Hier geht es z.B. um haarige Themen rund ums Aussehen und die Gesundheit. Nur nicht um Diäten, denn dazu haben wir bereits ein Forum
 
Wohlfühlen, Schönheit und Körperpflege HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Carola am 12.08.2019 19:53 Uhr Carola[VK]
Im Club seit: 02.07.2000
Zuletzt Online am: 19.08.2019
Weitere Beiträge von Carola
Nachtschweiß
Seit 2 Wochen zerfließe ich jede Nacht gleich mehrfach. Die Tage verbringe ich dann damit Bettwäsche, Inlets, Laken, Nachthemden und Handtücher zu waschen.
Ich bin genervt - nützt nichts, nachts "tropfe" ich dann wieder so heftig, dass alles klatschnass ist.
Und das, wo meine Wechseljahre schon "ich weiß gar nicht mehr so genau, wann ..." stattfanden.
Heute habe ich mir nach Rücksprache mit meinem Hausarzt dann Mönchspfeffer geholt. Nach der Packungsbeilage gehöre ich sowas von nicht zur Mönchspfeffer Zielgruppe - wer kennt die Schwitzerei noch?
Letzte Woche hat es mich prompt auch einmal tagsüber in einer Sitzung erwischt.
Humor ist, wenn man trotzdem lacht ...

Von Martina am 13.08.2019 08:04 Uhr Martina[VK]
Im Club seit: 06.07.2000
Zuletzt Online am: 13.08.2019
Weitere Beiträge von Martina
Re:Nachtschweiß
Ich hatte anfänglich alle 5 Minuten Hitzewallungen. Geholfen hat ziemlich schnell 300 mg Magnesium Citrat.
Hab da ein Buch zum Thema gelesen, da hieß es wenn Magnesium nicht hilft, ist die Dosis zu gering.
Ich garantiere für nix...
LG Martina

Von Sonnenblümchen am 13.08.2019 10:37 Uhr Sonnenblümchen[VK]
Im Club seit: 13.11.2002
Zuletzt Online am: 13.08.2019
Weitere Beiträge von Sonnenblümchen
Re:Nachtschweiß
Bei der Hitze in den letzten Wochen war es unerträglich. Mein Mann frage mich, ob meine Nase läuft... nein es war Schweiß....überall

Obwohl ich nie nackt schlafen konnte, habe ich es mir jetzt angewöhnt. Das hilft mir schon ungemein.

Durchhalten;)

Von Gruener_apfel am 13.08.2019 11:39 Uhr Gruener_apfel
Im Club seit: 27.08.2014
Zuletzt Online am: 19.08.2019
Weitere Beiträge von Gruener_apfel
Re:Nachtschweiß
Ja, das kenne ich auch. Allerdings tropft bei mir nicht der Schweiß, ich habe eher das Gefühl zu verbrennen.
Die Hitze steigt auf und ich glühe förmlich mit knallrotem Kopf und Dekolleté, extrem unangenehm! Nach zwei Minute ist der Spuk wieder vorbei. In der Hochphase wiederholt sich der Spaß alle halbe Stunde.

Als es besonders schlimm war, habe ich ein Präparat mit Sibirischem Rhabarber genommen. Das wirkt wohl östrogenartig, mir hat es ein paar Monate lang geholfen.
Im Moment habe ich keine Hitzewallungen, aber sie kommen wieder, das ist mal sicher 🙄

Von Calimera am 13.08.2019 12:10 Uhr Calimera
Im Club seit: 21.07.2012
Zuletzt Online am: 13.08.2019
Weitere Beiträge von Calimera
Re:Nachtschweiß
Mir haben Globuli von meiner Heilpraktikerin sehr geholfen. Mönchspfeffer, den ich jahrelang genommen hatte, war eine der Ursachen für die Schwitzerei.
Dein Schwitzen kann natürlich auch andere Gründe haben, wenn der Wechsel schon vorbei ist.

Von Carola am 15.08.2019 17:35 Uhr Carola[VK]
Im Club seit: 02.07.2000
Zuletzt Online am: 19.08.2019
Weitere Beiträge von Carola
Re:Nachtschweiß
Also, nach der ersten Einnahme von Mönchspfeffer an wurde es schlagartig besser. Der Nachtschweiß ist auf ein höchst moderates Maß zurückgegangen.
Ich hoffe, dass es so bleibt.

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/wellness/