 09:17 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

7°, klarer Himmel. Es soll wieder ein sonniger Tag werden. Wenigstens sind jetzt die Nächte kühl, da können demnächst die Tulpenzwiebeln in den Boden. Ich habe gesehen, dass die Amaryllis schon wieder zehn bis zwanzig Zentimeter grosse Blätter treiben, je nach Standort. Die sollten doch erst im Frühjahr da sein. Dort, wo die vielen Osterglocken und Narzissen stehen, haben die Wildschweine alles total verwüstet. Noch weiss ich nicht, ob ich mich nächstes Jahr daran erfreuen kann. Seufz.

"Nur Kästen" habe ich eigentlich auch. Die ganze Umrandung der Terrasse sind grosse Blumenkisten. Die Terrasse ist unser eigentlicher Blumengarten. Eine der Eckkisten ist am Zerfallen, Männe muss sie erneuern. Er hat extra Kastanienholz gekauft, weil das länger hält, das ist praktisch unkaputtbar. Die normalen Kisten aus "Pino" halten so ungefähr zehn Jahre. Das Ersetzen ist immer ein Haufen Arbeit. Pflanzen stark zurück schneiden (in diesem Falle eine fast schwarze Pelargonie, eine Fuchsie und zwei Kletterrosen), ausbuddeln und die Kiste leeren. Alles ist immer mit viel Sauerei verbunden. Da sich das alles nicht in einem Tag erledigen lässt, müssen die Pflanzen vor dem Austrocknen geschützt werden. Sobald alle Hecken gescnitten sind, wird sich Männe ans Zimmern machen müssen. Aber so ist er beschäftigt.

Morgen muss ich schon wieder einkaufen gehen nach Cariño. Dass wir nicht nach Ferrol können, bringt mein ganzes sonst so ruhiges System durcheinander. Aber so ist es halt in diesen Zeiten. Ich bin ein Gewohnheitstier, wenn dann alles durcheinander gewirbelt wird, komme ich ganz aus dem Häuschen. Wer weiss, vielleicht ist es gut für die Durchlüftung des Gehirns.

In einer Woche ist also schon Advent. Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass ich keine Stumpenkerzen für den Adventskranz der Küche gekauft habe. Dummdumm! Vielleicht hat der Chinese in Cariño welche, also muss ich morgen Vormittag recht viel Zeit einplanen für die Besorgungen. Gut, dass ich mich vor einiger Zeit doch dazu durchgerungen habe, so einen Absatzporsche zu kaufen. So muss ich das Auto nicht umparkieren, kann es einfach in ungefährer Nähe der Geschäfte abstellen. Montag hat es bestimmt Parkplätze, da ist ja nichts los.

Ich hoffe, ihr könnt das Wochenende geniessen. Schon wieder Sonntag, Skypezeit, Schwatzzeit.
Geniesst das schöne Leben, bleibt gesund.

Liebe Grüsse


Von Saarbini am 22.11.2020 12:31 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Tag, ihr Lieben !

12 Grad plus, etwas wolkig. Regen soll angeblich noch kommen, warten wir es mal ab.

Heute nochmals Balkontag. Die zweite Partie Blumenkästen ist jetzt fertig. Aus dem Keller hatte ich gestern die Frühblüherzwiebelchen raufgeholt, sie sehen sehr gut aus. Tulpen, Osterglocken, Krokusse.
Die habe ich nun eingepflanzt, nachdem ich die Strünke der Geranien in Zeitungspapier zum Eintrocknen eingedreht habe. Oben als Winterschutz sind kleine Tannenzweige gesteckt. Noch fehlen mir ein paar Zutaten wie Tannenzweige, die werde ich dann in der kommenden Woche mal sammeln, sie gehören für mich einfach dazu.

Diesen Sonntag werden wir dann - zumindest den Rest des Tages - einfach mal dem Powerfaulenzen widmen, ist ja auch wichtig.

Eure Blumenkästen sind wohl etwas aufwendiger zu gestalten, in Galicien. Dass den wilden Tieren die Blumenzwiebeln schmecken - davon ist auszugehen, sie wissen genau, wo sie was finden. Gestern Abend sahen wir uns - leider sehr späte Sendezeit - nochmals einen Bericht über die Eifel an, die teils wieder in einen Urwald zurückverwandelt werden soll. Auch die Wilden Narzissenfelder im Perlenbachtal wurden gezeigt. Immer wieder schön anzuschauen.

Nächsten Sonntag gehts los mit dem Advent, so haben ich mich dann endlich mal von der Sommerbepflanzung getrennt. Ob die Geranien dann im nächsten Jahr wieder auferstehen werden, das werden wir sehen.
Der Keller ist eigentlich zum Lagern solcher Sachen zu warm, dachte ich. Aber wenn die Blumenzwiebeln das schaffen, dann vielleicht auch die Geranien. Es wird sich zeigen, und solche Experimente sind nicht verboten. Man lernt immer etwas dazu, so oder so.

Nächste Woche 3 x Termine, oh Graus.
Montag, Dienstag und Mittwoch sind so gefüllt, das muss halt sein. Morgen früh gehts los mit der Blutabnahme, Dienstag Augenarzt und Mittwoch nochmals Diabeteskontrolle. Dann ist es (hoffentlich) erstmal Schluss mit Lustig. Ächz.

Einen knallroten Einkaufswagen von der Marke Leifheit haben wir noch im Keller, den haben wir schon mal im Einsatz, wenn wir einen Weihnachtsbaum kauften.
Eine Weile hatten wir kein Auto, da war dieser Porsche sehr nützlich.

Unsere Weihnachtsbäume kommen meist hier aus der Region, und so frisch wie von dort aus den Plantagen - besser gehts nicht. Früher gabs öfter mal Bäume aus Dänemark, sie bauen die Bäume wohl im großen Stil an. Meine Kollegin fuhr gerne nach Maria Laach zum dortigen Weihnachtsmarkt, wo man dann Eifel-Weihnachtsbäume von dort kaufen konnte. Das wird dieses Jahr kaum möglich sein. Einmal haben wir direkt vom Feld beim Bauern beim Weihnachtsbaumverkauf einen Baum ausgesucht und schlagen lassen. Das war dann verbunden mit einem kleinen Ausflug und der Baum passte gut ins Auto, er ging als Beifahrer durch und ich durfte auf dem Rücksicht hinter dem Fahrer Platz nehmen.
Die Zeit, in der die Dorfbevölkerung zum Baumklau in den Wald fuhr, ist hoffentlich vorbei. Das ist wirklicher Frevel. Obwohl - man kann es nicht wissen.

Es hat schon etwas Besonderes für uns, diese Zeit, da bin ich ganz froh, dass ich vom Gatten nicht ausgebremst werde. Er darf den Baum dekorieren, und ich lasse mich dann überraschen, wenn alles fertig ist. Jedenfalls freue ich mich sehr auf die Adventszeit, mit allem Drum und Dran.
Etwas weniger backen als früher, ja, ist schon klar.
Mit allem viel Zeit lassen, das ist der wirkliche Luxus, dass man in Ruhe seine Musik hören kann, lesen, malen, handarbeiten usw. - ohne durch den Alltag überstrapaziert werden - davon habe ich früher nur geträumt.

Kerzen aller Sorten habe ich immer vorrätig, und wenn nicht, dann wird beim nächsten Einkauf im Drogereimarkt oder bei Ikea - letzterer seltender - daran gedacht, vorher kommt alles, was fehlt, auf den Einkaufszettel. Ich mag es nicht, so planlos durch die Läden zu laufen. Nur wenn wir nichts brauchen, dann macht mir das Spaß.
Derzeit geht es eher morgens recht früh gezielt rein in den Laden, einkaufen, raus aus dem Laden, da entwickelt man völlig neue Talente, wenn es die Situation erfordert. Das geht wohl vielen hier so :-)

Habt einen schönen Sonntag, lasst es euch gutgehen, bleibt gesund.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 23.11.2020 08:38 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

7°, die Wipfel der Bäume oben im Wald sind noch im Nebel. Gemäss Vorhersage soll es sonnig werden. Schaue ich mir aber den Vorschaufilm des Donald an, trifft es eher nicht zu. Heute Abend wissen wir dann, wie es war.

Ich muss mich noch daran gewöhnen, dass Marisa jetzt schon am Vormittag kommt. Schnell noch ein wenig die Bahn frei machen, damit sie durchsausen kann. Katzenkisten leeren, obwohl da nicht viel drin ist, meistens gehen sie nach draussen. Später, wenn die Pferde auf der Weide sind und alles Federvieh versorgt, mache ich mich zwäg zum Einkaufen. Kommt mir auch komisch vor. Ich habe sogar einen Zettel geschrieben, etwas, was ich normalerweise nicht mache, wenn es doch nur nach Ortigueira oder Cariño geht. So ist der ganze Vormittag schon wieder verplant.

Wegen unserem Weihnachtsbaum muss ich mal wieder nachhaken in der Baumschule. Ich hatte per e-mail angefragt, aber leider habe ich keine Antwort erhalten. Blöd. Spanier sind aber so. Unzuverlässig bis zum Gehtnichtnehr. Wenigstens die meisten. Es kostet uns immer noch viel Mühe, uns damit abzufinden.

Dann will ich mich mal auf die Socken machen, damit ich nicht mit der rasenden Marisa kollidiere. Grins.

Habt einen schönen Tag und bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 23.11.2020 10:14 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Uff, gerade noch gerettet. Männe hat für Mittwoch einen Termin in Ferrol. Da gehe ich heute natürlich nicht mehr einkaufen. Der Brief, der zur Post muss, kann auch am Donnerstag noch gebracht werden, dann habe ich in Ortigueira Maniucuretermin. Der Chinese in Ferrol ist auch besser als das kleine Kabuff hier, wo man überall über Schachteln, Eimer und Tritte stolpert.

Jetzt geht es mir wieder gut.
Wie wenig es doch braucht.

Mittlerweile scheint die Sonne, das ist auch fein. Ich gebe jetzt dann gleich endlich die Tulpen in die Erde und freue mich auf nächstes Frühjahr.

Von Saarbini am 23.11.2020 17:41 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Abend, ihr Lieben !

9 Grad plus, und ein sonniger wonniger Tag - wie gemalt. Da denkt man nicht an November :-)

Nun sind alle Blumenzwiebeln in den Kästen und das Tannengrün gesteckt. Zweige hatte ich letzte Woche erworben, es fehlen noch ein paar Tannen- oder Kiefernzapfen. Im Laufe der Woche werde ich hoffentlich bei einer Wanderung welche finden.

Unzuverlässigkeit ist eine Untugend - schönreden hilft im Falle eines Falles nicht wirklich, oder ?

Der unvorhergesehene Zahnarzttermin heute lief glücklich ab - am Samstag bemerkte ich eine scharfe Kante an einem Zahn, besitze nun eine neue Füllung.
Mein Anruf heute früh dort ergab, dass ich gleich vorbeikommen konnte. Nach dem Blutabnahmetermin dann also ab in die City, mit der Straßenbahn. Was für ein Abenteuer. Die Schüler waren scheins alle schon in der Schule und die Bahnen halbleer.
Normalerweise fahre ich solche Strecken lieber mit der Bahn, wenn ich nichts heimschleppen brauche.
Dank Corona haben wir solche Wege in diesem Jahr dann häufiger mit dem Auto erledigt.
Eine Geburtstagskarte ging heute auf dem Weg.
Altmodisch, ich weiß.

Nach dem Zahnarzttermin sind wir dann eine längere Strecke mal wieder zufuß gelaufen. In der Innenstadt besteht Maskenpflicht, ein kurzes Stück davon für unseren Weg heute. Alle hielten sich daran. Auf den Straßen, die nicht zum Einkaufszentrum in der City gehören, entfällt die Maskenpflicht. Bei dem herrlichen Sonnenwetter war es recht angenehm draußen, wir haben es genossen.
Normalerweise wäre der Weihnachtsmarkt gerade angefangen. Einkaufen hatten wir nicht auf dem Plan, einfach mal so durch die Stadt streifen, etwas Besonderes. Wer hätte das gedacht ...

So eine fleissige Marisa fehlt mir manchmal, denke ich. Mit dem Ischias im Rücken blieb da einiges unerledigt, das muss ich dann eben nachholen. Wird schon.

Diese Woche werde ich ein Päckchen packen mit allerlei Leckereien für den Advent und den Nikolaustag. Wenn wir morgen vom Augenarzttermin kommen, gehts ab in den Laden, dann ist es noch früh genug, dass man nicht über allzuviele Einkaufende stolpert, und wir suchen ein paar Sachen aus und bringen sie zeitig auf den Weg.

Der Mond steht schon am Himmel, und diese Nacht soll es wieder sternenklar werden. Sirius ist zu sehen, und der Orion. Vielleicht auch eine Sternschnuppe, dann werde ich mir was wünschen, falls ich eine sehe.
Für uns alle hier eine gute Zeit, mein Wunsch.

Habt noch einen schönen Abend, bleibt gesund.

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 24.11.2020 08:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

10°, Himmel mit und ohne Wolken. Es weht ein kleiner Wind.
Bei uns war wohl Hochnebel, man sah keine Sterne.

Gestern habe ich ein paar Tulpenzwiebeln eingegraben. Der Rest liegt noch da und wartet. Aber nun habe ich mich entschlossen, diese Zwiebeln auf der Terrasse in eine der Kisten zu setzen. Dort ist ein kahle Stelle, weil die Katzen gerne da liegen. Da es ja jetzt nicht so warm ist, werden die Tulpen bestimmt wachsen können. Ich legen ein wenig Deko dazu, habe noch ein paar grosse, dicke Kiefernzapfen und ein paar knorrige Zweige. Das macht den Liegeplatz bestimmt und hoffentlich unbequem.

Für morgen habe ich schon einen recht langen Einkaufszettel geschrieben. Butter ist heute Morgen ausgegangen, Männe muss, wenn er ja sowieso nach Cuiña fährt, rasch bei Eroski vorbei und welche einkaufen. Etwas Brot kann er auch noch besorgen, damit es morgen Frühstück gibt. Wie genau ich doch die zwei Wochen-Einkäufe jeweils plane. Kommt ja in der Regel auch nicht gross etwas dazwischen.
Heute Morgen habe ich gesehen, dass alle Fressgeschirre der Katzen leer waren. Das geschieht selten. Ein Rest Trockenfutter bleibt immer. Das kann nur bedeuten, dass das hier herum gekaufte Futter weniger sättigt. Mist! Bis morgen muss es aber noch reichen. Vielleicht fressen sie auch mehr, weil es kälter geworden ist, und weil es seit einigen Tagen keine Ratten mehr gegeben hat. Letztere sind fast verschwunden, was mich natürlich freut, nicht aber die Katzen.

Auf der Terrasse fangen die diversen Weihnachtskaktüsser an zu blühen. Hier herinnen vor dem Schreibtisch habe ich einen eher blühfaulen Kerl. Von Zeit zu Zeit macht er eine einsame weisse Blüte. Die auf der Terrasse sind alle Cyclamen rot. Ihnen scheint es nichts auszumachen, das ganze Jahr über draussen zu sein. Die Terrasse ist gedeckt, das schützt schon ein wenig.

Es wird langsam (!) hell, bald ist Zeit, die Tiere zu versorgen. Ich wünsche euch allen einen schönen Tag. Bleibt gesund!

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 24.11.2020 13:38 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Tag, ihr Lieben !

4 Grad heute früh, das war mal eine nette Abwechslung.
Strahlend schöner Sonnenschein nun, und das Thermometer ist auf 8 Grad raufgeklettert.

So ganz früh aus dem Haus, wie es heute nötig war, das mag ich nicht so arg gerne. So ist der nächste Termin in 6 Monaten zu einer angenehmeren Uhrzeit, da habe ich diesesmal aufgepasst. Es war schon hell, als wir um 8 Uhr losgefahren sind, wenigstens das.

Die Termine heute bei den Ärzten sind erledigt, und ich habe Grund zur Freude.

Zu Mittag gabs ein einfaches Essen, viel Gemüse ist jetzt Trend. Es gibt an Herbst- und Winterkohl so viel Auswahl wie das ganze Jahr über nicht. Da hat man sehr schnell etwas Leckeres gezaubert.
Gestern habe ich den Rosenkohl schon geputzt, da war das Mittagessenkochen ein Kinderspiel :-)

Die Blumen blühen, wie sie wollen, nicht wie sie sollen. Das ist genauso wie mit den Katzen ;-)

Im Treppenhaus haben wir einen großen Weihnachtskaktus, der blüht bereit seit zwei Wochen. Dunkelrote schöne Blüten hat er. Aus einem Winzling ist im Laufe der Jahre ein Riese geworden.

Für Deine Katzen ist Diät angesagt, wenn das Lebensfutter sich aus dem Staub gemacht hat.
Diese Umstellung müssen die Tiere wohl erst mal verkraften.

Morgen wollen wir mal los, Wandern ist angesagt.
Ein paar Tannen- und Kiefernzweige fehlen noch zu meinem Blumenkastenglück. Sicherlich werde ich da morgen fündig.

Frosttage sind noch nicht in Aussicht
In einem Monat haben wir 24.12., Heiligabend.
Trotz der spannenden Zeiten, oder vielleicht gerade deswegen freuen wir uns darauf.

Allen hier einen schönen erholsamen Tag, bleibt gesund.

Liebe Grüße



Von Saarbini am 25.11.2020 08:26 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, ihr Lieben !

4 Grad plus, ein weiterer sonniger Novembertag zieht auf, und langsam wird es kühl. Sehr schön.

Der gestrige Tag hat mich etwas geschlaucht, das Hinundhergefahre, die Wartezeit bei den Ärzten usw.
Dafür waren die Ergebnisse noch besser als erwartet, wofür ich sehr dankbar bin, insbesondere Thema Augenarzt ist immer spannend.
Es hat sich also mal wieder gelohnt, konsequent zu bleiben - ein paar kleine Lebkuchenausnahmen sind wohl vorgekommen. Die sollen da sehr gesund sein, wegen der ganzen Gewürze, die in so einem kleinen kulinarischen Wunderwerk vorhanden sind.
Den besten Lebkuchen aller Zeiten haben wir des öfteren mal aus dem Elsass mitgebracht, von der Firma Lips. Ich weiß, da scheiden sich die Geister und die Geschmäcker sind verschieden. Da ich es lieber nicht so süß mag, sind diese Lips-Sachen wie gemacht für mich. Dieses Jahr - leider keine Chance, da müssen die heimischen Bäcker ran und man selbst.
Im Küchenschrank steht noch ein Becher Rübenkraut, ich könnte also loslegen mit der Weihnachtsbäckerei. Mal sehen. Die nächsten beiden Wochen sind keine Termine mehr geplant, da kann ich mich in aller Ruhe mal dem Thema widmen, ganz ohne Stress.

Was mögt ihr denn so am liebsten zur Adventszeit ?
Tipps sind jederzeit willkommen !

Das Alpenpanorama zeigt sehr schöne Bilder, wie immer, und die Erinnerungen schlagen da schonmal Purzelbaum. Gerne wäre ich ein paar Tage mal in den Bergen, vielleicht sogar eine ganze Woche.
Wenn es nicht friert, könnten wir am Wochenende mal einen Ausflug in die Eifel unternehmen, da habe ich so meine Lieblingswanderstrecken und könnte nebenbei noch ein paar Schlehen pflücken. Und Fotografieren.

Habt alle einen schönen erholsamen Tag, und einen guten Start ins Wochenende. Bleibt gesund.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 25.11.2020 08:36 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine ieben!

12°, regnerisch.
So richtig ein Tag, den man in den Geschäften verbringen kann. Man wird ja zwar dauernd über Lautsprecher gebeten, sich nicht länger als nötig im Geschäft aufzuhalten und, bitte, bitte, auf Abstand achten. Und dazwischen schon Weihnachtsgedudel. Jetzt müssen sie nur noch Lebkuchenduft verströmen ....

Gestern bin ich offenbar beim Einpflanzen der Tulpenzwiebeln und beim Entfernen von Verdorrtem mit dem nackten Arm (der Ärmel war nach hinten gerutscht) und der Hand an einen Kaktus geraten. Mein Arm sieht stellenweise aus wie ein Nadelkissen. Ich habe schon versucht, die Stächelchen mit ihren widerlichen Widerhaken mittels eines Klebebandes zu entfernen. Kein Erfolg. Ich muss wohl darauf warenten, dass sie sich heraus wachsen. Bin aber auch blöd!

Bei new chic habe ich im Internet eine ganze Sammlung Ohrringe bestellt und auch recht schnell erhalten. Modeschmuck. Ich liebe ja diese Dinger, vor allem Eulen. Dass die Sachen so schnell geliefert wurden, ist wie vorgezogene Weihnachten. Auf dann hatte ich nämlich gerechnet, war auch auf dann angekündigt worden.
Man wird genügsam, nicht wahr?

Heute beeile ich mich ein wenig, damit wir frühzeitig weg fahren können. Die Pferde bleiben hier, dann sind wir nicht an eine bestimmte Stunde gebunden, wann wir zurück sein müssen.

Ich hoffe, Ihr erlebt heute viel Schönes. Bleibt gesund.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 25.11.2020 13:46 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Tag, ihr Lieben !

Kakteenstacheln sind gemein - hoffentlich bist Du sie bald wieder los, Schwarze Katze.
Ich würde es mal mit einem kleinen Streifen Heisswachs versuchen, die Dinger zu entfernen, Du hast doch bestimmt eine Maniküre bzw. Kosmetikerin im Bekanntenkreis.

Die Vorliebe vor Ohrringe und Stecker teilst Du bestimmt mit einigen hier :-D
Man kann sie so schön kombinieren mit etwas Halsschmuck, das gefällt mir.

Wir hatten einen fabelhaften schönen Ausflug heute,
die Wintersonne ist ein Traum. Da lässt man dann gerne auch mal fällige Arbeiten liegen, die sollen mal nicht so aufdringlich tun. Erst waren wir recht früh im Waschsalon mit unserer Trocknerwäsche, dann haben wir die Sachen nachhause gebracht und sind direkt wieder los. Um 11 Uhr waren wir schon unterwegs, bis weit nach 12 Uhr nur draußen. Für längere Touren müsste man sich anders gewanden, als wir es waren, da muss man einfach vernünftig sein, wenn es gut unter 10 Grad plus ist. Morgen ist auch noch ein Tag, wenn auch noch kein Wochenende, grins.
Das heben wir uns noch etwas auf, entgegen meiner heute geäusserten Wünsche, noch mal grins :-D

Nach der Tour haben wir noch ein kleineren Einkauf erledigt, Obst und Gemüse, damit wir diese Woche nicht mehr in die Geschäfte müssen. Weihnachtsmusik gab es noch keine zu hören. Auch keine Hinweise auf Abstandhalten usw. - die sind vor dem Geschäft groß plakatiert, die üblichen Hygienevorschriften und es gibt nur noch halbsoviel Einkaufswagen vor dem Laden.
Zudem muss jeder Kunde zwingend ein Wägelchen nehmen, als Paar dann eben 2 Wägelchen. Tja. Die Zeiten gebieten es. Die Ordnungskräfte vor dem Geschäft achten auf die Einhaltung der Maskenpflicht. Die Leute gehen hier recht entspannt mit der Situation um, was soll man sonst machen. Wir achten noch mehr als sonst darauf, den Berufstätigen und den Rentnergruppen zeitlich auszuweichen. Kein Problem.

Über schnelle Lieferungen von Bestellungen freut man sich doch gerne. Wir haben die Möglichkeit, manches in den Räumen der Lottobude anliefern zu lassen.
Das ist uns so am liebsten mittlerweile.

Nun folgt die Siesta, und dann schauen wir mal weiter, was der Tag so bringt.

Habt noch einen schönen Tag, und lasst es euch gutgehen. Bleibt gesund.

Liebe Grüße

Von soleil am 25.11.2020 19:04 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Bald ist Advent
Guten Abend,
eben habe ich gelesen, dass Diego Maradona mit 60 gestorben ist. RIP lieber Diego.

Seit ich den Film über ihn gesehen habe, bin ich auch ein wenig Fan geworden von ihm. Er möge nun in Frieden ruhen.

Am Samstag hat mich ein Kollege informiert, dass er positiv getestet wurde. Wir hatten uns am Donnerstag noch kurz gesehen (10 Minuten), mit Abstand und Maske (wobei ich mich nicht erinnern kann, ob ich sie aufhatte, ich sass an meinem Platz, da darf ich sie abnehmen, aber sonst ist Maskenpflicht im Gebäude).

Komische Sache, ich (und auch Sohn) beobachten nun jedes Hüsteln und Niesen von mir ....
Bis jetzt habe ich keine Beschwerden und ich hoffe, das bleibt so. Alle Termine sind verschoben, um auf der sicheren Seite zu sein.

Vorhin habe ich Geburtstage in den neuen Kalender eingetragen. Eine kleine jährliche Bestandesaufnahme und ein bisschen Erinnerung an alle.

Jetzt gehe ich noch Nase mit Meerwasser spülen, befeuchten hilft mir gut gegen Halsschmerzen. Ich habe viel weniger, seitdem ich das regelmässig mache.

Schönen Abend an Euch alle und bleibt gesund.

Von Schwarze Katze am 26.11.2020 08:54 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

13°, Wolken und keine Wolken. Noch ist es nicht hell, aber es wird für eine ganze Woche sonniges Wtter angesagt. Es is schon wieder recht trocken.

Das war vielleicht ein stressiger Tag gestern. Männe hat seinen nächsten Termin für den 30. Dezember erhalten. Also: Umdenken in Sachen Einkäufe. Für gut einen Monat einkaufen, mittendrin Weihnachten. Gut, dass uns keine Familienfeier ins Haus steht. Für uns zwei ist schnell ein festliches Mahl bereitet.

Was für eine Überraschung! Wir fuhren zum Haus und sahen vor der Abschrankung unseren Weihnachtsbaum stehen. Vorgestern kurz vor Mittag bestellt. Die Bestätigung umgehend erhalten und die Rechnung bezahlt. Am nächsten Tag schon hier. Sowas habe ich seit Jahren nicht erlebt. Der Baum steht nun ausgepackt an seinem Platz, vor Weihnachten ist das die Ecke beim Gästehaus. Da ist er geschützt vor dem Nordostwind, bekommt aber Regen ab. So vorbereitet übersteht er die Woche im Haus gut. Danach wird er ja ausgepflanzt. Den Platz haben wir schon festgelegt. Heute, nach der Manicure, gehe ich in die Futterhandlung in der Penela und kaufe Stammschütze, das sind so lichtdurchlässige "Mäntelchen" für junge Bäume. Danach pflanzen wir umgehend die beiden Jacarandás und die Amberbäume aus. Ganz unten, da wo sie auch als grosser Baum niemandes Weide stört, kommt die Rosskastanie hin. Seit jeher fehlt mir so ein Baum, an dem viele, viele meiner Kindheitserinnerungen hängen. Bis er blüht und Früchte trägt, werden einige Jahre ins Land gehen, aber das macht nichts. Alleine das Wissen, dass ich den Baum habe, erfüllt mich mit Freude. Genau so wie die beiden Jacarandás. Vielleicht blühen sie erst in zehn Jahren. Was ist das schon im Leben eines Baumes.

Das ist übel, Soleil. Das Viech kann dich überall anfallen. Vorsicht ist geboten, aber halt von allen Leuten. Ich habe an mir selber festgestellt, dass ich nachdenklich werde, wenn mir nachts mal die Knochen weht tun und ich husten muss, weil ich blöd gelegen habe. Wir verändern uns ein wenig, auch wenn wir das gar nicht wollen.
Gestern habe ich eine Frau beobachtet, die aus ihrem Auto ausgestiegen ist und sich ins Gesicht gefasst hat. Schnell ist sie im Auto wieder untergetaucht und mit Maske erschienen. Ich musste an der Kasse warten, bis Männe fertig getankt hatte. Während dessen ass ich ein Sandwich. Mir hing der Magen zu den Knieen runter, wir konnten ja nicht essen gehen. Die Frau griste und sagte, man fühle sich mittlerweile nackt, wenn man die Maske nicht trage.
Ja, so ist es. Aber zum Abbeissen kann man das Ding nun wirklich nicht tragen. Ich stellte mich einige Meter weiter weg, damit war der Sache wohl auch Genüge getan.

Armer oder glücklicher Diego Maradona? Ich weiss es nicht. Sein Gesundheitszustand war ja wohl miserabel. Aber 60 Jahre, das ist doch kein Alter. Ruhe er in Frieden, und, wie Pelé gesagt hat, vielleicht können sie später einmal gemeinsam im Himmel Fussball spielen.

An Neujahr, wenn ich die Tischagenda auswechsle, nehme ich alle Eintragungen für das kommende Jahr vor. So auch die Geburtstage, sofern ich sie eingetragen habe. Seit Facebook muss man sich aber nicht mehr an die Geburtstage selber erinnern, man wird erinnert. Eine der guten Sachen an Facebook, das ich immer noch mit einem scheelen Auge betrachte.

Heute habe ich einen ruhigen Tag. Der Besuch bei der Manicure ist Erhohlung pur. Danach noch ein Gang über den Wochenmarkt und der Besuch im Agroshop. Fertig.

Euch wünsche ich einen sorgenfreien Tag. Bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 27.11.2020 08:35 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

11°, vermutlich klarer Himmel, aber Sterne sieht man nicht. Hochnebel? Bis Mittag weiss ich es. Gestern war es recht angenehm, nicht so kalt und fast kein Wind.
Ich freue mich schon, in nicht mal mehr einem Monat werden die Tage wieder länger. Es ist äusserst lästig, wenn ich schon um fünf Uhr Nachmittags die Hühner "einbuchten" muss, damit wir rechtzeitig zu den Pferden kommen. Die wollen wir in jedem Fall noch bei Tageslicht holen, damit wir nicht mit Beleuchtung über die Strasse gehen müssen.

Schon ist die Woche wieder fast vorbei. Durch das häufige abwesend Sein, ist hier praktisch alles liegen geblieben. Auf dem Markt habe ich gestern bei meiner Schuhzigeunerin ein neues Paar Sportschuhe gekauft. Bei meinem Lieblingssenegalesen tatsächlich eine kleine Handtasche aus Leder. ich bin ja ein Handtaschengegner, aber manchmal kommt man eben nicht darum herum, etwas mitzunehmen. Die anderen Taschen, die ich habe, sind mir alle zu gross. Ich muss ja nicht mehr viel einpacken. Telefon, Geldbeutel, eventuell den Reader, Taschentücher, Kamm, Schreibstift. Fertig.
Heute muss ich ja schon wieder weg, nach Cariño zur Post und schauen, ob es "meinen" Sekt gibt.
Seufz!

Den angefangenen Pullover habe ich wieder weg geräumt. Irgendwie macht er mir dieses Jahr keinen Spass. Sogleich habe ich ein neues Paar Socken angefangen. Garn ein weiches Mausgrau mit Lurexfaden. Man kann ja auch an den Füssen mal ein wenig glitzern.

In meinem Arbeitszimmer muss ich das neue Satellitenempfangsgerät installieren. Das Alte empfängt nicht mehr. Ich hoffe, dass wirklich das Gerät kaputt ist, nicht nur das Kabel. Für das Kabel müsste ich zu Fidel. Ich sehe es ja dann.

Nun wird es doch endlich hell, da können wir bald mit den Pferden gehen. Euch wünsche ich einen angenehmen Freitag, morgen ist schon wieder Wochenende. Die Adventsdekoration will installiert werden, damit es am Sonntag leuchten kann.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 27.11.2020 11:02 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, ihr Lieben !

4 Grad plus, Hochnebel.

Armer Maradona ... ein Weltklassefußballer war er auf jeden Fall.
Er hat wohl nicht viel ausgelassen im Leben. Vielleicht hätte er es so gewollt, sich so plötzlich von dieser Erde verabschieden. Wir werden es nicht erfahren.
Er ruhe in Frieden.

Wenn in der Nähe ein Mensch erkrankt - insbesondere an Corona - da schrillen sämtliche Alarmglocken und jeder kleiner Husten & Nieser wird argwöhnisch belauert.
Die Unbeschwertheit ist völlig dahin. Das macht Corona mit uns.
Gute Besserung und rasche Genesung - was auch immer Dich erwischte, Soleil.
Die anderen Krankheiten gehen derweil ungerührt weiter. Besonders in der kühleren Jahreszeit muss man sehr auf sich aufpassen. Manches kann man verhindern, siehe Grippeschutzimpfung oder Lungenentzündung.

Bewegung an der frischen Luft kann nicht schaden, hoffentlich dürfen wir das alle noch recht lange genießen. Die Einkäufe finden unter verschärften Bedingungen statt. Umsomehr sind Einkaufszettel gefragt, damit man nicht wegen einem einzigen Artikel nochmal umkehren muss. Seufz.

Diese Woche hatte einen Turbogang intus. Ich bin heute etwas geschlaucht erwacht, die Erholung blieb auf der Strecke.

Heute gehts an die Adventsdeko, es fehlen wie immer die Birnchen für den Schwibbogen. Immer dasselbe ...
Zeit genug ist ja, für den Ersatz zu sorgen.
Ansonsten ist soweit alles da, was es braucht, um für ein paar Wochen die Zeit etwas ruhiger und besinnlicher angehen zu lassen. Die vielen Weihnachtsfeiern finden nicht statt, wir haben uns da vor Jahren schon komplett rausgezogen. Lieber treffen wir mal weniger Leute im kleinen Kreis. Das Bad in der Menge war noch nie so mein Ding. Soziale Kontakte , Freundschaften pflegen, das geht auch mit etwas Distanz, das hat 2020 uns deutlich klargemacht.

Noch ist der Alltag gut zu schaffen. Die Einkauferei werden wir irgendwie hinbekommen, nur langes Schlangestehen vor den Geschäften, das möchten wir Rentner uns nicht mehr zumuten. Die Lösung liegt auf der Hand.

Kalender 2021 haben wir nun auch komplett.

Noch ein paar kleine Aufräumarbeiten, und dann kann das Wochenende kommen.

Habt alle einen schönen Tag, bleibt gesund.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 27.11.2020 13:43 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Gerade kam ich nach Hause mit einem ordentlichen Groll im Bauch. Extra wegen der Post bin ich heute nach Cariño gefahren. Okay, ich habe dann natürlich auch noch ein paar Besorgungen gemacht, deretwegen ich aber nicht hätte fahren müssen.
Das Paket war nicht da! Nicht da! Ich fragte dann mal, ob es vielleicht ein Fehler sein könnte und das Paket nach Ortigueira hätte gehen müssen. Die Dame hinter dem Guichet war recht zerknirscht. Sie rief in Ortigueira an. Ja, da war es. Ich solle es halt dort abholen.
Au weia! Nicht mit mir! Nur deswegen fahre ich keine zwölf oder fünfzehn Kilometer hin und dann auch wieder zurück. Okay, sie organisiere das, damit ich es am Montag erhalte. Ich war nicht unfreundlich, aber das kann man mit mir nicht machen.
Danach fuhr ich noch ins Eroski, um ein paar Sachen zu kaufen, die auch noch hätten warten können. Und danach war ich an der Tankstelle. Als ich nach Hause kam, sagte ich zu Männe, dass ich Lust hätte, jemanden ein wenig zu erwürgen.

Brauche ich nicht, die haben schnell geschaltet. Das Paket ist schon da.
Was soll ich nun mit meinem ganzen Groll anfangen! Ist ja wie die Luft aus einem Pneu raus.

Dann essen wir jetzt zu Mittag, danach öffne ich das Paket und freue mich.

In Cariño waren nicht viele Leute, trotz des wunderbaren Sonnenscheins.

Bis morgen wieder.

Von Saarbini am 27.11.2020 18:19 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Abend, ihr Lieben !

So ein Fehler kann passieren, selbst den Besten von uns :-D
Umso besser, dass das Gewünschte schon daheim ist.
Irgendwo muss man mal Dampf ablassen, es staut sich sonst der Ärger an.
Einen Sandsack habe ich leider nicht, manchmal könnte man ihn brauchen, oder ? Meist lohnt der Ärger nicht, im Nachhinein hat man sich selbst Energie geraubt :-D
Als Grauer Lurch kennt man das schon, auf Regen folgt Sonnenschein, mit jedem Jahr kommt mehr Gelassenheit aufs Konto Lebensqualität. Und das ist auch gut so.


Eroski war für uns immer eine Fundgrube schöner Sachen, viele regionale Produkte in unserem Markt in Sa Coma. Freundliches hilfsbereites Servicepersonal, egal zu welcher Uhrzeit. Mittags allerdings die dort übliche Siesta, die Öffnugnszeiten hatte man schell intus, wir waren eh lieber morgens früh dort.
Vieles, das man nicht von zuhause kennt, mal ausprobieren, das war der Reiz in diesem Geschäft.
Wir hätten keinen anderen Laden gebraucht, kamen für die Zeit dort in unserer FeWo prima zurecht.
Die ganz großen Märkte haben wir eher selten besucht.

Unser Auto ist nun gewaschen, und vollgetankt.
Da steht dem Wochenendausflug in die Natur nichts im Wege.

Heute war noch mal Kroserei angesagt, und endlich mal die Ablade erledigen. Ich hasse Bürokram irgendwie, warum auch immer. Für das nächste Jahr habe ich mir fest vorgenommen, das zu ändern. Direkt alles eintragen und wegheften, ist immer noch das Beste.
Das mit der Aufschieberitis kann ich nicht leiden, eigentlich. Tja.
Vor sich selbst kann man keinen schützen, grins.

Unsere Adventsachen sind alle da.
Den Weihnachtsbaum holen wir nächste Woche, der darf dann dort schon Freude bringen.
Das künstliche Bäumchen wird im Wohnzimmer glänzen.

Allen einen schönen erholsamen Feierabend.

Liebe Grüße







Von Schwarze Katze am 28.11.2020 09:45 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten späten Morgen meine Lieben!

9°, sonnig.
Wir haben mehr als eine Stunde verschlafen. Wir sind aber niemandem Rechenschaft schuldig, also, was solls?

Im Päckli von Familie Sohnemann waren ganz viele Beutel Sauce Café de Paris. Wir sind also für nächste Zeit mit "Drogen" versorgt.

Gleich gehe ich zu den Tieren. Mit den Pferden ins Foxo gehen lohnt sich nicht mehr, sie bleiben Hier. Sie stehen schon draussen am Gatter und maulen. Wenn ich ihnen zusätzlich zum normalen Futter noch einen neuen Ballen Heu hin werfe, sind sie wieder zufrieden.

Wenn alle Tiere versorgt sind und die Samstagsrabeiten erledigt, geht es ans Dekorieren. Nicht viel, nicht üppig. Nur halt ein wenig, so wie jedes Jahr. Ich freue mich immer, die Krippe aus der Vitrine zu nehmen und auf dem Sideboard aufzustellen. An ihren Platz im Schrank kommt dann die kleine Vitrine mit den Swarowsky-Tierchen. So hat alles seinen Platz.

Simluk, was muss ich da Grässliches hören? Passau ist ein Hotspot geworden. Zum Glück wohnt ihr etwas ausserhalb, dennoch, Einkaufen wird wohl schwierig werden. Ich drücke die Daumen.


Ich hoffe, ihr Alle habt einen schönen Samstag und ein frohes Wochenende. Geniesst es und bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 28.11.2020 10:01 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen, ihr Lieben !

4 Grad plus ... Sonne ist da. Also, nix wie raus :-)

Lange schlafen ist ein Genuss, den ich so schon lange nicht mehr kenne, da bist Du zu beneiden, Schwarze Katze. Ich gönne es euch natürlich :-)

Wir wollen gleich mal raus, haben uns die warmen Sachen rausgelegt, ohne die es jetzt nicht mehr geht. Der maulende Ischias hat sich noch nicht ganz verkrümelt, dem werde ich keine neue Nahrung bieten, damit der sich wieder hervortut, der blöde Geselle.

Dass Katzen, Pferde und alle lieben Tiere etwas mehr Futter haben möchten, das kann ich verstehen.
Sie erhalten keinen Weihnachtssüßkram, irgendwie wollen sie doch auch ihre Zusatzenergie, oder ?

Die Samstagsarbeiten hab ich schon erledigt, weil ich den Tag gestern dazu genutzt habe. Jetzt kann es alles langsamer angehen. Nur der Adventskranz ist noch nicht ganz fertig geschmückt, das geht ja rasch.

Wir haben mehrere Krippen, eine davon haben wir schon auf dem Balkon untergebracht, auch das kleine Weihnachtsdorf aus Keramik, ein paar kleine Töpfchen mit weißen und roten Weihnachtssternen dazu, dann sieht es schon festlich aus. In der Holzkrippe sind noch keine Figuren, es kommen erstmal die Schäfer zum Einsatz, ab nächste Woche.

Das mit dem Passauhotspot hab ich noch nicht gelesen, Simluk, hoffe für Dich aus der Ferne, dass Corona einen großen Bogen um euch zieht.

Nun wollen wir in den Tag starten.

Euch allen einen schönen Tag, und einen wunderschönen 1. Adventsonntag.
Bleibt alle schön gesund und genießt die Zeit.

Liebe Grüße

Von simluk am 28.11.2020 12:27 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Bald ist Advent
Servus,

grau und kalt. Hat gefroren die Nacht und es ist immer noch alles weiß. Nebelig, dass man fast die Nachbarn nicht sieht.

Ja der Virus hat die Gegend hier gut im Griff. Passau ist von den Werten her sehr hoch gestiegen und hat ab heute auch Ausgangsbeschränkungen. Einkaufen und dergleichen geht aber nach wie vor. Werde jetzt vor Weihnachten nur noch vormittags zum Einkaufen gehen. Zum Glück hat mein Mann Gleitzeit und auch Homeoffice, das ist also gut einteilbar. Gestern war es in Ordnung im Geschäft, da merkt man fast nichts. Es waren nicht viele Leute unterwegs und die Regale voll. Ich habe jetzt mehr haltbare Sachen gekauft, aber nicht gehamstert. Man wird noch vorsichtiger im Umgang mit anderen, obwohl wir eh kaum jemand treffen.

Die Schulen sind weiterhin offen, aber ab der siebten Klasse im täglichen Wechselunterricht. Mal schauen wie das so läuft. Es bleibt erst mal so bis Weihnachten, dann sind Ferien und dann wird es sich hoffentlich etwas erholt haben. Weihnachtsgeschenke bringt diesmal der Postbote. Man vermeidet das Rausgehen wo es nur geht.

Momentan betrifft es ja "nur" die Stadt Passau, aber der Landkreis, wo wir wohnen, ist auch ziemlich hoch von den Zahlen. Da wird erst nächste Woche entschieden, wie das geregelt werden soll. Es hilft nix, das muss man abwarten.

Die Weihnachtsdeko habe ich auch schon erledigt, weniger als die letzten Jahre. Aber mir reichts und es gefällt mir auch so. Den Baum werden wir erst nächstes oder übernächstes Wochenende holen. Bei einem Bauern hier in der Nähe, wie jedes Jahr. Aufgestellt wird er aber erst am Abend vor dem Fest.

Plätzchen sind auch fertig gebacken und gestern wurden sie probiert. Schmecken und werden bestimmt nicht alt werden. Zum Heiligen Abend backe ich dann noch einen Schlesischen Mohnkuchen, auf den freuen wir uns das ganze Jahr. Den gibts nämlich nur Weihnachten. Das Rezept habe ich von meiner Mutter übernommen und backe ihn, seit Jahren.

Die ruhigere Jahreszeit hat begonnen und ich genieße es sehr. Den Kerzenschein und auch das Kuschelige im Haus.

Habe wieder einen Schal angefangen, Junior wollte auch einen haben. Grau mit Farbverlauf. Stulpen habe ich noch nicht vergessen und werde mich bestimmt auch mal drantrauen.

Jetzt werde ich nochmal kurz durchsaugen. Wo kommt nur der Dreck jeden Tag her? Dann kommt das Sofa dran Stricken und später Fussball schauen.

Wünsche Euch allen eine schönes Wochenende und einen gemütlichen ersten Advent

Bleibt gesund und ganz liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 29.11.2020 08:47 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Bald ist Advent
Guten Morgen meine Lieben!

11°, Wolken und klarer Himmel. Noch ist es praktisch finster.

Nun ist also schon Advent, wie schnell das doch wieder ging. Heute Morgen habe ich in der Küche zum Frühstück die erste Kerze am Kranz angezündet. An Adventsdeko habe ich ansonsten nur die Krippe aufgestellt, an meinem Baumgesteck (Vier Stämme, darauf Kerzen, etwas Efeu und sowas draum herum) die Jahreskerzen ausgetauscht gegen Adventskerzen. Heute Nachmittag zünde ich die erste an. Vor der einen Wohnzimmertüre steht auf einem Schemel eine Deko, die ich vor Jahren mal bei Weltbild gekauft habe. Zwei Riesenkerzen. Dafür habe ich eine Schaltuhr dazwischengeschaltet, so geht das Licht am Morgen früh an und erlischt in der Nacht. Diese Deko sieht man auch von aussen. Da aber sowieso nie jemand an unserem Haus vorbei geht, wäre es eigentlich nicht nötig, sowas aufzustellen. Aber es sieht ja auch von drinnen hübsch aus.

Gestern konnte ich tatsächlich noch eine Weile stricken. Die beiden Ungeheuer waren draussen. Bis dann so gegen halb neun ein paar Wildschweine auftauchten. Da gingen die Katzen in Deckung, kamen herein, fläzten sich auf "ihr" Sofa. Schluss mit stricken! Dafür schmusen und streicheln.

Guetzli backe ich nicht mehr, seit wir hier leben. Früher, ja, da konnten die Kinder nicht genug davon kriegen. Man vertrieb sich den Samstag und den Sonntag mit Guetzlen. (Lest nicht "ü", das spricht sich "u-e" aus.) Noch habe ich ein Brezeli-Eisen. Wenn wir mal Lust haben, können wir Brezeli (Bricelets) machen. Ist zwar viel Arbeit, aber macht auch (manchmal) Spass.

Der Dreck führt ein Eigenleben. Ich bin jedesmal entsetzt darüber, wie voll der Behälter des Staubsaugers wird. Klar, auf dem Land schleppt man viel herein. Aber wir putzen doch die Schuhe ab, bevor wir ins Haus treten. Stiefel und Gartenschuhe werden vor der Türe ausgezogen. Also? Wo kommt er her? Misteriös.

Heute wird nicht viel getan. Skypen, sowohl mit der Skypefreundin aus Allariz als auch mit der Freundin aus der Schweiz. Vielleicht auch mit Familie Sohnemann. Ansonsten nur Essen machen, immer wieder Holz nach schieben und stricken. Das wird ein herrlich fauler Sonntag.

Euch wünsche ich ebenfalls einen schönen Tag. Saarbini, jag doch den blöden Ischias endlich zum Teufel. Ich habe gehört, eine Shiatsu-Schultermassage soll helfen, weil das obere Ende des Ischiasnervs gleich über dem Schulterblatt liegt.

Bleibt gesund.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 29.11.2020 11:22 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Bald ist Advent
Guten Tag, ihr Lieben !

3 Grad plus, aber sonnig, das verspricht einen schönen 1. Adventsonntag. Gerne.

Adventsdeko ist nun alle gerade noch rechtzeitig fertig.
Ein Apfelkuchen ist gebacken und dann gibts heute Nachmittag ausnahmsweise mal wieder so etwas Leckeres.
Eine kleine neue Adventsdeko haben wir, ein 3flammiger Leuchter samt Zeitschaltuhr, sehr praktisch.

Nach Frühstück und Fury folgt eine kleine Spazierrunde durch die Sonne.

Plätzchen, Bredele oder Guetzli backen, das werde ich sicherlich noch, ein paar Rezepte liegen schon parat.
Ist ja schnell getan und sie schmecken doch besser, nicht so süß wie die gekauften Sachen. Wobei ich zugebe, dass ich diese einfachen Lebkuchenherzen auch mag. Aber, eben - einfach zu süße Sünden.

Mit Staub können wir reichlich dienen, das liegt wohl auch am guten Lüften, woher sonst. Das ist lästig, das Staubwischen, das gebe ich zu, einer der ungeliebten Hausarbeiten, die es so gibt.
Wenn ich an alle die offenen Bücherregale denke, die wir früher hatten, das war schon ein Albtraum, die alle paar Wochen ausräumen und saubermachen. Jetzt ist fast alles hinter Glas in Vitrinen, das ist besser :-D Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Wie gehts den Kaktusstacheln ? Sind wie alle weg ??

Das mit der Shiatsu-Schultermassage stimmt. Da hab ich so ein Kissen, das sich genau diese Gegend vornimmt, seinerzeit aus der Apotheke. Rotlicht hilft ganz gut gegen diese unliebsamen Zipperlein.
Und gezielte Bewegung, Übungen mit dem Thera-Band.

Habt alle einen schönen erholsamen Sonntag.
Und bleibt gesund.

Liebe Grüße



Von soleil am 29.11.2020 15:50 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Bald ist Advent
Grüezi

Das war eine seltsame Woche. Alles von zuhause aus erledigt, nur Einkäufe habe ich gemacht. Und ein paarmal auf Bilderjagd. Schöne Momente erhaschen. Es gibt mir ein gutes, positives Gefühl, wenn ein Bild gelungen ist. Am Freitag konnte ich ein paar schöne Aufnahmen vom Wasserschlösschen im Nachbardorf machen. Bin spontan zwei Stationen mit der Strassenbahn gefahren deswegen. Ich hatte Glück, denn gestern und heute haben wir Hochnebel, grau in grau.

Beschwerden habe ich keine, immer etwas Hüsteln, aber das habe ich sonst auch. Manchmal renne ich schnell raus für ein paar Bilder, ohne Jacke (auf die Terrasse oder so). Deshalb wundert es mich nicht, wenn ich ab und zu etwas Halskratzen habe.

Gestern noch den selbstgebastelten Weihnachtsstern auf der Terrasse montiert. Es freut mich, dass er solange gehalten hat, ich hatte mal aus den Aesten vom einen Strauch das Gerüst gebastelt und Lichterketten drumgeschlungen.

Mein Lieblingsweihnachtsmarkt in den Bergen ist abgesagt. Es wären nur 4 Stunden, alles draussen im alten Dorfkern, und eigentlich war nie ein Gedränge. Aber Sicherheit geht vor, auch wenn ich etwas traurig bin wegen der Absage.

Zm Mittagessen habe ich ein Stück Fleisch und geputzte und kleingeschnittenes Gemüse mit selbstgemachter Pestososse mariniert. Das schmurgelt jetzt im Backofen vor sich hin. Die Idee ist, dass wir uns dann das Nachtessen schenken könnten. Mal sehen, ob es klappt.

Mein Bruder hat zwei Töpfe mit Klivien gezüchtet. Die Mutterpflanze stammte von meiner Grossmutter.
Wegen seinem Umzug hat er die vorbeigebracht. Zuerst war ich etwas sauer, da mir im ersten Moment kein guter Platz für die beiden eingefallen ist. Jetzt habe ich aber einen geschaffen und sie stehen schön am Fenster.

Schlesischer Mohnkuchen tönt fein, mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen, simluk :-)

Einen schönen Sonntag an Euch alle und passt gut auf Euch auf und bleibt gesund.




Von Hermi1952 am 29.11.2020 21:33 Uhr Hermi1952
Im Club seit: 26.07.2015
Zuletzt Online am: 29.11.2020
Weitere Beiträge von Hermi1952
Re:Bald ist Advent
Guten Abend ihr Lieben,

musste jetzt ein bisschen zurückscrollen und nachlesen, war die letzten Tage nicht so viel im Internet.

Wie erwürgt man ein bisschen, Schwarze Katze? :-)))
Kann deinen Ärger aber verstehen, vor allem, wenn solche Köstlichkeiten in dem Paket sind.

Meine Tochter ist endlich wieder fit, und der Ultraschall zeigt, dass mit dem Baby alles in Ordnung ist. Schon faszinierend, so ein winziges Wesen, jetzt gerade mal ca. 5 cm groß, alles dran und kräftiger Herzschlag.

Gestern habe ich Plätzchen gebacken, heute glasiert und zusammengeklebt was zusammen gehört, und da der Enkel mit meiner Tochter da war, ist ein beträchtlicher Teil weg. Morgen mache ich das Paket für die Bonner fertig. Sie werden zu den Feiertagen nicht kommen, da dachte ich, ich schicke heuer mal zu den Nikoläusen und Plätzchen noch eine Puppe für die Enkelin mit. Sie kommt ein bisschen zu kurz, der Enkel staubt öfter mal was ab, wenn er mit mir einkaufen ist, deshalb werfe ich dann immer den entsprechenden Betrag in eine Spardose (ich könnte zwei Puppen kaufen!).

Wie schnell man sich doch an die hohen Coronazahlen gewöhnt! Unser Landkreis liegt bei ca. 160, das wäre im Sommer der GAU gewesen, jetzt sind wir froh, dass wir nicht zu den Hotspots gehören.
Ich habe seit Wochen außer meiner Tochter niemand mehr getroffen, und bei ihr halten wir sogar drinnen großen Abstand. Einkaufen gehe ich um die Mittagszeit, da ist zuverlässig fast nichts los. In den letzten Wochen hat mich meine Tochter ein paarmal nachmittags losgeschickt, das war echt anstrengend. Und sonst gehe ich viel raus, mit oder ohne Stöcke.

Mit der Grippeimpfung hat es noch immer nicht geklappt, bin ja gespannt, ob das diesen Winter noch was wird. Bisher habe ich mich noch nie impfen lassen, und ich frage mich, wo ich mich überhaupt anstecken sollte, wenn ich fast nirgends hingehe, und wenn doch, dann trage ich natürlich meine Maske und halte Abstand.

Der Schlesische Mohnkochen würde mich auch interessien, Simluk :-). Obwohl, für 1 Person lohnt sich der Aufwand wohl nicht...

Noch ein bisschen rumtrödeln, dann kommt "Anne Will". Ich bin bekennender Talkshow-Junkie. Und ja, unbedingt, ich möchte die Leute sehen, die talken ;-)

Wünsche euch einen schönen Rest-Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche. (Hurra, morgen kommt die Rente)

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/