Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 14.03.2020 16:06 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Es ist sehr ruhig draussen. Ich frage mich, wo alle die in der Ferne lärmenden Motorräder sind. Wir hören sie zwar wirklich nur aus der Ferne, aber, so pervers das klingen mag, dieses Geräusch gehört irgendwie zum schönen Wetter. Genau so wie an den Wochenenden die hupenden Hochzeitskorsos. Alles abgesagt. Wir fuhren einmal in so einem Korso mit. Der vorderste Wagen hatte ein Plakat angebracht: "Convoi d'Anges heureux." Wunderbares Wortspiel.
Für nicht Frankophone: "Covoi dangereux" = Gefahrentransort. Das oben spricht sich genau so aus, heisst aber "Transport glücklicher Engel."

Die Sonne scheint, es ist echt herrlich warm. Gleich gehe ich wieder nach draussen und fuhrwerkle etwas herum. Wäsche muss auch noch aufgehängt werden. Wunderbar, die trocknet bestimmt ganz schnell.

Die Zeit des Wintersports ist praktisch zu Ende. Gut so, ich will keinen Schnee sehen, auch nicht im TV. Dass die Sportveranstaltungen abagesagt wurden, scheint mir nur logisch zu sein.

Ich frage mich die ganze Zeit, weshalb die Menschen Klopapier hamstern. Sehe ich einfach nicht ein. Haben die Leute keine Waschlappen und Wasser für den Notfall? Diese Hamsterei ist für mich ein unerklärliches Phänomen. Vielleicht kann mich jemand aufklären.

Ich will mal schauen, dass etwas getan wird. Männe hält einen Schönheitsschlaf. Ihm ist langweilig, weil er sich nicht anstrengen darf. Aber das heilt ja wieder.

Habt noch einen schönen Nachmittag.

Von bolle am 15.03.2020 09:54 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Das Wetter ist hier zum Eierlegen. Strahlender Sonnenschein, noch etwas kühl mit 8 Grad, aber es wird.:-))

Wir haben schon einen langen Spaziergang hinter uns und sind nun entsprechend motiviert.:-)
Unterwegs haben wir an einem Stand, einen Strauß Osterglocken gekauft. In allen Variationen.
Sieht schön aus, denn das Gelb ist ja wohl Frühling pur.

Klar, einem so dynamischen Mann, wie Deinem gefällt das nicht, nur zu sitzen.Gut, dass es ja nicht so sehr lange dauert. Dafür ist er aber dann auch richtig schön.:-))
Und heute am Sonntag, wird eh nichts getan.
Wir werkeln auch im Garten herum. Gestern hat sich Herr Bolle mal an den Rasen gemacht. Der sieht aus, als wenn Eure Wildschweine durchgelaufen wären.:-)

Na ja, es macht ja Spaß und wir tun es gerne.
Genug im Haus gesessen, nun geht es raus.:-)
Der Sport muss halt auch mal zurückstecken. Ob das gefällt oder nicht. Es ist unsere Pflicht uns so zu verhalten, dass wir uns selber, aber auch andere Menschen nicht gefährden. Das sollte doch möglich sein.
Nun zeigt es sich, wo Freund und wo Feind.
Die sich immer noch nicht daran halten, sollten bestraft werden.

Das mit dem Klopapier ist ein Phänomen. Ich verstehe es auch nicht. :-))Wir machen auch Vorratskäufe, aber normal. Man muss was liegen haben, klarer Fall.
Aber Lebensmittelknappheit gibt es doch noch nicht.
Menschen reagieren verschieden, wir behalten unseren Optimismus und hoffen auf Hilfe egal in welcher Form.

Nun werde ich mich an meinen Schweinebraten machen.
Dazu gibt es Knödeln und Rosenkohl.

Danach ein kleines Eis mit heißer Himbeersoße.

Der Sonntag ist schön, wir genießen das Wetter und werden uns nicht Bange machen lassen.

Wünsche Euch allen auch einen sonnigen, und angenehmen Tag.

Tschüss

Von Schwarze Katze am 15.03.2020 10:36 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

Jetzt sind es schon 13°, als wir aufstanden, waren es 10°. Zwischendurch schien die Sonne, jetzt ist es grau. Macht nix. Die Pferde sund in Foxo. Im Hühnerstall war wieder ein Sonntagsbraten für Cebulon, ein neues Küken ist geschlüpft, EINES, alles vortefflich. Zum Skypen werde ich mich wohl doch in den Garten setzen, den wundervoll blühenden Judasbaum bewundern, die Quittenblüten, die langsam verblühenden Magnolien und was weiss ich noch mit Freude betrachten.
Ach ja, der Frühling ist wunderbar!

Bolle, lädst du mich ein zum Essen? Zwar koche ich nie Schweinebraten, wir essen so wenig Schwein wie möglich (Rheuma), aber ich mag ihn sehr. Und Knödel! Und Rosenkohl! Ich weiss noch nicht, was es bei uns zu futtern gibt. Am Mittag "Picknick", Wiener mit Meerrettich aus dem Glas und Vielkornbrötchen, die ich vorher ein paar Minuten (4, um genau zu sein) aufbacke. Vielleicht gibt es am Abend Käsefondue, vielleicht.

Es scheint, dass hier eifrig mitgelesen wird, aber halt nur oberflächlich. Macht ja nix, nur werden dann halt falsche Schlüsse gezogen. Ich habe schon einmal erwähnt, dass ich, wenn neben dem Titel "1500 mal gelesen" steht, ich neu mache. So auch dieses Mal. Egal!

Bolle ich muss lachen. Ihr macht im Garten wohl alles so ziemlich gegenteilig von dem, war wir tun. Moos ist bei uns ein erwünschter Gast. Mit Ungeduld warten wir jeweils darauf, dass eine neue Mauer oder ein als Deko gesetzter grosser Stein Moos ansetzen. Im Sommer giesse ich absichtlich, damit das Moos nicht braun wird und eventuell abfällt. Ich weiss noch, wie schön ich es fand, als der aus gobem Stein gehauene Grabstein unseres Sohnes, endlich Moos und Flechten ansetzte. Der Friedhofsgärtner machte mal eine Bemerkung, dass ich das da wegputzen solle. Der kam mir gerade recht, der Knilch! Ich wurde fuchsteufelswild, denn er hatte mir gar nichts zu befehlen. Noch immer emfpinde ich diese auf Hochglanz polierten Grabsteine einfach scheusslich. Wie schön sind da im Gegensatz dazu oft Steinmetzarbeiten, die etwas Moos angesetzt haben. Sie werden auch nicht geputzt. Edel sehen sie aus.

Dass die Formel eins vorläufig nicht stattfindet, geht an mir vorüber. Die letzten Rennen habe ich mir gar nicht mehr angeschaut. Ist ja auch ziemlich blöde, erwachsenen Männern zuzuschauen, wie sie im Kreis herum fahren. Aber jedem das Seine. Biathlon-Abbruch finde ich schon eher schade, denn da ist Abwechslung.

Im spanischen Fernsehen läuft seit einiger Zeit eine Sendung, die heisst "El Cazador," das entspricht "Gefragt, Gejagt". Es handelt sich jeweils um Aufzeichnungen. Auf dem Bildschirm erscheint ein Hinweis, dass die Aufzeichnung mit Publikum vor dem Coronadesaster getätigt wurde. Der Käfer ist überall. Wir werden morgen Vormittag mal aufbrechen und nach Ferrol fahren. Mal schauen, ob wir hin kommen. Wir müssen dringend zu Mercadona und zu Lidl. Die anderen Geschäfte brauchen wir nicht. Ins Cambalache zum Essen brauchen wir auch nicht zu gehen, wenn wir früh genug wegfahren. Dann sind wir am Mittag wieder zuhause. Am nächsten Freitag muss Männe zum Fäden ziehen ins Naval, danach können wir nochmals den Rest holen, der uns noch fehlt. Da wir ja sowieso nur alle zwei Wochen einkaufen, wird es sich schon machen lassen. Also Klopapier kaufen wir ganz bestimmt keines, auch kein Küchenpapier und keine Papierservietten. Schizophren finde ich das Hamstern diser Dinge, echt übergeschnappt.

So, dann feiern wir mal Sonntag und machen die vorläufige Einkaufsliste für morgen.

Habt einen schönen Sonntag und geniesst das Mittagessen.

Liebe Grüsse

Von bolle am 15.03.2020 12:25 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Du bist immer ein gerngesehener Gast, liebe Katze.:-)
Und bringe Deinen Kater ruhig mit. Wir sind ein gastliches Haus.
Mein Mann stirbt für Schweinebraten, schon der Bratgeruch ist für ihn ein Traum. Ich denke, dass ich ihm damit eine große Freude machen.
Ich mag rotes Fleisch nicht so gerne. Höchstens mal ein Steak, aber ansonsten nichts für mich.

Also, schau ruhig vorbei, wir warten gerne auf Dich! :-)

Viel Glück für den morgigen Einkauf. Bestimmt bekommt Ihr alles was ihr braucht.
Spanien hat ja auch strenge Maßnahmen ergriffen. Viele Tote, ich glaube mehr als bei uns.
Man kann nichts tun, abwarten und hoffen.

Fein, dass es Deinem Mann gutgeht. Das hört man doch gerne.
Bestimmt ist nächste Woche schon alles erledigt, mit der Abschlussuntersuchung. Und dann kann er wieder loslegen und hat alles im Griff.
Uns haut nichts um, oder?:-)

Ja, der Rasen muss frei sein von Unkräutern und Moos.
Moos kann sehr stimmungsvoll sein, je nachdem wo es wächst. Auf Skulpturen usw.
Aber in unserem Rasen nicht. Moos überwuchert alles.
Bald ist kein Grashalm mehr zu finden, wenn man es lässt.
Also Vertikutieren und lüften, dann klappt es gut.
Unser Rasen ist meistens sehr schön. Ich hoffe, Herr Bolle kriegt das hin.

Auf dem Land ist halt alles etwas rustikaler, als bei uns.
Hauptsache, man fühlt sich wohl in seiner Umgebung.:-)

Was bei anderen geschrieben steht, sehe ich nur am Rande.
Denke nicht weiter drüber nach.

Und nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag, und auch ein gutes Essen. Lasst es Euch schmecken, bei uns wird jetzt Zeit zu essen.

Tisch decken, und dann guten Appetit uns allen.:-))

Bis morgen liebe Grüße!

Von Schwarze Katze am 15.03.2020 13:36 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Stur sein ist offenbar auch nicht alles.
Heute Morgen habe ich beschlossen, im Garten zu skypen. Heute Mittag HABE ich im Garten geskypet, obwohl es jetzt fein regnet. Und? Was habe ich nun davon? Kalte Hände und einen eingefrorenen Hintern.
Ich hole nach dem Essen das Notebook herein. Heute Nachmittag skype ich hier drinnen in der Wärme.

Mistfrühling aber auch!

Seid ihr schon am Verdauen des Festmahls?
Wir essen jetzt dann erst.
Ach, könnten wir doch beamen. Andererseits, vielleicht würden sich da auch ungebetene Gäste herein beamen. Nicht auszudenken. Also, lassen wir das.

Von bolle am 15.03.2020 14:08 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Sicher ist sicher. :-))

Danke der Nachfrage, der Braten war köstlich, zart, und gut gewürzt. Schulter klopfen für mich.:-)

Für morgen ist noch genug da. Dann aber mit Kartoffeln und
Salat.

Oh, es regnet bei Euch? Hier zieht es sich auch zu.
Nix 20 Grad.
Klar, kaum ist die Sonne weg, wird es wieder richtig kalt.
Dann sieh mal zu, wie Du die Teile wieder aufgewärmt bekommst.:-)) Sie sind wichtig in ihrer Funktion.:-)
Drinnen kann man auch skypen. Jedenfalls ist es gesünder.

Schönen Tag noch, macht das beste draus.

Grüße! :-)

Von bolle am 16.03.2020 06:43 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Corona überall, auch heute wieder wenig Gutes zu hören.
Bei uns wird es immer kritischer, zuhause ist der einzige Ort, wo man relativ sicher ist. Also bleiben wir es auch.
Spanien hat den Notstand ausgerufen, bestimmt werden mehr Länder folgen. Keine guten Zeiten für uns alle.
Deutschland hat auch einige Grenzen geschlossen.
Man muss alles, was möglich ist nutzen.
Ich hoffe sehr, dass wir uns alle hier gut durch die Zeit bringen.
Die HFS hat keinen Virus.:-)
Das Wetter ist mies, recht kalt mit 4 Grad.
Dunkel ist es, auch nicht gerade eine Freude.
Herr Bolle will die Gästetoilette verschönern.
Nun gut, da wir sowieso nicht rausgehen würden, hat er wenigstens was zu tun.
Er hat noch mehr solcher Aktionen angekündigt.:-(
Wenn wieder normale Zustände sind, ist unsere Wohnung ein Schmuckkästchen geworden.:-))
Nun gut, es gibt Schlimmeres.
Wir müssen vorläufig nicht weg. Ich will erst alte Sachen
aufbrauchen. Im Laufe der Woche wird dann alles wieder eingekauft. Hier sind die Geschäfte gut bestückt.

Und so schauen wir weiter, was geschieht.
Habt Ihr auch eine gute Woche, ohne Probleme, und seid freundlich gegrüßt.:-)

Tschüss!

Von Schwarze Katze am 16.03.2020 08:43 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

10°, bedeckt. Es geht ein recht kalter Wind. Der MOMA-Wettermensch hat gesagt, dass es bei euch wesentlich wärmer sei als bei uns. Ja, man spürt es.

Einkaufen fällt vorderhand flach. Ich habe noch Brot für drei Tage, denn, wenn die Einkauferei normal verläuft, rechne ich ziemlich genau. Wegen des Vogelfutters werde ich zum Futterhändler in Ortigueira fahren, ich muss ja sowieso Entwurmungsmittel für die Pferde haben und Anti-Parasiten-Pipetten für die Katzen. Für die muss ich nun wohl in den sauren Apfel beissen und wieder das horrend teure Futter aus der Veterinärapotheke kaufen. Geht nicht anders, man darf nirgendo mehr hin. Ausserdem zum Einkaufen nur eine Person.
Am Mittwoch muss Männe ins Centro de Salud, da kann er dann etwas nach Hause bringen. Am Freitag zum Fäden ziehen nach Ferrol, so können wir das Eine mit dem Anderen verbinden.
Es ist schon ein saublödes Gefühl. Zum Glück wohnen wir auf dem Land, da können wir noch mit den Pferden zur Weide gehen. Auf den Schulbus müssen wir nicht mehr achten, beim Überqueren der Strasse.

So, jetzt hat es gerade angefangen zu regnen. Mist!

Gestern Abend fingen wir an, den Tatort zu schauen, haben aber bald einmal umgeschaltet auf das Finale der Snookermeisterschaft von Gibraltar. Schon komisch, so ohne Publikum. Trump hat dann doch noch gewonnen, was uns immer freut. Der junge Mann kann ja nichts für seinen Namen. Grins.

Marisa kann nicht kommen, es darf ja niemand aus dem Haus. Nur halt bis zum nächsten Acker, aber dann ist Schluss. Ich werde also selber versuchen, etwas zu putzen. Einfach Zimmer für Zimmer. Für nächste Woche lasse ich mir etwas einfallen. Vielleicht schicke ich ihr eine Liste, was sie für uns bei Eroski einkaufen soll. Sie kann dann bei einer Kontrolle sagen, dass sie für uns alte Leutchen eingekauft hat und es uns nun bringt. Mal abwarten, ob sie mitmacht. Schliesslich verdient sie ja auch nichts, wenn sie nicht kommt.

Dann beginnen wir also diese Woche mal so, wie es der Käfer uns zugedacht hat und achten drauf, ihm aus dem Weg zu gehen.

Habt einen angenehmen Tag.

Liebe Grüsse

Von bolle am 16.03.2020 09:13 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Richtig, besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.
Wir müssen lernen, zu improvisieren.
Dein Plan ist doch gut durchdacht. So wird es bestimmt klappen.
Der Virus bringt uns alle um unser normales Alltagsleben.
Ich muss feststellen, dass wir doch sehr viel unterwegs waren in vergangenen Zeiten.
Ich müsste z.B. zum Friseur, muss mal anrufen, ob sie überhaupt noch im Geschäft ist.
Ist nicht wichtig, aber ich würde es gerne noch rasch versuchen.
Mal sehen, auch sowas wird in der nächsten Zeit nicht mehr möglich sein. Ist aber dringend mit dem Haarschnitt. Wäre toll, wenn ich es heute oder morgen noch erledigen könnte.
Ansonsten bleiben wir zuhause und schauen, dass wir den Tag gut herum bekommen.

Unsere Handys sind alle an, Festnetztelefon ist auch da.
Mail und WathsApp ebenfalls. Also wird viel telefoniert.
So geht es auch.
Langweilige Zeiten wird es sicherlich geben, auf die Dauer. Da muss man sich was einfallen lassen.
Ich habe mal wieder mein Malbuch rausgekramt. Habe länger nichts gemacht. Jetzt fange ich wieder damit an.
Du kannst sicher wieder Socken stricken, damit geht die Zeit auch herum.

Marisa kann nicht zum Putzen kommen, das ist nun mal leider auch der Virus in Schuld. Das Vieh macht uns alle noch kirre.
Sicherlich wird sie gerne aushelfen, falls sie eine Möglichkeit findet. Ansonsten, gut so, jeden Tag ein Zimmer vornehmen, das klappt gut. Ich mache es schon immer so ähnlich.
Ein Zimmer gründlich, und die anderen Räume aufgeräumt, das reicht. Wir beide hier, machen doch kaum Dreck.
Und außerdem sind wir nicht auf der Welt um zu Putzen.:-))

Im Garten sieht es schon so schön aus. Vieles blüht.
Besonders die Kamelie ist ein Traum.

Jetzt kommt die Wäsche in die Maschine. Die Sonne scheint, sie hat sich durchgesetzt. 11 Grad inzwischen, vielleicht kann ich draußen trocknen, wenn die Sonne bleibt. Mal sehen.

Nun habt alle einen schönen Tag, und Ohren steifhalten.:-)

Viele Grüße!

Von bolle am 16.03.2020 11:59 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Wäsche hängt draußen im warmen Sonnenschein.
17 Grad haben wir hier, das reicht schon zum Trocknen.
Ich werde mich gleich in die Sonne setzen, und die ersten warmen Strahlen genießen. Man sitzt ja sowieso nur rum, in diesen Zeiten.
Mein Reader ist voll mit Büchern die ich gerne mag.
Also warum nicht eine schöne Stunde auf der Terrasse?
Das erste Mal in diesem Jahr.:-)

Das ist nun mal eine große Freude, und für eine Zeit ist der Virus vergessen.
Es könnte alles so schön sein, wenn nicht immer jemand käme, der alles wieder kaputtmacht. Jedes Jahr gibt es ein neuen Virus.
In diesem Winter starben unzählige Menschen am Grippevirus.
Das zählt alles nicht mehr. Auch komisch.

So, mein Kaffee ist durch, ab in die Kanne damit, und dann raus an die Frühlingsluft. :-))

Grüße

Von Schwarze Katze am 16.03.2020 16:32 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich immer, wie es die Büsche verhudlet. Ja, es könnte so schön warm sein, wenn der gemeine Nordwind nicht bliese. Ich mag gar nicht nach draussen gehen. Es wäre aber gesund. Hm.

Wir lesen immer noch Jerry Cotton. Ich bin jetzt bei Nr. 808, bis ich alle 3000 gelesen habe, dauert es also noch eine Weile. Schön doof, aber eben spannend. Manchmal kann man diagonal lesen, aber meistens lese ich richtig. Auf der Kommode im Schlafzimmer liegt noch ein Stapel Papierbücher. Die sollten eigentlich auch mal gelesen werden.

Gerade habe ich wieder einen Arm voll Holz nachgeschoben. Ich werde mich jetzt noch ein wenig in der Wohnung betätigen, so zum nicht aus der Übung Kommen.

Habt einen schönen Abend.

Von bolle am 17.03.2020 06:59 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Sofa, Kuscheldecke, Kaffee und Kekse, Buch oder Reader, so ist ein Tag zu ertragen. Geradezu süchtig kann man davon werden. Die nette Seite vom Virus, leider ist die böse Seite weniger gemütlich. Es geht weiter aufwärts damit.
Heute wollen wir nochmal einkaufen und sonstiges erledigen.
Das Leben geht schließlich weiter, einige Dinge müssen getan werden.
Aber das wird alles schnell erledigt, und dann sind wir wieder zuhause einigermaßen in Sicherheit.
Hoffen wir jedenfalls.
Euch geht es sicher auch nicht anders.
Wer hätte sich das noch vor ein paar Wochen vorstellen können.
Hier ist alles geschlossen, bis auf Lebensmittelläden, und meine Frisörin hat auch dicht gemacht.
Sie kommt ja sehr nahe an Kunden heran. Finde ich richtig.
Und meine Haare werden dann halt länger, man muss sich
nicht unbedingt schick präsentieren.
Die Zeiten sind nicht danach. Es geht um die Gesundheit, was ist dagegen schon eine Frisur.
Wir müssen umdenken.

Wir frühstücken jetzt und dann geht es los in die Geschäfte. Erst nächste Woche wollen wir wieder einkaufen.
Der Zettel ist voll, es kommt wieder viel zusammen.
Aber wir Hamstern nicht. Wir haben normal schon immer einen guten Vorrat.

Unsere Familie telefoniert nun mehr zusammen als sonst.
Man will einfach wissen, ob alles gut ist.
Die Universitäten sind auch geschlossen, nun sind die Kinder wieder bei den Eltern für diese Zeit.
Was sollen sie in ihren Wohnungen alleine, das ist doch Quälerei.

Das Wetter allerdings hat uns gestern eine große Freude gemacht. 20 Grad, da war ein Sonnenbad drin.:-)

Ich habe mich 2 Stunden draußen aufhalten können, und es war schon sehr heiß für das Gesicht. Hätte ich nicht vermutet. Eincremen sollte man sich.
Mehr davon bitte! Leider immer im Hinterkopf Corona.

So, ich mach mich weg. Herr Bolle hat den Wagen vorgefahren, jetzt müssen wir uns ranhalten, bevor es richtig voll wird.

Euch einen sorglosen Tag!:-)

Grüße!

Von Schwarze Katze am 17.03.2020 08:32 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

10°, Hochnebel, aber die Sonne scheint schon ein wenig durch. Wird wohl schön werden, wie schon vor ein paar Tagen versprochen.

Gleich gehen wir mit den Pferden ins Foxo, das sind unsere Spaziergänge. Die kann uns ja niemand verbieten, auch wenn Spaziergänge verboten sind. Die Pferde müssen versorgt werden.
Einkaufen gehen wir morgen ein wenig, nur das, was wir für den Rest der Woche benötigen. Bei uns darf man nicht zu zweit einkaufen gehen, nur eine Person ist erlaubt. Männe muss morgen Vormittag ins Centro de Salud, anschliessend geht er Wein einkaufen und noch ein paar kleine Dinge. Ich muss nach Cariño, um Tierfutter zu besorgen, gleichzeitig kann ich auch zu Eroski und Brot und Milch besorgen. Zum Glück haben wir ja immer genügend Vorräte zuhause. Müssen wir ja, wenn wir doch nur alle zwei Wochen gehen.

Meine Coiffeuse wird wohl auch nicht kommen, sie wäre für den 26. vorgesehen. Wachsen die Haare halt ein wenig. Bei mir macht das wenig aus, denn ich habe krauses Haar. Männe hat Schnittlauchhaare, aber auch die können etwas länger wachsen. Hauptsache, er pflegt seinen Bart.

Heute putze ich Küche und Wohnzimmer. Die Asche aus dem Heizofen habe ich schon entfernt, jene aus dem Cheminée mache ich gleich, danach kann ich mit dem Staubsauger herum pfusten und danach aufwischen. So richtig schmutzig ist es ja nicht, wir tragen halt viel "Dreck" herein von draussen. Kann man rausfegen.

Ich hoffe, ihr kriegt alles, was ihr braucht. Sohnemann hat übrigens gestern angerufen. Auch er hat geschimpft über die Hamsterer. Er hätte Klopapier gebraucht, ganz normal, aber da war keines. Ich finde es immer noch schizophren. Ärgern kann ich mich darüber nicht, ich finde es nur einfach blöd. Bei uns sind übrigens die Packungen anders: Immer sechs Rollen oder ein Mehrfaches davon. Wir kaufen sowieso immer das 18-Rollen-Paket, damit kann ich nämlich gerade die Schränke in den Bädern füllen. Das haben wir schon immer so gemacht, deshalb dauert es auch noch, bis wir wieder brauchen. Abgesehen davon, dass wir in unserem Haus 3 WCs haben, die uns das Füdi waschen. Sehr praktische und sehr hygienische Sache, vor allem für ältere Menschen.

Also dann: Habt einen guten Tag und geniesst ihn trotz allem.

Liebe Grüsse

Von bolle am 18.03.2020 06:12 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Wer hätte gedacht, das Klopapier mal solch eine Berühmtheit erreicht.:-))
Unser Leben hängt anscheinend davon ab.
Wir haben sowieso immer einen guten Vorrat davon, in Not geraten wir nicht.
Kann Deinen Sohn gut verstehen. Menschen sind oft sehr rücksichtslos. Alles für mich, wenig für die Anderen.:-(
Das Motto scheint gerne benutzt zu werden.

Wir sind nach wie vor meistens zuhause, gehen kurze Hunderunden, meiden Geschäfte und telefonieren viel mit den Kindern.
Man muss die Zähne zusammenbeißen, die Lage wird sicherlich mal besser. Geduld ist alles, und erzwingen kann man eh nichts.
Also, weiter im Text und versuchen das Beste draus zu machen.

Vorräte muss man sowieso immer haben. Ich kaufe danach ein.
Wir müssen dringend Getränke holen, Wasser und diverse
Limos ebenfalls.

Gestern sahen wir einen jungen Mann, er zog einen Bollerwagen hinter sich her, mit vier Kästen Bier drauf.:-)

Mein Mann meinte nur, ja, man muss was im Haus haben.

Die wichtigsten Dinge zuerst.:-)
Wir haben gelacht, trotz Corona. Leider gibt es nur wenig zu lachen.

Von bolle am 18.03.2020 06:17 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Meine Frisörin hat diese Woche noch auf, ich muss anrufen ob ich noch kommen kann.
Man muss ja nicht unbedingt vergammeln.:-)

Habt einen schönen Tag, sonnig, warm und einfach märchenhaft. Das ist etwas, was uns keiner nehmen kann.

Grüße!

Von Schwarze Katze am 18.03.2020 09:28 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

11°, herrlicher Sonnenschein.
Wir waren mit den Pferden schon im Foxo. Es ist fast beängstigend, wie ruhig die Welt ist. Jetzt erst stellen wir fest, dass es auch bei uns, im sehr ruhigen Gebiet, einen gewissen Lärmpegel gibt. Der ist jetzt weg. Keine in der Ferne kreischenden Motorsägen, keine Motorrräder oben auf der Strasse oder drüben auf der anderen Seite des Ría. Nicht mal Bootsmotoren sind zu hören.
Dafür haben wir jetzt eine Neuheit: Einer der Kuhbauern hat einer Kuh eine Glocke ungehängt. Ach wie schön, es heimelet direkt.

Gleich nehme ich meinen fahrbaren Untersatz und hole Tierfutter. Auf dem Weg dorthin fahre ich bei Eroski vorbei und halte nach Brot und Milch Ausschau. Da ich normalerweise für genau zwei Wochen einkaufe, ist heute Morgen das Brot ausgegangen. Männe musste ins Centro de Salud, da wird er auf dem Rückweg ebenfalls bei einem Supermarkt vorbei gehen und Ausschau halten nach Tischwein. Der ist jetzt auch knapp geworden. Nun ja, vielleicht trinken wir ohne Wein eben wieder kalten Tee wie früher.

Nur, weil die Haare etwas länger sind, braucht man nicht vergammelt auszuschauen. Frisch gewaschenes Haar ist in jedem Fall gepflegt. Da mache ich mir keinen Kopf. Ob meine Coiffeuse am 26. kommt, erfahren wir bestimmt rechtzeitig. Die Frau muss sich ja ihr Leben verdienen.

Dann will ich mich jetzt mal auf die Beine machen und die Dinge tun, die getan werden müssen.

Euch wünsche ich einen schönen Tag, geniesst ihn.

Liebe Grüsse

Von bolle am 18.03.2020 09:34 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Ein
Vergammeln war ja auch ironisch gemeint.:-))

Meine Haare gehen eigentlich noch. Fühle mich noch gut, das ist wichtig.
Doch ein guter Haarschnitt ist wichtig, besonders bei kurzem Haar. Noch haben die Frisöre auf.......

Wir müssen jetzt auch los. Hoffen wir mal, dass wir alle erfolgreich kaufen.
Es gibt viel zu tun, gehen wir es an.:-))

Von Schwarze Katze am 18.03.2020 12:02 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Der Titel war schon wieder verpfuscht. Eigenartig. Da sind wohl hässliche, grüne Marsmenschlein am Tun.

Wenn es nicht aufgrund des verflixten Käfers wäre, könnte man sagen, der Zustand auf der Strasse und in den Geschäften ist wunderbar. Kaum ein Auto unterwegs, nur die Lastwagen der Mine und hie und da ein Lieferwagen waren da. Ich genoss es richtig, mal schön langsam zu fahren und die schöne Aussicht zu geniessen. Tatsächlich sieht man auch auf dem Wasser keine Boote, auch keine Surfer. Alles ruht.
Im Supermarkt war auch alles ganz easy. Vielleicht, weil es noch relativ früh war. Vor dem Betreten des Geschäfts Hände desinfizieren, dann zwei Plastiktüten schnappen - Handschuhe gibt es keine mehr - und ganz friedlich einkaufen. Maximum 38 Kunden dürfen hinein, aber so viele waren wir nicht. Immer wieder Druchsagen. Einmal die Information, dass das Geschäft schon um 20 00 Uhr schliesst, damit sie die Regale auffüllen können für den folgenden Tag. Einmal der Hinweis, dass man von den Artikeln des täglichen Gebrauches nur eine Packung kaufen darf. Ich hatte, bevor die Durchsage kam, schon verschiedene Sorten Brot in den Einkaufswagen gelegt, dann suchte ich zusammen, was ich normalerweise noch brauche, und dazu zwei Flaschen Wein. An der Kasse fragte ich dann, ob das so in Ordnung sei. Aber ja, das sei noch lange nicht an der Grenze.
Was, zum Kuckuck, kaufen die Leute denn ein? Grossfamilien gibt es doch fast gar nicht mehr.
Vogelfutter kann ich in Zukunft beim Futterhändler besorgen. Etwas teurer, aber dafür haben wir die Kilometer nicht. Okay, wir schauen ja, dass wir in Ferrol für zwei Wochen Vorrat kaufen, da lohnt sich der Preisvergleich zum Land schon. Und ja, es gibt halt einfach nicht alles hier, was wir bei Lild oder Mercadona kaufen.

Wir werden den Käfer überwinden und alle gestärkt und zufrieden aus der Sache kommen.

Jetzt gehe ich noch ein wenig nach draussen. Das Wetter ist traumhaft. Nicht mal der blöde Wind weht.

Einen schönen Nachmittag noch.

Von bolle am 18.03.2020 16:15 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Wir waren auch sehr erstaunt, wie voll die Geschäfte waren. Man merkte nichts von einer Krise, die Leute lachen, unterhalten sich bestens.
Und die Einkaufswagen waren eigentlich ganz normal.
Es scheint langsam weniger zu werden.
Oder man hat bereits schon alles.
Die Regale waren halbleer. Würstchen und Dosensuppe sind wohl sehr gefragt. Und auch Brot ist gut gekauft worden.
Das Brotregal war fast leer. Aber Brot ist mir zu speziell.
Ich mag es gerne relativ frisch.
Und so schaue ich, dass ich Brot jetzt beim Bäcker einkaufe und im Supermarkt Aufbackbrötchen. Die kommen in die Kühltruhe und somit sind wir gut versorgt.

Es ist ein so schöner Tag, es könnte alles gut sein.
22 Grad in der Sonne, da lässt es sich fein leben.
Habe 2 trockene Kuchen gebacken. Marmor und Zitrone.
Die halten sich auch prima.

Diese Woche werden wir nicht mehr zum Einkaufen fahren.
Und wie es nächste Woche aussieht, abwarten......
Ich bin übrigens nicht zum Frisör gegangen.
Keine unnötigen Wege machen, heißt es immer, und da möchte ich mich beteiligen. Denn jeder ist gefragt wenn es klappen soll die Zeit zu bremsen und der Virus sich nicht so schnell verbreitet.
Es reicht eigentlich schon, wie es jetzt ist.

Schaut man aus dem Fenster, kann man meinen, alles ist wunderbar und schön.
Die Natur tut was sie kann.
Wir müssen einfach diese schönen Tage voll genießen.
Im Garten ist es herrlich, und ein paar Wäschestücke baumeln im Sonnenschein.

Bleibt zuhause und macht es Euch bequem. Das fällt doch kaum einem schwer.:-))

Liebe Grüße, alles Gute!

Von Schwarze Katze am 19.03.2020 10:02 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

12°, bedeckt oder Hochnebel, es ist nicht geau auszumachen.

Ich hatte schon alles geschrieben, dann klappte der Bildschirm zu. Ich hatte wohl versäumt das automatische Update auf später zu verschieben. Fange ich halt nochmals an. Mittlerweile haben wir die Pferde ins Foxo gebracht, alles Federvieh ist versorgt, Cebulon ist enttäuscht, heute gab es kein Frischfleisch. Grisi ist wieder zum Vorschein gekommen, sie war zwei Tage abwesend, oder sie kam, als wir schliefen. Nun ist sie jedenfalls wieder da.

Ich muss jetzt dann die Zeitung noch genau lesen, um zu wissen, ob wir morgen nach dem Arztbesuch noch einkaufen dürfen in Ferrol. Ach ja, es ist ein Übel.

Gestern habe ich im Garten schwere Waggersteine herum getragen. Auf einem Baumstrunk, der eben gerade noch aus dem Boden schaut, habe ich einen grossen Kübel (Capazo) platziert, mit Steinen, Blähton und Erde gefüllt und Galdiolen gesetzt. Eine Schicht Saaterde darüber und Sonnenblumenkerne ausgebracht, dann wieder eine Schicht Blähton. Mal schauen, ob etwas daraus wird. Rund um den Capazo habe ich von unserem Steinevorrat etwas geholt und auf den Boden gelegt. Nun stört mich das Gebilde dann nicht mehr beim Mähen. In den Strunk bin ich nämlich mit schöner Regelmässigkeit hinein gefahren. Das ist für den Rasenmäher nicht förderlich.

Auf der Terrasse habe ich einen Versuch gestartet. Daniel und Co. haben in einem Netz einige Kartöffelchen zurück gelassen. Schon hatten sie "Tentakeln". Ich nahm ebenfalls einen Capazo, füllte ihn wie vorher erzählt, pfanzte die sieben Kartöffelchen hinein und wartete. Nun habe ich gesehen, dass an zwei Orten Triebe aus dem Boden schauen. Im ungüstigsten Fall habe ich da nun schöne Kartoffelblumen, im günstigeren Fall gibt es Ende Sommer ein paar Kartoffeln. Ich habe das in einem Bericht im TV gesehen und mir gedacht, dass ich die Kartöffelchen so noch verwenden kann.

Wir haben heute nichts vor, im Garten kann ich machen, was ich will. Gegen sechs Uhr holen wir die Pferde wieder nach Hause. Wir überanstrengen uns also nicht.

Habt einen angenehmen Tag.

Liebe Grüsse

Von bolle am 19.03.2020 10:41 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Das ist gut so, immer langsam voran.:-))

Deine Kartoffelidee, hört sich gar nicht so übel an.
Das klappt bestimmt. Und demnächst gibt es dann Kartoffelsalat aus eigener Zucht.:-)
Wieso habt Ihr eigentlich keine Gemüsebeete, für den Hausgebrauch? Bietet sich doch an, bei dem großen Gelände.
nur mal so gedacht.....
Ist allerdings viel Arbeit und meistens lohnt es sich nicht.
Wenn die Beete was hergeben, kriegt man diese Sachen im Geschäft schon sehr preiswert.
Aber so aus Spaß an der Freude....hast sicher noch Kapazitäten.:-))

Hier haben viele Leute Hängeampeln mit Erdbeerpflanzen, und das funktioniert sogar.
Ein Nachbar hat Chili und Paprika in Miniformat in diesen Ampeln.
Heute geht alles. Ich brauche das nicht, nehme lieber Blumen. Sehr gerne welche, die hängen.

Gerne würden wir zum Gartencenter fahren, aber man soll ja nicht rausgehen wenn es nicht notwendig ist.
Nein, es ist nicht notwendig!
Wir bleiben zuhause.

Die Sonne scheint, und es wird wieder warm.
Herr Bolle ist im Element. Endlich wieder Garten.
Damals bei unserem Haus, hatten wir einen sehr großen Garten. Bin froh, dass wir den nicht mehr pflegen müssen.
War eine tolle Zeit, es gab etliche Gartenpartys.
Aber eben auch viel Arbeit und nicht billig.
Ich bin sehr froh, das Haus und Garten in gute Hände gegangen sind, die Leute pflegen alles gut.

Mittlerweile ist es 18 Grad, nachher kann man wieder etwas draußen sitzen.

Ekelhaft, wenn der Text einfach verschwindet. Ist man gerade fast am Ende....weg.:-(

Mein Laptop scheint sich selbstständig zu machen.
Er schickt alles ab, wann er will.
Nur um Himmels Willen, keine weitere Reparatur.

Internet ist überbelastet sagten sie im Fernsehen.
Die Leute arbeiten zuhause, und man ist ja sowieso oft im Internet, aus diversen Gründen. Nun hängen sie fast alle am PC, Zeitvertreib kommt dazu.
Ja, die Welt steht auf dem Kopf.
Wir müssen uns fügen, mehr geht nicht.

Cebulon wird es schon verkraften, vielleicht gibt es andere Leckereien.

Fein, dass Grisi wieder da ist. Geht sie öfter mal auf Entdeckungsreise? Man macht sich doch immer Gedanken.
Katzen sind frei, sie kommen und gehen, wie sie wollen.
Aber nun seid Ihr ja wieder beisammen.:-)

Ich muss nun in die Küche. Kochen ist angesagt. Heute gibt es Sauerkraut mit Speck, Püree, und Mettwurst, Kassler.

Also, habt ebenfalls alle einen schönen, ruhigen Tag.
Alles Gute!


Von Schwarze Katze am 19.03.2020 11:16 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Nein, kein Gemüsegarten. Zwei Gründe: Erstens haben wir dann am meisten Kunden, wenn die meiste Arbeit anfällt. Ausserdem gibt es - oder gab es - ganz freche Leute, die dachten, dass das Gemüse im Mietpreis inbegriffen sei.
Zweitens, absolut iirational: Ich bin eine Pflanzerin aber keine Erntnerin. Salat abschneiden oder ausrupfen, das ginge gerade noch, aber dieses blöde tägliche Ablesen von Bohnen und Erbsen, das Ausbuddeln von Möhren und derlei Zeug. Nein. Wir pflücken ja sogar fast keine Äpfel oder andere Früchte. Gerade so das, was wir aus der Hand essen können. Die Apfelsorten hier halten nicht lange, man kann sie nicht einlagern.
Daher nur Blumen und andere unnütze Dinge.

Ich frage mich immer, warum man in Deutschland zu Sauerkraut Kartoffelstock isst. Das gibt auf dem Teller doch Unordnung. Bei mir gibt es immer Salzkartoffeln, und die werden, bitte sehr, auch nicht mit der Gabel zermantscht. Brrrrr.
Aber jede Region hat ihre Eigenheiten auf dem Tisch. Hierzulande isst man ganz begeistert das Kraut der weissen Rübe anstelle von Kohl. Grelo heisst das. Für mich schmeckt das ekelhaft. Ausserdem einen Fisch, gekocht, mit Erbsen. Eine Delikatesse. Der arme Fisch.
Naja, Käsefondue ist ja auch nicht jedermanns Sache.
Sauerkraut darf ich nicht mehr kochen, Männe verträgt es nicht mehr, auch dann nicht, wenn ich es lange koche, erkalten lasse und wieder aufwärme. Nun gut, ich kann ohne Sauerkraut leben, wenn auch ungern.
Was ist eigentlich Mettwurst? In der Schweiz ist das eine Streichwurst.

So, ich habe die Zeitung gelesen und bin so klug (oder dumm) wie zuvor. Ich rufe jetzt mal die Hotline an und erkundige mich, ob wir nach dem Arztbesuch überhaupt einkaufen fahren dürfen. Man weiss ja gar nicht mehr, wo einem der Kopf steht.

Guten Appetit und einen schönen Nachmittag.

Von bolle am 19.03.2020 11:58 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Ich glaube, man nennt die Wurst auch Kochwurst.
Fleisch sieht aus wie Mett. Wurst ist geräuchert und schmeckt sehr gut zu Sauerkraut.
Wir essen dieses Gericht gerne. Es kommen noch in Butter gebratene Zwiebelscheiben auf das Püree.
Ach ja, ein Winteressen. Ich hoffe, so langsam kann ich damit aufhören. :-)
Es soll allerdings wieder winterlich werden, hier bei uns.
Einstellige Zahlen müssen wir erwarten.
Also doch wieder Pullover, statt T-Shirt.:-)

Klar, das verstehe ich sehr gut. Man muss auch keine Kartoffeln im Garten haben.:-) Mir sind Blumen auch lieber. Wenn wir frische Sachen aus der Region brauchen, fahren wir zu unserem Bauer in der Nähe. Dort bekommen wir frische Sachen, je nach Saison.
Bald können wir dort Rhabarber kaufen. :-)

Macht es gut, genießt die Ruhe überall.
Ich fürchte mich vor einer Ausgangssperre.
Wir werden immer mehr eingeengt.
Und nur weil einige meinen, sie könnten Party machen, und pfeifen auf Corona, und alle müssen drunter leiden.
Furchtbar, soviel Dummheit tut doch sehr weh.

Tschüss zusammen!

Von soleil am 20.03.2020 06:05 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 13.06.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen,
Bin froh, dass Ihr wohlauf seid und das soll bitte so bleiben.

Hier ist seit einer Woche Home Office angesagt, eine Umstellung, vor allem, da meine Arbeit eigentlich nicht so gemacht werden kann. Aber es funktioniert (mit Abstrichen) und bleibt mal so bis am 19.4. Ostern fällt also auch flach. Aber Hauptsache gesund.

Heute wird vielleicht die Ausgangssperre verhängt hier, einschneidende Massnahme, aber hoffentlich hilfreich. Die ganzen Schüler und jungen Leute, die keine Schule mehr haben hängen hier draussen ab, bei tollstem Frühlingswetter, auch ganz viele ü65.

Alles Gute, passt auf Euch auf und bleibt bitte gesund.

Von Schwarze Katze am 20.03.2020 06:41 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

12°, es hat geregnet, jetzt ist es trocken. Aber es ist für den ganzen Tag Regenwetter angesagt.

Fein, Soleil, dass es dir auch gut geht.

Männe hat um 9 Uhr Termin in der Augenklinik. Das ist wirklich fast in der Nacht. Darum bin ich auch schon auf. Die Tiere habe ich schon versorgt, Taschenlampe in der Hand, um im Finstern auf dem buckligen Weg zu den Ställen nicht zu stolpern.

Frühstück gibt es auch gleich, es ist schon fertig. Danach kann ich mich zurecht machen und dann los. Blöd solche Tage. Dafür hat mir die nette Dame an der Hotline gesagt, dass ich einkaufen gehen darf, wenn die Geschäfte nicht zu weit weg seien vom Spital.

Dann schauen wir mal, ob wir das alles gebongt kriegen.

Euch wünsche ich einen schönen Tag, bleibt weiter gesund.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 20.03.2020 13:06 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Das war es jetzt wohl für fast sechs Wochen. Nach Ferrol fahren meine ich. Ich war noch bei Lidl und Mercadona einkaufen. Bei Lidl waren die Regale voll, es fehlte nichts. Wenigstens nichts von dem, was ich suchte. Bei Mercadona war das anders, da fehlten doch einige Dinge. Vor allem war kein Weizengriess da. Man hat sowieso Schwierigkeiten, ihn zu finden. Und wenn ich dann ein Geschäft habe, wo ich ihn kaufen könnte, ist er alle. Seufz. Sekt war genügend da, konnte ich kaufen. Ich trinke nur trockenen, also brut, den mögen die Leute nicht so gerne. Fruchtsäfte waren auch nur noch in wenigen Sorten da, das ist dumm, weil Männe viel davon trinkt, mit Sprudelwasser verdünnt.
Aber Auto fahren war himmlisch. Bei keinem einzigen Kreisel musste ich warten, ich konnte einfach durchfahren. Die Strassen sind praktisch leer. Es hat eben doch alles seine zwei Seiten.
Es hiess, die Polizei sei überall und mache Kontrollen. Wir dachten schon, dass sie uns aufhalten würden, weil man nicht zu zweit im Auto fahren darf. Aber Männe hatte ja das Aufgebot dabei für die Ophtalmologie, wir hätten also nichst zu befürchten gehabt. War aber weir und breit keine Patrouille da.

Nun lese ich mal die Zeitung. Nachschauen, ob ausser dem Käfer sonst noch ein Thema behandelt wird.

Habt's gut.

Von bolle am 20.03.2020 16:44 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Ja, es gibt tatsächlich auch gute Seiten an der Sache.
Die Straßen
sind wirklich angenehm zu fahren, auch bei uns.

Dann war es ja ein erfolgreicher Tag für Euch. Klasse!
Dass wir nicht zu Zweit im Auto fahren darf, gibt es hier bei uns nicht.
Wir fahren immer zusammen zum Einkaufen. Und werden es auch weiterhin tun.
Schließlich muss Herr Bolle beim Schleppen helfen.:-))
Aber dann lasst Ihr Euch mal nicht erwischen.:-)
Habt ebenfalls noch einen schönen Tag. Es ist dunkel bei uns und so kommt der Abend langsam aber sicher.
Wenn die Sonne scheint geht es schon um 7 Uhr am Abend hinaus. Helle Abende sind einfach klasse.

Tschüss, bis morgen! Bleibt gesund und optimistisch.

Grüße!

Von Schwarze Katze am 21.03.2020 08:48 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

12°, grau, aber wenigstens regnet es nicht.
Gleich werden wir mit den Pferden ins Foxo gehen. Wir dürfen das, die Tiere müssen richtig versorgt werden.

Zu zwei im Auto fahren tun wir nicht, wenn es nicht nötig ist. Wenn das Auto da steht, muss man ja nicht schleppen. Wenigstens wir nicht. Mit dem Einkaufswagen bis zum Auto fahren, einladen, zuhause bis vor die Küchentüre fahren, ausladen. Fertig. Wir haben es eben gut. Ich kann nicht so ganz verstehen, warum sich die Deutschen so schwer tun mit der Ausgangssperre. Man muss sich halt organisieren. Damit die Gemeinsamkeit nicht total flöten geht, öffnen hier, vor allem in den grösseren Orten, die Leute die Fenster, gehen auf die Balkone und applaudieren oder singen. Es scheint ein ganz eigenartiges Gefühl der Gemeinsamkeit zu geben.
Hier ist das nicht so üblich, wir wohnen alle zu weit auseinander.
Gestern haben wir auf dem Weg ins Foxo noch mit Maruxa geredet, auf Distanz natürlich. Aber auch sie muss vor die Haustüre, um ihr Federvieh zu versorgen. Sie und ihr Mann gehen jeden Abend, kurz vor dem Einnachten, eine halbe Stunde spazieren in Richtung Embarcadero. Dort ist um diese Zeit selten jemand, nicht mal in normalen Zeiten.
José Taxista geht ebenfalls jeden Tag seine Runde, um alle Kühe zu kontrollieren. Pedro bringt Wasser. Wenn man sich begegnet, steht jeder auf die entgegengesetzte Wegseite. Vor allem das mit dem Distanz halten wir hier sehr strikt eingehalten. Jeder ist sich selbst der Liebste.

Männe will, dass ich der Coiffeuse absage, weil man ja nicht weiss, wo sie vorher war. Stimmt, ich werde sie anrufen, wenn sie nicht vorher absagt. Mit Marisa kann ich wohl in nächster Zeit nicht rechnen, also bin ich halt selber Grosse. Ausserdem kann Männe auch Staub saugen. So viel Hausarbeit beherrscht sogar er.

Dann gehen wir jetzt also mit den Pferden. Danach geht es an die Samstagsarbeite, danach setze ich mich, sofern es das Wetter zulässt, ein wenig in den Garten und stricke.

Habt alle einen schönen Tag, bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Keine Zeit zum Kroll lesen, Männe wartet.

Von bolle am 21.03.2020 09:40 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Wir reden mit unseren Nachbarn auch von Garten zu Garten.
Oder Balkon zu Balkon. Unterhaltung muss sein, mal was hören was andere Leute so erleben, und meinen.
Klappt ganz gut, man kann so Kontakt erhalten.

Wir können nicht mehr tun, die einzige Waffe gegen das Virus sind wir selbst.
Abstand, muss einfach klappen!

Hier ist es sehr kalt. 4 Grad, die Sonne scheint zwar, aber das bringt nicht viel. Die Luft ist noch viel zu kalt heute.
In der Nacht hat es geregnet, das schadet nicht.

Werde mal wieder etwas Kuchen backen. Haltbaren, das ist besser in diesen Zeiten. Sahnekram ist für uns oft zu zu viel und nicht so gut haltbar.
Zu Zweit isst man ja nicht so viel.

Einkaufen müssen wir vorläufig nicht, darüber freue ich mich sehr.
Die Tiefkühltruhe ist voll, und die Lieferservice bringen genug Essen ins Haus. Alles prima, soweit.

Wir haben auch schon eine Bestellung aufgegeben. Das klappt prima. Nun kommen wir auf diese Weise mit noch weniger Menschen zusammen.
Die Supermärkte sind hier recht voll. Und Abstand halten nur wenige Leute.

Es muss einfach gelingen, sicher haltet Ihr auch ein, was uns vorgeschlagen wird.

Ich wünsche allen viel Geduld und Optimismus.

Bleibt gesund!

Von bolle am 22.03.2020 07:34 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen, wünsche einen schönen Sonntag.
Hier ist blauer Himmel, und die Sonne scheint wunderbar.
Leider 0 Grad, das ist kalt.:-(

Ansonsten gibt es nichts weiter zu schreiben.
Man erlebt ja nicht viel in diesen Tagen.
Wir waren nicht weg, sind brav in der Wohnung geblieben.
Was soll da groß geschehen?:-)
Bei Euch in der Weite des Landes, gibt es vielleicht noch was zu erleben.:-))

Ich lese viel, oder arbeite an meinem Malbuch.
Dann machen wir alle Hunderunden jetzt zusammen.
Bewegung ist nötig. Ein kleiner Schwatz mit anderen Hundebesitzern, mehr ist nicht drin.

Die Straßen sind verwaist. Dabei lockt der Frühling uns nach draußen....schwer zu widerstehen.
Gut, dass wir unseren Garten haben, dort können wir die Luft genießen. Und ein wenig arbeiten.

Ich wünsche Euch also für den Moment einen schönen Tag.
Haltet Euch an die Vorschriften, mehr kann man nicht tun.

Alles Gute, und bleibt gesund!

Von Schwarze Katze am 22.03.2020 08:31 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

12°, sie fühlen sich gar nicht so kalt an wie manchmal, es geht tatsächlich kein Wind.

Für uns macht es keinen grossen Unterschied zu früher, wir gehen ja sowieso nur selten weg. Männe vermisst das Fitnessstudio, das ist klar. Er macht jetzt halt seine Rückenübungen zuhause. Bei Laureano war gestern Besuch. Alle sassen im Pavillon und hatten es gemütlich. Man kann gut Abstand halten, das ist kein Problem. Jemand hat offenbar die Hecke geschnitten. Bei uns gibt es keine Sperrzeit für das Schneiden der Hecken. Die Vögel haben ja genügend Möglichkeiten zum Brüten.

Eine Türkentaube habe ich gesichtet. Früher gab es davon viel mehr. Sie künden für mich den Frühling an.

Bei uns darf man, vor allem in den Städten und grösseren Dörfern, zwar mit dem Hund nach draussen, aber nicht zu zweit und nur maximal 10 Minuten. Das kann ja wohl niemand so genau kontrollieren, aber den Spaniern muss man strenge Vorschriften machen und hohe Bussen androhen, denn sonst würde sich niemand darum kümmern. So ist ja zum Beispiel auch das Abschleppen eines Wagens mittels Abschleppseil verboten. Man muss immer die "Grua" kommen lassen. Gewiss würden Spanier durch das halbe Land am Abschleppseil fahren, um Sprit zu sparen. Die sind eben so.

Sánchez hat angekündigt, dass die Ausgangssperre noch mindestens einen Monat dauern wird. Na prost.

Bleiben wir eben schön brav zuhause, schauen fern, obwohl kein Sport mehr kommt, stricken und malen. Ausserdem kann ich lange vor mir hergeschobene Arbeiten ausführen. Ist ja auch was.

Habt einen angenehmen Tag und bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 23.03.2020 08:34 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

11°, vor einigen Minuten hat es geregnet, jetzt ist es nur grau. Genau das richtige Wetter, um das Haus zu putzen. Marisa fällt ja für längere Zeit aus. Sánchez hat das Ausgehverbot nun bis Ostern verlängert. War zu erwarten, wir finden es nicht schlimm, wir sind ja sowieso meistens alleine und zuhause. Wer einen Garten hat, ist jetzt privilegiert. Wenn wir dieses Übel überstanden haben werden, sind wir alle viel klüger als vorher. Im Fernsehen kommen von früh bis spät Bildungssendungen wie Terra X und solche Sachen. Erst so merkt man, wie viel Sport man sonst geschaut hat. Vorgestern Abend kam ein guter alter Western, ich bin dabei prompt eingeschlafen. Das Sofa ist aber auch wirklich bequem.

Die Natur explodiert förmlich. Jeden Tag sieht man einen Fortschritt. Leider machen sich die Wildschweine wieder bemerkbar, nachdem sie uns einige Tage in Ruhe gelassen haben. Es ist ärgerlich. Am lästigsten ist, dass sie die Schieferplatten anheben und darunter herum wühlen. Auch im Foxo wüten sie. Zum Teil hat es richtige Badewannen.

Ich hoffe, euch geht es allen gut. Wer keinen Garten hat, muss halt auf dem Balkon oder zumindest bei offenem Fenster ein wenig turnen. Da hat doch so ein Verrückter auf seinem sieben Meter messenden Balkon die Marathondistanz abgelaufen. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Liebe Grüsse, haltet die Ohren steif.


Von bolle am 24.03.2020 07:46 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Die Sonne scheint, so gesehen ist es richtig schön bei uns.
Kalt allerdings auch, 2 Grad.

Was um uns herum geschieht, klinken wir oftmals aus.
Dann telefonieren wir mit dem Kindern, oder tun was im Haushalt.
Traurig was da geschieht, und Spanien ist ja ganz weit oben auf der Liste! Wie kommt das bloss?
Gut, dass Ihr soweit weg von Menschenmassen seid.

Es passiert bei uns nichts. Die Tage sitzen wir ab, denn so viel Arbeit haben wir nicht. Kleine Wohnung.
Bei den Kindern gibt es auch nichts Neues.
Langeweile ist schon da. Sie laufen schon mal eine Runde
ums Haus, alleine. Aber die Freunde fehlen.
Und so laufen die Handys bei uns heiß.

Schau mer mal, ich erwarte keine schnelle Änderung.

Schönen Tag, Euch allen. Bleibt gesund und munter.


Grüße!

Von Schwarze Katze am 24.03.2020 08:33 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

10°, Sonne. Wunderbar. Gemäss Wetterprognose soll es bis zum Sonntag so bleiben. Allerdings nicht sehr warm, aber man kann ja in die Sonne stehen, damit sie einem den Pelz wärmt.

Wir merken jetzt, dass wir tatsächlich Eremiten sind. Für uns geht alles seinen gewohnten Gang, nur einkaufen gehen wir nicht zwischendurch, ist auch eher nicht nötig.
Männe will ja, dass ich Mariluz für Donnerstag absage. Ich tu mir schwer damit, aber es muss wohl sein. Binden wir die Haare halt nach einer Weile wieder zu einem Bürzi zusammen.
Gespannt warte ich darauf, wie lange die Fingernägel durchhalten. Wenn ich das nächste Mal in die Apotheke gehe, kaufe ich mir ein Set Nagellack mit Unterlack, Farblack und Decklack. Ich habe keinen Infrarottrockner, mal schauen, ob ich mir im Internet einen besorge. Bei Lidl gibt es ganze Pflegesets.

Bei uns kommt keine Langweile auf. Bei diesem schönen Wetter können wir draussen arbeiten. Das Grundstück ist gross genug, um uns tätig zu betätigen. Grins.
Auf der Terrasse treiben die Kartoffeln aus. Ich bin wirklich erstaunt. Alle meine Weihnachts- oder Osterkakteen haben dicke Blütenknospen. Ebenfalls treiben die Blattkakteen Blütenknospen. Die Natur macht weiter wie sie will.

Wir auch.

Habt einen schönen Tag und bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 25.03.2020 08:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

8°, Hochnebel, sonniges Wetter ist vorausgesagt. Da noch kein Wind geht, kommt nun der Nebel herunter. Sogar hier bei unserem Haus ist es dunstig. Sieht aus wie Rauch.

Heute Vormittag fahre ich mal nach Cariño. In Ferrol habe ich ja keinen Weizengriess erhalten, hoffentlich gibt es ihn in Cariño. Ich will Spätzli machen, Eier "vernichten". Einen Gang durch das Geschäft machen und schauen, was ich einkaufen kann. Brötchen vielleicht, wenn es welche hat, die mich anlachen.

Gestern haben wir wieder den entfernten Lärm von Motorsägen gehört. Die Holzer arbeiten also wieder. Warum sollten sie auch nicht? Draussen und meistens mit viel Abstand zueinander. Es ist nur logisch, wenn das erlaubt ist. Ausserdem wird aus diesem Holz Zellulose gemacht, im Endeffekt also WC-Papier. Grins.

Seit langer Zeit sagen Männe und ich, dass wir nie in ein Altersheim ziehen würden. Zu oft hat man gelesen und gehört, dass vor allem die privatern Heime nur auf Profit ausgerichtet sind. Manchmal kamen Berichte darüber, dass die Bewohner vernachlässigt oder sogar misshandelt wurden. Jetzt hat man den Beweis dafür. Wie die Fliegen sterben die alten Leutchen in diesen Heimen mit den schönen Namen. Grässlich.
Wie gut haben wir es doch. Gestern, als wir auf dem Rückweg waren mit den Pferden, sahen wir "Frau Taxista" und Maruxa miteinander über den Gartenazun schwatzen. Dann verkündete "Frau Taxista" (sie hat ja wohl einen richtigen Namen, aber wer kennt den schon?), dass sie jetzt eine Runde gehe. Das kann man hier noch, man begegnet ja sowieso niemandem. Polizei kommt nie hierher, auch dann nicht, wenn man sie bräuchte.

Als das Gästehaus noch eine Ölheizung hatte, stellten wir fest, dass der Ölvorrat im Tank weniger wurde, obwohl nicht geheizt wurde. Jemand klaute in unserer Abwesenheit Heizöl. Einmal, als wir Reifenspuren entdeckten, riefen wir die Guardia Civil. Zwei Mann kamen und sahen sich die Sache an. Weder bückten sie sich noch hatten sie zum Beispiel einen Fotoapparat und einen Zollstock bei sich. Sie nahmen ein Protokoll auf. Nach einigen Wochen erhielten wir die Meldung, dass die Anzeige klassiert wurde.
Nur nicht arbeiten!

Okay, im Moment ist das keine Frage mehr. Wir erledigen zuhause, was es zu erledigen gibt. Mariluz habe ich immer noch nicht angerufen. Ich habe Hemmungen, ihr abzusagen. Bestimmt braucht sie das Geld. Aber heute muss ich anrufen. Muss!

Dann mal einen schönen langweiligen Tag. Habt es trotzdem gut.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 26.03.2020 08:21 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben.
8°, Hochnebel. Wetterprognos schön, aber es wird halt nicht so richtig warm.

Seid ihr alle verschütt gegangen? So ein wenig schwatzen bringt doch auch Abwechslung in die Coronalangeweile.

Mariluz habe ich nicht angerufen, ich liess es drauf ankommen. Aber sie hat selber Bescheid gegeben, dass sie keine Erlaubnis hat, weiter als innerhalb ihres Dorfes (Cedeira) zu fahren. Okay, hat sich also erledigt. Noch sind meine Haare kurz genug. Mehr Sorgen bereiten mir die Fingernägel. Wenn ich die wieder in "Naturzustand" versetzen muss, dürfte es aus sein mit schön langen Nägeln. Denn meistens reisse ich sie beim Arbeiten ein, und zwar so tief, dass man das Fleisch sieht. Ich darf gar nicht daran denken, tut mir schon weh.

Letzte Nacht haben die Wildschweine unsere Einfahrt umgegraben. Auch beim Nachbarn arbeiteten sie seinen schönen Rasen um. Was weiter unten in unserem Garten nun wieder zunderobsi liegt, habe ich noch nicht gesehen. Mistviecher, elende. Man merkt, dass zur Zeit ja auch nicht gejagt wird. Seufz!

Innerhalb des Hauses geht uns die Arbeit nicht aus. Ich frage mich wirklich, wie Marisa diese Mordshütte in vier Stunden jeweils auf Vordermann bringt.
Gerade habe ich bemerkt, dass die Vorhänge hier drinnen eine Wäsche nötig haben. Dumm ist, dass ich da immer mit der kleinen Leiter dran muss und an den Vorhangstangen einige Schrauben lockern. Vielleicht kann Männe mir helfen.

So kommen wir durch den Tag. Hauptsache, wir sind gesund. Wir haben auch den festen Vorsatz, es zu bleiben.

Habt einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von bolle am 26.03.2020 10:05 Uhr bolle
Im Club seit: 11.10.2012
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von bolle
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Das soll auch so bleiben, liebe Katze!
Aber wir handeln ja auch entsprechend. Vernunft ist heute sehr gefragt.
Ich hoffe, dass es bald ein Medikament gibt.
Es ist nicht angenehm, das Haus nicht verlassen zu können.
Aber man muss es doch leider.
So habe ich vorige Woche die Kartoffeln vergessen.
Langsam geht mein Vorrat aus.
Also fährt Herr Bolle nochmal los. Dann kann er gleich nochmal ein paar Tiefkühlsachen mitbringen.

Mariluz wird sicher so schnell wie möglich wieder arbeiten.
Sobald grünes Licht gegeben wird.
Bis dahin hast Du eben keine Langeweile, sondern musst selber ran. Und ich kann Dir versprechen, das geht.:-)

Sicher, Du hast auch sonst noch viel zu tun, in der Not fahren wir hoch und werden erfinderisch.

Die Fingernägel werden bestimmt leiden, denn bevor wir wieder an solche Sachen dürfen, wird es dauern.
Die Nagelstudios sind nicht notwendig, also wird man da
kaum schnelle Erlaubnis geben.
Hört sich böse an, dass Deine Nägel so einreißen.
Ich habe das zum Glück nicht, meine Nägel sind ziemlich fest.
Und Nagellack schützt auch schon ein wenig.

Künstlich habe ich noch nie Nägel gehabt. Aber ich pflege sie gut, und halten sie immer lackiert. Das klappt gut.

Die Sonnen scheint, etwas Wäsche hängt draußen.
Leichter Wind ist gut.

Heute gibt es Bauernomelette.Mit Ei und Speck.
Dazu gemischter Salat. Darauf freuen wir uns jetzt.

Schönen Tag für Euch alle, und schmückt die Wohnung schon mal österlich.:-)

Tschüss zusammen, Ohren steifhalten.:-)

Von Schwarze Katze am 27.03.2020 08:40 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

8°, einige Wölkchen, aber sonst bereits Sonne. Wunderbar. Blöd ist nur, dass bei diesen Nachttemperaturen das Gras praktisch nicht wächst. Sollte es aber, ich will endlich das Zufüttern reduzieren.

Ich habe keine künstlichen Fingernägel, sie sind mit einem Speziallack versehen. Künstliche Nägel seien schädlich, habe ich gelesen, weil sie den natürlichen Nagel verweichlichen. Okay, ist ja im Moment sowieso kein Thema.

Osterschmuck gibt es bei uns nicht. Seit wir hier leben, haben wir nie mehr so Ostern gefeiert wie früher. Das mit den bunten Eiern kennt sowieso niemand. Da die Prozessionen der Semana Santa in ganz Spanien untersagt wurden, ist auch der letzte Rest österlicher Stimmungen weg. Für die Veranastalter ist es eine harte Zeit. Alle Hotels zu, die normalerweise total überfüllt sind. In der Zeitung steht heute, dass als Ursprung des ganzen Übels das Gürtel- oder Schuppentier (Pangolin) eruiert wurde. Obwohl die Tiere am Aussterben sind, werden oder wurden sie in China noch auf den Märkten als Frischfleisch angeboten. Hm.

Die Vorhänge sind gewaschen und hängen wieder. Ich habe sie blöderweise mit 800 Umdrehungen schleudern lassen, ich hätte nur 400 einstellen sollen. Aber mit der Zeit hängen sich auch die letzten Falten aus. Das ganze Zimmer duftet wie eine Waschküche.
Ich nehme immer den gleichen Weichspüler, er heisst einfach "Blau", "Azul". Auch nach Wochen im Schrank
duftet die Wäsche noch. Eine Ladung Wäsche wartet noch auf das Aufhängen. Mache ich dann, wenn ich die Tiere versorgt habe.

Dann gehen wir jetzt also an die Sonne und spazieren mit den Pferden ins Foxo.
Habt einen schönen Tag. Blast Eier aus und marmoriert oder bemalt sie. Ich werde Prussiens backen und dann mit Schokoguss garnieren. Normalerweise kaufe ich sie, aber es hatte keine im Regal. Sind eben nicht überlebenswichtig. Nur für mich. Grins!

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 28.03.2020 09:11 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

7°, Sonne. Was sind denn das für bescheuerte Temperaturen!? Und es soll noch kälter werden im Verlauf der nächsten Woche.
Aber dann kommt der Frühling, ganz bestimmt.

Gestern Morgen, als wir ins Foxo gingen, sahen wir ein frisch geborenes Kälbchen auf der Wiese liegen. Der Bauer war gerade angekommen und hat den Kühen Sack zugefüttert. Das Gras wächst ja nicht richtig bei diesen Temperaturen.
Er ging zu dem Kälbchen hin und stellte es auf die Beine. Die Mutter war mit Fressen beschäftigt. Die vier Kühe, vielleicht nennt man sie auch noch Färsen, auf der Weide sind alles Erstgebärende resp. -tragende. Und so muss der Bauer halt noch etwas Nachhilfe geben. Das Kälbchen fing aber sofort an zu trinken. Es ist ein Kuhkälbchen. Wie winzig sie doch sind. Und danach gibt es so riesige Fast-Elefanten. Am Abend spazierte es mit seiner Mutter schon auf der Weide herum.

Die selbst gebackenen Prussiens schmecken prima. Gemacht in zehn Minuten. Ich weiss gerade nicht, ob ich noch mehr Blätterteig im Tiefkühler habe, und sonst kaufe ich halt welchen, wenn ich mal wieder einkaufen fahre.

Griselda macht sich mal wieder rar. Männe hat gesagt, dass der Wochenendnachbar gestern eingetroffen sei. Wenn der sich mal nicht erwischen lässt. Man darf nämlich nicht in die Zweitresidenz fahren. Die Siedlungen und Dörfer, wo sich solche Häuser in der Regel befinden, sind nicht darauf eingestellt, auch noch Auswärtige zu versorgen. Ausgehverbot ist nun mal Ausgehverbot. Aber, he nu, er muss das ja mit sich selber ausmachen.
Griselda ist aber auch sauer auf mich. Ich habe ihr gestern Vormittag eine Pipette verpasst. Nun mag sie mich offenbar für eine Weile nicht mehr so gern. Wird schon wieder werden.

Wie verbringt ihr eure langen Tage? Lesen, putzen, wo es sowieso schon sauber ist? Wäsche waschen? Bildungsfernsehen schauen? Halt wohl so wie wir alle. Ich habe gestern mal wieder ein Paar Socken fertig gestellt. Jetzt kann ich etwas Anderes machen.

Heute sind aber die Samstagsarbeiten dran. Die Wäsche kann ich nach draussen hängen, es geht (leider) ein mässiger Wind aus Osten, da trocknet alles ganz schnell.

Habt einen schönen Tag, geniesst ihn trotzdem!

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 28.03.2020 09:13 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Die Adler sind wieder am Brüten:
http://www.decoraheaglecamalerts.com/

Von Schwarze Katze am 29.03.2020 08:35 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

11°, bedeckt. Drinnenwetter, ausser für Männe, der will draussen einiges reparieren. Die Wildschweine haben das Kabel des Elektrozaunes ausgegraben und vermutlich beschädigt. Mistviecher.

Was ist los mit euch? Seid ihr alle kaputt durch die Ausgangssperre? Dabei habt ihr es ja noch gut. Bei uns wird ab morgen noch viel mehr untersagt. Zum Glück betrifft es Einkaufen, Zeitungen und Landwirtschaft nicht. Manchmal ist es ein wenig lästig, wenn man für überall hin so weite Wege zurück zu legen hat. Momentan ist es ein Segen. Ausser den uns bekannten Leuten sehen wir niemanden mehr. Keine Fremden, die mit ihren Hunden laufen gehen, nicht mal Antonio vom Dorf oben macht seinen täglichen Gesundheitsspaziergang. Dabei wäre das für ihn wichtig. Und hier unten würde ihn ja sowieso niemand sehen.

Ich habe gestern Abend angefangen, Topflappen zu häkeln. Aber Häkeln ist keine befriedigende Arbeit zum nebenher fernsehen. Das geht nicht wie von selbst. Ich werde einen Lappen fertig stellen und dann halt wieder auf Socken unstellen. Oder etwas Anderes. Zeit hat man ja.

Für Leute wie mich, die ich fast nur Sport in (fast) allen Varianten schaue, ist es schon blöd. Aber es kommen ja auch viele Tiersendungen. Filme mag ich nicht, Männe schwatzt immer dazwischen, weil sie ihn in der Regel nicht interessieren. Seufz.

Dann wollen wir mal den Sonntag in Angriff nehmen. Die Uhren haben wir schon gestern Abend vorgestellt, so bleibt alles beim Alten.

Geniesst die Ruhe und bleibt gesund.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 30.03.2020 08:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

8°, schweinekalt, bedeckt, also grau. Dazu bläst ein unseliger Wind direkt aus Ost. Ich musste heute Nacht aufstehen, um einen auf- und zuschlagenden Fensterladen in der Gästewohnung zu befestigen. Als ich das Fenster öffnete, blies es mich fast zurück in die Küche.

Ich werde den warmen Wintermantel anziehen für den Gang ins Foxo.
Eigentlich sollte es regnen, und das bis Donnerstag. Aber dieser Wind aus Osten bläst den Regen wohl fort. Der Natur täte ein wenig Nass gut. Möglicherweise muss ich doch noch giessen, ich habe auf Hilfe von oben gehofft.

Da Marisa ausfällt, werde ich heute mal den Staubsauger hervornehmen, ausserdem den Küchenbereich und die Treppe wischen. Ein wenig Staub wischen hier und da, das reicht dann. Wäsche aufhängen, ach du Graus bei diesem stürmischen kalten Wind. Gut, dass ich viele Wäscheklammern habe.

Ich hoffe, es liegt niemand flach. Ich befürchte es fast, weil hier nichts los ist.
Habt alle einen angenehmen, gesunden Tag.

Liebe Grüsse

Von soleil am 30.03.2020 14:30 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 13.06.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Grüezi und winks aus dem Homeoffice,

Wir sind soweit gesund, wenn ich mal von dem oberlästigen Dünnpfiff absehe, der mich seit einiger Zeit plagt. Wird warscheinlich so enden, dass ich dem Getreide absagen muss, vor allem dem in meiner liebsten Form, der Pasta ...
Aber der Preis den ich nach einem Essen oder einem Zmorgebrötli zahle, wird mir zu hoch und zu lästig, nämlich Dauerrennenerei.
Darunter leidet wirklich alles, man hat keine Lebensqualitaet mehr. Also umstellen.

Sonst gibt's nicht viel Neues zu berichten.

Ich wünsche Euch allen alles Gute, haltet durch und bleibt gesund.

LieGrü
soleil


Von Schwarze Katze am 30.03.2020 16:08 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Ach du Ärmste!
Musst du halt umstellen auf Pommes frites und Reis. Oder auf Gnocchi. Die kannst du auf Vorrat herstellen und einfrieren. Schmecken doch fast wie Pasta.

Marisa hat angerufen und es sehr bedauert, dass sie nicht kommen kann zum Putzen. Sie sei sogar auf dem Einkaufs-Cher in eine Kontrolle geraten. Mal schauen, wie es mir am Mittwoch geht, wenn ich nach Cariño fahren will. Man muss sich ja eine Einkaufsliste machen, um ja nichts zu vergessen. Okay, das mache ich auch, wenn wir nach Ferrol fahren, aber für den Einkauf "im Dorf" war das bisher nicht nötig.

Heute ist mir der erste Fingernagel abgebrochen, genau über der Fingerkuppe. Glück gehabt. Jetzt mss ich halt die anderen auch wieder schneiden und habe Hände wie eine Bäuerin. Was soll's, ich bin ja eine.

Einen wunderschönen Tag wünsche ich noch.

Von Schwarze Katze am 31.03.2020 08:34 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben!

Tatsächlich 6°! Besch...... Und es regnet, das ist hingegen gut. Es war schon wieder alles steinpickelhart trocken. Beim Apfelbaum vor der Küchentüre ist keine Pfütze, also ist der Boden noch gut aufnahmefähig.
Die Pferde lassen wir hier, es ist uns einfach zu grüselig, um ins Foxo zu wandern. Wenn es wärmer ist, macht uns Regen nichts aus. Aber so? Nein danke. Gebe ich halt wieder ein wenig mehr Sackfutter. Die beiden Damen sind sowieso zu dick, das ist nicht gut für die Beine.

Bolle, ich mache mir Sorgen. Was ist los?

Eigentlich wollte ich morgen nach Cariño, einkaufen fahren. Aber Maseda (der Futterhändler) hat das Wellensittichfutter noch nicht erhalten. Also fahre ich eben am Donnerstag. Aber bis dahin sollte es wirklich hier sein, mein Vorrat geht zu Ende. Das mit der Einkauferei ist für uns eigentlich die einzige Lästigkeit, und natürlich, dass Marisa nicht kommen kann. Gestern habe ich mal den Staubsauger heraus geholt. Wer weiss, vielleicht kaufe ich mir für das so rasch zwischendurch doch mal einen Dyson-Akkusauger. Nur vom Haken nehmen, saugen, wieder aufhängen. Das Geschleppe des Schlittens mit dem langen Kabel ist echt lästig. Dafür kann man natürlich so lange saugen, wie es nötig ist. So ein grosses Haus würde für das Grossreinemachen den Akkusauger wohl überfordern. Die neuen Akkus sollen allerdings viel leistungsfähiger sein als die früheren. Gaby (die Skype-Freundin aus Allariz) hat einen, sie hat keinen Schlitten mehr. Aber ihr Haus ist natürlich auch viel kleiner als unseres. Ein ganz normales (spanisches) Einfamilienhaus, in dem sie nur oben wohnen. Unten sind nur Waschküche, Heizung, usw.

Der Anblick meiner Hände deprimiert mich. Seufz. Ich weiss ja nicht, worauf ihr bei einer Person zuerst schaut, wenn ihr sie seht. Ich schaue zuerst auf die Augen, aber dann schon auf die Hände, danach auf die Schuhe. Mir geben diese drei Punkte den ersten Aufschluss über die Person, die ich vor mir habe.

Eine ehemalige Schulkameradin hatte gestern Geburtstag. Sie schrieb mir, dass es ganz eigenartig gewesen sei, nur so zu zweit zu feiern. Normalerweise hat sie die Hütte voll mit Sohn, Tochter und den vielen Enkelkindern. Auch ihr Mann hat seine eigenen Kinder, so kommen dann immer viele Personen zusammen. Auch in die Ferien fahren sie meistens zu Hauf. Sie mieten ein grosses Ferienhaus und geniessen eine Woche oder so. Mir wäre das zuviel. Ihr wisst ja, ich bin Einsiedlerin.

Mein angefangener Topflappen wird nur langsam grösser. Tagsüber häkle oder stricke ich fast gar nicht, und zum Fernsehen ist Häkeln nicht so geeignet. Also fange ich gleich nach Fertigstellung wieder an zu stricken. Das kann ich blind.

Euch wünsche ich einen schönen Tag. Geniesst ihn trotz aller Widrigkeiten.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 01.04.2020 08:30 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben! Alle meine Lieben!
11°, es regnet mal, dann wieder nicht. April ist eben April.

Wieder sind wir gesund aufgestanden und danken dafür wem auch immer. Dass Bolle nicht da ist, bekümmert mich sehr.
Männe muss heute nach Ortigueira, um sich die Spritze machen zu lassen. Danach geht er ein wenig einkaufen, nicht alles, nur Weisswein und Brot. Der restliche Einkauf obliegt dann morgen mir. Da ich den Einkaufszettel immer nur rudimentär verfasse, könnte ich Männe damit nicht losschicken. Zumal es eben manchmal dieses oder jenes so nicht gibt, wie es auf dem Zettel steht. Er hat den Nerv nicht, vor einem Regal zu stehen und schauen, ob es etwas Vergleichbares gibt. Okay, ich bin ja auch froh, wenn ich mal für eine Weile aus der Hütte raus komme. Wobei, uns geht es ja gut, uns mit einem Haus und Land darum herum, wo wir uns betätigen können.
Über tausend Autofahrer wurden am Wochenende in Galicien gebüsst, weil sie in ihr Zweitdomizil gefahren sind. Aber, mal ehrlich, man muss doch schauen gehen, ob dort alles in Ordnung ist. Verlassene Häuser sind sehr einladend für "Okupas", die man dann nur mit erheblichem richterlichem Aufwand wieder raus bringt. Gut, wenn so ein Haus in einem bewohnten Weiler ist. Wir haben hier drei solcher Häuser. Wir Nachbarn achten alle darauf, ob alles in Ordnung ist. Zwar ist zu sagen, dass Okupas Häuser in Stadtnähe und mit Bindung an den (spärlich vorhandenen) öffentlichen Verkehr vorziehen. Von daher ist die Gefahr nicht sehr gross. Tock tock tock, Holz anfassen.

Ich würde mich schon freuen über Berichte, dass es allen gut geht. Irgendwer liest ja meinen/unseren Thread. Und zwar so häufig, dass ich schon bald wieder über einen neuen Titel nachdenken muss.

1. April, bei euch der Tag, an dem dumme Streiche verübt werden. Bei uns gilt dasselbe für den 28. Dezember, Tag der unschuldigen Kindlein.

Habt einen fröhlichen Tag.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 02.04.2020 08:32 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben! Eigentlich ist es unhöflich von euch, mich nicht zurück zu grüssen.
Seufz.

11°, bewölkt, ab morgen soll es sonniger und wärmer werden. Lassen wir uns überraschen. Wenigstens bläst der Mistwind nicht mehr so stark.

Heute werde ich die Decken des Sofas waschen, mich dünkt, sie müffeln. Ist wahrscheinlich Einbildung. Nun ja, danach duftet wieder alles nach Blau, Tage lang. Und wenn es warm wird, kann man wieder bei offener Türe hier sitzen, den Gesang der Vögel geniessen und einfach Frühlingsgefühle haben.

Die Einkauferei ist lästig. So von Woche zu Woche, manchmal auch noch zwischendurch, weil man etwas vergessen hat. Wenn ich heute von der Polizei angehalten werde, muss ich aufzählen, wo ich überall hin muss: Eroski in Cariño, Agro Maseda in La Piedra, Tankstelle in Mera de Riba und Apotheke in Santago de Mera. Und ja nix vergessen. Hoffentlich hat der Apotheker einen Grundier- und einen Decklack für meine geplagten Fingernägel. Ihr lacht bestimmt darüber, aber es ist überhaupt nicht lustig, wenn die Nägel vom Nagelbett her einreissen. Das tut Tage lang weh, sogar beim Schreiben. Oder erst recht beim Schreiben. Vitaminmangel kann es nicht sein, denn ich habe dieses Übel seit ich denken kann.

Im zuletzt angelegten Blumenkübel zeigen sich Spitzchen der Gladiolen, auch die Sonnenblumen haben gekeimt und zeigen kleine Blättchen. Ganz schnell habe ich Schneckenkorn eingebracht. Die Sonnenblumen sind schliesslich für uns gedacht, nicht für sie. Ich hatte nun seit Jahren keine Sonnenblumen mehr. Es war auch recht schwierig, Samen zu finden.
Auf der Terrasse ist das Bärlauchvergnügen vorbei, er blüht. Schön sieht er aus.
Bei den Kanarienvögeln sitzen drei im Nest. Nachdem wir nun Jahre lang keinen Nachwuchs hatten, scheint es wieder zu geben. Der Kannibale ist weg, er ist letztes Frühjahr gestorben, nun können die Jungen wieder schlüpfen und gross werden. Wir glaubten ja, dass irgend ein Gendefekt Schuld sei, aber es war offensichtlich ein Kannibale. Ist ja wohl auch ein Gendefekt.

Ich wünsche euch allen - ALLEN - einen schönen, gesunden Tag. Haltet die Ohren steif!

Liebe Grüsse

Von Syrza am 02.04.2020 09:58 Uhr Syrza
Im Club seit: 04.10.2016
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Syrza
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen SK,
nun lasse ich mal einen Gruß für Dich hier.

Schön, daß Deine Kanaries brüten, so kann der Bestand aufgestockt werden. Gibt es da eigentlich ein Inzuchtproblem bei den Vögeln?

Meine erste Henne sitzt seit einer Woche auf Eiern, in zwei Wochen weiß ich mehr. Ich bin gespannt, denn ich habe einen neuen Gockel und weiß noch nicht, ob er auch fleißig ist.

Viel Glück mit den Sonnenblumen. Ich habe mir Samen für gefüllte Sonnenblumen gekauft, die sind zwar nichts für Insekten, aber sie sehen schön aus, bin schon gespannt.

Machs Dir gemütlich und bleib gesund!

Von Schwarze Katze am 02.04.2020 10:40 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Man soll ja keine gefüllten Blumen im Garten haben. Aber, sind wir denn niemand? Sie sollen uns doch gefallen und unser Auge verwöhnen. Man kann ja das eine tun und das andere nicht lassen.

Die neuen Gockel sind manchmal zwar sehr tätig, aber leider noch erstens ungeübt und zweitens noch nicht zeugungsfähig. Wenn ich mal wieder einen neuen Napoleon habe, tut der mir am Anfang immer leid, weil er von den Weibern geschlagen und gepickt wird. Aber was ein richtiger Hühnermann ist, der übersteht das.

Männe hat vorgestern die Brennnesseln im Hühnergehege gemäht. Nun wissen wir, warum in den Käfigen keine oder nur wenige Eier lagen. Diese Weiber haben "schwarz" gelegt. Schön versteckt unter den Brennnesseln. Offenbar waren sie da auch geschützt, als es so scheussliches Wetter war. Die Kälte scheint ihnen nichts auszumachen. Gestern haben sie aus Protest offenbar nicht gelegt, ich fand tatsächlich nur zwei Eier. Das gibt sich bestimmt wieder, und Nesseln wachsen ja (leider) schnell.

Inzuchtprobleme kennen Vögel soviel ich weiss nicht. Kann zwar sein, dass sie in Sachen Farben degenerieren, aber sonst ist das kein Problem.

Ich fahre jetzt einkaufen, Mal schauen, was daraus wird.

Von Schwarze Katze am 02.04.2020 13:30 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Zurück. War ganz entspannt. Weit und breit kein Polizeiauto zu sehen, auch keines von der Militärpolizei. Im Supermarkt musste ich ein wenig suchen, um das zu finden, was ich wollte. Manche Sachen gibt es nur noch in der teuersten Variante, aber es gibt sie. Blätterteig halt nur noch Buitoni. Hoffentlich schmeckt er dann auch besser als normale Hausmarke. Da keine Prussiens mit Schokoglasur mehr aufzutreiben sind, backe ich sie eben selber. Geht ja ganz schnell. Mal schauen, wieviel Glasur ich noch habe. Die Verkäuferinnen und Kassierinnen tragen jetzt Schutzvisiere.

In der Apotheke habe ich tatsächlich Grundier- und Decklack für die Fingernägel gefunden. Eben, es gibt alles, man muss halt den Preis bezahlen. Wobei, mir schien das jetzt nicht mal so übertrieben teuer.

Ich fahre gerne zügig, so schnell man eben darf und kann auf den recht kurvigen Strassen hier herum. Aber kjetzt geniesse ich es, langsam, mit 50 zu fahren, und dabei die Landschaft anzuschauen. Kommt ja keiner, weder auf der Gegenfahrbahn noch von hinten. Paradiesische Zustände. An der Strasse nach Cariño wurden viele Bäume gefällt. Das heisst hier, alle Bäume einer Parzelle werden abgeholzt. Jetzt hat man freie Sicht auf die Ría, auf Ortigueira. Schön ist das.

Nun gibt es bald zu Mittag. Euch einen schönen Nachmittag.
Bleibt oder werdet gesund.

Von Schwarze Katze am 03.04.2020 08:29 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Guten Morgen meine Lieben! Und auch die weniger Lieben, in diesen Zeiten muss man nett sein. Vielen Menschen bricht eine Welt zusammen, das stimmt mich sehr traurig. Auch die erschreckende Zunahme häuslicher Gewalt macht betroffen.

9°, bald kommt die Sonne hervor. Sie soll den ganzen Tag bleiben. Nett von ihr, ich brauche sie gerade nach den kalten Tagen mit dem fiesen Nordost- und Ostwind. Der soll uns zwar noch erhalten bleiben, aber wenigstens wärmt uns die Sonne den Pelz, wenn wir etwas im Windschatten stehen und arbeiten können.

Wir haben heute Morgen die letzten Frühstücksbrötchen gegessen. Ab morgen muss ich impovisieren. Macht nichts, bringt den trägen Verstand etwas auf Trab.

Heute will ich wieder mal ein wenig putzen. Das Wohnzimmer, wo wir ins am meisten aufhalten, wird aber nur gefegt. Der obere Stock aber und die Eingangszone müssen auch gewischt werden. Irgendwann muss ich auch anfangen mit den Fenstern und den Glastüren. Jaja, Marisa fehlt an allen Ecken und Enden. Männe sagt, dass wir ihr ein Geschenk machen sollten, wenn sie wieder kommt. Und vielleicht auch den Lohn etwas aufbessern. Aber erst mal abwarten, wie lange uns diese Folter noch erhalten bleibt. Das alleine Sein ist für uns ja nicht eigentlich ein Problem, aber die Ungewissheit, wie es den Bekannten geht und vor allem auch Familie Sohnemann. Von dort haben wir bisher nur gute Nachrichten, aber wir fürchten halt sehr für den Enkel. Der lebt zwar in einem Wohnheim, das wird bestimmt sicher sein. Hoffen wir wenigstens. Gleich mache ich auch wieder meinen täglichen Rundgang im Garten, schauen, was über Nacht begonnen hat, aus der Erde zu güxlen oder zu blühen. Meine Jabuticaba macht mir etwas Sorgen, aber ich meine kleine Austriebe gesehen zu haben.

Habt alle einen gesunden und fröhlichen Tag.

Liebe Grüsse

Von Kirstin am 03.04.2020 12:40 Uhr Kirstin
Im Club seit: 02.02.2018
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Kirstin
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Kätzchen wir holen immer 60 Brötchen vom Bäcker und frieren sie ein. Da haben wir lange was davon. Wenn sie fast alle sind holen wir wieder neu mit Bestellung.
Gruß.

Von Schwarze Katze am 03.04.2020 13:12 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 02.07.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Endlich: Schöne, lange, helle Abende,
Ja, machten wir ja früher fast genau so. Aber wir sind nun schon fast fünf Wochen eingesperrt, wir dürfen nicht nach Ferrol fahren. Ich muss mich mal im Supermarkt in Cariño erkundigen, ob sie mir eine Anzahl Brötchen herstellen können.
Es gibt halt jetzt keine Nussbrötchen mehr, Körnerbrötchen auch nur ganz knapp. Was mich richtig erstaunt ist, dass es hier nirgends Chapata gibt. Fast nur das langweilige Stangenbrot oder die überhaupt nicht schmeckenden "Roscas", ein Ringbrot aus Vollkornmehl, das irgendwie immer zu trocken ist.

Wir werden das überleben. Ich hoffe, ihr könnt wieder 60 Brötchen einkaufen, damit ihr über die Runden kommt.

Gute Besserung für dein Knie. Ich habe meines immer mit 70%igem Akohol-Massagegel eingerieben. Wenn du das Knie einreibst, hast du gleich auch noch die Hände desinfiziert. Ich bin überzeugt, dass ein besoffenes Knie nicht mehr schmerzt. Ich habe seinerzeit von unserer lieben Alenka einen Tritt bekommen, weil sie mir böse war, dass ich ihr Spritzen geben musste. Die Heilung hat über ein Jahr gedauert. Noch jetzt tut es weh, wenn das Wetter umschlägt. So brauche ich kein Barometer.

Einen schönen, gesunden Freitagnachmittag noch.

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/