Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 04.09.2022 08:45 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

19°, bewölkt. Das meist sonnige Wetter soll nun vorbei sein, aber die Temperaturen fallen nicht entsprechend. So sagt die Prognose. Mir wäre ein angenehmer September recht, dass es dann im Dezember kalt wird, ist ja normal. So war es bisher wenigstens. Meistens.

Gestern habe ich drei Stunden gemäht, aber ich habe vielleicht die Hälfte von allem. Über die meisten Stellen musste ich zweimal oder dreimal drüber. Vor allem der Sauerampfer ist hartnäckig. Heute will ich keinen Lärm machen, morgen sehen wir dann. Die Wäsche trocknet im Nu, weil ein recht zünftiger Wind weht. Heute ist noch eine Ladung zu waschen. Die andere hat sich letzte Nacht erledigt und will getrocknet werden. Dann ist wieder Ruhe.

Die Restenwolledecke häkle ich im Viereck. Vorerst. Wenn ich dann meine, es ist genug, werden beidseitig einige Reihen angefügt, damit ein Rechteck ensteht. Danach kann ich wieder im Reihum weiter arbeiten. Ich habe jetzt eine Weile damit zu tun. Vielleicht bin ich bis Weihnachten fertig, dann schenke ich sie dem Haus.

Den Beiden im Haus habe ich gestern noch den ganzen Rest der fehlenden Wäsche in einem Korb gegeben. Ich glaube aber nicht, dass sie sie in die Regale legen. Wenn sie in einem Monat wieder gehen, kann ich das dann nachholen. Es ist ja genug Badezimmerwäsche da. Die Wechselbettwäsche habe ich auch schon gegeben, sie wollen nämlich selber entscheiden, wann und ob sie wechseln. Die Wäsche übernehmen sie auch. Das sind angenehme Leute. Ihre drei Katzen, Exotic Shorthair, sind lieb und verschmust. Die Frau trägt jeweils eine wie ein Kind durch den Garten. Ansonsten sind das Katzen, die das Haus mögen. Sie sitzen vor dem offenen Fenster (es hat Fliegengitter) und schauen interessiert hinaus. Die zwei jungen sind sieben Monate alt, aber sie sind schon viel grösser als unsere Siamesen. Eigentlich wollten die Leute nur zwei Katzen, haben also ein Geschwisterpaar gekauft. Dann vernahmen sie, dass die Mutter zur Adoption frei gegeben werde. Da haben sie sie auch noch geholt. Jetzt sind sie eine Familie. Das Futter wurde mitgebracht, weil sie welches aus einem speziellen Laden kriegen. Ja gut, wenn man keine Kinder hat, kann man seine Katzen verwöhnen. In Spanien gibt es jedes Jahr weniger Kinder. Trotz Zuwanderung. Dann frage ich mich, warum man auf dem Markt und überhaupt dauernd über Kinderwagen stolpert.

Sobald ich alle Kleinigkeiten erledigt habe, tue ich nichts mehr. Häkeln, aber das ist keine Arbeit.
Euch wünsche ich einen wunderschönen Sonntag. Geniesst ihn.
Liebe Grüsse


Von Saarbini am 04.09.2022 09:45 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

18 Grad, sonnig.

Die Temperaturen sollen fallen und an manchen Tagen herrscht eine Regenwahrscheinlichkeit von 35 %.
Von mir aus, sehr gerne.

Drei Stunden Gartenarbeit, tüchtig tüchtig.
Wenn man das noch schafft, darf man sich gratulieren.
Solange niemand hinter einem steht und Dampf macht, ist das alles angenehme Zweckarbeit, finde ich. Anfangen und aufhören, wann man möchte, gibt einem Aufschwung.
Du wirst das Kind schon schaukeln :-D

Hauskatzen sind angenehm zu haben, finde ich.
Dass eure 2 Gäste nun 3 Katzen haben, für sie ein unverhoffter Gewinn, manchmal trifft es eben doch die Richtigen.
Einen Monat Urlaub - beneidenswert.

Der Balkon gefällt mir so viel besser, der große Tisch und die beiden Gartenliegen haben schon Abnehmer gefunden, das ist erfreulich für uns.
Die Auflagen hatte ich am Freitag noch gewaschen, als ich die gekauft habe in unserem schönen Dingers Gartencenter, habe ich darauf geachtet, dass sie abnehmbare Bezüge haben. Ansonsten ist das bei Sachen, die das ganze Jahr über draussen sind, mit der Zeit doch schwierig.

Auf der Suche nach einem neuen Tisch bin ich an Grenzen gestoßen. Dingers hat ab sofort keine Gartenmöbel mehr, sie bauen bereits jetzt an der Adventsausstellung, ab 13.9. kann man kommen und staunen.
Ikea, Obi & Co. können wir gemütlich mal abklappern, es eilt ja nicht. Auf den Websites bin ich bereits fündig geworden, gfs. lassen wir uns den Tisch dann eben schicken.

Von der Hausverwaltung erhielten wir den Hinweis, dass wir für die kommenden Aktionen einiges draussen lassen dürfen, Sachen, die man umstellen kann, das wäre dann auch geklärt. Wie angenehm.

Pünktlich zum 1. September haben die Geschäfte mit Dominosteinen, Lebkuchen & Stollen aufgerüstet.
Manche können es eben nicht erwarten.
Noch reizt mich das nicht. Wenn wir allerdings in 14 Tagen im Elsass sind, werden wir zu Lips nach Gertwiller fahren, die sind unschlagbar fein in der Qualität, für mich die Nummer 1, was das Thema angeht.
Natürlich haben wir hier im Rheinland auch ein paar gute Firmen, wo man z.B. einen Werksverkauf aufsuchen kann, wenn man will. Das haben wir noch nie gemacht, es wäre mal ein Ausflugsziel Richtung Aachen.
Der Aachener Weihnachtsmarkt ist sehr schön in der Altstadt angelegt, allerdings verspüre ich derzeit weder Lust noch Freude.
Kann sein, dass wir mal kurzentschlossen im Dezember ein paar Tage ins Saarland fahren, dann können wir nach Sierck les Bains und versorgen uns mit dem Weihnachtsgbäck von der fabelhaften Patisserie Schmitt.
Ist ja nur ein Katzensprung.

Derzeit gibt es riesige Preisunterschiede beim Tanken.
Tagsüber mehrfach wechselnde Preise hier in Köln, und im benachbarten Ausland steigt der Tankrabatt, bei uns ist er weg. 50 Cent pro Liter mehr zahlen, für die Pendler eine echte Herausforderung überall dort, wo der Öffentliche Personennahverkehr nicht taugt. Man hat es kommen sehen und es stimmt nicht heiter.

Dass die Leute nun weniger Mut haben zum Kinderkriegen, das ist kein Wunder.
Man kann nur hoffen und wünschen, dass die derzeitigen Krisen endlich bald ein Ende finden.
Ich kann es gut nachvollziehen, dass da manches Paar erstmal abwartet, bis sich die Lage wieder entspannt hat.

Gestern habe ich noch einen Kuchen gebacken für den Besuch heute bei der Sohnesfamilie. Auf ein paar schöne angenehme entspannende Stunden freuen wir uns alle sehr.

Schönen Sonntag !

Liebe Grüße










Von Schwarze Katze am 04.09.2022 10:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Das mit den Spritkosten in Deutschland habe ich noch nie begriffen. Hier ist es ein politischer Preis. Natürlich gibt es Unterschiede zwischen den Tankstellen, aber eher von einer Region zur anderen. Die Preise müssen - soviel ich weiss - mindestens 24 Stunden halten. Kann sein, dass es sogar länger ist. Man muss also nicht darauf schauen, zu welcher Tageszeit man tankt. Da wir wirklich nur noch kurze Strecken fahren, und die auch nur wenn nötig, haben wir meistens gerade Bedarf, wenn wir zum Einkaufen gehen. Bezahlen tun weir fast immer mit der Karte, denn darauf gibt es meist noch einen Zusatzrabatt von etwa 3 %. An der Tanke des Alcampo erhält man einen Rabatt von drei bis fünf Cents, wenn man für 25 € einkauft. Der Bon bleibt dann eine Woche lang gültig. Wenn wir das nächste Mal zum Einkaufen nach Ferrol fahren, werden es in dem Geschäft keine 25 € sein, denn ich runde jeweils etwas auf, kaufe auf Vorrat. Am Dienstag muss ich in das Röntgenzentrum in Ferrol, da gehen wir danach auf die Suche nach dem Ersatzteil für die Gästehausdusche. Nötigenfalls kaufen wir eine neue Säule. Wenn die dann wieder acht Jahre hält, sind wir zufrieden. Der Sanitärler hat uns gesagt, dass es ihm egal sei, was für ein Modell er montieren soll. Also.

An einem Baum in Garten hängen bereits reife Äpfel. Ich werde am Dienstag getrocknete Aprikosen kaufen. Mittlerweile schmeckt uns der Apfelkuchen nochmal so gut, wenn ich gestückelte Aprikosen unter die Äpfel mische.

Ich finde nicht, dass zu einem Paar unbedingt Kinder gehören. Diese Zeiten sind doch vorbei. Frauen und Männer haben Kinder als Alleinerziehende. Sie überlegen sich das in der Regel ganz genau. Ein Ehepaar, das kinderlos bleiben will, überlegt sich das meist auch ganz genau. Der Gluckenriebt ist halt ungleich verteilt. Wir, die wir Kinder und Enkel haben, gehören eben zu denen, die sich so entschieden haben.
Katzen, die zu dritt sind, kann man getrost in einer geräumigen Wohnung halten. Beide Partner gehen arbeiten, verdienen sich ein gutes Leben. Vielleicht wären sie höchst unzufrieden, wenn das alles über den Haufen geworfen wurde. Ich mag zufriedene Menschen, aus welchem Grund auch immer sie zufrieden sind.

So, nun mache ich noch ein paar Arbeitchen, dann skype ich mit der Kollegin aus Allariz, und dann häkle ich auf Teufel komm raus.

Einen schönen Tag noch.

Von Saarbini am 05.09.2022 08:30 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, bewölkt.

Das leidige Benzinpreisthema und die Energiekosten allgemein werden uns wohl diesen Herbst/Winter noch öfters beschäftigen, da beisst die Maus keinen Faden ab.
Wobei, wenn man sich die Preise mal auseinanderrechnet, wieviel davon an den Vater Staat fliessen zwecks Unterhaltung von Sozialkosten und wieviel Geld die erdölproduzierenden Länder davon erhalten beispielsweise, und was sonst noch so an Transportkosten usw. anfällt, dann hat der Staat wohl das meiste davon im Sack.
Diese Milchkuh Autofahrer wurde und wird schon immer sehr gerne gemolken. Wären nur Sonntagsfahrer auf der Strecke, und Sportwagenjunkies, würde ich es noch verstehen. Wer aber tatsächlich aufs Auto angewiesen ist, um zur Arbeit zu gelangen, weil der Öffentliche Verkehr so gut wie gar nicht vorhanden ist im ländlichen Raum, tja, der langt nun eben noch tiefer in die oftmals sowieso schon schmale Tasche. Das sind die echten Opfer der Misere.

Gestern bekamen wir bei der Sohnesfamilie einen Apfelkuchen vorgesetzt, mit selbstgeernteten Äpfeln.
Sehr lecker. Meinen selbstgebackenen Möhrenkuchen habe ich noch mit einer Handvoll klitzeklein geschnittenen Pflaumen verziert und mit einem Guss verziert, darüber habe ich ein paar Zuckereinhörner gestreut, denn unsere Enkelin liebt Einhörner. Sie freut sich über ihre 2 Omas, die gerne backen. Und die Omas freuen sich, wenn es den Kindern gut schmeckt. Ich experimentiere auch gerne beim Backen und werde das mit den getrockneten Aprikosenstückchen direkt beim nächsten Apfelkuchenbacken ausprobieren. Der gestrige Apfelkuchen erzielt noch eine Zimtzuckerzugabe. Sehr lecker.

Schon in meiner Jugend kannte ich etliche Paare ohne Kinder und fand das völlig normal. Aus welchem Grunde auch immer, das ist jederzeit zu respektieren, ohne Wenn und Aber. Ich habe nie daran gezweifelt, dass jede Form der Partnerschaft ihre Berechtigung hat und dass früher junge Eheleute oft nach dem "Stand der Dinge zwecks Nachwuchs" gelöchert wurden, missfiel mir sehr, weil es einfach taktlos ist. Wen geht das eigentlich etwas an ?

Potentielle Großeltern bzw. Schwiegerleute können da recht grob die Anstandsregeln verletzen mit dem dauernden Genöle, dass sie endlich Opa/Oma werden möchten usw. Gruselig.

Ich gebe wohl zu, dass wir sehr glücklich sind über unsere Enkelin, die nun schon bald 6 Jahre alt wird und bereits eingeschult wurde. Die Zeit verging rasend schnell, besonders seit wir Rentner sind, empfinden wir das so. Aber nach dem Kinderwunsch des jungen Paares fragen ? never ever

Ob nun Hund oder Katze oder Vogel oder Maus - wenn sich jemand mit Liebe und Hingabe um seine tierischen Hausgenossen kümmert, ist mir das immer sympathisch.
Dass man viele Möglichkeiten hat, zu etwas Glück zu gelangen, und Zufriedenheit zu empfinden, ist gut und so kann sich jeder das Passende auswählen :-D
Miau !
Wau Wau !!
Piep piep piep !!!

Wer suchet, der findet :-)
Wir sind fündig geworden bei Ikea und haben uns einen Tisch mit den Maßen 70 x 70 x 70 ausgesucht, ein wetterfestes Teil in den Farben grau/anthrazit.
Reicht völlig aus für unsere Zwecke.

Nun werde ich mich mal etwas feinmachen und später zum Arzt gehen, mal sehen, was diesmal rausgekommen ist beim Abzapfen.

Eine runde mit den Stöcken laufen, ja, das ist schon klasse, vor dem Termin allerdings, weil es jetzt noch so schön kühl ist. Das gefällt mir.

Einen schönen fröhlichen erfolgreichen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 05.09.2022 08:31 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

19°, Regen und kein Regen. Dort, wo gleich die Sonne aufgehen soll, sind die Wolken orange angestrahlt. Der Regen tut richtig gut. Endlich ist der dauernde Staub weg. Gut, dass ich vorgestern wenigstens noch den Gästeanteil des Gartens und die beiden Pferdekoppeln gemäht habe. Auch hinter den Zitrusbäumen habe ich die vermaledeiten Kletten abgeschnitten. Am hinteren Rand, unter der Linde und den grossen Lorbeerbäumen, habe ich einen zukünftigen Wald verhindert. Der ganze Rest steht halt noch. Die Pferde haben gestern gut gefressen, nur die Brennnesseln wollen sie halt erst abgemäht haben, dann fressen sie sie.

Wir müssen heute Vormittag nach Ortigueira fahren. Erst in die Apotheke, dann zu Eroski, einiges holen, was noch fehlt, dann zum Bankautomaten Geld einzahlen, und dann zu Stihl, Männe braucht eine neue Säge. Die dreissigjährige will einfach nicht mehr so richtig. Alles wird alt und verbraucht. Ist halt so.
Ana kommt bald, sie muss eben alleine bleiben, aber sie kennt ja das Haus. Ob sie auch sofort alles abschliesst, sobald wir weg sind? Bisher haben das noch alle Putzfrauen gemacht. Als ob man sie stehlen könnte. Noch ist in dieser Hinsicht hier nichts zu befürchten. Holz anfassen. Tock tock tock.

Ich wünsche euch eine schöne neue Woche. Bleibt gesund und freut euch des Lebens.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 06.09.2022 08:09 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, es hat geregnet, die Balkonbalustrade ist noch richtig nass.

Wir haben den neuen Tisch schon aufgebaut auf dem Balkon stehen, er gefällt mir sehr gut. Es ist gut, dass mein Mann gleich losgezogen ist zum Kauf, denn es waren nur noch 5 Tische dieser Art am Lager. Jetzt, wo die Saison zu Ende geht für diese Artikel, werden sie anderenortes schon nicht mehr angeboten und die Herbst/Wintersaison ist eröffnet. Naja. Gefühlsmäßig möchte ich einen schönen langen Herbst, ohne weitere Hitzewellen.
Mal sehen, ob Petrus meine Wünsche erfüllt. Er stellt sich manchmal recht stur.

Der erste Arzttermin gestern war erfreulich, alle Werte im Grünen Bereich.

Meinen zweiten Arzttermin am frühen Nachmittag habe ich doch tatsächlich verschlafen.
Es war wieder sehr heiss gestern, weit über 30 Grad und ich war gegen Mittag zu Tode erschöpft und wollte nur einen kleinen Moment Augenpflege betreiben,
eine glatte Stunde nach dem vereinbarten Termin erwacht.
Hätte ich doch einen Wecker gestellt. Naja. Hätte, hätte, wenn & aber ...
Nach dreimaligen vergeblichen Anrufen in der Praxis habe ich dann über das System Doctolib elektronisch einen neuen Termin vereinbaren können.
Immmer mehr Arztpraxen, insbesondere Fachärzte gehen zu diesem System über.
Für die Ärzte und die Sprechstundenhilfen wohl sehr nützlich und zeitsparen, für die Patienten eigentlich auch. Naja.

Heute werde ich dann wohl einen Gang zurückschalten müssen, fühle mich durch die andauernde Hitze sehr ausgelaugt.

Ich glaube, wenn ich an so einsamer Stelle im Haus tätig wäre, dann würde der Türschlüssel während der Arbeit und nach Beendigung derselben wohl 2 x im Schloss umgedreht.
Da bin ich wohl eine Bangbuxe, wie es scheint.

Nun gibts Frühstück.

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 06.09.2022 08:54 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

19°. ein paar Wölkchen, ansonsten klarer Himmel. Letzte Nacht hat es ein paar Mal recht lärmig geregnet. Ich wurde wach. Einmal stand ich danach auf und setzte mich in die Küche, stellte den Fernseher ein und konnte zusehen, wie Rafael Nadal besiegt wurde. Nun muss man sein unmögliches Gehampel vor dem Aufschlag nicht mehr ertragen. Bis zum nächsten Turnier. Er ist unersättlich. Er sollte wirklich aufhören, wenn er nicht ein sehr böses Alter haben will. Seine beiden Füsse sind komplett kaputt. Aber, he nu, es gibt ja mittlerweile ganz tolle Rollstühle. Bös bös, ich weiss. Ich kann nur nicht verstehen, dass man mit seinem Körper dermassen Raubbau treiben kann.

Ich muss heute um zehn nach zwölf im Rötgen-Diagnostikzentrum in Ferrol sein. Weil wir ja dann sowieso da sind, gehen wir in einen Baumarkt und schauen, was so eine neue Duschensäule kostet. Dass wir das Ersatzteil kriegen, ist sehr unwahrscheinlich. Wir kaufen aber keine dieser teuren Markensäulen, denn für das Gästehaus muss es ein billigeres Modell sein. Wenn es wieder acht Jahre hält, wollen wir uns nicht beklagen. Es ist unsinnig, eine ganze Monatsmiete dafür auszugeben. Der Sanitärler sagte ja, dass es ihm egal ist, was er montiere.

Wir haben gestern viel Geld ausgegeben. Männe hat eine neue Säge erhalten, sie hat über tausend Euro gekostet. Für eine gute Kettensäge lohnt es sich schon, das Geld auszugeben. Es ist eine Frage der Sicherheit. Für das Zersägen des riesigen Kiefernstamms lassen wir allerdings einen Holzer kommen. Der hat dann bestimmt einen ganzen Tag damit zu tun. Über einen Meter Durchmesser hat das Ding, und zwar überall. Unglaublich, wie so ein Stricknadel dicker Winzling in dreissig Jahren solch ein Trumm werden kann.

Damit wir rechtzeitig weg kommen, mache ich nun schon mal ein wenig vorwärts.

Saarbini, geht es dir gut? Ich hoffe es doch sehr. Habt alle einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 06.09.2022 17:32 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
30 Grad, sonnig. Au Backe, wir werden nochmal gegrillt, bevor der Wetterumschwung eintrifft.

Aufhören, wenn es am schönsten ist - bestimmt nicht immer einfach. Da denke ich an den W.Millowitsch, den man zur Bühne trug oder J.Heesters - alte Schlachtschiffe beide wohl und sicherlich verdiente Lorbeeren in der Unterhaltungsbranche, aber - muss das wirklich sein ?
Das ist wohl Ansichtssache.
Mir war das echt zuviel, ich habe jeweils weggezappt.

Sportler, die sich ihre Gesundheit ruinieren, ein Thema, das auch divers diskutiert werden kann.

Eine Kiefer taugt zum Brennholz, da seid ihr zu beneiden. Wir haben immer gerne die Kienäppel ins offene Feuer geworfen, wenn wir die Möglichkeit hatten damals. Das hat so schön gerumst, wenn das Harz explodierte.
Ihr werdet schon wissen, was ihr mit der Kiefer macht, wenn sie gefällt ist.
Manches Möbelstück aus jungen Jahren war aus Kiefer. Die mit den vielen Astlöchern waren sehr beliebt, mir gefielen die glatten Bretter aber besser. Es war die damalige Zeit, als man diese neuen Möbel gerne kaufte.

Kürzlich haben wir uns in der Mediathek die Vogesen angeschaut, das machen wir öfter, wenn einen die Sehnsucht packt.

Nun beginnt hier der Feierabend.

Habt noch einen schönen ebensolchen.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 06.09.2022 19:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Heute ging tatsächlich alles glatt. Wir sind um 12:05 aus dem Parkhaus hochgekommen. Wir hatten die komplizierte Einfahrt sofort gefunden und gleich den ersten Parkplatz genommen. Um 12:10 hatte ich Termin. Das Zentrum liegt direkt an der Plaza de España, vom Ausgang des Parkhauses bis zum Eingang des Zentrums braucht man eine Minute, wenn man trödelt zwei. Um halb eins waren wir schon auf dem Weg zum Baumarkt. Seit einiger Zeit gibt es einen Leroy Merlin, da haben wir eine Duschensäule gefunden und auch gekauft. Dazu noch ein passendes Brett, um unser Bett zu verbreitern. Nur fünf Zentimeter, aber die sind notwenig. Alles wird für einen lächerlich geringen Preis bis vor das Haus geliefert, wir müssen halt eine Woche darauf warten. Macht nichts, eilt ja nicht. Auf dem Heimweg hat uns ein zünftiger Platzregen erwischt, man sah die Strasse kaum mehr und Männe musste langsam fahren. Taten alle anderen auch. Vor dem Restaurant, wo wir essen wollten, mussten wir ein paar Minuten im Auto warten, bis die Sintflut vorbei war. Das Essen war prima, um halb vier waren wir wieder zuhause. Männe hat noch den neuen Viehhüter montiert und prompt die Sicherung rausgehauen. Machte auch nichts, war gleich wieder behoben.

Wir haben einige Kistchen und Capazos gefüllt mit Kiefernzapfen. Genau, die werden wir im Cheminee verheizen, das kläpft und duftet so schön.

Jetzt gibt es noch einen kleinen Imbiss, dann schauen wir uns den Krimi auf Bayern3 an. Männe wird wieder Mühe haben, alles zu verstehen. Muss er sich halt anstrengen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend. Bis morgen wieder.

Von Schwarze Katze am 07.09.2022 08:24 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

18°, bewölkt. Sehr angenehm. Für Mittag sind ein paar Tropfen Regen angesagt. Sehen wir ja dann. Für die Natur ist dieses Wetter wunderbar. Sonne, Wärme und Regen wechseln sich ab.

Heute Vormittag muss ich in der Nähe des Telefons bleiben. Die Zahnärztin ruft an. Sagte sie mir. Dann werde ich halt auf der Terrasse Verblühtes abschneiden und zu lange aufgestielte Geranien einkürzen. Es ist immer was zu tun.

Männes Computer spielt verrückt. Da er nicht am Internet hängt, ist Hacking wohl ausgeschlossen. Das Ding ist alt, kann ja sein, dass er einfach nicht mehr will. Wir müssen eine Lösung finden, denn die ganze Buchhaltung hängt da dran. Excel oder das Pendant von LibreOffice kann er rekonstruieren, wenn nötig halt das ganze Jahr nochmals eintragen. Ist ja eigentlich egal. Bis Ende September muss er es allerdings geschafft haben, dann muss der Vierteljahresabschluss an Hacienda durchgegeben werden. Der Monat ist noch lang.

Somit wissen wir beide, was heute zu tun ist. Ich hoffe, bei euch steht alles zum besten. Ab morgen sollen auch bei euch die Temperaturen wieder in erträgliche Regionen sinken.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Unternehmt etwas Erfreuliches. Ein Schulkamerad von mir sagte immer wieder: "Bonne chance, et merde pour le reste." War schlau, nicht wahr?

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 07.09.2022 08:42 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

18 Grad, der Regen hat aufgehört.

Um 1.30 Uhr wurde ich wach, ein ordentliches Gewitter und starker Regen machten ungewohnten Radau.
Auf dem Balkon hatten wir zuvor abends die Blumenkästen in Sicherheit gebracht, sonst wäre alles weggeschwommen.
Es war die höchste Zeit, dass ein stundenlanger Guss von oben die Natur erfrischt. In den nächsten Tagen sind Regenwahrscheinlichkeiten unterschiedlicher Stärke angegeben.
Es wäre gut, wenn es nicht bei der einmaligen Geschichte bliebe.
Toi toi toi, Petrus, gib reichlich, aber nicht zu reichlich.

Viel Glück für die Zahngeschichte.

Für den Computer des Schwarzen Katers ebenfals die Daumen gedrückt, das kann einen mächtig auf Trab halten, wenn die Elektronik spinnt.

Nach dem Frühstück werde ich mich dann mal um den Balkon kümmern. In den festen Behältnissen befindet sich Tongranulat, das muss ich nun rausfischen und trocknen.
Dafür habe ich zwei größere Schüsseln vorgesehen, in denen das Granulat dann bis zum vollständigen Trocknen verbleibt. Später werde ich es wieder verwenden, wenn dann die Neubepflanzung der Kästen ansteht. Das wird wohl erst Ende November der Fall sein, es sei denn, ich entschließe mich dauerhaft für Sedum usw., dann könnte ich es gleich mit in die Blumenerde einarbeiten.
Die entsprechenden Überlegungen sind im Gange.

Das Panoramawetter zeigt einen deutlichen Einstieg in die Herbstzeit.
Bald sind wir endlich wieder in den Vogesen im Elsass.
Wenn man sich die 16tägige Wetterschau ansieht, sinken die Temperaturen runter bis auf 15 Grad.
Das wäre meine Wohlfühltemperatur, für Unternehmungen wieder Wanderungen usw. Bis dahin haben wir noch etwas Zeit hier im schönen Rheinland und werden sie entsprechend nutzen.

Der deftige Spruch des Schulkameraden trifft das eigene Befinden manchmal, je nach Situation :-D ;-)

Bonne journée, sans aucun merde :-)

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 08.09.2022 08:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

19°, bewölkt, praktisch windstill. Mal abwarten, was daraus wird. Gestern fiel kein Tropfen Regen, obwohl er angekündigt war. Kein Verlass auf nix.

Bis zum Mittagessen blieb ich gestern immer in der Nähe des Telefons, weil doch die Zahnärztin der Seguridad Social anrufen wollte. Hat sie aber nicht. Was bilden die sich eigentlich ein? Ich bin sauer. Heute werde ich mich ganz normal bewegen, also drinnen und draussen. Von Zeit zu Zeit kontrolliere ich die verpassten Anrufe, aber ich hocke nicht die ganze Zeit da.

Bei den "Nachbarn" regt sich jemand über Tauben auf. Ich freue mich immer, wenn ich am Morgen raus komme und das Gurrucucu mich begrüsst. Es ist ein Ringeltaubenpärchen, das rund um das Haus auf den Bäumen hockt und haust. Es gibt halt hier immer etwas zu stibitzen, Pferdefutterreste und Hühnerfutter. Neuerdings auch Trauben. Ich werde keine Trauben ernten können, die Tauben fressen sie alle. Sollen sie. Auch die Elstern und Krähen bedienen sich. Die Pferde fressen die Beeren, die auf den Boden fallen. Ausserdem hat es jetzt Äpfel. Ich glaube, allen Viechern bei uns geht es gut. Und warum sollen denn die Tauben nicht miteinander reden? Einer unserer Nachbarn hatte, als wir hierher kamen, einen Taubenschlag. Die Vögel sassen oft auf unserer Fernsehantenne und schwatzten. Etwa vier Jahre nach uns kamen die oberen Nachbarn, um zu bleiben. Einmal sah ich, dass Er mit einem Gewehr herum lief. Was er denn damit wolle, habe ich ihn gefragt. "Vögel" (Pájaros) abschiessen. Ich war echt entsetzt. Auf meine Frage um das warum, sagte er, dass sie Krach machen und ihm das Hausdach voll kacken. Und so hat er alle Tauben abgeschossen, die der andere Nachbar gezüchtet hatte. Schon damals hätten wir merken müssen, dass das bösartige Leute sind. Es hat sich nichts daran geändert. Zum Glück sind das die einzigen solchen. Sie sind übrigens auch beim Rest der Nachbarschaft nicht sehr beliebt. Aber man muss ja zusammen leben, geht nicht anders. Unsere Strategie ist, sie einfach zu ignorieren, sofern sie uns lassen.

Sobald es ganz hell ist, gehe ich zu den Tieren, dann zur Weide, danach trinke ich noch einen Kaffee und lese die Zeitung. Danach wird gearbeitet, ich muss Männe ein Programm herunter laden. Allerdings auf meinen PC, der oben steht, weil der "Buchhaltungs-PC" keinen Internetanschluss hat. Aus guten Gründen.

Euch wünsche ich einen schönen Tag. Geniesst ihn.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 08.09.2022 09:59 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, es regnet ergiebig, wie bereits seit Stunden. Endlich.

Solch ein nicht angekündigter, aber nicht getätigter Anruf kann ganz schön nerven. Wie oft hatten wir das früher mit der Paketpost erlebt, als wir extra zuhause geblieben sind, um dann im Briefkasten einen Zettel vorzufinden mit dem Inhalt "wir haben Sie nicht zuhause angetroffen" ... usw. Dann durften wir zur Poststelle laufen, um das Paket abzuholen. Zu der Zeit, als man noch arbeiten ging, ein echtes Ärgernis. Diese Zeiten sind gottseidank vorbei und die Post bekommen wir meist auch pünktlich und zwar an den Ort, den wir haben möchten. Früher war also nicht alles besser, ein Beispiel hierfür.

Tauben können nerven, wenn sie einem quasi unterm geöffneten Schlafzimmerfenster ins Ohr gurren, wenn man gerne noch schlafen möchte. Das kann ich gut verstehen.
Die Tiere dafür abschiessen, das finde ich nicht gut.
Wir hatten hier in der Nähe der Bus- und Bahnhaltestelle ein Tierliebhaberin, die karrte säckeweise Taubenfutter an und das Resultat: die ganze Umgebung verschissen, anders kann man es nicht sagen. Auch mit Geldstrafe war der Dame nicht beizukommen. Die Knöllchen zahlte jeweils der Tierschutzverein.
Welch eine falsch verstandene "Tierliebe".
Ein Taubenpaar kommt regelmäßig zu unserer Vogeltränke, es sind schöne hühnergroße Waldtauben. Wir haben uns an sie gewöhnt und sie sich an uns bzw. ihre Tränke.

Menschen, die sinnlos Tiere töten und die Schöpfung nicht achten, eine traurige Realität.
Weitläufig meiden, so gut es gut, und ignorieren, denn es gibt auch immer die anderen Menschen, die es gut mit ihnen meinen, oder mit uns.

Nun bekommen wir gleich Besuch und ich mache mich hier mal vom Acker.

Einen schönen angenehmen erholsamen Tag.

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 09.09.2022 08:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

15°, ein paar Schlierenwolken, aber ansonsten klarer Himmel. Gestern hat es über Mittag ein paar Tropfen geregnet. Keine grosse Sache, nur gerade die Steinplatten nass gemacht. Man kann dem Gras direkt zuschauen beim Wachsen.

Meine verschrobene Tante Anita, die in München in der Nähe der Wiesn wohnte, hatte eine Taube, die zwischen ihren Fenstern hauste. So musste sie das äussere Fenster immer offen halten. Das Tier gurrte nicht mal sehr viel, war also erträglich. Tante Anita betrachtete sie als ihre Freundin. Jeden Tag wurde der Raum zwischen den Fenstern geputzt, so quasi wurde das Wohnzimmer der Taube sauber gehalten. Wie gesagt, Tante Anita war ein wenig verschroben. Aber seeeehr lieb. Sie war die Frau meines Onkels Paul, der hatte Hände gross wie Bäckerschaufeln. Genau so grosse und starke Hände hat unser Sohn. Sachen werden vererbt, man glaubt es nicht.

Heute werden wir wohl den ganzen Tag nichts anderes sehen und hören, als über den Tod der Queen. Sie hat ihren Mann etwa ein Jahr überlebt. So ist das bei alten Ehepaaren. Sie machen alles irgendwie gemeinsam. Jetzt sind sie wieder beisammen, sie mögen in Frieden ruhen.
Einer (oder eine) der Kommentatoren hat heue Morgen gesagt, dass man sich das nur mal vorstellen müsse: Als sie Königin wurde, war Churchill Premier, in Deutschland war Adenauer Kanzler und in Russland gab es noch Stalin. Das ist doch alles weit, weit weg. Aber sie war noch da bis gestern. Wie das nun weiter geht?

Die Zahnärztin hat auch gestern nicht angerufen. Wenn sie heute wieder nicht anruft, frage ich am Montag mal nach, was los ist. Es nervt!

Der Kurs des Euro gegenüber dem Schweizer Franken ist für uns weiterhin super. Wir bekamen in reinen Zahlen nun schon zum zweiten Mal mehr Euro als die Rente in Franken beträgt. Da ja sowieso keine Teuerung ausgeglichen wird, haben wir wenigstens so keinen Verlust. Tut gut.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Unternehmt etwas Interessantes, oder bleibt auf der faulen Haut liegen. Muss zwischendurch auch mal sein.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 09.09.2022 09:17 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, sonnig.

Am gestrigen Morgen erfrischte wieder ein ergiebiger Regen das Land.
Wir hatten uns am späten Vormittag spontan zu einem Zoobesuch entschlossen.
Nachdem nach einer Suche die Zoojahreskarte wieder aufgefunden wurde - ich hatte sie in einer anderen Tasche untergebracht - ging es los.
Gegen 12 Uhr waren wir dort und blieben zirka anderthalb Stunden. Wenn es irgendwo angenehm ist, vergeht die Zeit blitzschnell.
Sitzt man hingegen beim Zahnarzt, dann zieht sie sich wie Gummi. Ich würde mal anrufen und nachfragen, einfach so. Warum bis Montag warten ?

Mein Neffe sieht aus wie das Abziehbild seines Taufpaten, seines Onkels. Wenn die beiden nebeneinander stehen, ist das unglaublich.

Es ist wunderbar, dass die Queen Elisabeth II das 70jährige Thronjubiläum noch bei relativ guter Gesundheit feiern konnte, wenn auch schon etwas angeschlagen - was man diesem Alter wohl durchschreiben darf. Ihre Familie, England und viele andere Länder werden um sie trauern, sie verdient großen Respekt für die Verdienste während ihrer Regentschaft und sie wurde sehr geliebt. Es war ein Einschnitt, als ihr Mann verstarb, solche lange Ehezeit schweisst zusammen.
So wie sie lebte, ist sie auch verstorben.
Stetige Contenance - vorbildlich.
Man wird sie schwer vermissen, das steht fest.

Ich habe eine sehr schöne tröstliche Zeichnung gesehen, sie an der Hand von Paddington, und ein Corgie ist auch dabei. Sehr berührend.

Sie möge in Frieden ruhen, R.I.P.

Wir haben im 1. Programm die Sondersendung gesehen gestern Abend und die anschließende Sendung mit Rolf Seelmann-Eggebrecht.
God save the King.

Vor einiger Zet

Verschrobene Menschen wie die Tante Anita haben ihren besonderen Charme, auch wenn sie sich gerne etwas grob darstellen, Tierfreunde sowieso, finde ich.

Unsere Rentenerhöhung haben wir gleich delegiert aufs Sparkonto, um damit die gestiegenen Energiekosten etwas aufzufangen.
Die Lebensmittelpreise sind weiterhin im Steigflug.
Da muss man schon seit einiger Zeit tüchtige Aufschläge hinnehmen. Wenn es den Landwirten zugute kommt, ist es ok. Allerdings steigen die Transportkosten entsprechend rapide, sowie die Energiekosten in den Geschäften.
Da sind Preiserhöhungen wohl unvermeidlich.

Später treffen wir uns mit dem Sohn und dann möchten wir nochmals zu einem Zoobesuch starten.

Unsere Schwiegertochter hat heute Geburtstag.
Überhaupt ist der September bei uns ein starker Geburtstagsmonat. Meine ältere Schwester hat ebenfalls Geburtstag, sie ist mit ihrem Mann derzeit in Urlaub in Kroatien. Meine Freundin hatte vorgestern Geburtstag und es folgen noch einige im Laufe des Monats.

Eben habe ich den TK-Pizzateig rausgelegt, damit ich heute Mittag eine Pizza backen kann.
So ein selbstgebackener Teig ist eben geschmacklich doch anders als fertig gekaufter und ist keine große Kunst. Von einer Kugel Teig kann man 3 oder 4 Pizzen backen.
Uns genügt das, wenn wir uns dann eine Pizza teilen.

Einen schönen Freitag allerseits.

Liebe Grüße









Von Schwarze Katze am 09.09.2022 13:04 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Ich habe in der heutigen Zeitung auch eine schöne "Karrikatur" gesehen. Die Königin mit zwei Flügeln am Rücken geht auf einer Strasse von Wolken, vor ihr tut sich das Himmelstor auf.

Ich laufe prinzipiell keinem "Lieferanten" nach. Wenn die Tante mich nicht anrufen will, dann will sie eben nicht. Mir kommt es ja nicht drauf an. Frühestens am Montag frage ich mal, bin dann auch nicht überaus höflich. 2015 war ich schon einmal dort. Auch damals empfand ich die beiden Weiber als sehr unsympatisch, sehr von sich eingenommen. Doktortitel usw. zieht bei mir nicht. Es sind eigentlich Beamte mit guter Ausbildung. Amen.
Mit Pita, unserem Médico de cabecera, komme ich gut zurecht. Er hat wohl in etwa die gleiche Lebenseinstellung wie ich. Er ist übrigens dort der Oberjehu. Vielleicht sollte ich mal eine Bemerkung loslassen. Aber, andererseits, wozu?

Ich wünsche euch eine schmackhafte Pizza und einen fröhlichen Besuch im Zoo.

Von Saarbini am 10.09.2022 07:38 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

Vollmondalarm.
16 Grad, ab und zu regnet es noch ganz sanft.

So eine generelle Meinung hab ich eigentlich gar nicht zum Thema, es kommt immer darauf an, um was es geht.
Grundsätzlich meine ich, wenn ein Telefonat angekündigt wurde, dann sollte es auch erfolgen. Was spricht dagegen ?
Eine Unart, das nicht einzuhalten, so großzügig mit der Zeit seiner Mitmenschen umzugehen, respektlos.

Einen Doktortitel bekommt man nicht gerade nachgeworfen, vor der guten Ausbildung und dem Wissen habe ich Respekt.
Wenn es mal klemmt, liegt es manchmal an der etwas abgehobenen Art à la Oberen Zehntausend, das mag nicht leiden.

Manchmal hab ich den Arzt gewechselt, wenn die Chemie einfach nicht stimmte oder ich m.E. nach falsch behandelt worden bin. So seinerzeit den Augenarzt, der meine Ärztin vertreten hatte, der hatte mir mal ein falsches Medikament verschrieben, das war schon ziemlich schlimm. Naja. Vorbei.
Wir haben hier Fachärzte und Hausärzte und Kliniken, wenn man sie braucht.
Mit den meisten kommt man gut klar.
Auf dem Land sieht es ganz anders aus, wie schon oft beschrieben. Daher wäre das für mich leider keine Option, obschon ich im Grunde meines Herzens lieber etwas ländlicher wohnen möchte. Nur ist die erforderliche Logistik, was Wohnen und Leben angeht, dort nicht gegeben. Teils fehlt es an den Möglichkeiten des ÖPNV, teils an Einkaufsmöglichkeiten, teils an Ärzten oder gleich an allen drei aufgezählten "Mängeln".
So fühle ich mich hier an diesem Wohnort sehr gut aufgehoben, alles ist da, was man braucht, besonders wenn man älter wird und nicht mehr so mobil ist.
Das Perfekte wird man nirgends finden, mein persönlicher Eindruck.

Die Sommerhitze scheint gebrochen, was mich sehr freut, die letzten Tage waren doch mehr als anstrengend.
So ist der Herbst mehr als willkommen.

Für das Wochenende haben wir keine Pläne gefasst, bissel Wandern gehen hier in der Nähe. Durch den Regen der letzten Tage ist die Natur einfach wunderschön.
Wir atmen förmlich auf.

Zoo ist immer - ausser am Wochenende - eine gute Adresse.

Die Pizza war gut, mit Sardellen und Oliven belegt, so mag ich sie gerne.

Das könnte es jetzt öfter mal geben, wo es mir nicht mehr so graust, den Backofen auf 250 Grad aufzuheizen :-)

Schönes Wochenende.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 10.09.2022 08:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

16°, wolkenloser Himmel, nun ja, fast. Aber unbedeutend. Es wird also wieder warm. Der Herbst ist aber sehr spürbar. Alle Bäume haben viele gelbe Blätter. Natürlich kommt das auch noch vom Wassermangel, aber es ist halt doch September.

Der heutige Horoskopspruch für die kommende Woche: Versuche unbedingt etwas Zeit zu finden, um dich um dich selbst zu kümmern.
Tue ich das nicht immer? Okay, ich versuche es wenigstens.

An die langen Wege haben wir uns gewöhnt. Uns ärgert nur die totale Abwesenheit von öffentlichen Verkehrsmitteln. Ab Ponte Mera gibt es einige Zugsverbindungen pro Tag in beide Richtungen - Ferrol und Viveiro - möglicherweise vier, zwei hin und zwei zurück. Es gibt auch noch sowas wie Busse. Aber es ist nicht ratsam, dich darauf zu verlassen. Wir wussten das, als wir hierher kamen. Allerdings hat sich die Lage noch radikal verschlechtert. Wir sind auf unsere Autos angewiesen. Wenn wir zum Arzt müssen, geht es halt nach Ortigueira. Hin und zurück 25 km. Alle Spezialuntersuchungen werden in Ferrol getätigt. Wir versuchen dann immer, diese Termine mit Einkäufen zu verbinden. Ausserdem tut es uns ganz gut, wenn wir nicht dauernd hier hocken.
Heute fahre ich noch rasch nach Cariño. Das ist etwas näher, nur sieben km. Männe muss noch etwas am Elektrischen fertig stellen. Dafür muss er die Sicherung herausnehmen, die auch für die Waschmaschine und den Tumbler zuständig ist. Da bin ich lieber weg. Es ist nicht viel Wäsche da, eine dunkle und eine weisse Ladung. Die schaffe ich auch bei der lahmarschigen Stromversorgung bis Montag früh um acht.

Sardellen und Oliven gehören bei mir auf jede Pizza. Sind die beiden Sachen nicht schon sowieso drauf, füge ich sie hinzu. Da mein Backofen eine Pizzaschublade hat, fällt nicht viel Abwärme an, derentwegen man aus der Küche flüchten müsste. Die Anschaffung dieses Twin-Ofens war eine der besseren. Die Frühstücksbrötchen tau ich in der Mirowelle auf, allerdings mit Highspeed, da sind Backofen und Mikrowelle zusammen geschaltet. Dreieinhalb Minuten. Fertig. Diese Mikrowelle habe ich damals noch in der Schweiz gekauft, viele Jahre bevor wir weg zogen. Der Backofen der Mietwohnung taugte nämlich nichts und wurde auch nicht repariert, weil so kleine Kosten zu Lasten des Mieters gingen. Einmal haben wir es bezahlt, sogar zweimal, dann habe ich dem Vermieter erklärt, dass ich die Gürbe definitiv nicht noch einmal auf unsere Kosten flicken lasse. Es kam keine Reaktion, da haben wir uns diese Kombi-Mikrowelle gekauft. War sauteuer, ist sie heute immer noch. Und schwer zu finden. Ich würde nicht mehr auf sie verzichten wollen.

Nun geht es an die Samstagsarbeiten, ausserdem wollen die Pferde auf die Weide. Ich wünsche euch einen angenehmen Samstag und ein schönes Wochenende.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 10.09.2022 13:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Ach ist das äegerlich. Ich wollte ein Päckli zur Post bringen. Es war mir total entfallen, dass die Post hierzulande am SDamstag ja nicht auf hat. Früher schon, jetzt nicht mehr. Grrrch!

Nun kommt dann das Päcklli nicht mehr rechtzeitig an. Kann nix dafür. Echt.

Jetzt gibt es Mittagessen. Im Eroski Cariño gab es Milka-Waffeln. Von denen essen wir dann eine als Dessert.

Einen schönen Nachmittag noch.

Von Schwarze Katze am 11.09.2022 08:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

17°, es ist schon hell, aber die Sonne ist noch nicht da. Kommt aber bald. Gestern war mal wieder so eine Bruthitze, kaum auszuhalten.

Ich habe Männe auf meinen PC in seinem Büro LibreOffice herunter geladen. Nun kann er sein Excel dort auf dem entsprechenden Programm ausführen. Calc heisst es wohl, ist im grossen und ganzen gleich wie Excel, kostet nur nix. Man kann es gratis herunter laden und nutzen. Ich habe es auf diesem PC auch. Ich sehe nicht ein, warum ich Microsoft Geld zahlen soll für etwas, das ich anderswo in gleicher Qualität gratis kriege. Der Tip kommt übrigens von Sohnemann, also ist wohl Verlass drauf. Als Mailprogramm nutze ich Thunderbird von Mozilla, Internet Firefox, ebenfalls von Mozilla. Früher einmal, als ich anfing mit meinem ersten PC hier, hiess das alles noch Netscape. Früher gab es auch ganz tolle Web-Site-Programme zum gratis herunterladen und nutzen. Mann, was habe ich da geackert, Nächte lang, um unsere Web-Site aufzubauen. Leider sind diese Gratisanbieter alle verschwunden.

Heute werde ich nicht viel tun. Etwas Wäsche ist noch aufzuhängen und zu trocknen. Und giessen muss ich. Man wird fast stiefelisinnig von der vielen Giesserei. Ab morgen soll es regnen. Warten wir es ab.

Ich hoffe, ihr alle könnt einen sorgenfreien, wundervollen Sonntag verbringen. Vielleicht ist jetzt im TV auch der Marthon über das britische Königshaus vorbei. Wir wissen jetzt alles.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 11.09.2022 10:03 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, regnerisch.
Hoffentlich ist das bei euch bald ähnlich, die Hitze war echt mörderisch und genug ist genug, jetzt hat der Herbst das Regieren. Basta !

Wir sind gestern spontan zum Zoo gefahren und haben dort eine Runde gedreht. Trotz des Regens waren etliche Besucher unterwegs. Die ganze Zeit den Schirm aufhaben, ist man nicht mehr gewöhnt. Egal. Es war sehr schön und die Luft tat gut. Mensch und Tier und Pflanzen atmen auf.

Der Vollmond hat mich mal wieder nächtens aus dem Bett gejagt. Tzz

Hast Du eigentlich den Kaffee wieder bekommen bei Lidl ?
Wir haben mal wieder die Sorte gewechselt, von Jacobs zu Tchibo - diese beiden schmecken uns am besten, dazu noch für die Kapselmaschine die koffeeinfreie Sorte.

Zu Beginn unserer PC-Computergeräte hatten wir Word, Excel drauf und sie auch behalten. Die haben wir quasi damals mitgekauft. Sie sind tatsächlich großartig, finde ich.
Ich tat mich etwas schwer in den Anfängen, manche Dateien waren versehentlich gelöscht worden oder ich vergaß das Abspeichern. Was für ein Abenteuer - Mensch ./. Maschine.
Heute möchte man das alles nicht mehr missen, genausowenig FB mit seinen wunderbaren Gartenseiten rund um die Welt, und auch vor der Haustüre. Man kann es sich jeweils aussuchen. 1000 FB-Freunde brauche ich nicht, nur eine kleine Handvoll handverlesene, manche sogar noch aus meiner Schulzeit im Saarland sind dabei und meine Nichten und Neffen, Geschwister.
So viel man möchte, bleibt man in Verbindung, alles kann und nichts muss.

Die Waffeln von Milka sah ich erstmals bei Carrefour in Frankreich, die könne ich ja verschlingen, so lecker sind sie. Ab und zu sieht man sie hier in den Geschäften, dann kaufe ich ein Paket "für den Besuch".
Wenn kein Besuch kommt, sind die Waffeln komischerweise auch irgendwann weg. Wie ist das nur möglich ? ;-)

Die Fernsehberichte Marathon Königshaus - stören mich nicht, es gibt ja Ausweichmöglichkeiten.
Die Aufzeichungen zur neuen Staffel von "The Crown" wurde aus Respekt unterbrochen.
Auch das Fußballspiel am WE.
Finde ich gut.
Der neue König hat seinem Volk für den Tag der Beerdigung einen freien Arbeitstag geschenkt. Noble Geste.
Wie es mit der Monarchie in England weitergehen wird, steht in den Sternen. Immerhin haben die beiden Enkelsöhne sich zum gemeinsamen Trauern wiedergesehen.
Die nickeligen Zänkereien um Hölzchen und Stöckchen sind Sandkastengehabe, das sind doch zwei erwachsene Männer und Familienväter, meine Güte.
Wenn man miteinander redet, statt übereinander, sollten so manche Differenzen beseitigt werden können und wo das nicht geht, das Thema ruhen lassen.

Heute machen wir uns einen faulen Sonntag.
Die Woche war sehr anstrengend und ich bin noch etwas gerädert vom Schlafmangel der letzten Tage.

Schönen Sonntag allerseits.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 11.09.2022 13:28 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Ich finde, eine Monarchie wie die europäischen - heisst das parlamentarische Monarchie? - ist einem Präsidialsystem vorzuziehen. Wenn der Souverän abtritt, kommt der bestens vorbereitete und ausgebildete Nachfolger. Man stelle sich mal einen Trump anstelle eines Königs vor. Zum Gruseln. Und kosten tut das nämlich genau so viel. Was nur die Wahlen jeweils an Geld verschlingen. Die offiziellen Gebäude und Gebiete kosten für einen Paräsidenten genau so viel wie für einen König, oder eben eine Königin.

Hier hat es nun ein paar Wolken, die sind aber unbedeutend. Abkühlung bringen sie nicht. Morgen soll es anfangen zu regnen, Mittwoch soll es gewittern. Sehen wir dann alles, wenn es so weit ist.

Den Kaffee bei Lidl gibt es offenbar nie mehr. Oder wenigstens vorläufig nicht mehr. Okay, ich habe bei Mercadona welchen gefunden, und bei Eroski gibt es möglicherweise auch einen. Bei Lidl in Ferrol gibt es nur noch gemahlenen Kaffee, und den in Kapseln. Unser Kapselgerät ist kaputt gegangen, wir haben es nicht mehr ersetzt. Ich habe eine ganz kleine italienische Kaffeemaschine gekauft, die auch auf dem Induktionsherd geht. Wenn Besuch unbedingt Kaffee haben will, kann ich da welchen machen. Bei Mercadona stehen bei den Eingängen und den Liften Recycling-Behälter für Kapseln. Wieder etwas mitschleppen.

Einen schönen faulen Nachmittag!

Von Schwarze Katze am 12.09.2022 08:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

Fast 20°, es hat wohl etwas geregnet, jedenfalls kamen die Katzen nass herein. Jetzt ist aber wieder alles abgetrocknet. Vielleicht gibts noch was, wäre gut. Die ewige Giesserei kann mich aber sowas von nerven. Es sind ja nicht nur fünf oder sechs Giesskannen, ich muss den Schlauch nehmen, oder besser gesagt die Schläuche. Dann wieder aufrollen. Ist halt so. Nimmt mich wunder, wie lange es dann geht, bis ich über den Dauerregen jammere. Wird schon so kommen.

Gleich kommt Ana, das Frühstücksgeschirr muss noch weg geräumt werden. Danach kann sie wüten.

Ansonsten ist heute nicht viel angesagt. Wäsche zusammen legen wäre gut. Okay.

Habt einen schönen Montag und eine angenehme Woche.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 12.09.2022 09:02 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

14 Grad, sonnig.

Der Regen der letzten Tage hat endlich Erleichterung gebracht, auch die niedrigeren Temperaturen. Insofern ist Herbst meine liebste Jahreszeit, der Druck der Sommerhitze ist gewichen und macht der herbstbunten Natur Platz.
Die ganzen wunderschönen Dahlien und Chrysanthemen, um nur ein Beispiel zu nennen, leuchten in den Gärten und Parks.
Wunderbar.

Heute gehts zum Fußpflegetermin. Am Samstag bin ich noch eben mal spontan zum Friseur gegangen. Nach dem Zoobesuch hatte ich dort angerufen, und ich hatte Glück, konnte gleich vorbeikommen. Wie angenehm.
Alle 4 bis 5 Wochen ist mir ganz lieb. Bei der Fußpflege ist in der Praxis Maskenpflicht, beim Friseur aber nicht. Manche Regelungen verstehe ich nicht. Macht nichts, ich nehme es halt wie es ist.
Die Regierung hat für den Herbst einige Neuerungen in Bezug auf Corona beschlossen. Das muss man sich dann in aller Ruhe noch mal zu Gemüte führen.
Sicherheit geht vor, ist schon klar.
Der Albtraum ist noch nicht vorüber.

Unseren paar Blümchen reichen die Bewässerungskugeln für die paar bevorstehenden Urlaubstage. Samstags wird nochmals gut gewässert und dann wird es wohl klappen.
Unsere Nachbarn sind schon eine Weile verreist, ihren Aufbruch in den Urlaub haben wir gar nicht mitbekommen.
Wann sie wiederkommen, wissen wir auch nicht, wir werden es ja sehen. Die Bauarbeiten Balkon / Dach sind noch unterbrochen, auch da haben wir noch keine weiteren Infos. Da die Arbeiter nicht in die Wohnungen müssen, kann es uns auch wurst sein. Schön wäre es natürlich, wenn es während unserer Urlaubsabwesenheit alles getätigt würde und sie fertig wären, wenn wir wieder zurück sind. Wunschdenken.

Nun schaue ich mal in den Wäschekorb und werde eine Maschine Handtücher und Badetücher anwerfen.
Einer muss ja schließlich etwas tun !

Einen guten Start in eine schöne angenehme erholsame erfolgreiche Woche.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 13.09.2022 09:04 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

18°, grau, regnerisch, wunderbar!

Heute ist Einkaufstag und ich bin spät dran. Also hier nur kurz zum Guten Morgen sagen. Heute Nachmittag schaue ich wieder rein. Ich wünsche euch einen schönen Tag, erlebt was Angenehmes.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 13.09.2022 10:12 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

18 Grad, schwüldrückendes Wetter, in der Nacht hat es kräftig geregnet.

Heute ist hier Wasch- und Wohnungspflegetag.
Am Donnerstag kommen die Balkonprüfer mit der Hebebühne, bis dahin muss die Wäsche trocken und abgehängt sein.
Ein paar Bügelteile sind schon trocken und so begebe ich mich gleich auf den Balkon, an der frischen Luft bügelt sich die Wäsche besser und angenehmer.

Daher lege ich jetzt mal los und schaue ebenfalls heute Nachmittag wieder hier herein.

Einen schönen und erfolgreichen Tag.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 13.09.2022 17:24 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Also, alles verstaut und eingeräumt. Heute war das Brot schon eingepackt. Meistens muss es zuhause noch eingepackt werden, bevor es in den Tiefkühler kommt. Wir haben alles gekriegt, Kaffee habe ich bei Mercadona gekauft. Bei Lidl habe ich ein leeres Fach im Regal gesehen. Andere Leute hatten also auch Kaufnot. Ich schaue dann beim nächsten Mal wieder, ansonsten kann es mir jetzt egal sein, ich habe ja Ersatz. Bei Lidl sind Bayerische Wochen, aber sie haben wieder keine Weisswürste. Verflixt und zugenäht! Aber Mozartkugeln gab es. Auf dem Heimweg habe ich mich dann eine dumme, geizige Kuh genannt und gepfuttert, weil ich nur eine Schachtel genommen habe. Männe hat gegrinst. Beim nächsten Mal hat es bestimmt wieder keine mehr. Das hat man nun vom Geiz.

Nun schaue ich mal, was heute Abend im TV kommt. Könnte ja eventuell sein, dass ich nicht schon um neun selig vor dem TV schlafe. Ferroltage sind Kaputttage.

Habt einen schönen Abend. Räumt noch fleissig weg, was weg muss, ansonsten geniesst das Leben.

Tschüsi

Von Saarbini am 14.09.2022 08:43 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

17 Grad, strömender Regen. Na also, geht doch :-D

Unsere Balkonbauprüfer sollen heute früh anrücken, lt. Hausmeister. Also wurde alles weggeräumt, was zu räumen war, viel war es ja nicht mehr. Die beiden Stühle und die Tischplatte vom neuen Alu-Tisch, und ein paar Fußmatten.
Das ging schnell.

Gestern nochmals früh ein Waschmarathon und bis abends war alles schon trocken und wieder in den Schränken.
Es war ein schwülwarmer Tag, nicht sehr verlockend, das Haus zu verlassen. Allerdings sind wir am Spätnachmittag doch zu einem einstündigen Spaziergang an der nicht wirklich frischen Luft unterwegs gewesen. So ganz ohne Bewegung ist das alles doch Käse.

Glückwunsch zum guten Einkauf !

"Geiz" ist das nicht, Schwarze Katze, das nennt man allgemein eben "Vernunft"

In der letzten Weihnachtssaison bin ich der Gier nach Dominosteinen erlegen und habe im April (!) noch ein Paket erstanden und hintereinander weggefuttert, innerhalb 3 Tagen war das ganze Paket vernichtet.
Das war ein Fest :-D Und das alles noch NACH dem Osterhasen. Pervers.

Plan B ist beim Kaffee auch meine Devise. Den Lidl-Kaffee habe ich mal probiert, der ist mir etwas zu stark geröstet und ich bin wieder auf die bewährten beiden Sorten umgestiegen, die wir gerne abwechselnd trinken.

Für heute möchten wir gerne in den Zoo, von mir aus kann es weiterregnen, denn ich liebe lange Regenspaziergänge. Mein lieber Mann ist da nicht der größte Fan von solchen Aktionen, mal sehen, was der Tag also bringt.
Team Regen oder Team "Nicht Regen"

Mit unseren Elsassfreunden haben wir uns gestern in Verbindung gesetzt zwecks Anreise. Wir freuen uns schon sehr auf diese Tour, haben das Elsass schmerzlich vermisst.

Gestern Abend schauten wir uns auf Netflix "Saving Mr. Banks" an. Wunderbar.

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 14.09.2022 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

18°, bewölkt. Es wird regnen. Ich hoffe ja, dass es endlich genug Wasser gibt für die Bäume, die unter der Trockenheit sehr gelitten haben. Viele Apfelbäume stehen ohne Laub da, nur die Äpfel sind noch dran. Auch die Birke ist schon beinahe kahl. Die Fichte, die wir letzten Winter gepflanzt haben, hat zwar wohl gut gewurzelt, sieht aber eher mickrig aus. Am bösesten steht es um den Avoacado. Unter ihm ist der ganze Boden voller welker Blätter. Auf spanisch heisst der Baum Aguacate, was soviel wie Wasserschmecker oder Wasserschlecker heisst. In Südspanien, wo die grossen Baumkulturen stehen, müssen ganz viele Bauern ihre Bäume fällen. Der jahrelange Wasserklau und die Wasserverschwendung fordern ihren Tribut. Wer es sich leisten kann, schliesst sich mit anderen Bauern in Genossenschaften zusammen, die grosse Entsalzungsanlagen bauen wollen oder schon haben. In Spanien kommt zu den Gas-, Strom- und Treibstoffpreiserhöhungen auch noch die Wasserpreiserhöhung dazu. Es muss wirklich mal ein Umdenken stattfinden. Warum muss man an Weihnachten Erdbeeren essen? Und Heidelbeeren? Trauben kommen aus Chile, Spargeln aus China und Taiwan. Dass Kartoffeln aus Peru kommen, schlägt meiner Meinung nach dem Fass den Boden aus.

Als wir gestern Abend mit den Pferden von der Weide kamen, erwischte uns eine Schütte vom Feinsten. Kurz vor zuhause kreuzten wir die Kinder der Nachbarn, die ebenfalls wie nasse Katzen aussahen. Wir waren nass bis auf die Haut, konnten gleich die ganze Kleidung wechseln. Sogar die Hosenbeine, die in den Stiefeln steckten, waren bis weit hinunter nass. Aber der Regen war warm, fühlte sich an wie eine frische Dusche. Hätte nur zehn Minuten später einsetzen dürfen.

Meine Restenwolle-Decke wächst. Ich bin gerade daran, aus der quadratischen Form ein Rechteck zu bilden. Danach geht es wieder ganz normal im Rundum. Ich muss heute mal auf den Dachboden, um aus dem grossen Restesack passend dickes Garn zu suchen. Ich kann natürlich auch dünneres Material doppelt nehmen. Vielleicht bin ich bis Weihnachten wirklich fertig damit.

Die Leute im Haus haben heute Morgen schon angefragt, ob sie das Haus auch nächstes Jahr wieder haben können. Können sie, aber ich muss erst die Preise ausrechnen. Fast habe ich ein schlechtes Gewissen über die Erhöhung, aber es geht nicht anders. Die festen Kosten sind ganz erheblich gestiegen.

Nun gehe ich zu den Pferden und dem Rest der Tiere. Sinda hat eine neue Macke. Sie frisst nur noch auf, wenn ich neben ihr stehe und mit ihr schwatze und sie streichle. Verrücktes Vieh. Aber sie lebt immer noch. Hätten wir vor einem halben Jahr nicht gedacht.

Euch wünsche ich einen schönen Tag mit vielen lieben erinnerungswürdigen Erlebnissen.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 14.09.2022 12:12 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
16 Grad, Regen. Prima.

Gerade sind die Balkonprüferleute zugange und kümmern sich um alles das, was zu tun ist. Das sind wir doch sehr zufrieden, dass sie das heute schon tun.
So haben wir morgen genug Zeit, um alles wieder so zu räumen, wie wir es haben möchten.

Dass jeder in Spanien Brunnen bohren kann und darf (?) und es auch nach Lust und Laune tut, finde ich ganz schrecklich. Das Vorhandensein von Trinkwasser gehört zur Daseinsvorsorge und gehört m.E. eigentlich komplett in staatliche Hände. Aber diese unselige Einstellung - sei es unter dem Deckmäntelchen Globalisierung und Privatisierung hat mehr Leid als sonstwas hervorgebracht.
Man könnte sich stundenlang darüber auslassen.
Ich bin schon mal gar kein Freund von Herbeikarren von Kartoffeln aus Peru oder Äpfel aus Neuseeland auf dem Luft- oder Wasserwege in die europäischen Geschäfte.
Lieber zahle ich dem heimischen Apfelbauern seine Lager- und Energiekosten, als dem Schiffsbetreiber und der Flugzeugflotte ihr Benzin und/oder Diesel.
Da vertrete ich wohl eine Meinung der Spießbürgerlichkeit. Ist mir wurst.

Wenn wir heute alle unsere landwirtschaftlichen Erzeuger in die Pleite treiben, dann gute Nacht.
Geiz ist nicht geil.

Heidelbeeren und Erdbeeren an Weihnachten ? Ja, klar, wenn ich die im Sommer eingefroren habe, lasse ich dir mir auch schmecken. Warum nicht. Aber einfliegen lassen unter Umrundung des halben Erdballs für den Genuss ? never

Dass die Kosten jetzt astronomisch in die Luft gehen - schlimm. Das kann kein Vermieter alleine stemmen, oder seine Mieter daran zu beteiligen, da braucht kein schlechtes Gewissen her.

Ich finde Sinda sehr klug, schlau und intelligent :-D
Wenn es doch funktioniert ? Wer braucht nicht ab und zu mal etwas Zuwendung ??
Lieber mit etwas Verrücktheit alt werden, als nur immer vernünftig vorzeitig abtreten. Sowieso mein Motto.
Bislang hats funktioniert.

September = Geburtstagsmonat.
Einige Geburtstagskinder sind zu gratulieren. Meine ältere Schwester gehört auch dazu.
Und mein ehemaliger Arbeitskollege hat schon ein Alter von Ü70 erreicht, ich staune immer wieder, wie doch die Zeit vergeht und habe natürlich bereits FB-Grüße gesendet. Und täglich kommen Geburtstagskinder hinzu.
Alles Gute für sie ...

Wir haben heute mal die Heizung im Bad aktiviert, sie läuft gut. Dort hängen jetzt zum Nachtrocken 3 Kapuzenpullover - für die U-70jährigen heissen sie "Hoodies" Diese Pullover sind aus recht dickem Material und brauchen immer sehr lange. Gestern wurden sie fast trocknen, nur die vermaleite Kapuze dauert und dauert und dauert. Daher kamen sie zum Rösten ins Bad.
Das ging schnell und schmerzlos.

Das waren die Neuigkeiten des heutigen Tages.
Es regnet immer noch, was uns sehr glücklich macht.
Die einfachen Dinge des Lebens ...

Schönen Tag !

Liebe Grüße












Von Schwarze Katze am 15.09.2022 08:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

18°, neblig grau, fast windstill. Das könnte heissen, dass es ein sonniger Tag wird. Nun ja, sehen wir ja dann.

Heute Vormittag ist wieder der Teufel los bei uns. Manicure, Post, Futter kaufen, CD zum Zahnarzt bringen, bei Eroski ein paar Kleingkeiten holen, tanken. Wie soll ich das unterbringen?
Gleich gehe ich etwas früher zu den Tieren, dann habe ich ein wenig Zeitreserve.
Im Gästehaus habe ich heute früh schon die Gasflasche für das Warmwasser in der Dusche ausgewechselt. Es war noch richtig finster, als ich hinunter ging. Aber jetzt kann man wieder warm duschen, auch in der unteren Dusche. Oben kann man das ja immer, weil dort ein Boiler angeschlossen ist. Die Leute mussten also nicht auf die warme Dusche verzichten.

Heute Nachmittag will ich mit meiner Freundin skypen. Hoffentlich klappt es heute, gestern war es nicht möglich. Sie ist nach ihrer Rückenoperation in Oberried und hat einen Blick auf den Brienzersee. Ich hoffe, diese schöne Umgebung tut ihr gut. Letztes Mal war sie in Leukerbad. Man will es nicht glauben, aber dort sprach kein Mensch deutsch. "Loéche les Bains" hiess es, sei franzosisch sprachig. Seit wann? Zweisprachig würde ich gelten lassen, aber das gibt es doch nicht, dass vom ganzen Ärzte- und Pflegepersonal niemand deutsch sprechen will. Da bist du schon krank und fühlst dich elend, und dann will man dich nicht verstehen. Geht gar nicht. Deshalb ist es schön, dass sie es dieses Mal gut getroffen hat.

Nun mache ich mich schon an die Arbeit, damit ich nicht ins Juflen komme.
Habt alle einen angenehmen Tag.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 15.09.2022 11:58 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben !

16 Grad, der Regen hat nun aufgehört.

Die Balkonarbeiten am Haus gehen in die nächste Runde, nun haben die Nachbarn über uns das Vergnügen.
Immerhin ist die Abnahme tipptopp erfolgt, und es gab keinerlei Mängel.

So viele Termine auf einmal - uff, das schlaucht.
Dafür braucht man nicht täglich für ein anderes wichtiges Kinkerlitzchen unterwegs sein, so spart man Zeit & Sprit. Und am Ende des Tages kann man die Beine hochlegen und sich darüber freuen, was man alles geschafft hat. Das gibt mir jeweils Auftrieb, wenn ich mich mal wieder durch unseren Rentnerhaushalt gewuselt habe. Und dann ? Dann fangen wir wieder von vorne an.

Unsere Freunde fahren seit Jahrzehnten nach Leukerbad zu ihren Schweizer Freunden, und nie haben sie berichtet, dass man sie dort nicht verstehen wollte. Mehrere Wochen verbringen sie jährlich dort.
Komische (neue ?) Sitten ...
Eine Frage der guten Erziehung bzw. Höflichkeit, wie man mit Gästen verfährt, zumal wenn sie krank sind.
Sachen gibts, die gibts gar nicht.
Wer mag diese Unfreundlichkeit nachvollziehen ?
Ich nicht.

Am Brienzer See ist man hingegen sehr gut untergebracht, die Landschaft, Land und Leute sind fabelhaft. Da ist Deiner Freundin zu gratulieren.

Gerade mache ich eine kleine Pause. Hab auf dem Balkon Schuhe geputzt, die mit auf die Reise gehen.

Gestern hab ich einen Möhreneintopf gekocht, der reicht auch noch bis heute.
Wir mögen ihn gerne. Kann man immer essen, ob mit Frikadellen oder Spiegelei.

Die Koffer sind bereits gepackt, damit wir morgen etwas Spielraum haben, zwecks Erholung oder einer kleineren Wanderung vor dem Abreisetag am Samstag.
Das Hotel in Saarbrücken haben wir bereits mehrfach gebucht, es liegt sehr gut an der Strecke und wir können noch einen kleinen Stadtbummel unternehmen, bevor es dann anderntags sonntags ins Elsass geht. Vorher noch durch das hübsche Städtchen Saargemünd, da machen wir meist eine kleine Kaffeepause.

Friseur und Fußpflege hab ich letzte Woche erledigt bzw. erledigen lassen :-)
Maniküre hab ich selbst gemacht, das klappt noch ganz gut, natürlich nicht so professionell, wie von der ausgebildeten Fachkraft.
Ich müsste mir das mal wieder gönnen, werde mich umhören im Bekanntenkreis, welche da in Frage kommt.
Es muss auch persönlich stimmen, bitte keine Schickimicki-Dame.
Nichts gegen die Reichen und Schönen. Für sie ist das ok.
Nur macht man aus einem lahmen Gaul (m.W.) kein Rennpferd, was manchmal versucht wurde und nicht hingehaut hat.
Hast Du auch solcherlei Erfahrung ?
Abhaken, und erledigt.

Meine Schwester hat mir wunderschöne Fotos vom Urlaub auf der Insel Krk gesendet. Ist schon sehr schön dort.
Unbestreitbar.

Allerseits einen schönen Tag.

Liebe Grüße








Von Schwarze Katze am 16.09.2022 09:13 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

19°, grau, kann Hochnebel sein. Es ist halt September, da herrscht meistens Überraschungswetter.

Eigentlich wollte ich zur Manicure nach Cariño, denn das ist näher. Aber die Dame hat mich zweimal sitzen lassen, war krank und hat mich nicht avisiert. Ich fuhr dann hin, der Salon war aber geschlossen. Nicht mit mir. In Ortigueira fragte ich danach an, der Preis ist etwas höher als in Cariño, aber das war mir egal. Ich ging mal hin und fand die Frau sehr nett und kompetent. Ich bin zufrieden mit ihr. Jedes etwa dritte Mal feilt sie alles ab bis auf die blutten Nägel und schaut, ob sie in Ordnung sind. Der Nagel meines rechten Zeigefingers ist kaputt, oder beschädigt. Jedenfalls schält er sich immer wieder wie Bätterteig. Sie meint, das komme von dem starken Schlag, den er erhielt, als ich bolzengerade auf die Kante der Granitabdeckung schlug. Das tat weh bis zum Fingerglied. Es brauche wohl noch einige Zeit, bis alles heraus gewachsen sei. Sie hat jetzt einen Spezialunterlack darauf gegeben, mal abwarten, wie das in drei Wochen aussieht. Eine gute Kosmetikerin sieht so etwas, sie versteht etwas davon. Schickimicki ist nicht. Bodenständig, etwas rundlich, Mitte dreissig. Gefällt mir. Ausserdem liebt sie Katzen. Grins.

Möglicherweise muss ich heue auf die grosse Leiter. Der Efeu wächst auf und unter das Dach. Er muss weg. Wenn ich es selber machen kann, dann ist das fein, und sonst müssen wir halt die Dachdecker rufen. Wird aber schon klappen. Männe kann nicht mehr auf die hohe Leiter, es wird ihm trümlig (schwindlig).

Meine Freundin geniesst die Rehazeit am Brienzersee. Sie hat das Tablet so gedreht, dass ich die schöne Aussicht von ihrem Balkon aus sehen konnte. Sie findet nur, dass alles furchtbar überteuert sei. So kostet ein Café crème 4,60 Franken, ein Deziliter Wein 4,20 Franken. Ich habe keine Ahnung, wieviel das ist im Verhältnis zum Rest. Im Zimmer hat es keine Möglichkeit, sich einen Tee oder Kaffee selber aufzubrühen. Aber ansonsten geniesst sie ihre Ferien. Die Operation ist gut verlaufen, endlich kann sie wieder richtig gehen und auch eine Weile stehen. Leider gibt es im Dörfli weder ein Restaurant noch einen Laden, sie kann also nicht selber für etwas sorgen.

Alles, was östlich von Inn, Isar und oberer Donau ist, fehlt in unserer Reisekiste. Die Zeiten waren nicht soweit. Darum haben wir uns nach Westen orientiert. Dann waren wir halt darauf fixiert, hier unsere zukünftige Existenz aufzubauen. Eigentlich schade, aber so ist das nun mal. Ich wäre auch gerne mal an die Müritz gefahren, oder nach Masuren, oder, oder, oder. Darum schauen wir uns jetzt halt Reisedokus an, wir reisen einfach in Gedanken dahin. Gestern Abend haben wir Mare TV geschaut und uns über die schönen Bilder gefreut.

Ich wünsche allen einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 16.09.2022 13:52 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Tag, ihr Lieben !

18 Grad, Sonnenschein.
Nach einigen Regentagen geniessen wir nun die milden Herbsttage und haben uns heute noch mal einen schönen langen Spaziergang gegönnt, nachdem wir das Auto gewaschen hatten, es hatte es echt nötig, ganz so viel Patina braucht es nicht beim Urlaubsstart :-D
Da wir eben sehr gerne wandern, schleppen wir naturgemäß auch Sand und Blätter mit rein, nicht viel, aber immer mal ein bissel ist nach einiger Zeit auch viel. Klar kann man die Matten ausklopfen, das tun wir ja auch, aber eben saubermachen geht anders.

Eine gute Maniküre finden ist gar nicht so einfach.
Scheins bin ich eben nicht mehr so einfach, grins
Egal, es wird schon irgendwann wieder klappen.
Wenn ein Nagel muckert, ist das ärgerlich, es stört die ganze Zeit beim Tun. Ich hatte mal einen Fingernagel verletzt, der ging dann mittig oben ständig kaputt.
Das hat auch gedauert, bis das wieder gut war.

Wir haben uns sehr viele schöne Reiseziele gegönnt im Leben, darüber bin ich sehr dankbar.
Wünschen darf man immer.
Zurückblicken auf das Erlebte ist ein Schatz, der einem niemand nehmen kann.

Die meisten Urlaube habe ich in Holland, Frankreich, Normandie, Bretagne, Paris, Rouen usw., dann Luxemburg, Belgien, Spanien, Italien, Jugoslawien (heute Kroatien) Mallorca verbracht. Wenn ich das alles so Revue passieren lasse, das bringt mein Herz zum Leuchten.

In den Osten sind wir erst nach dem Mauerfall gereist, d.h. ich war vorher einigemale in der Stadt Berlin, auch im Ostteil. Vor einigen Jahren sind wir nach Schwerin gefahren mit der Bahn von Hamburg aus. Traumhaft, kann ich nur sagen. Bereits die Anfahrt mit dem Zug - Zeit unter einer Stunde - zeigte wunderschöne Landschaft, wie man sie sonst gerne mal auf Ölbildern schauen kann oder mittlerweile auch auf den vielen Reisedokus.
Dresden, Leipzig, Weimar, Eisenach, Erfurt, Magdeburg, Hildburghausen uvam. haben wir in den letzten Jahrzehnten bereisen dürfen, einige Städte mehrmals wie Leipzig, Dresden und Weimar. Kunst und Kultur und die Landschaft haben uns sehr beeindruckt und gefallen.

Dank der 3 Schiffstouren von Passau bis Budapest konnten wir auch etliche schöne Städte besichtigen auf der Fahrt. So schauen wir dann +

Die Masurische Seenplatte - davon schwärmte meine Mutter ihr Leben lang, sie fuhren mit der Familie aus Danzig in jedem Sommer dorthin zur Sommerfrische. Sie liebte die Natur sehr und hat mir viel beigebracht, was Tier- und Pflanzenwelt angeht. Besondern auch den Respekt vor Flora & Fauna. Dafür bin ich ihr heute noch dankbar.
Sie war eine Künstlerin, was Malen anging, und Handarbeiten. Leider hat sie mir das entsprechende Talent nicht mitgegeben, da kann man nichts machen.
Dass ich da lebenslang eher stümperhaft mit dem Thema umgehe, hab ich stets bedauert und mein Bestes gegeben.
Es ist, wie es ist.

Nun aber genug Nostalgiegeschwätz.

In kurzer Zeit wird der Sender ARTE noch bessere Bildqualität anbieten, darauf freu ich mich jetzt schon.

Es freut mich, dass Deine Freundin am Brienzer See gute Genesungsfortschritte macht. Dass die Kosten für Kaffee und Wein ordentlich sind .... keine Frage.
Wer liesse sich eine solche Lage nicht vergolden als Gastronom, wenn man 2 maue Jahre hinter sich hat.
Verständlich. Dafür spart man zuhause einige Kosten, das hebt sich dann wieder auf, so meine Milchmädchenrechnung :-D

Nun beginnt hier die Siesta.

Allen einen schönen fröhlichen erholsamen Tag und einen guten Start ins Wochenende.

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 17.09.2022 08:39 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

19°, grau bewölkt und recht windig. Wie gesagt, Das Septemberwetter ist eine Wundertüte. Die Grüslen vom Alpenpanorama erquickten uns heute Morgen mit vielen Schneebildern. Das gibt wieder viele kranke Leute. Erst vor kurzem diese Affenhitze, jetzt Schnee. Luschtik!

Wir sind hier bei den Lurchen, wir dürfen Nostalgie! Also her damit!

Gestern habe ich den Sanitärler darüber informiert, dass die neue Dusche angekommen ist. Er sagt, wenn nichts dazwischen kommt, tanzt er am Montag schon an. Fein. Auf unsere Leute ist Verlass. Nur der Fensterbauer zickt jeweils eine Weile herum, aber das macht nichts, denn neue Fenster braucht man ja meistens nicht dringend.
Männe hat das Theater mit dem Elektrischen beendet. Wenn es jetzt bei starker Belastung keinen Kurzen gibt, ist es gut. Und sonst kommt halt doch noch der Elektriker. Seufz und Hoff.

Gestern ist Männe dann doch selber auf die Leiter gestiegen. Ich bin am Fuss stehen geblieben, so zur Sicherheit. Er will wohl eher selber herunter fallen, als dass ich das tue und er dann mit einer verletzten Tante da steht, selber kochen müsste, sich genau daran erinnern müsste, wann was und wie getan werden müsste. Jaja .... Männer.

Ich finde es nicht richtig, dass man sich in Touristenorten die Nase auf Kosten der Kunden vergoldet. Nein, da bin ich nicht der Meinung, dass das in Ordnung ist. Ganz besonders, weil es im Fall meiner Freundin ja kein Restaurant ist, sondern eine Reha-Klinik. Kann ja sein, dass der Kaffee in den Lokalen in der Schweiz überhaupt sauteuer ist. Sags uns, Soleil, damit wir uns extra freuen können, nicht dort zu leben.

Heute fallen die Samstagsarbeiten an. Ausserdem wollen wir die Wassersäcke des Bettes entleeren, die Bezüge waschen und den Unterbau etwas verbreitern. Darum muss ich in der Gästewohnung das Bett bereit machen, wir werden einige Nächte dort schlafen müssen. Was für ein Glück, dass wir diese Wohnung haben. Die Treppe ist etwas stotzig, ich denke, wir lassen das Licht während der Nacht dort brennen. Nicht dass einer von uns im Dunkeln die Treppe hinunter purzelt. Das wäre echt blöd. Ja, das waren noch Zeiten, als ich diese Treppe hinauf und hinuter wuselte oder zwei Tritte auf einmal nahm.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Saarbinis sitzen bestimmt schon unruhig auf ihren Koffern. Ich wünsche schöne Vorfreude und gutes Wetter für die Reise.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 17.09.2022 18:52 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Abend, ihr Lieben,

13 Grad, sonnig.

Wir hatten eine gute staufreie Fahrt und machen es uns jetzt hiermit im Hotelzimmer gemütlich.

Die Eifel und der Hochwald ein Traum im Herbst.

Unsere erste Pause haben wir wie üblich im Rasthof Schneifel gemacht. Zweite Pause in Hermeskeil, das an der Strecke liegt.
So alle 100 Fahrkilometer möchten wir Ihnen gerne die Füße vertreten.

Früher haben wir die Möglichkeit einer Zwischenübernachtung schon gerne genutzt, mittlerweile machen wir das fast jedesmal.
Es ist einfach angenehmer, ausgeruht am Urlaubsort anzukommen.

Morgen früh dann Start nach Frankreich durchs Lothringen ins Elsass.
Ach, wie ich mich auf das Wiedersehen nach 3 langen Abwesenheitsjahren freue.

Allerlei einen schönen Abend.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 18.09.2022 09:23 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

18°, ein paar Wolken, es wird wohl ein recht sonniger Tag. Gut so, ich habe "störrische" Wäsche zum Trocknen, da kann ich keinen Regen gebrauchen.
Wir haben in der Gästewohnung geschlafen. Ist halt ein fremdes Bett, man muss sich erst daran gewöhnen. Vielleicht können wir unseres heute schon wieder fertig machen, aber eben, der dick wattierte Überzug muss noch trocknen. Okay, dann halt morgen.

Unsere Gäste aus Barcelona übernachten jeweils auch in Viveiro, um die lange Fahrt zu unterbrechen. Beim ersten Mal kamen sie in einem Rutsch und waren dann so kaputt, dass wir sie irgendwo abholen mussten, weil sie das Haus einfach nicht fanden. Sie schliefen dann bis zum nächsten Mittag durch. Da ist es doch wohl viel angenehmer, einen Zwischenstopp zu machen.

Ach ja, Frankreich. Egal, wo. Es ist einfach ein schönes Land. Und so vielfältig. Wenn wir jeweils bei Genf oder im Jura über die Grenze fuhren, kamen erst die Feriengefühle auf. Vor den Bauernhöfen keine quadratisch adretten Misthaufen, sondern eben Misthaufen. Strassen mit "Nids de poule", was wir erst erfahren mussten, im wahren Sinne des Wortes, bis wir wussten, dass das Schlagöcher sind. Unendliche kurvige Strassen durch den Wald, der nie aufhören wollte. Und dann das Essen.
Ich wünsche euch richtig tolle Ferien und viele schöne Erlebnisse mit euren Bekannten und Verwandten. Lass uns hier ein wenig teilhaben an den schönen Tagen.

Obwohl heute Sonntag ist, kann ich nicht auf der faulen Haut liegen. Das Bett muss noch fertig gemacht werden, die Wäsche gewaschen und getrocknet, und was halt so anfällt.

Euch allen wünsche ich einen geruhsamen Tag. Geniesst ihn.
Liebe Grüsse


Von Schwarze Katze am 19.09.2022 08:35 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

18°, klarer Himmel. Das wird wohl ein sonniger Herbsttag. Noch ist es nicht richtig hell, aber bald geht auch bei uns die Sonne auf.

Saarbini, wir haben euch gestern den ganzen Abend in Gedanken begleitet. Auf WDR kam "Wunderschön", das Elsass von Colmar bis Strassburg. Wirklich wunderschön, man hätte am liebsten dabei sein wollen.

Heute wird das Bett wieder gebrauchstüchtig gemacht. Wasser haben wir schon eingelassen. Muss ich noch etwas ausgleichen. Danach lüften, alle Luft rausstreichen, damit es nicht gluntscht, wenn man sich bewegt. Den Überzug habe ich gewaschen. Ich musste für jede Hälfte eine gesonderte Ladung machen, die Dinger sind dick und schwer. Und jetzt sind sie sauber und trocken. Ich bin froh, wenn wir wieder in unserem richtigen Zimmer schlafen können.

Schon wieder Montag. Ana kommt gleich. Sie will ab jetzt schon um ein Viertel vor neun da sein. Mir egal, Hauptsache, sie kommt. Angel Fontanero, der Sanitärler will auch heute kommen, um die neue Dusche im Gästehaus anzuschliessen. Die Woche fängt an, wie sie gestern aufgehört hat: Stressig. Mag ich nicht, ich will es ruhig und gemütlich haben.

Meine Restenwolle-Häkeldecke wächst. Als Kniedecke könnte sie schon durchgehen. Aber jetzt kommen die immer längeren Runden, das zieht sich. Macht nix, ich habe ja Zeit.

Euch allen wünsche ich einen schönen Tag und eine angenehme Woche. Bleibt gesund.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 19.09.2022 10:23 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Gute Morgen, ihr Lieben

8 Grad, sonnig.

Als wir im Elsass ankamen, haben wir im schönen Städtchen Riquewihr einen Stadtbummel unternommen und in einem Feinkostgeschft ein Baguette und Landbutter gekauft fürs Abendbrot.

Zu unserer angenehmen Überraschung haben wir die WDR Sendung über das Elsass entdeckt und natürlich geschaut.

Es ist frisch geworden, zumindest die Nachttemperatur unter 10 Grad. Daran müssen wir uns erst mal gewöhnen.

Heute nun die Beerdigung der Queen Elizabeth II. Ein unglaublich spannendes Leben, eine Aera ging mit zuende.

In den letzten Tagen überschlugen sich die berichterstattungen zum Thema.
Jetzt sind die Nachfolger am Zuge.
So ist das Leben.

Wir werden jetzt mal losfahren und einen Ausblick in die Umgebung unternehmen.

Einen schnellen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 20.09.2022 09:18 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

17°, klarer Himmel. Gleich geht auch bei uns die Sonne auf. Schon weit gegen Südosten ist das nun, die Tage werden merklich kürzer. Im Haus sind es immer noch 21 oder 22°, ohne Heizung, ohne Cheminée. Gestern Abend waren es im sonst kühleren Schlafzimmer wieder 22°. Ich habe das Fenster auf gelassen und es dann so gegen zwei Uhr geschlossen. Es ist nur knapp einen Meter von meinem Kopf entfernt, da muss ich schauen, dass ich keinen Durchzug abkriege. Ich verabnscheue "Äckegstabi", einen steifen Hals.

Gerade eben habe ich die Stromrechnung für das Gästehaus erhalten. Mir blieb fast der Atem weg. Die Leute sparen offenbar überhaupt nicht. Vor allem wird alle zwei Tage, mindestens, gewaschen. Dauernd hängt Wäsche zum Trocknen da. Nur wenige T-Shirts und etwas Wäsche und Jeans. Ich wasche am Wochenende, für Männe und mich reicht das längstens. Da ist dann auch die Bettwäsche mit dabei. Was können zwei Ferienmenschen an Wäsche verschmutzen, dass so oft gewaschen werden muss? Und warum glauben sie mir nicht, dass mit dem Geschirrspüler abwaschen sparsamer ist als mit Warmwasser vom Boiler? Ganz besonders, weil die Spanier ihr eigenes System des Geschirrspülens haben: Spülmittel auf den Schwamm oder die Bürste geben, dann das Geschirrteil "enjabonar", einseifen, danach unter dem Fliessenden Wasser spülen. Und das Teller für Teller, Topf für Topf. Ich sage nichts mehr, will denen ja keine Vorschriften machen. Ich erhöhe halt den Preis. 10% mindestens. Wenn es den Leuten zu teuer wird und sie nicht mehr kommen, dann ist das halt so.

Die Begräbniszeremonien habe ich nicht mehr geschaut. Ich hatte jetzt genug Queen gesehen. Wir haben am Abend auf Hessen3 den Film über den Schwarzwald geschaut, anschliessend die Doku über die Wölfe in Brandenburg. Danach gingen wir zu Bett, ins gewohnte. Wunderbar. Das Bett in der Gästewohnung ist sehr gut, aber das gewohnte Bett wird halt von nichts übertroffen.

Heute habe ich einiges vor. Vor allem muss ich viele Fotos von der Fichte, der Glycienie und dem Gingko machen. Wir möchten gerne eine Spezialfirma kommen lassen, die die Glycinie auf etwa halber höhe abschneidet und sie aus der Fichte und dem Gingko heraus nimmt. Diese Firma kommt mit einem Korbkran, da kann bis ganz oben ausgemistet werden. Die Leute wollen Fotos, damit sie einen Kostenvoranschlag machen können. Bei den Ausmassen, die unsere Bäume haben, können wir das nicht mehr selber machen. Vor allem wollen wir den Wipfel der Fichte retten. Die hier stutzen ihre Bäume oben einfach, das sieht sehr oft sehr traurig aus.

Ich wünsche euch einen schönen Tag mit vielen interessanten Erlebnissen.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 20.09.2022 20:08 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Abend, ihr Lieben!

6 Grad nachts. Brrrr
Da haben wir wohl etwas zu oft gefleht während der Sommerhitze. Das haben wir nun davon. Immerhin sind es tagsüber annähernd 20 Grad warm. Kühle erholsamen Nächte haben wir lang vermisst, nun haben sie da.


? Energie und Wasser verschwenden ??
Das verstehe wer mag.
Es müßte doch jedem einleuchten, daß das nicht (mehr) geht.
Wir werden unserem Vermieter hier freiwillig einen Energiekosten Zuschuß zahlen, sonst kämen wir uns schäbig vor.
Reich wird man nicht vom Zimmervermieten, und es steckt eine Menge Arbeit in einem B&B. Wir werden hier bestens versorgt, und fühlen uns sehr wohl.

Als wir Anfang des Jahres gebucht haben, war von der Energie Krise noch nichts in Aussicht.
Ich sehe nicht ein, dass man das ignoriert, der Vermieter hatte keine Chance auf Kostenanpassung. Ihn auf den gestiegenen Kosten alleine sitzen lassen wäre höchst unfein. Wir geben wir es es gerne. Basta.
Jeder soll auf seine Kosten kommen können, und wir Gäste möchten gerne wiederkommen.

Heute waren wir in Kaysersberg. Beim letzten Besuch hier hat wir den Künstler G.Ratkoff persönlich kennengelernt. Er malt ähnlich wie der Große Hansi, nur etwas lieblicher.

Morgen möchten wir eine Tour über die Dörfer machen, in Richtung St.Hippolyte in die Vogesen.
Wenn man schon mal in den Gegend ist ...

Schönen Abend.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 21.09.2022 08:15 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

17°, fast hätte ich geschrieben "sonnig", aber so weit ist es noch nicht. Es ist noch so finster, dass ich zum Ablesen des Thermometers die Taschenlampe brauchte. Zum ersten Mal diesen Herbst. Es geht so rasend schnell. Mein Aussenthermometer ist ein gutes, altes Holzmodell wie früher. Aussen neben der Türe angebracht, im Schatten, da brauche ich eben eine Laterne, um es ablesen zu können. Alle diese Batterie betriebenen Funkmodell sind mir suspekt, funktionieren irgendwie nie oder haben allepott die Batterien leer. Wenn mein Ding nicht auf den Boden fällt, funktioniert es ewig.

So herum stromern ist wirklich herrlich, von Dorf zu Dorf. Mit weit offenen Augen alles in sich hinein stopfen an Erinnerungen, damit man den ganzen Winter über davon zehren kann.
Viel Vergnügen dabei.

Das Gas wurde gestern angeliefert. Der Flaschenpreis lag nach Abzug des Rabatts genau so hoch wie vor einer Woche ohne. Jetzt soll die Mehrwertsteuer abgesenkt werden auf 5%. Sie war jetzt schon abgesenkt von 21 auf 10%. Vorläufig soll das für drei Monate gelten. Abwarten, was daraus wird.

Vielleicht fahren wir heute - oder sonst morgen - mit beiden Autos nach Cariño. Männes Kiste muss zum Spengler, weil der Abschlepphaken vorne lose ist. Der muss wieder festgeschweisst werden. Während er den Wagen dort in der Werkstatt lässt, fahren wir schnell zur Bank und dann zu Eroski, ausserdem muss ich noch in die Apotheke, das kann ich auch in Cariño erledigen. Das System mit der Cartilla ist einmalig praktisch. Man kann seine Medikamente in irgeneiner Apotheke beziehen, ist nicht auf eine bestimmte beschränkt. Müssen die Rezepte verlängert werden, kann man im Centro de Salud anrufen. Wird innerhalb von einer halben Stunde oder weniger erledigt.

Ich wünsche euch einen angenehmen Tag mit vielen positiven Eindrücken.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 21.09.2022 20:33 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Abend, ihr Lieben!

Ein schöner Tag im Elsass geht zuende.

Wir waren in Selestat und Bergheim.

Die Eindrücke sind schon einfach wunderbar.

Leider ist soeben mein ganzer Text verschwunden, Pech gehabt.
Dann eben Morgen auf ein Neues.
Schönen Abend.

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 22.09.2022 08:26 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

15°, es wird langsam kühler. Der Himmel ist klar, also wird es ein sonniger Tag werden. Wenn es denn endlich hell werden sollte. Morgen Nachmittag soll es wieder ein wenig Regen geben. Sieht man ja dann. Männe will den noch liegenden Baum im Foxo zerstückeln und nach Hause bringen. Er füchtet, wenn das Holz dort so unbewacht herum liegt, könnte es geklaut werden. Glaube ich zwar nicht, denn es liegt ganz am unteren Ende am Ufer, aber, man weiss ja nie. Hier zuhause hat es kaum noch Platz, ist aber eher bewacht.

Text weg ist ekelhaft. Kann einem die Laune vermiesen. Ich habe im Moment das Problem, dass ich die gemachten Fotos von der Kamera nicht mehr hochladen kann auf den PC. Ich habe es auf beiden versucht. Vielleicht ist es ein Kabelproblem. Aber es sind alte Kabel, ich weiss nicht, ob man sie noch kaufen kann. Adapter gibt es wahrscheinlich nicht. Ich wollte heute eigentlich nicht nach Ortigueira fahren, schaue mich aber um nach einer neuen Speicherkarte und einem neuen Kabel. Ausserdem muss ich in der Zahnklinik vorbei gehen, die CD mit meiner Röntgenaufnahme lässt sich offenbar nicht lesen in der Praxis. Was ist nur los mit den elektronischen Sachen?

Unseren Gästen habe ich gestern einen Kostenvoranschlag für den Monat September 23 gegeben. So können sie es sich immer noch überlegen, ob es zu teuer wird oder nicht. Es tut mir im Herzen weh, dass ich die Preise so erhöhen muss, aber ich kann ja nichts dafür. Bei Rentalia habe ich die Preise auch neu eingegeben, mal abwarten, was da dann für nächstes Jahr kommt.
Eigentlich sind wir ja im Ruhestand, aber nichts tun und keine neuen Leute mehr kennen lernen wäre uns dann doch zu öde.

Die Tage im Elsass bieten bestimmt Erinnerungsstoff für den ganzen Winter. Oder wenigstens so lange, bis er von Texel abgelöst wird.

Morgen ist Herbstanfang, am Sonntag der erste Herbstneumond. Das Jahr saust an uns vorbei. In einem Vierteljahr ist schon Weihnachten. Wie sie wohl werden mit all den Problemen? Warum stoppt niemand Herrn Putin? Oder die anderen Tyrannen? Ich möchte doch so gerne mal wieder Nachrichten hören, in denen nicht nur darüber berichtet wird, dass Krieg herrscht, dass Menschen verhungern oder an an und für sich heilbaren Krankheiten sterben. Oder dass sie auf der Strasse oder bei der Polizei zu Tode geschlagen werden.
Ist wohl ein zu frommer Wunsch.

Ich wünsche euch trotzdem schöne Tage. Geniesst sie und berichtet uns darüber.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 23.09.2022 08:44 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben.

16°, bewölkt. Der erste Herbstmorgen. Gegen Mittag soll es zu regnen anfangen, das dann eine ganze Woche lang, immer wieder ein wenig. Dem Boden tut es gut, vor allem die Bäume brauchen Wasser.
Gut, dass Männe und ich gestern das Programm in letzter Minute geändert haben. Er ging ins Foxo, um zu sägen und brachte danach einen Hänger voll Holz zum Spalten nach Hause, ich habe meinen Ortigueira-Besuch auf heute verschoben. Wenn es jetzt längere Zeit regnet, ist mit dem Auto kein Hinkommen mehr zum noch liegenden Baum im Foxo. Vielleicht einen oder zwei Tage noch mit dem 4x4, aber sonst ....

Im Newsletter des Auslandschweizerdienstes ist eine Diskussion darüber eröffnet worden, ob man seinerzeit die Schweiz aus finanziellen Gründen verlassen hat. Ich weiss noch nicht, ob ich mich an der Diskussion beteiligen soll. Wir sind ja wirklich ausgewandert, weil wir keine Zukunft mehr sahen nach dem negativen Abstimmungsresultat über den Beitritt zum EWR. Kurzentschlossen haben wir unsere private Altersvorsorge aufgelöst und uns auf die Socken gemacht. Wir waren nicht die einzigen. Ich habe schon verschiedentlich gehört, dass Leute hier "im Geld von der Pensionskasse wohnen." Es ist tatsächlich so, das man mit dem Geld hierzulande ganz viel anfangen konnte. Wir haben es zwar damals nicht geschafft, dieses Haus ganz zu unserer Zufriedenheit auszubauen, darum liessen wir, zum Beispiel, den vorgesehenen Salon nur zur Hälfte ausführen. Neunzehn Jahre haben wir dann warten müssen, bis wieder so viel Geld beisammen war, dass wir umbauen konnten. Wir sind von denen, die es richtig fertig machen. Provisorien kamen und kommen nicht infrage. Lieber neunzehn Jahre mit der (schönen) Wohnküche Vorlieb nehmen, als ein provisorisch fertiges Wohnzimmer zu haben und das Geld zweimal hinein stecken. Oftmal hat uns jemand gesagt: "Verlege die Bodenplatten und streiche die Wände, dann hast du es." Jetzt sind wir glücklich, dass wir das nicht getan haben.

Ich muss heute Nachmittag nochmals hinter die Wollvorratskiste. Einmal rund um die Decke braucht schon ganz schön viel Material. Macht nichts, ich habe noch genug davon.

Stellt euch mal vor: Da ist meine Freundin in einer Rehaklinik und wird dort vom Coronavirus geschnappt. Die ganze vorherige Zeit hatte sie nichts, und jetzt das. Es stimmt also doch, dass Pflegeinstitutionen Brutherde für Covid sind. Ich hoffe, dass sie nur leichte Beschwerden hat, geimpft ist sie ja. Bockmist, verflixter.

Euch wünsche ich schöne erste Herbsttage. Bleibt gesund.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 23.09.2022 19:33 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Abend, ihr Lieben!

20 Grad, etwas wolkig.

Die Lebensentscheidungen dieser man so trifft sie treffen nicht immer ins Schwarze. Euch ist es gelungen, dazu kann man euch gratulieren.
Die Arbeit an Haus und Hof und Garten usw. hat euch niemand abgenommen.
Es war die richtige Entscheidung.

Unser Urlaub geht so schnell vorbei.
Gestern waren wir in Colmar und heute in Riquewihr. Haben etwas eingekauft von den feinen Spezialitäten, die es hier gibt.

Morgen sehen wir mal, was wir unternehmen.
Das Wetter soll umschlagen, bisher war es schön.

Nachmittags wollen wir dann die Koffer packen, und am Sonntag geht's heimwärts.
Dass Elsass ist stets Balsam für die Seele.

Einen schönen Abend.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 24.09.2022 09:20 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen meine Lieben!

15° kühl, aber es ist ja jetzt Herbst. Im Wohnzimmer sind es immer noch 20°, das am Morgen und ohne Heizung oder Cheminée.

Es gibt so Regionen, die einem in der Seele wohl tun. Für euch ist es das Elsass, für uns war es immer die Region zwischen Bayonne und Arcachon. Wenn wir da ankamen, fühlten wir uns frei und wohl. Wir hatten da liebe Freunde, die uns immer freundlich empfingen. Meistens schliefen und wohnten wir zwar auf dem Campingplatz in Labenne Océan, und auch da war es immer sehr angenehm. Die Campingleute kamen aus aller Welt. Niemand war lärmig oder aufdringlich. Die Wäsche wurde am grossen Waschtrog gewaschen mit Kernseife und Bürste. Man schwatzte und erzählte sich, wo man es am schönsten fand. Einmal hatte es eine schlimme Schiffskatastrophe vor der Küste gegeben, es hatte im Sand dicke, eklige Teerklumpen. Es war nicht sehr schlimm, man musste halt aufpassen, dass man nicht hinein trat. Zwei kleine Jungen aus Deutschland schwatzten und berichteten im Sanitärblock über ihre Erlebnisse. Der eine Junge sagte, dass das mit dem Teer so schlimm sei. Da antwortete der andere: "Ach weissst du, ich finde sogar den Teer schön, alles ist schön." Es waren vielleicht acht- oder zehnjährige Jungs. Ja, genau so erging es uns immer. Wenn man vom Stadtleben und den Stöckelschuhen harte Haut an den Füssen hatte, konnte man eine halbe Stunde barfuss am Strand entlang gehen. Danach hatte man Füsse weich wie ein Kinderpopo.

Die Woche ging sehr schnell vorbei, finde ich. Auch hier. Ich sagte es schon öfters, mir scheint, es ist immer Samstag. Während der Nacht hat es wohl ein wenig geregnet. Man sieht nichts, aber man riecht es. Und die Katzen kamen nass herein.

Nun will ich mal den Samstag einläuten, zu den Tieren gehen, die Uhren aufziehen, und was halt so an einem Samstag anfällt. Ausserdem darf ich den Leuten aus Barcelona den September 2023 bestätigen. Sie kommen trotz des Preisaufschlags. Was für nette Leute.

Habt einen angenehmen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 25.09.2022 07:52 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 30.09.2022
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Im September schwitzen - Im Dezember sitzen
Guten Morgen, ihr Lieben!

10 Grad, etwas bedeckt.
Sieht nach gutem Reisewetter aus.

So schön, wie Du es beschrieben hast im Urlaub
, da träumte man gerne davon, wenn einen der Alltag wieder in den Klauen hatte.

Das eine Kind hat es treffend dargestellt.

Unsere wenigen Sächelchen haben wir gestern schon ins Auto verfrachtet, so dass wir uns nach der Frühstück auf den Heimweg machen können.

Diese Nacht habe ich von einem Treffen mit den Saunaboys geträumt.
Bis vor einigen Jahren haben wir jeden September ein verlängertes Wochenende eine gemeinsame Reise unternommen. Über 30 Jahre ging das so.
Am letzten Reisetag haben wir dann gemeinsam für das kommende Jahr das neue Reiseziel ausgewählt.

Schöne Zeiten.
Wir haben viel gesehen und gemeinsam viel erlebt.
Gut, dass wir uns das gegönnt haben.
Ich bin kein Typ für Gruppenreisen, mit Freunden ist es etwas anders.
Irgendwann wurden mit diese Touren zu anstrengend.
Aber die Erinnerungen bleiben.

Genug Nostalgie.

Nun gibt's Frühstück und dann ab die Post.

Schönen Sonntag 😀

Liebe Grüße



Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/