Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 22.05.2022 11:16 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Spätfrühling? Frühsommer?
Ja, wir haben es gut, dass wir so viele Tiere so nah haben. Aber Achtung! Ufpasse! Sultan ist der noch begabtere Ausbrecherkönig als Alenka eine ist. Gestern war er mal wieder draussen, hat nicht mehr herein gefunden. Wir mussten ihm einen Teil des Geheges aushebeln, damit er herein kommen konnte. Raus ging ja auch! Mann, Mann, Mann. Aber solange nur eines der Viecher abhaut, ist es nicht weiter tragisch, denn sie bleiben immer schön zusammen.

Wir haben uns auch gefragt, wie bei den vielen Kontrollen es möglich ist, so viele Pyros in das Stadion zu schmuggeln. Die gefährlichsten Leute auf der Welt seien die dummen Bauernschlauen, hat mal jemand gesagt. Muss schon so sein.

Ich mache mich jetzt bereit für das Skypen im Garten. Es regnet nicht mehr und ist angenehm warm.

Einen schönen Sonntag euch allen. Hoffentlich geht mit der Arbeit alles gut.


Von Saarbini am 22.05.2022 22:33 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Abend, ihr Lieben !

Immer noch 23 Grad :-D
Bis eben saßen wir gemütlich draussen auf dem Balkon und haben den Abend ausklingen lassen.
Die Fledermäuse ziehen ums Haus, immer wieder ein schöner Anblick, und die Amseln singen um die Wette.
Ein paar schräge Laute hören wir von den Alexandersittiche, sie werden immer mehr und haben auch in unserer Platane ein neues Heim bezogen.
Sehr schön sind sie ja, das ging dann wohl zu Lasten ihrer Stimme ;-)

Solche schlauen Pferdchen aber auch, ob das ihr Hobby ist, die Ausbrecherei ?
Sie lachen wohl jetzt schon wieder und wissen schon, was sie tun und wie es geht :-D

Tja, das mit den Pyros versteh ich leider auch nicht.
Wie kann das sein ?
Und müsste gfs. etwas geändert werden, um solches Tun zu unterbinden ?
Das sollten sich die Verantwortlichen mal fragen.

Das mit den dummen Bauernschlauen haut 100 % hin, immer mal wieder gibts treffende Beispiele zum Thema.
Tja.

Für die ganze viele Wäsche - 2 Wochen Wanderurlaub, da kommt einiges zusammen - war das jetzige Wetter prima. Und nun liegt alles schon wieder in den Schränken.
Der Balkon hat tatsächlich gestern sehr viel Arbeit gemacht, aber wenn ich da mal dran bin, dann macht mir da auch richtig Spaß. Ich überlege gerade, was ich in die 3 leeren Balkonkästen an Blumen reinsetzen soll. Da ist ein Besuch in der Gärtnerei fällig, ein gutes Ziel für morgen :-)

Wir haben heute einfach mal gefaulenzt.
Das Wetter gibt es her, dass wir gemütlich mittags unterwegs sein konnten, nur bissel spazieren, es war schon mittags recht warm.
Sehr angenehm, da braucht man nicht so viel Garderobe überwerfen :-D

Gekocht war fix, Hähnchen mit Erbsen und Kartoffeln.
Lecker. Frische Erdbeeren als Nachtisch, mit etwas Vanillepudding dazu.

Morgen gibts - schon vorgekocht - Chili con carne - weil wir vlt. in den Zoo gehen, dann möchte ich mittags nicht lange rumdröseln am Herd.
Nur den Reis aufsetzen, ist ja schnell getan.

Allen einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 23.05.2022 08:44 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

16°, es regnet ganz fein. Gerade richtig, um den Boden aufzuweichen. Aber es geht auch ein recht starker Wind. Unter den Apelbäumen und den Robinien sieht der Boden aus wie eingeschneit. Die Robinien haben es nun bald hinter sich, sie sind fast ganz grün.

Ana kommt bald, ich muss noch den Frühstückstisch abräumen, sonst ist schon alles weg geräumt.

Ich mag überhaupt nie am Herd herumdöseln. Darum muss bei mir immer alles schnell gehen. Das meiste geht ja auch wirklich schnell, nur Ragout aus Rindfleisch muss lange köcheln. Aber das macht nichts. Irgendwann im Laufe des Nachmittags setze ich es auf. Im Winter kann ich es dann auf dem Holzherd vor sich hin köcheln lassen, ausserhalb der Heizperiode stelle ich eben den Herd auf Stufe 1 oder 2, da gibt das alles auch keine Arbeit mehr. Ich mache dann gerne "Estofado", will heissen, kurz bevor die Sache fertig ist, kippe ich ein Glas Mischgemüse in den Topf zum Fleisch. Die Pommes frites machen sich ja auch selber in der Blasefriteuse. Alles keine grosse Sache. Und schmecken tut es auch. In der Regel reicht es für zwei Tage. Am zweiten Tag gibt es dann Teigwaren statt Fritten, damit Abwechslung geboten ist.

Mal abwarten, was ich bei diesem Wetter unternehmen kann. Im schlimmsten Fall den zweiten Socken anschlagen. Der erste ist tatsächlich fertig geworden.

Euch wünsche ich einen wunderschönen Tag. Einen guten Wochenanfang wünsche ich auch.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 24.05.2022 08:17 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

15°, grau. Von Zeit zu Zeit regnet es ein wenig. Gerade eben kam Katze Hortensia pudelnass herein. Jetzt hat sie ihren Anteil am Sofa besetzt und lässt sich trocknen.

Ich habe wenig Zeit, wir müssen früh weg nach Ferrol. Weil wir ja einen Keilriemen für den Rasenmähertraktor kaufen müssen, kommen wir nicht um den Umweg über Valdoviño herum. Erst aber die Pferde ins Foxo brinen, dort sind sie am sichersten. Ausserdem ist dort nun das Gras schön gewachsen.

So wünsche ich allen einen angenehmen Tag. Geniesst ihn.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 24.05.2022 12:30 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Tag, ihr Lieben !

18 Grad, Sonnenschein. Heute ist so ein richtiges Aprilwetter. Früh am Morgen, als ich aus dem Haus musste, regnete es in Strömen.

Viel Glück beim Einkaufen :-)

Die beiden Arzttermine sind für mich gut gelaufen, da kann ich mehr als zufrieden sein.
Dem aus dem Urlaub mitgebrachten halben Kilo Speck am Leib werde ich zuleibe rücken, wehret den Anfängen.
Normalerweise wiege ich mit 1 x in der Woche.
Eine Waage mit in den Urlaub nehme ich aber nicht.
Wer macht denn sowas ?

Das Essenkochen geht bei uns schnell, aus mehreren Gründen. Erstens alles frisch und zweitens nicht mehr nötig, große Aktionen anzustellen für uns Rentner.
Salat und Gemüse ist jeweils schnell geputzt, oder TK, das geht noch schneller. Frische Möhren schälen, TK-Erbsen dazu, finde ich sehr lecker. Fleisch gibts nur noch selten, eher 2 x in der Woche frisches Fischfilet mit Salat und Reis oder Kartoffeln.
Dann kocht man sich keinen Wolf :-D Muss auch nicht sein, die Zeit kann ich anders nutzen.

Eben sind wir erst nachhause gekommen, nach den beiden Terminen sind wir los zum Gärtnerei und nun steht der Balkon voller einzupflanzender Blumen. Ich habe mich als Erstatz für die letzten beiden himmelblauen Stiefmütterchen, die der Regen und der Wind umgeknickt hat, für Nelken entschieden, rosafarben, mit einem feinen Duft.

Für die Fensterbänke straßenwärts gibts es pro Kasten 2 Geranien, auch in rosa. Blumenerde und Blähton, damit war dann der Kofferraum gut gefüllt.
Im Anschluss an den Blumenkauf waren wir bei Lidl, Frischware wie Obst und Gemüse waren fällig.

Nun sind wir für diese Woche mit allem gut versorgt.
Auberginenpaste aus frischen Auberginen und Zucchini für ein feines Gemüse zum Fisch, verschiedene Salate und die leckeren Lauchzwiebelchen, da könnte ich mich so reinlegen. Es ist schon prima, wenn man mit dem Auto selbst noch alles erledigen kann an Wegen und Schleppereien.

Dann möchte ich mich mal nach de 9-Euro-Ticket erkundigen, das uns die Regierung für 3 Monate anbietet, jeweils zum Preis von monatlich 9 Euro.
Wäre vlt. gar nicht schlecht.

Nun erstmal eine kleine Mittagspause einlegen, denn ich bin doch etwas groggy.
Die Sonne ist schon wieder weg und macht Platz für Wolken und Regen. April, ich sags ja.

Einen schönen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 25.05.2022 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

13°, recht kühl. Der Himmel ist grau mit einigen blauen Flecken. Bei uns ist Mai, das Aprilwetter war schon. Letzte Nacht hat es geregnet, daher können wir zumindest am Vormittag nicht mähen. Es wäre aber dringend angebracht. Iris und Wiesenkerbel sind schon so hoch, dass sie uns bis an die Schultern reichen.

Der Einkaufstag gestern war lang und mühsam. Besonders der Umweg über Valdoviño ist momentan lästig, weil eine einzige Baustelle. Zwar sind sie schon schön weiter gekommen, aber es hat halt immer noch zwei Ampeln, die selbstverständlich auf rot stehen, wenn wir ankommen. Die Keilriemen haben wir kaufen können, aber bis man sicher war, dass es die beiden richtigen sind, verging halt einige Zeit. Und teuer waren die! Aber da ist nichts zu machen. Wenn wir sie selber auswechseln können, fällt wenigstens keine zu bezahlende Arbeitszeit und kein Deplacement an.

Bei Lidl hatten sie vergessen, unsere Brotbestellung zu erledigen. So mussten wir nach dem Mittagessen nochmals hin. Fast hätten wir es vergessen. Wir waren schon auf dem Heimweg auf Höhe des zweiten Kreisels, als es uns einfiel. Aber dafür sie die Kreisel eben praktisch. Einfach wieder zurück fahren, ohne Schwierigkeiten. Es war schon nach fünf, als wir wieder hier waren. Bis dann alles weg geräumt war, ich die Hühner versorgt und den Pferden das Sackfutter hingestellt hingestellt hatte, war es nach sechs. Wir holten die Pferde von der Weide, und endlich konnte ich die Zeitung lesen, es war Feierabend. Den Briefkasten habe ich noch geleert und eine Postkarte darin gefunden. Postkarten sind liebenswert altmodisch, ich mag sie.

Geranien sind dankbare Balkonblumen. Sie sind nicht empfindlich und blühen unermüdlich bis in den Winter oder wenigstens den Spätherbst hinein. Ein bisschen Pflege, Verblühtes entfernen, und schon ist fertig.

Eigenartig, die ehemals lachsfarbenen Geranien auf dem Sims neben der Gästedusche sind dieses Jahr tief pinkrosa.
Ist aber auch sehr schön. Auf dem Sims neben der Küchentüre blüht ein Rosensteckling wunderbar hellrosa. Kam ganz leicht, die Blüten sind perfekt. Das klappt nicht immer bei Rosenstecklingen. Ich hatte eine "grüne", die mir jemand geschenkt hat, an der verfaulten die fast geöffneten Knospen immer. Ich musste sie leider entsorgen.

Die Sache mit dem 9€-Ticket finde ich auch super. Da würde ich mich auch dafür interessieren. Bei uns ist sowas leider absolut unmöglich, weil der Öffentliche Personenverkehr praktisch inexistent ist.

So, noch ein wenig im Internet herum strawanzen, danach die Tiere versorgen und den normalen Mittwoch in Angriff nehmen.
Habt einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 25.05.2022 09:14 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

13 Grad, blauer Himmel, Sonnenschein.

Frühstück und Fury sind bereits erledigt, es geht doch (fast) nichts über den normalen Alltagstrott, ausser ein paar Urlaubstagen ;-)

Solche Tage wie gestern, hauen anstrengend rein. Ist halt so, was will man machen ?
Pech, das mit dem Brot, hauptsache, ihr habt es noch bekommn können.

Hier stöhnt man über die Preise fürs Sonnenblumenöl, man lässt es sich vergolden, ca. 5 € für 1 Flasche.
Au, Backe ...
Wir sind nicht betroffen und brauchen dieser Spezialität nicht hinterherzujagen.
Ist aber schon recht blöde, wenn man einen größeren Haushalt zu versorgen hat, und die gängigen Kinderspezialitäten wie Nudeln und Pfannekuchen deswegen nicht backen kann.

Manchmal wechseln Blumen ihre Blütenfarben, warum auch immer. Manche haben mit Alaun aus der Apotheke nachgeholfen, besonders bei Hortensien. Die werden unweigerlich mit der Zeit wieder dunkelrot, wenn man sie in Ruhe lässt. Alaun kenne ich noch als Blutstopper, wenn der Vater sich rasierte und schnitt. Kranke Rosen hätte ich auch entsorgt, es bringt ja nichts, diese vergebliche Hofferei und Warterei und dann kein Ergebnis. Als ich noch den Garten hatte, hat so mancher Blumenkümmerling in der Wühlkiste im Baumarkt den Weg zu uns nachhause gefunden, meist waren sie zu retten, manchmal leider nicht. Oft hatten sich irgendwelche Schädlinge im Wurzelbereich niedergelassen, was sich im Nachhinein erst herausstellte.

Mein Großvater hatte einen schönen Garten am Haus, teils Gemüse, Obst und Salat, teils Zierpflanzen.
Auf dem Misthaufen rankten sich Kürbispflanzen, daher meine frühere Abneigung gegen dieses Gemüse.
Der Opa erkärte damals, es seien Starkzehrer, das machte sie mir jedoch nicht sympathischer, die Vorstellung war mir unangenehm. Die Oma hat Kürbis eingeweckt, das war dann so gar nicht mein Fall.
Dass ich mich mal mit Begeisterung auf Hokkaido & Co stürzen würde als Spezialität, hätte ich damals nicht vermutet.

Gleich gehts ab in den Zoo. Sie feiern 75jährige Öffnung nach dem Kriegsende, für die Bevölkerung wollte man wieder etwas Normalität herstellen und eine Erholungsmöglichkeit vom Alltag.
Eine grüne Oase gehört in jedes Dorf und jede Stadt.
Nun laufen auch wieder diese Clean-up-Unternehmen an, reinigt das Flussufer wie Rhine-clean-up oder eben in der näheren eigenen Umgebung der Dörfer und Städte.
Das müsste man doch eigentlich das ganze Jahr über beherzigen, dass man nicht auf Schritt und Tritt alles vermüllt. Wohltuend da die Umgebung unseres Urlaubsortes, da sah man nur sehr selten irgendwelchen Abfal rumliegen, und wenn etwas rumlag, wurde es aufgehoben und in die Müllbehälter getan.
Ist doch ganz einfach, oder nicht ?

Ansichtspostkarten oder Glückwunsch- und saisonale Kartenpost finde ich nicht altmodisch. So eine große Auswahl, die man hat, wenn man selbst tätig werden möchte, und die schönen Briefmarken, ein netter Gruß, ja klar, warum nicht :-)

Geranien werden derzeit schwer in die Ecke gedrängt, sie sind nicht mehr erwünscht, da angeblich keine Insektennahrung. Also, wenn ich da sehe, was da beispielsweise an Ginster blüht in der Eifel, da richten die paar Geranien sicherlich keinen Schaden im Insektenreich an.
Mir missfällt (mal wieder) diese entweder-oder-Haltung der Naturpropheten.
Es sind so viele Möglichkeiten bereits ergriffen worden, das Stadtgrün aufzulockern durch Blumenwiesen und Straßenränder mit natürlichen Wiesen, die nur wenig gemäht werden und wo sich die Blumen noch verbreiten können und während Frühling, Sommer und Herbst reichlich Nahrung bieten, und sei es durch die Beeren an den Sträuchern. Wenn ich sehe, wie am Wilden Wein die Vögel die kleinen blauen Trauben abfuttern - ist doch klasse.
Da sollte man mal ansetzen, bevor man den Menschen ihre geliebten Geranien madig macht. Tja.
Alles Ansichtssache.

Ja, das 9-Euro-Ticket ist eine gute Sache, ich hab mal nachgeschaut und es kommt für uns durchaus infrage.
Wenn auch oft etwas holprig und verspätet, ist hier in der Großstadt der Öffentliche Verkehr unverzichtbar.

Gleich gehts ab in den Zoo.
Einige neue Tierkinder gilt es zu bestaunen.

Morgen ist Vatertag, da haben wir frei :-D
Und was macht ihr so ?

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 25.05.2022 11:51 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Mir macht niemand die Geranien madig. Ich habe so viele Sorten. Stimmt, gefüllte Blüten sind nicht so toll, aber Geranien haben doch meistens keine gefüllten Blüten. An meinen tummeln sich jedenfalls die Bienen und Hummeln. Wenn ich es zulasse, bilden sie sogar Samen aus. Sehen fast aus wie Pusteblumen.
Ich halte von den botanischen Rassisten sowieso nicht so viel. Es wird immer wieder behauptet, Mimosen seien Schädlinge, gäben für die Bienen keine Nahrung her und wucherten wie verrückt. Erstens summt und brummt es in unserer Mimose zur Blütezeit und zweitens kann man die Fläche unter dem Baum mit dem Mäher sauber halten. Genau gleich wie unter der Robinie.
Ich verabscheue jede Art von Rassismus. Und ganz besonders dann, wenn behauptet wird, das geschehe zum Vorteil von jemandem oder etwas, was auch immer.
Heuchler.
Ich muss aufhören, ich schreibe mich in Rage.

Gestern Morgen, als wir die Pferde zur Weide brachten, blieben sie plötzlich stehen, wollten nicht mehr weiter gehen. Wir sahen, dass am Wegrand eine Kuh oder ein grosses Kalb am Boden lag. Als wir dann doch daran vorbei gingen, sahen wir, dass das tote Tier am Hinterteil schon grossflächig angefressen war. Am Abend war der Kadaver dann weg. Es gibt einen Service, der kommt innerhalb von 24 Stunden und holt tote Tiere ab. Man kann sich dafür gegen eine lächerlich kleine Prämie versichern, da der Staat die Sache subventioniert. Wir zahlen, zum Beispiel, für die drei Pferde ca. 12 € pro Jahr.

Vatertag ist bei uns der 19 März. Ganz logisch, Josefstag. Was, um Himmels Willen, hat Himmelfahrt mit Vatertag zu tun?

Von Schwarze Katze am 26.05.2022 08:13 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

14°, ein paar Wolken, ansonsten blauer Himmel. Der Wind geht noch nicht, ist aber vorher gesagt.
Wir befürchten, dass der nächste Sturm den Baum im Foxo umlegt, der jetzt schon dauernd das Unterstandhüttli für die Pferde schräg stellt. Männe will es nun abdecken, um die Eternitplatten zu retten, denn die sind nicht gratis. Wenn der Baum dann das Holzgebilde zusammen legt, macht das nichts. Aufbauen werden wir keinen neuen Unterstand. Es hat dort viele sehr grosse Bäume, die spenden Schatten und schützen vor zu starkem Regen.

Vielleicht fahre ich heute noch nach Ortigueira. Eigentlich habe ich keine Lust, aber wir haben kaum noch Bargeld zuhause. Wenn Joaquín am Samstag kommt, um Männe beim Abdecken des Hüttlis zu helfen, muss Geld da sein, um ihn zu bezahlen. Seit man fast alles mit der Karte bezahlen kann, ist Bargeld im Haus kaum noch nötig. Ist ja auch sicherer.

Bei euch ist heute also Feiertag. Geniesst ihn. Früher, als wir noch zur Arbeit gingen, freuten wir uns jeweils auf Himmelfahrt. Die Kinder hatten dann am Freitag schulfrei, weil jeweils eine Lehrerkonferenz stattfand. So hatten wir von Mittwoch- bis Sonntagabend eine kleine Ferienzeit auf dem Camping. Und bald danach kommt ja Pfingsten, auch schön. Hierzulande ist weder heute noch am Pfingstmontag Feiertag. Aber es gibt derer ja genug. Dass in Deutschland Feiertag ist, merkt man am Morgen jeweils am TV-Programm. 3sat beglückt uns heute mal wieder mit einem Thementag. Ich finde, die sind sehr häufig in letzter Zeit. Meistens interessiert uns das Thema nicht. Nur ganz selten. Okay, also Bayern 3 oder Alpha etwas später.

Ich wünsche euch einen vergnüglichen Feiertag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 26.05.2022 09:33 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

18 Grad, Sonnenschein.

Das ist ja spannend, die Hüttli-Geschichte.
Manchmal halten alte schiefe krumme Gebäude viel länger, als man denkt.

Das mit dem Bargeld im Haus, stimmt, das haben wir auch nicht mehr. Wobei es gestern in Deutschland etliche Störungen gab im Bereich bargeldlose Zahlung.
Ein Fehler im Computersystem legte diese Möglichkeit lahm. Daher sollte man schon so viel Reserve in bar haben, wie man für seinen jeweiligen Einkauf zahlen muss. Tja, wenn man immer alles vorher wüsste.
Dass man im Laden steht und dann nicht zahlen kann per Karte, ein kleiner Albtraum. Und die ungeduldige Menschenschlange hinter einem nervt, bis sie dann selbst an der Reihe sind die Leute, und nicht zahlen können, usw.usf. Mist.

Der Vatertag ist mir noch von früher in Erinnerung, die Väter haben an dem Tag ihre Väter und die Männer überhaupt hochleben lassen, jeder auf seine Art.
Oft gings los mit Bollerwagen und Fassbier und Wegzehrung, manchmal wurde dabei auch gesungen.
Beispielsweise das Bläckfööslied: "Am Himmelfahrt ist Vatertag, da hamma 4 Daach frei".

Die vielen Feiertage in Deutschland haben nicht dazu geführt, dass die Wirtschaft erheblich gelitten hätte, meine persönliche Meinung. Im Gegenteil - ein paar schöne Auszeiten, der Bevölkerung gegönnt, hebt Stimmung und Moral.

In Köln gab es viele Jahre lang am Vatertag - wenn ich mich richtig erinnere - im Königsforst den Volkswandertag.
Da lief man dann seine Strecke, verschiedene Schwierigkeitsgrade, auch dabei Familien mit Kindern, Opas, Omas, und am Ende bekam jeder eine Medaille.
Erbsensuppe gabs natürlich auch, aus der großen Gulaschkanone.
Da bin ich auch jahrelang auch mitgelaufen :-)

Ob es einen sympbolischen Zusammenhang gibt zwischen Himmelfahrt und Vatertag - gfs. der Himmlische Vater - Vater unser ?
Keine blasse Ahnung.

Das mit dem 3Sat Thementag hab ich per Zufall mitbekommen.
Dann eben Servus, Bayern 3 oder Alpha, man hat die Auswahl. Ich mag diese Thementage nicht so gerne.

Gestern waren wir im Zoo, auch die Jungtiere, auf die wir uns besonders gefreut haben, waren da.
Die Wildpferde haben 1 Fohlen, es stand an der Raufe und schaute sich die Leute an.
Das kleine Trampeltier ist schon groß geworden, und hat sich bei seiner Mutter an der Milchbar bedient.
Fast weiss ist sein Fell.

Nach dem Zoobesuch sind wir über den Wochenmarkt gegangen, der sich am Nebeneingang Zoo zweimal wöchentlich befindet. Beim Holzofenbäcker habe ich ein paar Brötchen gekauft, sie schmecken himmlisch lecker.

Mit dem Essen muss ich etwas in die Bremsen treten der Urlaub ist vorbei. Tja. Jetzt erstmal wieder mehr Sport und dann schauen wir mal weiter.

Allen einen schönen Himmelfahrts- und Vater- und Feiertag.

Liebe Grüße







Von Schwarze Katze am 27.05.2022 08:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

17°, wolkig, windig. Es fühlt sich eigentlich recht kühl an. Gestern war es heiss, wahrscheinlich wird es heute wieder so.

Als ich heute Morgen so gegen ein Viertel nach sieben aus dem Haus trat, hörte ich schon eine Motorsense. Gerade eben hörte ich sie immer noch. Da will jemand der Hitze ausweichen. Spanier stehen in der Regel nicht gerne früh auf, es gibt offenbar Ausnahmen.

Gestern bin ich noch über den Wochenmarkt geschlendert und habe da bei einem Marokkaner Cargohosen gesehen, die mir gefielen, für Männe. Ich habe eine gekauft, der Preis erschien mir etwas hoch, aber es ist ja alles teurer geworden. Die Händler müssen auch leben. Männe hat gemault. Egal. Er hat das Teil probiert - und gelobt. Hört, hört. Ich habe sie gekauft, weil Männe die Gewohnheit hat, allerlei in die Gesässtaschen zu stopfen. Das tut zum Beispiel dem Telefon gar nicht gut. Das ist jetzt vorbei. Ich werde noch eine kaufen. Danach nehme ich mal den Arbeitshosenstapel unter die Lupe. Es gibt da nämlich so ein paaar Lieblingsstücke, die auch nach mehrmaligem Waschen bei 60° und unter Zusatz von Fleckentferner auch nach dem Waschgang noch ungewaschen aussehen. Farbe, Schlamm, Gras, Silikon, alles, was eine Hose schöner macht, ist da zu sehen. Bevor ich dann das nächste Mal irgendwo hin fahre, fülle ich einen Müllsack und entsorge die Wunderdinger. Er darf es nur nicht sehen. Männer! Ich kann mich erinnern, dass meine Schwägerin dauernd mit meinem Bruder um eine "Wellblechhose" (Manchester, Cord) gekämpft hat.

Wenn das Wetter so bleibt, kann ich heute ohne Schweissausbrüche im Garten arbeiten.
Dann will ich damit mal beginnen.
Habt einen angenehmen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 27.05.2022 09:34 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

17 Grad, leise rieselt der Regen. Gut so.

Gestern war das Wetter sehr schön und ich bis mittags k.o. Weiss der Kuckuck, warum und wieso.
Die Wetterfühlingkeit setzt so manchem Vorhaben einen Riegel vor. So blieb ich dann eben zuhause und habe mich etwas regenerieren können.

Männer und ihre Garderobe, ja, da könnte man dicke Bücher drüber schreiben.
Da wir nicht so viel Platz im Schrank haben, wären wir ohne den Gebrauch der Unterbettkommoden für die dicken Wintersachen verloren.
Im Keller aufbewaren ist nicht der beste Einfall.
Denn was einmal im Keller lag ...

Die Lieblingsstücke der Männer sind oft sehr bequem und sehr gebraucht. Es schadet nicht, da ab und zu mal eine kritische Bemerkung zu lassen, wenn das Teil zu schön geworden ist. Meine persönliche Meinung, mit dem Yeti möchte ich nicht abends auf dem Balkon sitzen. Darf man das so äussern ? Ich tu es einfach. Jeder so, wie er mag.

Nachdem ich meine eigene Garderobe mehrmals wechseln musste zwecks anderer Größen, war mein Schrank dank dem Tschibo nie leer. Eine sehr praktische Sache.
Und nach einem Stadtbummel wurde bei CA meistens nicht nur für mich ein neues Garderobenteil gefunden, auch für den lieben Chauffeur fiel mir dann "spontan" etwas ins Auge, was dem Gatten gut zu Gesicht stehen könnte. Da kann ich eine Engelsgeduld entwickeln.

Gestern habe ich dann endlich mal Klarschiff auf dem Balkon und mit den Blumenkästen gemacht.
Erst habe ich die 3 Kästen leergeräumt, auf denen die unermüdlich blühenden Stiefmütterchen wuchsen.
Leider hat sie der Starkregen und der Sturm umgelegt.
Diese leeren Kästen und zwei weitere der gleichen Größe habe ich dann mit den Geranien gefüllt.

In den festmontierten Kästen am Balkongeländer habe ich auf den zwei Metern Länge dann nur die verblühten Pflanzen entsorgt, das da waren 2 himmelblaue Stiefmütterchen, ebenfalls durch Regen und Sturm geplättet. Dafür habe ich zwei Nelkenstöcke gesetzt, in der Art Pink Kisses. Eine ausgeblühte Primel mit riesigen Blättern habe ich zwischen zwei Gräsern einfach gelassen. Ebenso ein Efeu, aus dem Osterkörbchen meiner Schwiegertochter für uns seinerzeit mitgebracht, und eine kleine Zuckerhutfichte. Ausserdem das lila Alpenveilchen, das uns die Nachbarin zu Ostern geschenkt hatte.
Insgesamt also vier Ziergräser dazwischen, werde ich den Balkon dann erstmal so lassen.
Ein Umtopfen brauchten auch die beiden Graslilien, im Sommer lasse ich sie auf dem Balkon auf der Küchenfensterbank, ebenso wie die 4 Sanseverien.
Mal sehen, ob sie dieses Jahr wieder in die Blüte kommen. Das wäre fantastisch. Ihr Duft ist einfach umwerfend.

Rassismus im Pflanzenreich ... das finde ich einfach nur schlimm. Selten, dass ich da mal diskutiere.
Letztens habe ich nochmal darauf hingewiesen, man möge sich doch bitte mal nach Frankreich begeben und dort die unzähligen Ville Fleurie oder Village Fleuri anschauen. Alle Blumen kunterbunt durcheineinder blühen dort. Sie werden von der Anwohnerschaft gepflanzt, gehegt und gepflegt. Gerade in Lothringen und im Elsass, wo wir alljährlich mehrmals in Urlaub sind, ist die Blumenpracht einfach grandios.
Weil es die Bürger selbst sind und weil sie es lieben, es schön zu haben.
Die Provence oder die mediterranen Länder ohne die wunderbaren gelben Mimosen ? Oder ohne Oleander ??
Undenkbar !
Geht aber nicht, lässt man dem Wahnsinn der sogenannten Pflanzenfreunde freien Lauf.
Naja. Ein unendlichen Thema, über das man unterschiedlicher Meinung sein kann.

Gleich gehts los, noch einmal ein Termin bei der Sparkasse zwecks MasterCard und dann sind die Termine vorerst mal alle abgearbeitet. Das freut mich.

Morgen Abend treffen wir uns mit einem befreundeten Paar. In der Aussengastronomie eines benachbarten Restaurants wollen wir ab 18 Uhr ein paar frohe Stunden miteinander verbringen. Das haben wir auch schon lange nicht mehr gemacht.
Nutzen wir einfach mal die Zeit, und lassen es uns gutgehen.

Frühstück und Fury sind längst erledigt.

Dann also: auf die Plätze, fertig, los :-D

Allen einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende.

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 28.05.2022 08:23 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

17°, sonnig, fast windstill. Wunderbar!

Joaquín soll kommen. Sehr früh, hat er gesagt. Was immer das heissen mag. Männe hat den Anhänger und das Auto schon geladen. So können sie gleich weg fahren. Normalerweise bleibt der Junge an Samstagen nicht so lange. Darum müssen sie sich beeilen. Alles Eternit soll abmontiert und sicher gelagert werden. Wenn möglich sollen auch noch brauchbare Pfosten gerettet werden. Wir haben ja erst vor kurzem alles aufgerichtet. Aber schon jetzt hat sich das Hüttli wieder zehn Zentimeter nach vorne geneigt. Also weg damit. Ob der drückende Baum anschliessend gefällt wird oder nicht, hängt davon ab, wie sehr er geneigt steht. Mir wäre lieber, sie liessen ihn stehen. Ein Sturm kann ihn dann mal fällen. Aber Bäume sind standfester als man manchmal glaubt. Von allen alten Erlen, Lorbeerbäumen und Balsamweiden ist bisher nur ein einziger umgefallen, und der war vertrocknet. Warum also das Risiko eingehen, einen Baum zu fällen? Es sind riesige Bäume, wie hier eben alles riesig ist.

Heute fallen die normalen Samstagsarbeiten an. Ausserdem will ich mit dem Handräsenmäher einiges ausputzen. Wenn noch Zeit bleibt, nehme ich mir auch noch die Klettenplantage auf der einen Koppel vor. Die sind echt ein Übel.

Euch wünsche ich ein schönes Wochenende und viele interesante Unternehmungen und Treffen.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 28.05.2022 09:08 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

12 Grad, sonnig.
Die Eisheiligen kommen verspätet heran.

Unsere vielen Termine und Angelegenheiten gestern haben wir erledigen können.
Es war schon eine schwierige Prozedur, das geb ich zu, aber nun ist alles geregelt.

Bei Obi waren wir einkaufen, haben zwei neue Wäschekörbe fürs Badezimmer gefunden, die Vorgängemodelle erhalten neue Aufgaben. Einer kommt in den Keller zwecks Aufbewahrung anderer Gegenstände und einer kommt auf den Balkon, darin kann man prima Übertöpfe & Blumenzubehör lagern.

Ich erinnere noch die Eternitanfänge seinerzeit.
Mir gefiel das zwar nicht, aber ist eben wie alles Geschmacksache und wenn es den Zweck erfüllt, muss man schonmal über mangelnde Schönheit hinwegsehen ;-)
Was ich hingegen sehr schön fand, waren die Hausfassaden mit glasierten Steinen oder Mosaike.
Das hält für die Ewigkeit, es sei denn, Setzrisse am Haus sind zu stark in ihrer Ausdehnung. Dann ist auch das hinüber. Die meisten Häuser, die ich bisher sah in der Vergangenheit, haben ihre Fassaden dadurch geschützt und bewahrt. Heute finden eher Klinker Verwendung, in Beige oder Brauntönen. Finde ich nicht schlecht. Die bunten Fassaden bei den Fachwerkhäusern in Frankreich mit den unterschiedlichen Bedeutungen zwecks ausgeübtem Handwerk gefallen mir ebenfalls.
Sollte ich noch mal ein Haus bauen in meinem Leben, dann aus alten Felsensteinen. Aber davor steht ein Lottogewinn, der das möglich machen könnte.
Abwarten. Bis dahin können wir uns hier um unser recht pflegeleichtes Zuhause kümmern.

Für das Bad habe ich einige Aufbewahrungskörbe gekauft, damit der Kleinkram mal vernünftig untergebracht werden kann. Das Innenleben vom Spiegelschrank und Wäscheschrank will ich etwas umorganisieren, irgendwie ist das alles nicht mehr so praktisch.

Für euer Hüttli und die damit verbundenen Arbeiten viel Glück, dass alles so wird, wie man es sich so vorstellt. Ich würde auch um jeden gesunden Baum kämpfen, ihn zu erhalten, es sei denn, er beschädigt irgendetwas am Haus.

Frühstück ist schon erledigt, jetzt kommt Fury zum Zuge, bevor ich mich auf die liebe Hausarbeit stürze.

Schönes Wochenende !

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 28.05.2022 12:01 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Als Dach-Alternative bei so einem Unterstand gäbe es höchstens Wellskobalit. Aber das ist nicht so robust. Unser Wäscheunterstand und die Terrasse haben solche Dächer. Die lassen Licht durch und sind auch hagelsicher. Bei uns hagelt es allerdings selten.
Eternit ist ja seit Jahrzehnten Asbest frei. Unsere beiden Häuser sind mit Eternit gedeckt, darauf liegt allerdings eine Lage Nonnenziegel, wie sie hier üblich sind. So sieht man das Eternit nicht, hat aber seine Vorteile.

Gekachelte Hauswände können sehr schön sein. Vor allem in Portugal sieht man ja die vielen Azuleijos, echte Kunstwerke. Hier in der Gegend gibt es ein paar gekachelte Häuser, aber, Entschuldigung, die sind samt und sonders potthässlich. Nix von Wandgemälde. Praktisch und billig musste es sein. Und genau so sieht es aus. Einfach nur furchtbar. Manchmal war der liebe Gott wirklich parteiisch und geizig bei der Verteilung des guten Geschmacks.

Ich habe heute Sinda ihre Spritze gegeben. Das ging ganz schnell. Vor zwei Tagen haben wir bemerkt, dass auch Sultan anfing aus dem Bauch zu atmen, die Nüstern weit aufriess beim Schnaufen und immer wieder kurz und trocken hustete. Ich dachte einfach, ich gebe ihm auch eine Spritze. Als der Tierarzt das Vieh impfte, stand es bocksteif da und liess alles über sich ergehen. Ich bin offenbar ganz eindeutig nicht der Tierarzt. Erst nach dem Verbiegen von drei Nadeln, seitlichem Wegspringen und Schnauben, hatte ich den Dreh raus. Sultan ist jetzt muff auf mich. Gibt sich bestimmt wieder. Ich habe ihm dafür ein Stückchen Brot zusätzlich gegeben.

Wir haben den Korb mit der schmutzigen Wäsche auf der Terrasse stehen. Ein hoher, geflochtener Korb mit Deckel. Wenn ich Wäsche machen will, sortiere ich nach Farben und manchmal nach Verschmutzung auf dem Boden. Macht ja nichts, sieht keiner, und nach einem Tag ist sowieso alles gewaschen.

Nun will ich wieder weiter arbeiten. Immer nur faul tun ist nicht.
Tschüs

Von Schwarze Katze am 29.05.2022 08:40 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

18°, Sonne. Noch ist der Himmel etwas milchig, ich nehme stark an, dass sich das noch gibt im laufe des Vormittags.

Sonntag, nichts tun, nur Sonntag Sonntag sein lassen. Fein.
Gestern habe ich beide Koppeln gemäht. Es war sehr schwierig, denn Sauerampfer, Kerbel und Kletten standen immer wieder auf. Jede Bahn musste ich zweimal fahren. So wird das Grundstück grösser und grösser. Nun sollte ich noch mit dem Handmäher ausputzen, aber das blöde Ding ging nicht an. Ich kontrollierte den Ölstand und stellte fest, dass da Nachschub fällig sei. Also habe ich aus dem grauen Kännchen mit dem aufgeprägten Markenmuster nachgefüllt. Aber das war kein Öl, das war etwas anderes. Verflixt und zugenäht. Wenn man einen Ölkanister für eine andere Flüssigkeit nutzt, muss man das doch drauf schreiben! Dem Mäher tat das gar nicht gut, er begann zu stinken und zu rauchen. Ich entfernte den Deckel vom Einfüllstutzen und drehte den Mäher auf den Bauch. So konnte die falsche Flüssigkeit wieder auslaufen. Nach etwa einer Stunde kamen dann Männe und Joaquín vom Foxo zurück. Natürlich wurde ich angeschimpft, aber ich gabe die Schimpfe zurück. Nun ja, wir füllten jetzt also Öl ein und versuchten, das Gerät wieder zu starten. Nix, nur Rauch. Nach einer Weile drehte ich das Ding wieder um. Ich füllte dann nochmals Öl nach. Joaquín, der über Bärenkräfte verfügt, entblockierte den Motor. Jetzt sollte er wieder laufen. Glück gehabt. Mit den normalen Rasenmähern stehe ich immer etwas auf Kriegsfuss. Der jetzige ist noch recht neu, sollte also doch noch ein paar Jahre halten. Wir hatten mal einen, in der Schweiz, den kauften wir im Baumarkt. Noch Jahre nach unserem Hiersein funktionierte der. Danach hatten wir kein Glück mehr. Kann doch nicht sein, dass die Maschinen vom Landmaschinenhändler so lausig sind. Wenn wir wieder eine brauchen, kaufen wir sie wieder im Baumarkt oder in der Gartenabteilung des Einkaufscenters. Dort kosten sie ungefähr die Hälfte. Die Motoren sind sowieso fast immer die gleichen. Ich kenne nur zwei Marken.

Dann beginnen wir also wieder mal den faulen Sonntag. Skypen im Garten ist angesagt.

Habt einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 29.05.2022 09:57 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

8 Grad, Sonne wechselt mit Wolken.
Jetzt haben sogar die Eisheiligen Verspätung im Programm :-D

Gestern haben wir uns mit einem befreundeten Paar getroffen, es war ein schöner Abend.
Und im Hellen nachhause gehen, nach 21 Uhr, schon prima.
Auch wenn wir es nicht weit haben ...

Damals, als es in Mettlach noch die Mosaik-Fabrik gab, haben viele Menschen ihre Hausfassaden mit den Mettlacher Platten beklebt.
Die Mosaiksteine auf ca. 50 x 50 cm Papier, das machten dann Fachleute, und ihr Werk hält in den meisten Fällen bis heute. Farblich gab es eine große Auswahl, wirklich hässlich war meiner Erinnerung nach keine davon.
Umweltfreundlich und nachhaltig, das waren sie.
Im nächsten Urlaub dort werde ich mal einige Fotos davon machen.

In einem benachbarten Viertel hier in Nippes hat ein Repair-Café eröffnet, die Menschen können sich nach Anmeldung mit max. 2 Geräten dort melden und es werden Reparaturversuche gemeinsam mit den Gerätebesitzern gestartet. Eine gute Idee.
Wenn man auch nicht alle Geräte wieder zum Leben erwecken kann, ist doch jedes Gerät, das wieder läuft, ein Gewinn.

Wenn ich an die Giftküche in manchen Gartenlauben denke, wird mir heute noch anders. Da waren in beliebigen Töpfen und Behältnissen allerlei fürchterliche Substanzen untergebracht.
Ich denke nur an das sogenannte Holzschutzmittel, teerfarben, einen Höllengestank verbreitend, aber durch die Behandlung faulte das Holz eben nicht.
Solange man diese Sachen so wegräumte, dass sie vor Zugriffen Neugieriger sicher waren ...

Das mit eurem Rasenmäherdrama ist schon lästig, die Geräte sind längst nicht mehr alle in der früher gekannten und beworbenen Qualität hergestellt.
Eine Marke ist mir noch in Erinnerung, das war der Husquarna.
Gut ist er gewesen, sogar für Technikferne wie mich zu händeln.
Baumärkte wie Obi, Bauhaus & Co. haben mittlerweile reichlich Auswahl,

Wir werden den Sonntag heute mal verfaulenzen, so wie es aussieht. Nur die Furyrunde und etwas frische Luft.
Das ist alles.
Ab und zu darf es ruhig mal etwas weniger sein.


Einen schönen Sonntag allerseits.

Liebe Grüße







Von Schwarze Katze am 29.05.2022 13:03 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Unser "Rider" ist ein Husqarna. Tadellos. Aber halt sauteuer in der Anschaffung.
Etwas ähnliches ist das mit den Stihl-Maschinen. Aber in dieser Hinicht lohnt sich die Anschaffung. Nur die Handrasenmäher sind echt schrottig geworden. Oder ich bin Weltmeisterin im Schrotten. Kann ja auch sein.

So ein Repair-Café ist eine tolle Sache. Wie viele kleine Geräte könnte und kann man wieder reparieren. Nicht immer alles wegwerfen. Da wäre ich gegebenfalls auch Kunde.

Diese Mosaikplättchen waren einige Zeit sehr in Mode. Es gibt sie ja immer noch. Das Verlegen ist einfach. Wir haben damals die Küchenecke im Mobilheim damit ausgekleidet. Manche Pools wurden damit wasserfest gemacht. Mein ehemaliger Chef hat seinen zuvor so grässlich hellblauen Pool damit auskleiden lassen. Fast schwarze Steinchen mit einem kleinen Goldflimmer. Wenn das Wasser im Pool war, sah das aus wie eine Naturteich. Ich mag eigentlich keine Pools, eben, weil sie meistens so abscheulich blau sind, aber jener gefiel mir.

So, weiter faulenzen. Skypen ist vorbei, bald gibt es Mittagessen.
Faulenzen ist anstrengend, macht echt müde.

Von Saarbini am 30.05.2022 06:11 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

6 Grad, es regnet.

Der erste Handrasenmäher, mit dem ich übers Grün lief, war so ein Spindelrasenmäher.
Das hat ganz gut geklappt. Vor allem gefiel mir die Lautlosigkeit dieses Teils.
Die lauten Geräte mag ich gar nicht, lassen sich manchmal nicht vermeiden.

Der faule Sonntag von gestern hat mal richtig gutgetan, verursacht keinerlei schlechtes Gewissen.
Die vergangene Woche hatte es irgendwie in sich, das mit den verspäteten Eisheiligen setzt mir scheins etwas zu.
Macht nichts, lassen wir es eben etwas langsamer angehen.

Nachdem wir am Samstag so üppig gespeist haben im Restaurant, gabs gestern nur ein paar Dinkelnudeln mit Zucchini. Zum Five o'clock dann einen Kaiserschmarrn, mit Zimtzucker.
Davon kann man prima satt werden.

Heute hat der Gatte Termin zwecks Impfung gegen die Gürtelrose. Im Abstand von 2 Monaten soll diese Impfung durchgeführt werden.
Ein vermeidbares Elend ist diese Krankheit, und wer schlau ist, geht rechtzeitig hin und lässt sich pieksen.

Die blauen Pools sollten wohl das Meeresblau vorgaukeln :-D
Schwarze Mosaiksteinchen ? Sehr interessant !
Das ist doch mal eine ausgefallene Idee.
Im Kölner Zoo hat man den Seelöwen nun auch die blaue Farbe aus dem Bassin weggenommen und nun ist alles betonfarben.
Früher konnte man die Tiere besser sehen.
Wie es ihnen dort nun gefällt, diese Umstellung, das weiss man nicht.
Was der Grund dafür war, keine Ahnung.

Am Donnerstag wollen wir uns Trooping the Colour anschauen.
Dann backe ich für uns ein paar Scones zum Tee.

Mal sehen, was diese Woche so bringt.

Jetzt gibts erstmal eine Tasse schönen starken Morgenkaffee. Fury steht schon bereit.

Allen einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 30.05.2022 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

17°, grau. Eigentlich angenehm warm, weil kein Wind geht.
Gestern Abend hat es "geregnet". LOL! Drei Tropfen, man konnte sie auf den Schieferplatten zählen. Heute ab Mittag soll es dann richtig regnen. Wahrscheinlichkeit 59%, was immer das für uns heissen mag.

Gestern haben wir auch fleissig gefaulenzt. Ein wenig Wäsche gewaschen, was zum grössten Teil die Maschine erledigte, drei Teile aufhängen, Rest in den Tumbler. Nun muss noch zusammengelegt werden, aber heute ist ja Montag, da kann man wieder arbeiten, ohne dass man als Streber angesehen wird.

Ja, schade, dass die Seelöwen jetzt nicht mehr so gut beobachtet werden köännen. Aber eigentlich sollten auf solchen Betonböden doch mit der Zeit Algen wachsen, dann wäre alles wieder natürlich. Südseeblau ist in meinen Augen jedoch furchtbar. Unsere Gewässer hier sind nur bei ganz klarem Himmel und Sonnenschein blau. Ansonsten sind sie grau oder grün. Gartenteiche sind nie blau, sie sind schwarz, auch wenn man das nicht so empfindet.

Tatsächlich. Ich habe gerade nachgeschaut. Trooping the Colour kommt am Donnerstag. Sonst ist das doch immer an einem Samstag fällig. Die Königin wird wohl sitzend daran teilnehmen, wie die letzten Jahre auch. Eine Powerfrau ist das! Genau so wie Margarethe von Dänemark. Frauen sind halt doch die Besseren und Zäheren. Jawoll!

Ana kommt gleich. Sie kann sofort loslegen, alles ist schon zur Seite geräumt. Ich werde heute versuchen, mit dem Handmäher - sofern er noch funktioniert - den Plätz zu mähen, den wir vor einiger Zeit dazu gekauft haben. Mit dem Aufsitzer kann ich da nicht hin, denn alles ist abschüssig und "hogerig".

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Arbeite nicht zu viel, Soleil. Niemand profitiert von einem Burnout deinerseits.

Liebe Grüsse

Von soleil am 31.05.2022 07:18 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 03.07.2022
Weitere Beiträge von soleil
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen,

Da besteht keine Gefahr, Schwarze Katze, meine Motivation hält sich momentan in sehr engen Grenzen. Diese Unsicherheit ist Gift und lähmt. Bei jeder Aufgabe überlegt man sich: ist es das letzte Mal, dass ich das jetzt mache.
Und das Gelaber von oben, wir sollen uns keine Sorgen machen etc., das nervt am meisten. Denen ihre Posten sind schon gesichert, die haben gut labern. Es stehen Familieneinkommen auf dem Spiel. Und es trifft deiese Mal mindestens einen von uns, das wurde schon angedroht.

Wir waren ein paar Tage in der Südostschweiz und in Italien, wir in einem Hotel, Cousin und Cousine in einem Ferienhäuschen, einem umgebauten Stall. Sie hatten ein Zimmer mit Wohnkueche und Bad und Schlafcouch. Grad recht für dreimal Uebernachten. Wir sind etwas spät angekommen, fast um Mitternacht, da war alles pechschwarz und etwas schwierig zu finden. Ihr Schlüssel war in einem Kästchen deponiert, das war gut versteckt. Bei Tag sah es etwas abenteuerlich aus, da die Wiesen drum herum nicht gemäht waren, deshalb waren wir auch nicht sicher, ob wir am richtigen Ort gelandet waren, hat aber alles gestimmt.

Mit dem Auto haben wir dann die umliegenden Dörfer erkundet und sind bis nach Italien gefahren. Beim nächsten Besuch wird dann auch mehr gewandert.
Die Besitzer sind dann am nächsten Tag auch gekommen, haben gemäht und danach sah es wirklich toll aus.

Am Abreisetag haben sie dann gesehen, dass die beiden Sorge zu allem getragen haben und sie haben angeboten, dass wir das ganze Häuschen mieten koennen beim nächsten Mal. Oben war es super ausgebaut und bietet Platz für insgesamt 6 Personen. Das werden wir dann gerne so machen.

Jetzt die positive Stimmung ausnützen, fertig machen und ab in den Stollen.

Guten Dienstag, gute Gesundheit an Euch alle und gute Gesundheit.

Saluti a tutti.

Von soleil am 31.05.2022 08:08 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 03.07.2022
Weitere Beiträge von soleil
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Nachtrag:
Das Schlimmste finde ich, dass von oben in der Teamrunde bereits schon jetzt kommuniziert wurde, dass man in einem Jahr dann wieder Leute einstellen wird, weil sie dann gesehen haben, dass der Auftrag und der Arbeitsaufwand, der ja gleich bleibt, eher wächst, mit reduziertem Team nicht gut genug ausgeführt werden kann.

Hauptsache, die alten mit vielen Dienstjahren und Erfahrung sind weg. Um die geht es nämlich.

Von Schwarze Katze am 31.05.2022 08:36 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

16°, bewölkt. Als ich um ein Viertel nach sieben aus dem Haus trat, sah ich ein wunderschönes Morgenrot. Also wird es wohl endlich regnen. Gestern kam mal wieder nichts herunter. Männe trägt ja immer noch den kleinen Hügel ab. Der ist gar nicht so klein, nur im Verhältnis zum Rest. Die Erde ist sehr trocken und staubt ganz fürchterlich.
Da es ja doch nicht regnen wird bis zum Mittag, setze ich mich auf den Rider und mähe zum ersten Mal das ganze Gelände schön, damit alles wieder nach Garten und nicht nach Wildnis aussieht. Wenn dann der Regen kommt, wächst alles bei diesen Temperaturen ganz schnell nach. Den kleinen Plätz habe ich gestern mähen können, aber der sieht natürlich noch lange nicht gut aus. Erst muss da mal Gras wachsen, nicht nur Gestrüpp, Sauerampfer und Brennnesseln. Zwei kleine Robinien konnte ich entfernen. Man muss aufpassen wie ein Häftlimacher und die kleinen Dinger entfernen, sonst hat man in fünf Jahren einen Robinienwald.

Erfahrung gilt nicht mehr viel, bis sie merken, dass sie unersetzlich ist. Dienstjahre sind auch nicht mehr das, was sie mal waren, im Gegenteil. Jedes Dienstajahr ist teurer. Da sitzen halt Leute, die haben statt dem Herz eine Rechenmaschine und im Hirn eine Einbahnstrasse. Immer wieder denken wir daran, wie punktgenau wir den Absprung getroffen haben. Würden wir heute gehen, wäre es fast unmöglich. Wir wären Rentner und sonst gar nichts. Ausserdem böse Rentner, die das gute Schweizer Geld im Ausland verpulvern. Dass alle diese Rentner vorher in der Schweiz geschuftet haben, zählt nicht bei einigen Leuten. Unser Sohn macht sich echt Gedanken über seine Rente. Er wird im November 58, da ist in Sachen Rente das Meiste gelaufen. Wenigstens hat er ein beinahe abbezahltes Haus, ausserdem vorläufig noch die Mieteinnahmen vom Schwiegervater, der ein lebenslanges Wohnrecht im unteren Teil des Hauses hat. Der Enkel lebt in einer Einrichtung, wo er leben und arbeiten kann. Er hat eine abgeschlossene Lehre und verdient sein Geld selber. Er wird im Herbst 25, ein ganz erstaunliches Alter angesichts seiner Krankheit. Die Medizin machte und macht Riesenfortschritte. Die Enkelin studiert und hat ein Schätzeli, das nun schon seit einiger Zeit. Aber nicht etwa, dass da ans Heiraten gedacht wird. Das geht heutzutage nicht mehr so schnell, da will man erst Karriere machen.

Also, geniessen wir unser schönes und gutes Leben. Euch wünsche ich einen angenehmen Monatsauklang.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 31.05.2022 11:10 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

14 Grad, Regen.

Solche renaturierten Gärten bleiben erstmal wild, ob man das will oder nicht. Viele Schößlinge wie bei euch die Robinien machen sich flugs fertig, mit ihrem raschen Wachstum vie Buddleia oder Holunder uvam. erobern sie Terrain. Auch die Walnüsse sind da sehr flott.
Um nur einige wenige aufzuzählen.

Das derzeitige Arbeitsleben ist kein Zuckerschlecken.

In Deutschland ist die Rente auf ein Niveau gesunken, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Wer es nicht geschafft hat, sich ein zweites Standbein aufzubauen, ist echt arm dran.
Steigende Wohnkosten, Energiekosten usw., da soll man wohl mit einem Paket Rama, Toastbrot und Marmelade im Alter auskommen. Prima. Da kann man man den Kühlschrank im Winter ja ganz ausschalten, viel zu teuer :-( Ironie aus.

So unbeschwert, wie unser Jahrgang seinerzeit - die Babyboomer - ins Berufsleben starteten, das ist schon jahrzehntelang vorbei. Auch wenn wir viel mehr arbeiten mussten und oft unter zu strengen und ungerechten Verhältnissen gelebt haben, das Drumherum hat uns für alles entschädigt. Das fehlt heute einfach.

Woanders werden händeringend Leute gesucht.
Die mit Erfahrung. Mein Bruder im Ingenieurbüro hat erzählt, dass sie nun schon fast 3 Jahre einen Nachfolger suchen für den Chef, der möchte beizeiten den Betrieb übergeben, an fähige Leute.
So ein gestandenes Mittelalter, wo man nicht direkt aus den Latschen kippt, wenn es mal bunt wird, und andererseits noch genug Weitblick für Gegenwart und Zukunft besitzt, nicht nur auf die Vergangenheit schauend. Diese Leute sind so selten wie ein weisser Rabe ...
In den vergangenen Jahren hat man oft mit einem goldenen Handschlag die Erfahrenden aus den Chefetagen entfernt.
Tja. Das ist nun der Lohn dieser Mühe.
Alle, die davor gewarnt haben (der jetzigen Misssituation) hat man ausgelacht. Tja.
Die Jungen müssen erstmal Erfahrungen machen.
Die Generation Praktikum lässt grüßen.

Der schöne Monat Mai ist nun fast vorbei, der Frühsommer lockt mit aller Macht.

Wir wollen heute mal einkaufen fahren.
Bei dem Wetter warte ich lieber den Nachmittag ab, bevor ich mich mit den Stöcken in das Outdoorsportvergnügen stürze.

Einen guten Tag allerseits.
Dir viel Glück, Soleil.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 31.05.2022 11:40 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Oben, dort wo unser Wegweiser zum Abzweigen zu uns herunter hängt, steht seit heute Morgen ein Karren mit einer riesigen Kabelrolle. So langsam aber sicher wird doch noch was aus der Installation der Glasfaser. Kann sein, dass ich einige Zeit "ausser Betrieb" bin, sehen wir ja dann. Am 28. April erhielt ich ja seinerzeit eine Mitteilung, dass am 27.(!!) April die Umstellung unseres Anschlusses erfolge. Nun ja, Zeitrechnung ist in Spanien halt Glückssache.

Einen schönen Tag noch und viel Vergnügen beim Stöcke schwingen.

Von Saarbini am 01.06.2022 07:04 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

11 Grad, Sonnenschein.

Langsam trollt sich die olle Frühjahrsmüdigkeit wieder. Das hatte ich in dieser Stärke selten mal erlebt, wie es mich diesmal erwischt hatte. Kann ich nicht brauchen.

Wir haben wohl ein Wespennest im Rollladenkasten, wie es aussieht. Irgendwie schaffen es die lieben Tierchen jedes Jahr, sich in der Nachbarschaft breit zu machen. Nicht jede Wespe überlebt das Abenteuer und dann liegen auf der Fensterbank dann die toten Tiere. Schade um sie. In der Wohnung möchte ich sie aber nicht haben, wenn es mehr werden, informiere ich die Hausverwaltung.

Nach Frühstück und Fury gehts zum Coronatest, da wir heute einen Krankenhausbesuch erledigen.
Ausserdem ist noch ein Formular auszufüllen, welches das Khs. verlangt, dass man Symptomfrei ist usw.
Der Kranke darf nur von 1 Person besucht werden, dh. wir müssen gfs. nacheinander ins Krankenzimmer.
Das ist für die Patienten meiner Meinung nach besser, als wenn das Zimmer gestopptevoll ist mit Besuchern.
Eine Unart, die ich nicht leiden kann, und rücksichslos gegenüber Kranken. Meine persönliche Meinung.

Nach Pfingsten steht bei mir die 4. Schutzimpfung gegen Corona ins Haus, so ist das mit dem Hausarzt vereinbart. Dafür wird mein Mann endlich gegen die Gürtelrose geimpft. Eine Sache, die leider wieder um sich greift, und keine leichte Erkrankung.
Ich hätte drauf verzichten können.

Der Herbst soll das Land noch mal durchrütteln mit Corona, da wollen wir Alten mal vorausschauend gegenwirken. Und zwischen den Impfungen sollen 6 Wochen bis 2 Monate liegen. Das werden wir schon hinbekommen.

Als ob das nicht schon genug wäre, kommt nun eine neue Seuche daher, nennt sich Affenpocken. Tja.
Was soll man dazu sagen. Themawechsel.

Viel Glück mit dem Kabel, nun wird es doch noch was in diesem Jahr (voraussichtlich).
Die schnellen Glasfaserverbindungen - endlich angeleiert - werden wohl das Chaos beseitigen, das oftmals gerade im ländlichen Bereich tobte.
Es war zum Mäusemelken.
Bei unseren Urlauben auf dem Land hatten wir oft keine Verbindung oder wenn, eine schlechte und unverständliche. Für uns als Urlauber nicht wirklich wichtig, aber für die Bevölkerung ein Ärgernis.

Für unsere Einkäufe haben wir uns jetzt mal einen Kühlkorb zulegt. Kann man schön auf dem Rücksitz des Autos abstellen, sogar ein kleines Befestigungsband für den Sicherheitsgurt ist da. Für kleinere Sachen wie Butter, Milch oder Spinat sehr geeignet.
Auch wenn wir nicht sehr weit haben vom Geschäft bis nachhause, wenn es dann richtig warm wird, ist mir wichtig, die Ware dann gekühlt von dort bis heim zu transportieren.

Gestern habe ich nicht gekocht, es gab Reibekuchen, fertige, von Ikea und Räucherlachs. Dazu einen Salat.
Diese Reibekuchen schmecken mir gut, sie sind nicht so fettig und es sind keine Zwiebeln drin.
Und keine Petersilie :-)

Jetzt gibts erstmal Frühstück und Fury.

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 01.06.2022 08:50 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

17°, leicht neblig und ansonsten grauer Himmel. Es hat bis weit in die Nacht hinein geregnet. So ganz richtig. Darüber freut sich die Natur - und ich auch.

Heute müssen wir mal wieder für einen Arzttermin nach Ferrol. Sonst liegt dort nichts an. Wenigstens kann Männe danach gleich in der Farmacia seine Medikamente abholen. Hoffentlich mus er nicht zu lange warten. Sofern wir einen geeigneten Parkplatz finden, gehe ich mit ihm ins Gebäude. Sonst muss ich hat im Auto warten, nachdem ich rumgefahren bin. Der Parkplatz des Naval wird umgebaut. Das bedeutet meistens, dass erst mal eine ganze Anzahl der bisherigen Plätze wegfällt. Fahren wir halt rechtzeitig, damit wir suchen können. Mist sowas! Auch eine andere Zufahsrtsstrasse müssen wir nehmen, denn die gewohnte ist für elf Monate gesperrt. Das Spital Marcide wird erweitert, das zieht die ganze Umgebung in Mitleidenschaft. Hoffen wir, dass in einem Jahr alles fertig ist.
Jedenfalls ist der Tag hin.

Nun ist also schon wieder Juni, wo doch Weihnachten und Ostern kaum vorbei sind. Aber so ist das nun mal. Ich wünsche euch allen einen schönen Monatsanfang. Unternehmt etwas interesantes und geniesst es.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 01.06.2022 19:16 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Abend, ihr Lieben !

Sonne und Wolken wechseln sich heute mal wieder ab, mittlerweile ist die Temperatur auf 15 Grad angelangt.

Wie war eure Tour ?
Habt ihr die Medikamente problemlos bekommen ?
Die ganze Umgebung wird wohl umgekrempelt, Baustellen allerorten. Seufz.

Wir haben heute mal wieder sehr viel erledigt.
Die Impfung als erstes.

Dann zum Coronatesten, mit negativem Ergebnis, uff.
Anschließend fuhren wir zum Friedhof mit 2 Säcken Marmorzierkies fürs Grab der Tante.
15 kg wiegt so ein Sack, den Inhalt hab ich umgefüllt in einen stabilen Obi-Eimer und dann den Kies verteilt.
Der macht sich gut, und die vielen Grünpflanzen dazwischen auch. Mittlerweile ist die Fläche etwas pflegeleichter gestaltet, wir können im Sommer nicht mehr jeden Tag rausfahren zum Gießen, da musste man sich etwas einfallen lassen, bei den Pflanzen und bei der Fläche. Im letzten Jahr haben wir die Zuckerhutfichten entfernt, die nahmen einfach zu viel Platz ein und sie soffen Wasser ohne Ende.
In den wenigen Jahren sind sie sehr gut gewachsen, anfangs, als sie noch kleiner waren, ist das ja ok gewesen, aber dann ... Mit Hilfe der Stadtgärtner haben wir sie mit Müh und Not rausbuddeln können.
Nie wieder !!!

Der Besuch im Khs verlief zufriedenstellend, die ganzen Formalitäten und Beschränkungen sind zwar verständlich aus Khs.Sicht, aber für die Besucher schon recht umständlich, ohne dass ich darüber klagen möchte, denn etwas Sicherheit muss nunmal sein bei dieser Lage, da muss man seinen Teil dazu beitragen.
Die Parkplatzsuche in der City ein weiteres Abenteuer ...
Wie auch immer, dem Patienten gehts schon besser und er macht einen guten Eindruck. Immerhin.
Wir sind sehr dankbar und erleichtert.

Nach dem Krankenbesuch waren wir noch ein paar kleine Sachen einkaufen. Dabei auch noch Blumen, Eisbegonien und Petunien. Die kommen dann morgen bzw. übermorgen an die Reihe.

Morgen schauen wir uns dann die Feierlichkeiten zum Kronjubiläum der Queen Elizabeth II an :-)

Allen einen schönen erholsamen Abend.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 02.06.2022 08:34 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

16°, die Sonne scheint zwischen Wolken hindurch. Mittlerweile hat sich der leichte Nebel über dem Wald aufgelöst.
Gestern Abend hat es, gleich nachdem wir die Pferde heimgebracht hatten, so zu schiffen, blitzen und donnern angefangen, dass wir wirklich froh waren, zuhause zu sein. Allerdings musste ich nochmal raus, weil ich Sinda, die sehr langsam frisst, im Hühnergehege eingesperrt hatte. Nicht dass die anderen zwei Gefrässigen ihr alles weg fressen. Nur die kurze Strecke von hier zum Gehege reichte aus, dass ich, trotz Regenschirm. patschnass war an den Ärmeln und übeer den Rücken. Als ich den Schirm vor der Küchentüre wieder schloss, stellte ich mit Erstaunen fest, dass die ganzen graugrünen Schmetterlinge bunt waren. Habe ich gar nicht gewusst. Wenn sie also nass werden, werden sie bunt. Was habe ich da für ein schönes Teile erstanden.

Auf dem Heimweg von unserer Weide sahen wir, dass auf einer Nachbarswiese ein schwarzes Pferd sich wild gebärdete, als wir vorbei gingen mit unseren Dreien. Als wir vorbei waren an seiner Wiese, rief Männe plötzlich, dass das Pferd offenbar ausgebrochen war und nun uns nach kam. Sultan schlug aus und keilte sich mit dem "Verfolger". Männe konnte ihn kaum halten. Alenka riss am Leitseil, ich konnte sie nicht mehr halten. Sie haute ab, aber nicht weit, dann wartete sie wieder. Sinda trat nach hinten aus und erwischte Männe am Oberschenkel. Wir hatten alle Mühe der Welt, unsere drei Pferde bis zum Strässchen zu bringen. Auf einer Wiese am Rande des Strässchens stehen seit einigen Tagen zwei Wallache. Zum Glück lenkten sie das andere Pferd ab, wir konnten uns retten. Als wir mal um die Kurve waren und nicht mehr gesehen werden konnten, ging es normal weiter. Heute lassen wir die Pferde hier, weil wir ja nicht wisssen, ob das andere eingefangen und besser verstaut wurde. Zum Glück konnte ich nicht mehr mähen, so ist genug zum Fressen da.
Aufregungen hat man, das glaubt man nicht.

Ich werde auch fern sehen um halb zwölf. Ich freue mich schon drauf. Männe ist avisiert. Er grinste nur.

Bei uns gibt es keinerlei Schwierigkeiten beim Betreten des Hospitals. Man muss eine medizinische Maske tragen und sich die Hände desifizieren, aber ansonsten sind keine Beschränkungen mehr da. Auch die Zwei-Personen Vorschrift für die Fahrstühle ist aufgehoben. Allerdings muss ich sagen, dass mir unwohl war, als sich noch zwei Frauen zu uns in die Kabine quetschten. Nun ja, es dauert ja nur ein paar Sekunden, bis man von 0 auf 3 gelangt.

So wünsche ich allen einen schönen Tag. Unterhaltet euch gut.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 02.06.2022 10:06 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

13 Grad, Sonne.

Das mit den Schmetterlingen ist ja toll !

Aber was für ein Abenteuer mit euren Pferden und dem unerwarteten "Geleitpferd". Hoffentlich hat Sultan mit ihm ein Machtwort gesprochen. Das geht ja gar nicht. Obwohl, dass Pferde mal ausbrechen und dann ihr Macht erproben, sicherlich keine Seltenheit. Wo ein Wille, da ein Weg.
Das muss man nicht alle Tage haben ...
Ein Glück, dass es bis auf den Tritt gegen den Schwarzen Kater glimpflich ausging. Kühlen, Salbe drauf und abwarten, oder ?

Allzuviel Aufregung ist nichts mehr für mein friedliches Gemüt, habe ich festgestellt.
Im Ernstfall bin ich mit einer gewissen Resilienz gesegnet.

Diese Nacht habe ich unruhig geschlafen und von einer befreundeten Familie auf der Insel Texel geträumt. Es herrschte Unwetter und das Wasser kam ins Haus hinein.
Da wir öfter im Herbst/Winter oder im Winter/Frühjahr dort sind, gelegentlich auch im Sommer, haben wir sämtliche Wetters durch, sogar Orkane.
Wenn man im Haus ist, dann gehts. Stürme an der See liebe ich, dann gehen wir gut eingepackt an den Strand. Da kann nichts durch die Luft fliegen, weil große Bäume keine da sind :-)
Der Wind auf den Wellen, die Schaumkronen und die wenigen Tiere, die sich dann den vielen Platz in der Luft teilen - schon großartig. Das mag ich sehr.

Da unsere Sehnsucht sehr groß ist, haben wir gleic für 3 Wochen gebucht, als es wieder möglich war.
Den Sommer - bis auf eine Woche im Elsass und nochmals eine Woche im Hochwald - verbringen wir dann in Köln, kleine Tagesausflüge zwecks Wandertouren eingeschlossen.

Das mit dem Krankenhaus ist schon etwas merkwürdig, finde ich.
Pro Patient 1 Besucher pro Tag ...
Ganz so streng muss es doch nicht sein, meine persönliche Meinung.
Was ist mit Eltern, die ihre Kinder besuchen möchten ?


Dass man als Besucher zum Patienten nur mit Tagestest reinkommt, ok, zum Schutze der dort arbeitenden Menschen und der Patienten mag das angehen.
Naja. Dass man einen Fragebogen mit persönlichen Angaben ausfüllen muss, auch ok.
Und dann hieß es plötzlich, Besuche nur mit elektronischer Voranmeldung ... das hatten wir aber nicht.
Wir haben lediglich die Info besessen, dass ein negativer Corona-Test obligatorisch für Besucher sei und pro Patient nur 1 Besucher zulässig.
Da denkt man doch, geht man halt nicht zusammen aufs Zimmer, sondern nacheinander.
Maximale Besuchszeit 60 Minuten pro Patient und Tag.
Au, Backe ...
Am besten informiert man sich vor einem Besuch über die vielen Einschränkungen. Dann ist man nicht so unangenehm überrascht von der Realität.
Selbst schuld, dummer Bürger !

Die gestern gekauften Blumen werde ich zu den Geranien dazupflanzen, die Petunien passen da gerade noch rein, es sind klitzekleine Pflänzchen in Töpfen von 5 cm. Winzlinge. Die Eisbegonien sind ebenso klein, dami bepflanze ich noch einen Blumenkasten.
Die Petunien haben so einen schönen Duft, besonders am Abend. Für manche Insekten sind sie anziehend.
Die Eisbegonien sind immer umlagert von Bienen, Hummeln, Schwebfliegen & Co.
Ein schönes Treiben. Besonders die Hummeln machen viel Radau im Anflug :-D

Frühstück und Fury sind längst erledigt, bissel Räumarbeiten und dann warten wir auf den Hohen Besuch im Fernsehen.
God save the Queen :-)

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße







Von Schwarze Katze am 03.06.2022 08:25 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

16°, neblig, trüb, regnerisch. Es geht auf Pfingsten zu. Wir haben seinerzeit auf dem Campingplatz schon mal verschneite Pfingsten erlebt. Hier ist das ja nicht möglich, zum Glück. Der Regen war dringend nötig, hat der Natur gut getan. Der Starkregen aber, vorgestern Abend, hat die Rosen arg trischaagget, der Boden unter den Kletterrosen ist voller Blütenblätter. Aber da sind noch ganz viele Knospen. Vor allem Kletterrosen sind unverwüstlich.

Bei mir gedeihen Petunien nicht so recht. Sie mögen keinen Regen, aber da stehen sie halt, weil nicht immer ein Platz an der Hauswand da ist. So langsam öffnet der falsche Jasmin an der Hauswand seine Blüten. Nun ist er wenigstens schon wieder bis zum Fenster im Oberstock gewachsen. Der Idiot von einem Maurer hat mir ja die Kartoffelblume, die die ganze Wand überwuchert hatte, zerstört. Absichtlich. Er hatte da so seine Ansichten darüber, was an MEINER Hauswand zu wuchern hat und was nicht. Immer wenn ich daran denke, überkommt mich die kalte Wut.

Die Parade gestern war beeindruckend wie immer. Ich konnte sie ungestört schauen. Auf den Knien hockte Cebulon und kontrollierte, dass ich ihn nicht störte, wenn ich stricken wollte. Danach kam auch noch Hortensia und legte sich ganz nah an meine rechte Seite. Und so schauten wir eben zu dritt.

Um halb zwölf habe ich Termin bei der Manicure, daher muss ich rechtzeitig hier weg. Heute wird zwar auf der Alameda Parkplatz zu finden sein, denn es ist ja Freitag. In die Apotheke muss ich auch noch, ebenso zum Chinesen und ins Eroski. Ich hoffe, ich komme rechtzeit zum Mittagessen zurück. Es wird knapp werden.

Darum nehme ich jetzt die Hinterbeine nach vorne und schaue, dass ich fertig werde.

Euch wünsche ich einen angenehmen Tag und viele interessante Begegnungen.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 03.06.2022 08:56 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

14 Grad, Sonne.

Dann mal zu, Schwarze Katze, oder hopp, hopp - wie man hier so sagt :-)

Schade um die schönen Kartoffelblume und dem Maurer mal eine Nachhilfestunde in Rücksichtnahme ...
Der falsche Jasmin heisst bei uns wohl Bauernjasmin, oder ist das eine ganz andere Pflanze ?
Rosen sind jetzt und dieses Jahr ganz besonders schön, finde ich.
Einen Starkregen vertragen die meisten, ausser die ganz großblütigen. Ich hatte so eine gelbe wunderbar duftende Regina im Garten. Mein erster Gang jeden Morgen : nachschauen, wie es der Rose geht. Ging es ihr gut, ging es mir gut.

Pfingsten hab ich mal auf dem Nürburgring gezeltet, wir haben uns die Pfingstrennen, Autos und Motorräder, angeschaut. Freitags kamen wir an, über Nacht fiel reichlich Schnee, ca. 30 cm hoch. Die ersten Rennen waren samstags. Es war lausig kalt.
Wir sind damals mit dem Bruder einer Freundin hingefahren, der hatte ein neues Auto.
Was man nicht alles so an Blödsinn angestellt hat in jungen Jahren, ohne großartig drüber nachzudenken.
Und was man sich später dann erfreuen kann an schönen Erinnerungen.
Die weniger schönen Erinnerungen tun nicht mehr weh, auch sie hat es fraglos gegeben.

Petunien stehen bei uns etwas geschützt, wenn es arg regnet, stelle ich sie eben rein.

Heute früh waren wieder 2 Jungwespen geschlüpft, ich habe sie dann dann draussen fliegen lassen.
Solange sie nur einzeln oder zu zweit auftauchen, werde ich nichts unternehmen. Ich kann mich nicht mit der Idee anfreunden, dass der Rollladenkasten, in dem sich die Brut befindet, ausgeräuchert wird.
Und die kleinen Wespen tun ja noch nichts, wollen erstmal raus und Futter finden. Also dann, von mir aus. Obwohl es mich etwas gruselt vor Wespen.
Aber sie grundlos töten ?
Solange nicht innerhalb der Räume hier ein Wespennest auftaucht.
Jede Nacht scheint ein Tier zu schlüpfen.
Diesesmal waren es sogar zwei. Es bleibt spannend.
Sie krabbeln an dem Riemen herab, mit dem man die Rollläden hochzieht und runterlässt.
Jeden Morgen schaue ich nach ihnen, bislang war auch jeden Morgen mit Erfolg.

Die Parade hat mir sehr gefallen, die Königin ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und ich bewundere sie sehr. Dass die Bevölkerung sie trotz aller Gegenbewegungen noch so liebt, kein Wunder.

Maniküre habe ich gestern selbst erledigt, wollte mich ja nicht blamieren an so einem festlichen Tag :-D ;-)

Die Wäsche läuft, alles für den Balkon zum Trocknen.
Die Bettwäsche und Handtücher/Badetücher lasse ich allerdings diesesmal durch den Wäschetrockner erledigen, es hat sich zu viel angesammelt, dann komme ich nicht mehr hinterher, an Pfingsten möchte ich den Balkon wäschefrei nutzen.

Gestern Abend habe ich einen Film geschaut "Die Königin der Wüste" mit der zauberhaften Nicole Kidman. Ich mag sie sehr, ausser ihr waren noch andere namhafte Schauspieler am Set. Die Naturaufnahmen der Wüste gewaltig schön.
Die Story der Gertrude Bell gut nacherzählt und filmisch bestens umgesetzt. Auf Servus lief dieser Film, zwar mit Werbeeinspielern, weswegen ich den Sender sonst eher selten schaue, aber gestern war es einfach zu verlockend, und es hat sich gelohnt.

Heute ist Wohnungs- und Wäschepflegetag zu erledigen.
Den Tag morgen möchte ich für Restarbeiten freihalten, und wenn es nicht regnet, dann einen schönen langen Spaziergang am Rhein.

Allen einen schönen erfolgreichen erholsamen Tag.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 04.06.2022 08:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen meine Lieben!

17°, grau aber windstill. Gar nicht unangenehm.

Wenn ich die Fingernägel selber mache, halten sie einige wenige Tage. Ausserdem ist es sehr schwierig, das Nagelbett zu pflegen. Die professionelle Manicure mit sogenanntem "semi permamente", hält drei Wochen. Manchmal splittert etwas ab oder ich reisse mir einen Nagel ein. Das ist dann dumm, das kommt meistens vom Heben der Futtersäcke oder schon auch mal vom herunter Fallen einer Käfigtüre bei den Hühnern.

Gleich werde ich zu den Tieren gehen, danach ist das Bett frisch zu beziehen und die anfallende Wäsche zu waschen. Samstagarbeiten halt. Für Männe habe ich an seinem Drucker eben schon mal eine Tintenpatrone ausgewechselt. Er behauptet ja, dass er das nicht selber könne. Aha. Ist ja auch furchtbar kompliziert, nicht wahr? Da sind halt fünf Patronen, die man richtig einsetzen muss. Nun ja, da Frauen sowieso nichts von Technik verstehen ..... Manchmal frage ich ihn was er machen würde, wenn ich krank werde. Er schaut dann nur ratlos drein. Ich will mich aber nicht beklagen, denn er macht wirklich viel, vor allem Grobes. Da kann ich die Feinarbeit schon übernehmen. So ist das eine Arbeitsteilung, die sich seit Jahren eingebürgert hat. Manchmal muss er mir helfen, manchmal ich ihm. Ich hatte immer eine Heidenangst davor, dass wir uns total auf den Wecker gehen, wenn wir immer im gleichen Haus und jederzeit beisammen sind. Ich bin nämlich gerne alleine, meistens. Aber so geht das ganz gut. Das Haus und das Grundstück sind gross, man kann sich aus dem Weg gehen oder gemeinsam etwas unternehmen. Seit bald dreissig Jahren funktioniert es also. Wenn ich mir aber vorstelle, wie andere Leute zu zweit in einer Wohnung stecken, das kann ich mir nicht so recht vorstellen. Aber es scheint fast immer zu klappen. Offenbar alles eine Frage der Organisation. Ausserdem wird man mit zunehmendem Alter wohl immer etwas abhängiger und ist froh um jede dritte Hand.

So will ich mich also mal an die Arbeit machen. Getan werden muss sie ja sowieso.

Habt einen angenehmen Tag. Freut euch auf ein langes Pfingstwochenende.
Liebe Grüsse


Von Saarbini am 04.06.2022 09:23 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Spätfrühling? Frühsommer?
Guten Morgen, ihr Lieben !

17 Grad, sonnig.

Eine gute Maniküre ist ihr Geld wert, leider habe ich hier im Viertel niemanden, der diesen Beruf noch ausübt. Sonst würde ich das nicht selbermachen.
Bin ja schon froh um meine tolle Fußpflegerin.

Wir werden gleich zum Testen gehen und heute Nachmittag dann zum Khs. fahren, einen Besuch abstatten. Dorthin fahren wir dann mit der Straßenbahn, das 9E-Ticket nutzend. Samstag Nachmittag in der Kölner City ist es mit dem Auto einfach viel zu stressig, zumal die Querverbindung Nord-Süd-Fahrt gesperrt ist bis Montag. Dann eben Plan B. Kein Problem.

Druckerpatronenwechsel hab ich jetzt nicht als allzu herausfordernd an mein Technikverständnis empfunden.
Dafür andere Dinge ...
Wir haben unseren Haushalt bzw. die anfallenden Arbeiten auch mit den Jahren dem eigenen Können angepasst. Mit dem neuen Dampfbesen von Vileda saust mein Mann jetzt durch die Küche, früher war das Putzen ausschließlich mein Ressort. Ist es weitestgehend noch. Seit wir den Kärcher haben, ist auch das Fensterputzen in starke Männerhände übergegangen. Das Bügeln ist und war bei uns immer Männerwerk. Er hat sich mittlerweile die zweite Dampfbügelstation zugelegt und macht das hervorragend. Für mich bleibt noch genug zu tun und ich denke, das soll jedes Paar so machen, wie es im eigenen Falle passt.

Wenn man sich gegenseitig auf den Wecker fällt, ist das schlimm. Soweit sollte man es gar nicht erst kommen lassen, finde ich, so viel Eigenverantwortung bzw. Eigenfürsorge muss sein.
Wenn ich mal allein sein möchte, ist das kein Problem, ob ich mich mal auf den Balkon setze, oder ob ich in der Küche oder auf dem Balkon male, oder lese, wir haben jeder für sich genug Hobbys.
Oder ich schnappe mir meine Nordic Walking Stöcke und laufe mal alleine eine Runde hier im Grünen bei uns.
Jeder von uns ist auf seine eigene Art ein Unikum, was vom Partner bzw. der Partnerin Toleranz erfordert. Wir haben ein gemeinsames großes Hobby, das Reisen, und das tut uns beiden sehr gut.
Wir sind übrigens sehr gerne allein zu zweit, sind ja erst seit 1996 ein Paar. Da zeigen sich noch keine Abnutzungserscheinungen. Wir haben uns damals im Erwachsenenalter kennengelernt, da macht wohl auch viel aus.
Man will nicht mehr mit dem Kopf durch die Wand, hat seine eigenen Erfolgserlebnisse im Privaten und im Beruf schon hinter sich bzw. steckt mittendrin.
Einen Macho-Mann hätte ich nie gewollt, das hat mich schon als junge Frau nicht interessiert, solch ein Typ Mensch. Drum prüfe, wer sich ewig bindet ...
Wir sind recht verschieden, mein Mann und ich, aber wir ergänzen uns sehr, haben eigene Meinungen, sind schließlich auch eigene Persönlichkeiten.
Meinen Mann möchte ich keinen Tag im Leben missen, er ist mein Goldstück.

Ich rege mich so schnell über nichts mehr auf und nehme das Leben, wie es ist, zumindest im Privaten Bereich.
Beruf ist schon jahrelang passé :-D
Jetzt ist lange alles Bonusmaterial in unserem Leben.
Da wollen wir uns mit kleinlichem Gehabe sicherlich nicht den Tag versauen. Finde ich läppsch.

Was ich überhaupt nicht leiden kann, sind Menschen, die andere niedermachen, um sich groß zu fühlen, oder ihren Partner ihre Schwächen ständig vorhalten.
Das ist eine schlimme Angewohnheit. Zuckerbrot und Peitsche ? Oh nee

Wir helfen uns gegenseitig: viele Hände schnelles Arbeitsende :-)

Das Pfingstwetter soll jetzt nicht so berauschend sein, an manchen Orten soll es gewittern, hoffen wir mal, dass wir verschont bleiben.
Morgen und übermorgen gibts kleine Wanderungen, mittags wieder daheim mit feinem selbstgekochten Essen und ausnahmsweise auch einen Erdbeerkuchen.

Carpe diem.

Allen hier schöne Pfingsttage.

Liebe Grüße





Von Saarbini am 05.06.2022 10:44 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Morgen, ihr Lieben !

20 Grad, regnerisch.

Nun ist die Schwarze Katze scheins das Opfer der neuen Glasfaserstrecke in ihrem Gebiet geworden, sie hatte es vorangekündigt. Hoffentlich ist das alles schnell erledigt, wir vermissen Dich hier !

Gestern hatten wir einen recht anstrengenden Tag.
Es ist ziemlich warm geworden und wir machten uns auf einen weiteren Besuch im Krankenhaus per Straßenbahn auf den Weg.

Nach dem Besuch dort sind wir dann mit der 4. Bahn, die vorbeikam, Richtung Heimat gefahren.
Einen kleinen Spaziergang entlang der Kölner Pferderennbahn, die dieser Tage ihr 125. Bestehen feiert, und wir haben dann eine Rast in der dortigen Aussengastronomie eingelegt. Sehr süffig, das Früh-Kölsch (für mich allerdings 0,0 % Alkohol) und der berühmte Halve Hahn durfte nicht fehlen.
So lecker, das Röggelchen mit dem alten Holländerkäse. Die Köbesse flott und freundlich im Service. Da werden wir gerne öfter mal vorbeischauen.

Abends haben wir noch recht lange auf dem Balkon zugebracht und haben den Tag Revue passieren lassen.

Per Zufall haben wir diese Woche einen Film der Miss Fisher in Spielfilmlänge geschaut. Schade, dass die Serie mit der Ursprungsbesetzung nicht fortgesetzt wurde. Aber die Nichte von Phryne macht ihre Sache sehr gut.

Heute früh habe ich bei Facebook Watch den zauberhaften Einspieler mit Queen Elizabeth II und dem kleinen Bären Paddington geschaut. Herzerfrischend. Ja, ich bekenne ich mich dazu, dass ich die Beiden liebe. Ist halt so.

Zurück in der Realität kümmere ich mich heute bei dem etwas trüben Wetter mal um die Blumen und übe mich ansonsten fleissig im dolce far niente.

Schöne Pfingsttage euch allen hier.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 05.06.2022 10:58 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Seit ungefähr acht Uhr bis jetzt war Internet weg. Zum Glück hatte ich das frühzeitig bemerkt und meinen Text kopiert. Als dann:

Guten Morgen meine Lieben!

17°, grau, windstill. Was für ein Wettertag das wird, sieht man noch nicht.
Allen hier ein frohes Pfingsfest.

Heute wird nicht viel zu tun sein. Noch eine Ladung Wäsche will ich machen, denn, Pfingsten hin, Pfingsten her, der billigere Wochenendstrom muss genutzt werden. Gestern Abend war die Bettwäsche fast trocken. Bis heute Mittag ist es dann so weit, dass ich sie abnehmen kann. Der Sommer ist angenehm, im Winter dauert es manchmal drei Tage oder mehr, bis die Wäsche richtig trocken ist. Manchmal muss ich sie noch schnell ins Nachtrocken-Programm des Tumblers geben, damit sie nicht feucht bleibt.

Die Kletterrose ist schon wieder über und über mit Blüten bedeckt. Der Regen hat ihr nicht weiter geschadet. Für den Rest der Natur ist er ein wahrer Segen. Auch die Hecken sind gewachsen. Das ist weniger erfreulich, denn sie versperren die Ein- und Durchfahrt. Das geht jeweils ganz schnell. Von der mit Unkraut, Brennnesseln, Efeu und Holunder überwucherten kaputten Buchshecke des Nachbarn mache ich heute Fotos. Wenn ich demnächst einen der Beiden sehe, werde ich sie oder ihn auffordern, das in Ordnung zu bringen. Vor Gericht, als sie uns anzeigten, weil wir ein Tor an unserer Hauswand angebracht haben, sagte er dem Richter, dass er die Hecke regelmässig pflege. Ja, regelmässig alle fünf Jahre, vielleicht. Normalerweise haben wir keine Probleme mit den Nachbarn. Dieser spricht einfach nicht mit uns, was uns ja egal sein kann. Aber die Hecke wird er nun schneiden müssen. Einmal, vor Jahren, hat Männe angefangen sie zu stutzen, da wurde er bedroht, der Nachbar wollte einen Schuh nach ihm werfen. Wir hätten an seinem Eigentum nicht herum zu fummeln. Nun ja, er ist halt so. Kann man offenbar nichts machen. Ich glaube, die Beiden bestehen nur aus Wut. Schrecklich.

Dennoch werde ich den heutigen Tag geniessen, schön faulenzen und Socken stricken.

Euch wünsche ich wunderschöne Feiertage.
Liebe Grüsse

Dann hätten wir das ja wieder. Nein, das mit der Glasfaser ist noch nicht so weit. Für fünfhundert Meter brauchen die offenbar ein Jahrhundert.

Bis vielleicht später wieder.

Von Saarbini am 05.06.2022 17:47 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Abend, ihr Lieben !

21 Grad, gerade ging hier ein Starkregen runter, aber frag nicht wie. Da bin ich froh, dass wir hier schon wieder zuhause waren, es macht Freude, dem Regen zuzuschauen beim Pladdern, er ist nötig.
Nun scheint schon wieder die Sonne.

Wieder sind heute früh in unserem Wohnzimmer an dem Rollladenband 3 Jungwespen herausgeschlüpft. Drillinge.
Das war das erstemal, dass sie so zahlreich runtergepurzelt sind. Sonst meist nur eine und ausnahmsweise auch mal Zwillinge. Von aussen fliegen die Wespenmütter hoch und versorgen ihre Brut. Immer noch kann ich mich nicht dazu durchringen, die Hausverwaltung zu informieren, das wäre das Ende dieser Tiere.
Ich setze sie immer gleich raus, wir haben genug Grün bzw. Blumen, damit sie sich stärken können.

Mit der Wäsche sind wir zum Glück schon durch, das war mir schon wichtig, so riesig ist der Balkon auch nicht, dass ich sie mir da am Sonntag gerne um die Nase wehen lassen möchte. Wenn wir aus dem Urlaub zurückkommen, kann es eher schon mal vorkommen, dass ich dann die Waschmschine anwerfe.
Normalerweise mag ich es aber am Sonntag gerne "arbeitsfrei" oder am Samstag.
Einen dieser beiden Tage auf jeden Fall möchte ich nichts tun, was mit dem Haushalt zusammenhängt.


Die Linden blühen in unserer Gegend, die Luft gestern parfumgeschwängert. Das gefällt mir.
Immer noch blühen zahlreich die Hortensienbüsche.
Es ist halt nicht so furztrocken in diesem Jahr.

Die Blumenkästen habe ich nun ergänzt, den Lavendel eingepflanzt, dafür die Schlüsselblume vom Frühling ausgetopft, die wandert dann in den Sohnesgarten.
Ein paar Petunien zieren nun die Geranien jeweils zur Seite und die Eisbegonien sind allesamt in einem einzigen neuen Kasten untergebracht.

Dass man neidischen Nachbarn nicht beikommt, leider eine Realität. Ab und zu muss man ihnen dennoch mal Grenzen setzen, es kann ja nicht sein, dass eklig immer gewinnt. Wer immer sich in seiner Wut suhlt, tut sich selbst und seinen Mitmenschen keinen Gefallen. Dass vorgeblich die stolzen Spanier sich von niemanden gerne anweisen lassen (soll in England ähnlich sein) sollte nicht dazu führen, im Alltag alleine nur für sich alles zu beanspruchen und die Mitmenschen zu drangsalieren.
Kann man nicht wirklich nachvollziehen, diese unsoziale Einstellung, bedrohen geht gleich gar nicht.
Wie immer verdirbt ein schwarzes Schaf ...
Und wer nicht hören will, muss dann eben fühlen. Basta. Kann man abhhaken.

Wir machen heute einen schönen faulen Tag, das mit den Blumen betrachte ich jetzt mal nicht als Arbeit, das läuft bei mir unter "Hobby & Freizeitvergnügen".

Schauen wir mal, was der Tag noch so bringt.
Morgen möchten wir wieder einen kleinen Ausflug machen, ein paar Meter raus mit dem Auto, dann durch den Königsforst wandern.

Einen schönen Abend allerseits.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 06.06.2022 08:24 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Morgen meine Lieben!

17°, immer noch grau. Gestern hat eine Weile die Sonne geschienen, letzte Nacht scheint es aber geregnet zu haben. Die Schieferplattern sind nass, ebenso das Gras im Weg, wo ich heute eigentlich mähen wollte. Wenn es nass ist, klumpt sich das Gras zusammen und der Motor stirbt ab. Blöd. Eigentlich bin ich ja froh über den Regen. Die letzten beiden Jahre waren sehr trocken, die Bäume haben darunter gelitten. Aber man sollte mir doch bitte zwei oder drei Tage zugestehen, damit ich mähen kann. Der Weg wächst langsam aber sicher zu. Es würde mir echt stinken, wenn ich mit Sense und Sichel dran müsste.

"Stolze" Spanier habe ich bisher noch nicht angetroffen. Nur hochmütige und überhebliche. Neben aller Liebenswürdigkeit halten sie sich einfach für etwas Besseres. Da können sie nichts dafür, das liegt ihnen im Blut. Sie sind fast durchwegs reinrassige Ausbeuter. Allerdings lassen sie einen in der Regel in Ruhe, kümmern sich nur um ihre eigenen Sachen. Natürlich gibt es Ausnahmen. Wenn man auf sie trifft, ist es lästig. Wie überall.

Wir fürchten, dass Sinda nicht mehr lange lebt. Sie wankt leicht, wenn sie langsam geht. Schnaubt viel und frisst schlecht. Wir können leider nicht verstehen, was sie uns sagen will. Irgendwann wird sie sich hinlegen und nicht mehr aufstehen. Sie ist noch gar nicht so alt, erst 21 Jahre, aber sie wurde halt in ihren ersten Lebensjahren schlecht gehalten. Wohl darum ist nun ihre Leber in Mitleidenschaft gezogen. Wir können nur hoffen, dass sie nicht leidet. Der Hufschmied hat uns allerdings gesagt, dass sie ohne weiteres noch fünf oder sechs Jahre leben könne. Glauben wir aber eher nicht. Wir sind darauf vorbereitet. So trifft es uns dann nicht wie ein Schlag. Sie hatte und hat bei uns ein gutes Leben, war nie alleine und lebte ganz fröhlich.

Nein, die Blumen pflegen ist keine Arbeit. Man braucht dafür zwar Zeit, aber die Tätigkeit ist erholsam.

Bald kommt Ana, bei uns ist kein Feiertag. Ich muss nur noch das Frühstückgeschirr abräumen, danach kann sie durch sausen.

Euch wünsche ich einen schönen Feiertag. Viel Vergnügen bei euren Ausflügen.

Liebe Grüsse


Von Saarbini am 06.06.2022 11:23 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Morgen, ihr Lieben !

18 Grad, sonnig.

Ein weiterer Feiertag, der Pfingstmontag, hier bei uns.
Es folgt in diesem Monat noch der arbeitsfreie Fronleichnam.
Sommeranfang am 21. und 27. der Siebenschläfertag, die beiden letzteren sind keine Feiertage.
Der Frühsommer erreicht für mich jetzt seine schönste Zeit, insbesondere die Baumblüte der Linden finde ich sehr schön, ich wiederhole mich.
Die Robinien sind bereits verblüht, das ging dieses Jahr sehr rasant vonstatten.
Die Wiesen sind grün und voller Blumen.
Das hatten wir so schön schon lange nicht mehr.
Die Dürresommer der letzten Jahre lassen es uns umso mehr schätzen, wenn die Natur mal nicht verrückt spielt.

Die Neuigkeiten Sinda betreffend klingen gar nicht gut, hoffentlich ist ihr noch eine schöne Zeit bei euch vergönnt.

Der Tag gestern war wettermäßig spannend, heute lässt es sich etwas ruhiger an.
Die viertägige Veranstaltung des 70. Kronjubiläums war interhaltsam, die Briten lieben ihre Königin und die Königin liebt ihr Volk :-)
Es hat mal gutgetan, abzuschalten und sich der Feierlaune anzuschließen und mitzumachen.
God save the Queen.

Heute ist nochmal faulenzen und verschnaufen angsagt nach den Anstrengungen letzter Woche. Nur ein kleiner Ausflug raus in die Natur.
Morgen dann geht der normale Alltag wieder los, was mir sehr recht ist.
Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe guter Tage :-)

Allerseits einen schönen Pfingstmontag, genießt die Z eit.

Liebe Grüße










Von Saarbini am 07.06.2022 08:17 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Spätfrühling ? Frühsommer ?
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, sonnig.

Unsere gestrigen Pläne am Morgen konnten wir aufgeben, es kam Starkregen herunter, da haben wir uns es verkniffen, rauszugehen.

Dafür war es nachmittags so schön, dass wir uns dann nach der Siesta auf den Weg machten, über zwei Stunden waren wir unterwegs. Von dem morgendlichen Regen keine Spur mehr bis auf ein paar tiefere Pfützen auf den Wanderwegen. Egal. Der Natur tut es gut und uns auch.
Irgendwelche Pollen ärgern mich, dass ich öfters Niesen muss. Wenn es dann geregnet hat, hab ich etwas Ruhe.

Heute geht es ab in die City, wir wollen eine Uhr zum Juwelier bringen, sie braucht ein neues Uhrwerk.
Die Investition will ich gerne tätigen, denn das rechteckige Format wie bei den Retro Dugena-Uhren findet man nicht mehr und ich möchte kein schwarzes oder braunes dickes Lederarmband tragen. Naja.
Wenn man verschnuppt ist, muss man halt ins Portemonnaie greifen.

Morgen habe ich Termin zur 4. Corona-Schutzimpfung, ich denke, es ist einfach besser, sich so zu wappnen.
Da ich die letzte Impfung nicht so gut vertragen habe, werde ich wohl ein paar Tage zuhause rumhängen und die Impfung ihr Werk tun lassen. Keine Termine ausser Haus, und nur zwischen Wohnzimmer und Balkon hin und her wandern. Mal sehen. Vlt. kommt es ja gar nicht zu der Dauermüdigkeit. Man soll sich nicht jeck machen.

Frühstück ist erledigt, jetzt kommt Fury und gegen 10 Uhr reisen wir dann los, per Straßenbahn.
Mit dem 9-Euro-Ticket, das sich für solche Strecken lohnt, wenn man keine Einkäufe zu erledigen hat.
Zeugs schleppen in der Straßenbahn, möchten wir nicht mehr.

Immer mehr Freunde und Bekannte lassen sich ihre Einkäufe nachhause kutschieren.
Noch erledigen wir das alles selbst wie Lebensmitteleinkäufe usw. Möge es noch lange so bleiben.

Ich müsste mal wieder zum Friseur, das könnte ich eigentlich morgen mal tun, nach dem Impfen.

Allen einen schönen Tag und guten Start in die kurze Woche.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 07.06.2022 08:24 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Morgen meine Lieben!

16°, Sonne, ein paar Wolken. Das wird ein angenehmer Einkaufstag. Ich denke, wir werden Kühlelemente in die Frischhaltetaschen tun. In Ferrol ist es in der Regel zwei bis drei Grad wärmer als hier.

Der Einkaufszettel ist lang. Wir wollen so früh wie möglich weg fahren, um alles gemütlich einkaufen zu können. Die Pferde bringen wir vorher zur Weide. Männe hat gestern Abend noch fünf Bidons mit Wasser hin gebracht, Pferde trinken viel. Da wir dort keinen Wasseranschluss haben, muss eben geschleppt werden. Fünf oder sechs 25-Liter-Bidons reichen dann für einige Tage. Manchmal denken wir am Abend, dass für den nächsten Tag noch genügend Wasser in den Tränkeeimern ist, sehen dann aber am Morgen, dass es offenbar nicht nur unseren Pferden zu gute kommt, dass die Eimer gefüllt sind. Rehe und Wildschweine, wohl auch Füchse laben sich ebenfalls.

Von den Festivitäten in England habe ich nicht so viel mitbekommen. Am Donnerstag, ja, da habe ich geschaut und liess mich auch nicht stören. Aber an den anderen Tagen kamen die Sendungen halt zu Zeiten, wo ich nicht schauen konnte. Ich denke, der Queen ist das egal. Ich wundere mich immer, wie gut sie jeweils zurecht gemacht ist. Wenn ich ihr Gesicht sehe, komme ich mir runzlig und zerknittert vor. Dabei kann ich mich gar nicht beklagen.

Nun muss ich mich sputen, damit alles erledigt wird. Euch wünsche ich einen schönen Tag. Der normale Alltag hat uns nun wieder.

Habts gut.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 07.06.2022 19:38 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Abend, ihr Lieben !

16 Grad, regnerisch.

Wir hatten einen schönen Ausflugstag in die Kölner City. Bis zum Dom mit der Straßenbahn, Dombesuch, dann weiter Richtung Neumarkt. Alles zufuß. Beim Juwelier habe ich die Uhr abgeben, zwecks neuem Quarzuhrwerk. In 2 Wochen ist sie fertig. Prima.

Weiter durch die Breite Straße zur Ehrenstraße und von dort zu den Ringen.
In meinem Lieblingsgeschäft, dem Käsehaus Wingenfeld, habe ich feinen Hofkäse mit Kräutern gekauft.
So ein Käsegeschäft findet man sonst nur in Frankreich, oder anderen Ländern. In Deutschland leider nur noch selten, so mein persönlicher Eindruck.

Vom Friesenplatz aus sind wir dann mit der Straßenbahn zurückgefahren, da sind wir ungefähr anderthalb Stunden gelaufen. Wir waren sehr lange nicht in der Stadt, es hat mal wieder Spaß gemacht.
Besonders der Dombesuch hat mir doch gefehlt in der vergangenen Zeit. Das wollen wir künftig mal wieder öfter machen, zumal es so viele schöne Museen gibt, die wir auch länger nicht besucht haben.
Zur Kölner City sind wir von uns aus in 10 Minuten mit der Bahn.
Es ist zwar noch nicht ganz "nach Corona" aber die Einschränkungen sind gelockert und man kann sich fast überall maskenfrei bewegen. Nur im Öffentlichen Nahverkehr besteht noch Maskenpflicht.

Wieder in unserem Viertel, haben wir im Türkischen Feinkostladen ein Mittagessen zum Mitnehmen erstanden. Sehr lecker.

Mit dem neuen Kühlkorb ist das Einkaufen von Butter, Milch und Käse einfacher, man braucht eigentlich keine Kühlelemente (noch nicht) wenn es dann brüllend heiss ist, tun wir sie selbstverständlich dazu.
Der Korb ist innen komplett mit einer stabilen Alu ausgekleidet. Sehr praktisch.

Die Wespen sind immer noch nicht alle ausgezogen, heute früh purzelten einige heraus aus ihrem Nest auf unsere Wohnzimmerinnenfensterbank. Also wieder alle einsammeln und an die frische Luft entlassen.
Wir haben mal überlegt, die Rollläden jetzt erstmal nicht mehr abends zu schließen. Mal sehen, was dann passiert. Von aussen können wir sehen, wie die Wespen anfliegen und dann im Kasten verschwinden, um ihre Brut zu füttern. Wir lassen sie ganz einfach komplett in Ruhe. Sie sollen leben.

Nun beginnt der Feierabend, Füße hoch, nichts mehr tun.

Allen einen schönen Abend.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 08.06.2022 09:31 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Guten Morgen meine Lieben!

18°, Regen. Was soll man dazu sagen, am besten nichts, man kann es ja doch nicht ändern. Ausserdem können wir so heute die Steuerklärung erledigen. Muss ja auch sein.

Ich hatte wieder den ganzen Morgen Probleme mit dem Internet. Jetzt ist es zu spät, um noch viel zu schreiben, die Tiere warten.

Dann also bis später wieder, sofern die Sache noch funktioniert.
Mist!

Einen schönen Tag noch.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 08.06.2022 11:55 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fröhliche Pfingsttage :-)
Sodeli, nun habe ich Fidel angerufen, dass er mir sage, was, zum Kuckuck, mit dem Internet los ist. Vielleicht ist es ja innerhalb unseres Hauses. Aber, warum funktioniert den "thalassos-clientes" und "thalassos" nicht? Der Router ist derselbe. Nur funktioniert eine der beiden Verbingungen eben zusätzlich mit dem Router auf dem Dach.
Da werde mal einer schlau draus.

Leider funktioniert auf diese Weise auch der Drucker nicht. Verflixt und zugenäht.

Aber eine gute Nachricht habe ich auch noch: Hacienda hat uns doch tatsächlich das Geld der Merhwertsteuer zurück bezahlt. Seit einigen Jahren will Hacienda nämlich vor allem an Selbständig Erwerbende die Mehrwertsteuer nicht mehr zurück zahlen. Ich habe aber vor einiger Zeit in der Zeitung gelesen, dass vor allem Anwälte mächtig Stunk gemacht haben. Vielleicht änderte sich ja inzwischen wieder etwas.
Vorgestern (oder so) stand in der Zeitung, dass die kleinen, steuerbefreiten Renten eine Erhöhung erhalten. Wir freuten uns schon. Gestern nun stand da aber, dass Hacienda sich weigere, sie habe kein Geld. Sánchez hat nachgegeben. Na ja. Uns trifft es nicht so hart. Aber wenn ich mir vorstelle, dass sehr viele alte Spanier mit einer Minimalrente auskommen müssen, graut mir. Sollen diese Menschen nicht essen? Es ist wohl überall so, jedenfalls hört man aus anderen Ländern ähnliches.

Ich werde jetzt die Unterlagen bereit legen, damit Männe und ich die Einkommenssteuererklärung vorbereiten können. Eingeben in den PC kann ich sie danach, aber ausdrucken geht eben nicht. Da muss ich auf Fidel warten. Okay, wir haben ja bis Ende Monat Zeit, sollten aber das Formular bis spätestens zum 25 abgeschickt haben, damit ich via Internet über die Bank bezahlen kann. Danach gibt es allerhand Schreibereien, oder ich muss persönlich zur Bank. Das will ich nicht.

Es regnet immer noch. Der Boden kann sich voll saugen. Prima. Eigentlich ist nämlich ein heisser und trockener Sommer vorher gesagt.

Habt einen schönen Tag, geniesst ihn.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 08.06.2022 14:07 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Der Alltag hat uns wieder
Nun war Fidel hier und hat sie Sache in Ordnung gebracht. Ich bin einfach zu blöd, mir die IP-Adresse oder den Zugang dazu zu merken. Aufschreiben nützt nichts.
Ist ja egal, dafür kommt Fidel. Hurtig, hurtig, zwischen zwei Terminen. Und am Ende verlangt er nicht mal was. Er sagte, ich bezahle das schon irgendwie. Ja, tue ich - oder tun wir. Denn für den PC in Männes Büro (meinen PC, nicht seinen) brauche ich einen neuen Monitor. Der jetzige ist kaputt. Und ausserdem will ich endlich einen grossen Fernseher, der in unser Wohnzimmer passt von den Abständen her. Der hier ist zwar nicht klein, aber er ist eben nicht gross genug. Als Pilar noch bei uns putzte sagte sie immer ganz ehrfürchtig, was für ein Riesenfernseher das sei. Nun ja, wenn sie einen 29" oder noch kleiner hat, dann ist dieser schon gross.
Jetzt gehe ich mal hinunter ins Gästehaus und messe aus, ob das Ding dort unten Platz hat. Oder in der Wohnung, eventuell ...

Sorgen habe ich. Grins.

Tschüs, bis morgen wieder. Es regnet übrigens immer noch.

Von Saarbini am 08.06.2022 17:55 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Der Alltag hat uns wieder
Guten Abend, ihr Lieben !

16 Grad, Regen wechselt sich mit Sonne ab. Scheint so, als hätten die Siebenschläfer sich schon abgesprochen :-)
Wobei das kühle Nass für die Natur ein Segen ist, unbestreitbar.

Es freut mich, dass sich euer Computerproblem in Luft aufgelöst, der treue Fidel bewährt sich mal wieder :-)
Dass es nun mit euren Steuern, Bearbeitung, klappt, pünktlich vor dem gesetzten Termin, klar, das ist auch wichtig :-D

Wir haben unseren Bescheid recht früh erhalten, dass wir keine Steuern nachentrichten müssen, freut uns sehr. Ist wohl dank der Zahlung haushaltsnaher Dienstleistungen, wie das von der Steuer genannt wird.

Bei euch ist nun endlich das Ding mit der Mehrwertsteuer geritzt, lange genug hat das gedauert. Dass sich der Staat nicht an erlassene Gesetze halten möchte, leider kein Ausnahmefall ...

Die Renten, die die Menschen nach ihrem dem Arbeitsleben erhalten, sind manchmal doch sehr gering.
Und auch heute noch: arme Hausfrauenehen ..
Wir haben in unserem Alter auch Paare, wo der Mann für die Frau eine Versicherung abgeschlossen hat, eben weil sie als Hausfrau nicht abgesichert gewesen ist mit einer eigenen Rente. So klug war nicht jeder.
Leider. Für alles Mögliche ist Geld ausgegeben worden, aber für die Frau Vorsorge treffen, die zuhause den Laden schmeisst, die Kinder großzieht und gfs. sich um die alten Eltern/Schwiegereltern kümmert, da war *natürlich* kein Geld da. Dabei waren solche Versicherungen gar nicht so teuer. Aber es war wohl eine Grundsatzentscheidung, dass das Geld eben vom Mann kommt und sonst nix. Tja. Frauen haben kein eigenes Geld zu haben. Basta.
So ein Mist.

Ein großer Fernseher ist fürs Auge schon recht komfortabel, als wir unseren hier im Geschäft gesehen haben, dachte ich nur: was für ein Montrum ... ist aber gar keines. Diagonale 100 cm.
Das Vorgängermodell war wesentlich kleiner. Man merkt den Komfort erst, wenn er sich einstellt, oder ?

Die Impfung beim Arzt heute habe ich schnell hinter mich gebracht, anschließend waren wir bei IKEA.
Abgesehen von den kulinarischen Leckereien haben wir so ein kleines Podest gekauft, damit wir den Monitor am PC etwas erhöhen können. Er hat auch eine kleine Schublade für Tastatur & Maus, Stifte und Notizzettel. Wieder bissel mehr Ordnung für kleines Geld. Ausserdem haben wir die gesammelten Batterien und eine defekte Tischlampe mitgenommen, die man bei IKEA zurückgeben kann. Es sammelt sich jedesmal etwas an, das weg kann. Tja.

Heute gehen viele Geräte schneller kaputt, dass die Händler zur Rücknahme verpflichtet sind, das hat viel zu lange gedauert. Wir haben zwar den Wertstoffhof in der Nähe (von IKEA) aber dort an der Straße wird derzeit gebaut, da war es einfacher, die Sachen gleich mitzunehmen, wo man auch einkaufen wollte.
Der jetztige Monitor für den PC hat eine Diagonale von 60 cm und ist von der Firma ACER, ein P246HL.
Den haben wir schon jahrelang. Erst dachte ich auch, viel zu groß, aber das Arbeiten an so einem Gerät ist eben viel einfacher, als mit den kleineren Teilen.
Und man kann sich die Schrift so einstellen, wie man es benötigt. Für uns Ältere ist das ein großer Fortschritt.

Heute Abend wollen wir dann mal die Miss Fisher schauen, die Nichte von Phryne tritt in die Fußstapfen ihrer Tante. Nette Abendunterhaltung.

Morgen wollen wir mal nach Nippes wandern, einen kleinen Bummel, ohne Einkaufsziel, sondern einfach mal so über den Markt wandern, vlt. etwas Obst und Gemüse einkaufen, was man so schleppen kann, und sich mal umschauen. was der Markt alles so zu bieten hat.
Ich liebe solche Wochenmärkte und bin froh, dass wir sie hier noch in vielen Vierteln haben. Ist doch ganz was anderes, an der frischen Luft einkaufen zu können. Letzte Woche hatten wir Kohlrabi, hiesige, butterzart. Lecker.
Spargel habe ich mir dieses Jahr verkniffen, ich soll den nicht essen wegen der Asparaginsäure. Aha. Dann eben nicht. Neue Kartoffeln aus der Eifel haben wir letzte Woche auch bekommen, die schmecken himmlisch !
Und die Erdbeeren aus dem Vorgebirge - einmalig.
Ja, manchmal schlemmen ist schon ein schönes Hobby, grins

Gleich starte ich noch meine zweite Fury-Runde.
Von nix kütt nix.

Allen einen schönen erholsamen Abend.

Liebe Grüße




-

Von Schwarze Katze am 09.06.2022 08:15 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Der Alltag hat uns wieder
Guten Morgen meine Lieben!

18°, grau, vermutlich Hochnebel, kein Wind. Der Tag wird wohl sonnig und heiss werden. Ein Tag für Draussenarbeit. Noch bin ich mir nicht ganz schlüssig, ob ich nach Ortigueira fahren will. Futter könnte ich einkaufen, über den Wochenmarkt schlendern, Geld für nicht Notwendiges ausgeben .... Ihr wisst ja bestimmt, wie das so ist.

Früher hatte ich unter dem PC-Monitor auch so ein praktisches Möbelchen. Jetzt steht alles einfach so auf dem Schreibtisch. Der Fuss ist recht hoch, da geht das. Mein PC ist ein All-in-One von HP, der Bildschirm 29", es war der grösste, den es gab. Ich konnte kein CPU brauchen, das auch noch Platz benötigte, denn mein "Büro" ist ja ein Teil des Wohnzimmers. Da habe ich darauf geachtet, dass alles zusammenpasst, man eigentlich gar nicht merken soll, dass dieser Teil das Büro ist. Nun ja, so gut wie eben möglich. Auf dem PC-Bildschirm erscheint während des ganzen Tages, wenn ich nicht daran hocke, das Bild der Überwachungskameras. Der Fernseher, den ich weg haben will, hat eine Bildschirmgrösse von ca 106 cm, ohne Rand gemessen. Eigentlich erschien uns das recht gross, damals. Aber jetzt wollen wir eben einen grösseren, weil wir die Schrift oft nicht lesen können. Der Abstand zwischen Bildschirm und Sitzplatz solle maximal etwa das Dreifache der Bildschirmgrösse betragen. Das ist bei uns eben nicht so. Der Apparat ist an der Wand an einem Gestell befestigt, das haben wir so weit wie möglich nach vorne gezogen. Sieht scheusslich aus, stört mich, aber eben ..... Maricarmen hat angerufen und mir mitgeteilt, dass im Lager kein einziger Fernseher über 65" mehr da sei. Jetzt warten wir eben, bis wieder geliefert werden kann. Krieg, Ersatzteilmangel und was weiss ich noch, beeinträchtigen die Fabrikation. Warten wir halt. Der "alte" Apparat passt bei uns nirgendwo hin. Weder ins Gästehaus, noch in die Wohnung, nicht mal ins Schlafzimmer. Das ist ein Problem für mich, denn ich bin äusserst skeptisch gegenüber e-bay und dergleichen. Aber wir müssen das Gerät zum gegebenen Zeitpunkt verkaufen. Geht wohl nicht anders. Normalerweise verschenke ich solcherlei, aber dieses Mal... Muss noch darüber nachdenken. Noch ist es ja nicht so weit. Für den PC oben im Büro von Männe bringt mir Fidel einen neuen Monitor, der alte ist kaputt. Ach ja, immer ist etwas.

Gleich gehe ich zu den Tieren. Gestern habe ich weit über 8000 Schritte gemacht. Ich "füdle" hin und her. Sogar wenn ich das Gefühl habe, nichts getan zu haben, zählt das Gerätchen Schritte. Das ist halt so, wenn es im Haus dauernd treppauf und treppab geht, wenn man die Wäsche draussen aufhängt und wieder abnimmt, wenn man für den Müll in die Garage gehen muss. Aber das ist gesund, man sieht es an uns.

Habt einen erreignisreichen, angenehmen Tag.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 10.06.2022 08:08 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Der Alltag hat uns wieder
Guten Morgen meine Lieben!

16°, grau, wahrscheinlich Hochnebel. Fast windstill. Gestern war es so gegen Mittag schon voll sonnig. Wird heute bestimmt wieder so.

Um halb elf sollen Monteure von Telefonica kommen, um das Internet auszumessen. Also, die Verbingungen und so. In letzter Zeit hatten wir ja öfters Unterbrechungen. Und langsam ist die Sache auch. Das mit der Glasfaser lässt noch auf sich warten. Mal hören, was sie zu sagen haben.

Heute wartet einiges an Arbeit auf mich. Büro, Garten, Wäsche zusammenlegen. Mal schauen, was ich ungestraft liegen lassen kann. Grins. Eigentlich habe ich Lust auf gar nichts. Die Büroarbeit, die immer wieder anfällt, vergällt mir immer mehr die Freude am Schaffen. Aber sie muss erledigt werden. Ist halt so. So langsam aber sicher muss auch der Winter aus dem Gästehaus gejagt werden. Wohnzimmerboden neu lackieren ist wichtig. In der Küche ist ein Regal neu zu streichen. Wenn das gemacht ist, kann Ana kommen, um das Haus schon mal für die ersten Gäste zu putzen. Vorläufig sieht es so aus, als kämen die ersten am 16. Juli. Aber das kann sich ja noch ändern. Ich will das Haus auf jeden Fall Ende Juni geputzt haben. Die Gästewohnung mache ich selber. Die muss bis zum 14. Juli fertig sein. Dann wollen die Enkelin und ihr Schätzeli kommen. Es gibt also zu tun.

Darum mache ich mich besser gleich dran.

Euch wünsche ich einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 10.06.2022 09:11 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Der Alltag hat uns wieder
Guten Morgen, ihr Lieben !

15 Grad, Sonne & Wolken.

Viel Glück mit eurer Telefonica ...
Echt lästig, wenn die Dinge nicht so funktionieren, wie sie sein sollten. Ja, Geld wollen sie ja trotzdem haben ;-)

Anstreicher- und Lackierarbeiten habe ich früher sehr gerne übernommen beim Renovieren. Die Vorbereitungen, das Abschleifen usw., mit dem richtigen Material, und los gings.

Seit einiger Zeit schauen wir uns gerne die Gartensendung an, im Vorabendprogramm.
Manchmal gefällt mir das Ergebnis, und manchmal sind mir die Gärten einfach zu vollgepflanzt. Ist halt Geschmacksache. Gestern wurde der Garten einer Familie mit Zwillingsbuben vorgestellt, für sie hat man auch ein Kinderhaus aufgepeppt, vorher hatten sie dort eine Matschküche :-D
Nun haben sei mehr Platz und können sich richtig austoben. Blumen hauptsächlich Lavendel, Rosen, Hortensien und Anemonen. Das gefiel mir.
Der Metallzaun wurde mit Weidengeflecht verkleidet, auch das finde ich schön.

Unser Heimcomputer steht vor einem Bücherregal, das nur zur Hälfte mit Büchern gefüllt wurde, die übrigen Regale beinhalten keine Kartons mit Krimskrams.
Bei unserem Einzug damals hier war es schwierig, einen passenden Computertisch zu finden, da er nicht breiter als 90 cm sein durfte. Wir haben Zeit und können auch mal warten, bis wir das Richtige haben, für unsere kleinen Räume.

Die Müdigkeit weicht mir derzeit nicht wirklich aus den Knochen, und ich muss mich echt zusammenreissen.
Gestern hat es immerhin für eine einstündigen Spaziergang gereicht.

Papierkram fällt hier wenig an. Ich müsste mal die Ordner durchgehen und manchen alten Inhalt entsorgen.
Ansonsten fallen nur die üblichen Sachen an, für die ich aber grad auch keine große Lust habe. Ich könnte rund um die Uhr schlafen, was nach jeder der 3 vorausgegangenen Coronaimpfungen ähnlich war.
Gibt schlimmeres ...

Die Sohnesfamilie möchte ihren Jahresurlaub wieder in ihrer Finca in der Sierra verbringen. Sehr schön die Gegend dort, fast unberüht, ein Bach fliesst am Haus vorbei und einen kleinen Wald inklusive See ist in der Nähe. Mehr braucht man im Urlaub nicht :-)

Mal sehen, was heute hier so läuft.
Erstmal bin ich noch zu müde für alles.

Einen schönen Tag allerseits.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 10.06.2022 10:26 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Der Alltag hat uns wieder
Genau, der Garten gestern hat mir auch gefallen. Vor allem mag ich jeweils die Blumen. Gestern waren sie schön Ton in Ton abgestimmt, mit weiss. Solche Anemonen suche ich schon lange. Die wachsen hier überall, nur kaufen kann man sie nicht. Sie gehören irgendwie fast zum Unkraut. Genau wie die Montbretien und die "wilden" Amaryllis. Ja, es ist halt wie es ist.
Einen Teil der Büroarbeit habe ich schon erledigt. Heute Morgen geht es offenbar sehr schnell im Internet. Vielleicht, weil die Typen kommen wollen?

Also, wieder los! Die Sachen müssen erledigt werden, bevor es mir noch mehr stinkt. Müde bin ich auch, ich könnte dauernd schlafen. Nur nachts wache ich oft auf und habe danach Mühe, wieder einzuschlafen. Okay: Teletext und lesen. Dann geht es wieder.

Bis morgen wiweder.

Von Schwarze Katze am 10.06.2022 11:07 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 07.07.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Der Alltag hat uns wieder
Also, jetzt waren die Telefonmänner hier. Schlechte Nachrichten. Irgendwo (!!!) unterwegs zu uns, habe es einen Wackelkontakt.

Na Danke. Jedermann weiss, wie saumässig es ist, einen Wackelkontakt zu finden. Und das mit der Glasfaser, ja, das sei halt so eine Sache.
Wenigstens wurde mir jetzt versprochen, dass erwähnt wird, dass dies hier ein Geschäft ist.

Abwarten! Schnaps trinken. Tee genügt nicht.

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/