Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Juttahh am 21.06.2022 13:21 Uhr Juttahh
Im Club seit: 27.04.2020
Zuletzt Online am: 22.06.2022
Weitere Beiträge von Juttahh
Hörgeräte?
Hallo, Meine Lieben,

mittlerweile muss ich mich wohl auch zu den grauen Lurchen zählen, obwohl ich emotional kaum über 40 bin.
Jetzt bin ich 64 und fürchte, ich brauche Hörgeräte.

Habt Ihr vielleicht Tipps für mich?

Vielen Dank und schöne Grüße

Jutta

Von Saarbini am 21.06.2022 17:55 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Hörgeräte?
Nur keine falsche Scheu, Juttahh,

irgendwann ist das eben so weit :-)

Meine ersten Hörgeräte bekam ich mit Mitte 50, nachdem ich mich beim Hausarzt mal entsprechend geäussert habe, dass m.E. die Menschen immer nuscheliger reden, keine Endungen mehr aussprechen und überhaupt.
Allerdings hatte ich da schon einige Hörstürze erlitten und einen Tinnitus davongetragen.

Mein Arzt meinte, dass wahrscheinlich nicht die Leute nuschelig redeten, sondern ich wohl nuschelig hören würde.
Aha.
Dann also nix wie ab mit der Überweisung zum HNO.

Der HNO hat einen Hörtest durchgeführt und siehe da:
es lag eine Schwerhörigkeit vor.
Meine beiden Ohren waren betroffen.
Das hat mich dann doch erstmal umgehauen.

Mit den neuen Hörgeräten hörte ich erstmals nach langer Zeit wieder die Vögel zwitschern, und das Klappern der Tastatur am PC, letztere hatte ich noch nie zuvor gehört, uvam.
Es war wirklich unglaublich.

Mein Tipp für Dich:

Probiere in Ruhe aus, welche Art von Hörgerät zu Dir passt und lass Dich eingehend beraten.
Der Hörgeräteakustiker braucht eine Weile, bis er sämtliche Tests durchgeführt hat.
Es gibt mittlerweile Geräte, die man so gut wie gar nicht mehr sehen kann, diese habe ich allerdings nicht vertragen, sie erzeugten ein Echo beim Klang.
Meine Geräte sind sehr modern, und stellen eine erhebliche Verbesserung der Lebensqualität dar, ich möchte sie nicht mehr missen.
Schon alleine aus Sicherheitsgründen.

Es hat allerdings gedauert, bis ich mich an sie gewöhnt hatte und anfangs war es etwas schwierig.
Die Umgebungsgeräusche empfand ich als viel zu laut und vor dem Fernseher wiederholte sich das.

Nur mit wirklich gutem Willen und Geduld empfindet man die Hörgeräte tatsächlich nur als Segen.
Es gibt verschiedene Anbieter, ich bin damals bei Geers gelandet, fühle mich dort sehr gut aufgehoben.
Der Service ist klasse.
Mittlerweile bietet sogar Fielmann Hörgeräte an.
Die Bandbreite ist also sehr groß.

Anfangs musste ich noch öfter dort hin, um die Geräte nachstellen zu lassen.

Nach wie vor bin ich dort sehr zufrieden und das Einzige, was mir zum Thema einfällt, ist, dass es schade ist, dass ich nicht schon früher den Weg zum Arzt gewählt habe.
Hätte ich das mal eher gewusst ... dass es an mir liegt bzw. am eigenen Hörverlust. Tja.
So kann es gehen.

Je eher man einschreitet, umso besser lässt sich eine Verschlimmerung der Situation abwenden.


Viel Glück für Dich.





Von Juttahh am 21.06.2022 18:50 Uhr Juttahh
Im Club seit: 27.04.2020
Zuletzt Online am: 22.06.2022
Weitere Beiträge von Juttahh
Re:Hörgeräte?
Hallo, Saarbini,
danke für Deine ausführliche Stellungnahme. So hab ich mir das schon gedacht (wollte es aber nicht wahrhaben). Nur, dass ich „S“—Laute im Fernsehen oft nicht höre, (Smava ist bei mir mava), macht mich schon lange stutzig…
Was sagt denn die Krankenkasse dazu? Ich bin in Rente nd gesetzlich versichert.
Herzlich
Jutta

Von Saarbini am 21.06.2022 18:54 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 06.07.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Hörgeräte?
... so ausführlich, weil das Thema eben ein weites Feld ist, Juttah :-)

Von der KK wurde seinerzeit ein Großteil der Rechnung übernommen, ich bin gesetzlich bei der AOK versichert.

Mein Hörgeräteakustiker hätte seinerzeit auch eine Ratenzahlung akzeptiert (war zum Glück nicht nötig).
Ich fand es aber nett, dass er das von sich aus gleich beim ersten Besuch dort erwähnte.
Und auch sagte, es gibt Hörgeräte, die komplett von der KK übernommen werden, die Auswahl ist recht groß.

Meine Geräte waren damals die besten für meine Ohren, tatsächlich aber nicht die teuersten.

Liebe Grüße
Saarbini

Von Juttahh am 21.06.2022 19:12 Uhr Juttahh
Im Club seit: 27.04.2020
Zuletzt Online am: 22.06.2022
Weitere Beiträge von Juttahh
Re:Hörgeräte?
Danke, Bini, dann nehme ich das demnächst mal in Angriff.
VG
Jutta

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/