Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 21.05.2020 08:35 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Fast schon Sommer
Guten Morgen meine Lieben!

13°, Sonne, eben: Fast schon Sommer. Am Tag wird es für unsere Verhältnisse recht warm. Es wird vor allem im Sommer bei uns nie so heiss wie bei euch. Der Atlantik wirkt ausgleichend. Im Winter nicht so kalt, im Sommer nicht so heiss.

Ringelblumen kommen bei uns wirklich wie Unkraut. Sie blühen das ganze Jahr, auch im Winter. In einem Kräuterhexenkurs haben wir mal eine Ringelblumensalbe hergestellt. Das Rezept müsste noch irgendwo sein. Nur nicht in meinem Lurchengehirn.

Wenn ich nicht so pingelig darauf achten würde, dass ich alle wichtigen Geräte immer, wirklich immer an ihren Ort zurück stelle oder hänge, würde ich alles verlieren. Als Daniel und seine Freunde im Januar hier waren, kochte er ein Fondue. Er verlangte die Knoblauchpresse.
??? Habe ich wohl nicht.
Eine Weile dachte ich nach, dann öffnete ich ein Schranktürchen, welches wirklich immer geschlossen ist, und siehe da, innen angeschraubt ist eine Leiste mit allerhand kleinen Geräten, unter anderem einer Knoblauchpresse. Warum die ganze Bande das als grossen Witz hielt und alle Tage wieder hervor kramte, weiss ich nicht. Man wird doch noch ein wenig altersblöd sein dürfen, oder? Dass dort ein Büchsenöffner hängt, habe ich dann auch gleich gesehen und weiss es jetzt für eine Weile. Ein Jahr oder so. Dosen muss man ja jetzt mit dieser Lasche öffnen, die einem jedes Mal einen Fingernagel kostet. Ich nehme nun immer eine Gabel, um den Ring anzuheben, bis der Finger darunter passt. Man muss dann nur noch aufpassen, zum Beispiel beim Thunfisch oder den Sardinen, dass man sich die Kleider nicht mit Öl vollspritzt. Technische Tücken!

Gleich werden Männe und ich versuchen, den Pferden das Entwurmungsmittel ins Maul zu pressen, dann das Maul zuhalten, bis alles geschluckt ist. So eine Tube kostet 30 €, der Inhalt ist ganz schnell wieder ausgespuckt.Eigentlich sind unsere zwei Pferdeweiber handzahm und lieb. Komme ich aber mit einer Spritze in der Hand an, oder sie vermuten das auch nur, gebärden sie sich wie wilde Tiere. Man muss dann höllisch aufpassen, dass man nicht getreten oder gebissen wird. Nach der Prozedur erhhalten sie eine Belohnung in Form einer Kartoffel oder einem Stückchen Brot. Und siehe da, sie sind wieder lieb wie immer.
Wenn sie den Tierarzt von weitem sehen, flippen sie schon aus. Was der ihnen wohl immer zuleide tut. Eine kleine Spritze in den Hals, und schon ist es vorbei, Aber da muss vorher geknurrt und gewiehert, getanzt und getreten werden. Erst, wenn es uns gelingt, ein Tuch über die Augen zu legen, beruhigen sie sich einen Moment. Ach je.

Dann wollen wir mal. Heute ist bei euch ja Feiertag. Bei uns nicht. Also geniesst ihn, legt die Füsse hoch oder geht spazieren, um schöne Fotos zu machen.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 21.05.2020 19:39 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fast schon Sommer
Das mit dem Verabreichen der grüseligen Paste ging ganz schnell und schmerzlos. Nix ausgespuckt, aber danach nicht mal mehr das Leckerli ais der Hand genommen. Oh, war Sinda sauer. Alenka weniger. Machte nix, heute Abend waren sie wieder zufrieden.

Manolo war hier und hat den kaputten Wasserhausanschluss repariert. Jetzt habe ich im Stall wieder Wasser. Für die Hühner ist das sehr wichtig.

Mal noch nachschauen, was wir heute Abend schauen im TV. Irgend etwas wird schon kommen. Notfalls im 1. den Barcelona Krimi.

Habt einen schönen Abend.

Von Schwarze Katze am 22.05.2020 08:19 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fast schon Sommer
Guten Morgen meine Lieben!

17°! Bewölkt, gegen Mittag soll es ein wenig regnen. Vermutlich leere Versprechungen. Tüchtig giessen ist schon wieder angesagt.

Obwohl wir ja am Dienstag in Ferrol waren, fahre ich heute Vormittag mal rasch nach Cariño. Sekt muss ich einkaufen, ausserdem Geknabber, weil ich ja im Alcampo so genervt war von den dauernden Aufforderungen, man solle sich beeilen, dass ich das Geknabber vergessen habe.

Ich erhalte jeden Tag neu Anfragen für das Haus. Heute Morgen schreibt jemand, dass er/sie zwar gesehen habe, dass das Haus an den gewünschten Daten vermietet sei, dass sie aber trotzdem anfrage.
Komisch. Nervt!

Ich wünsche euch einen schönen Freitag. Viele werden wohl frei haben, Brückentag. Solche langen Wochenenden genossen wir früher immer sehr.

Liebe Grüsse

Von simluk am 22.05.2020 16:28 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Fast schon Sommer
Servus,

bei uns ist es auch schön warm. Etwas bewölkt - aber kein Regen.

Gestern war ja Feiertag und da will man vllt etwas ausschlafen. Aber nein unser Nachbar, der gerade einen neuen Carport baut und dazu in der unteren Hälfte eine Mauer gezogen hat, fing um halb sieben mit dem Arbeiten an. Die Mauer Abreiben und den Putz abkratzen. Toll. Dafür war der zweite Nachbar diesmal ruhig, sonst ist der so ein Kandidat für Feiertagsarbeit. Tja am Dorf ist das nicht so streng, zumindest nicht in unserer Gegend. Es gibt auch so ne schickimicki Straße, da ging das wahrscheinlich nicht.
Aber was solls, ist auch wieder vorbei. Dafür hat sich auch nie jemand aufgeregt, wenn die Kinder - als sie noch klein waren - mit dem Bobbycar gefahren sind oder im Pool laut geplanscht haben.

Heute genießen wir den Brückentag. Gartenarbeit. Mann und Sohn haben Rasengemäht und ich hab drinnen geputzt und Betten neu bezogen. Schränke umgeräumt - es wird ja doch warm bleiben und die Sommersachen müssen dann einfach ein Fach runter wandern. Ist ja kein großer Aufwand. Das und die übliche Hausarbeit, reicht für heute wieder.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das nervig ist, wenn man so gedrängt wird beim Einkaufen. Eigentlich wollen die Kaufleute doch Umsatz machen, auf der anderen Seite soll man nur alleine Einkaufen gehen und auch nicht verweilen oder bummeln. Solange du alles bekommst in dem anderen Geschäft geht es ja noch. Ist halt aufwendig. Hilft nix.

Die Leute wollen anscheinend unbedingt wieder verreisen. Hab im Fernsehen einen Bericht gesehen, dass die Nordseeinseln auch überlaufen werden. 300 bis 400 Euro für eine Nacht, können sie verlangen, weil die Nachfrage so hoch ist. Ich liebe ja die Nord- und Ostsee aber bestimmt nicht für diesen Preis. Möchte man gar nicht glauben, dass soviel dafür bezahlt wird.

Wünsche euch ein schönes Wochenende, bleibt gesund
Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 23.05.2020 09:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fast schon Sommer
Guten Morgen meine Lieben.

Mittlerweile 16°, die Sonne scheint. Unser Tagesbeginn war etwas umorganisiert, Männe hat gedrängelt, er will jetzt dann mit dem Traktörli und Anhänger gesägtes Holz zur Spaltmaschine fahren. Immer diese Hetze!

Nun sind die Pferde schon auf der Weide, alles Federvieh versorgt, ich kann endlich hier anfangen. Und auch hier, siehe da: Schon wieder eine Anfrage. Das artet direkt in Arbeit aus. Da ich aber vorfabrizierte Texte verwende, geht es ganz schnell. Word lebe hoch!

Seit Donnerstag sind hier die Masken auch in den belebteren Strasse vorgeschrieben. In den Geschäften ohne Ausnahme (ausser Heuschnupfen, da geht das nicht mit Maske). Überall, wo man sich näher als 2m kommt, muss man sie tragen. Hier, auf dem Land, ist das ja selten der Fall.

Haben die Hotels und Häuser an den Küsten ihre Preise so drastisch erhöht? Klar, die müssen die ausgefallenen Oster- und anderen Tage einholen. Wenn jemand das bezahlen will, dann soll er eben. Wir erhöhen nicht, die Preise sind fix. Wir geben auch keinen Rabatt, praktisch nie. Entweder, man kalkuliert seriös, oder man kann Rabatt geben. So ist unsere Einstellung.

Ich muss heute die Betten inkl. Matratzenschoner neu beziehen. Da staubsauge ich dann gleich auch alles und reinige die Vinyl-Matratzen (Wasserbett). Muss auch von Zeit zu Zeit sein. Bis alles geputzt, entlüftet und wieder frisch bezogen ist, dauert das eine ganze Weile. Danach bin ich jeweils richtig geschafft. Zum Glück haben wir heutzutage gute Waschmaschinen, die wenigstens diese Knochenarbeit abnehmen.

Bei uns wird der Sonntag auch nur halbherzig befolgt. Einige der Nachbarn sind halt Wochenendnachbarn, die müssen die Arbeiten ausführen, während sie hier sein können. Da aber die Häuser recht weit auseinander liegen, stört das kaum jemals.

Heute Morgen, auf dem Weg ins Foxo haben wir das Donnern der Brandung gehört. Meistens liegt ein normaler Lärmpegel über dem Geräusch, aber heute Morgen war es ganz ruhig. Sogar der Wind machte keinen Lärm, und so konnte man eben die Brandung hören. Es ist Neumond, da sind die Tiden sehr hoch, die Meeresbewegungen lebhafter als bei Nippflut.
Ja, doch, es ist herrlich bei uns.

Ich wünsche euch einen schönen Tag, geniesst ihn.

Liebe Grüsse

Von soleil am 24.05.2020 07:00 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von soleil
Re:Fast schon Sommer
Guten Morgen,

das ist toll, das Donnern der Brandung zu hören. Ich liebe das. Während dem Lockdown um Ostern rum hörte man hier fast nur die Vögel. Im Mai, als es so warm war auch die Nachbarn, die wieder angefangen haben Einladungen zu machen. Das war irgendwie etwas tröstlich. An Ostern gingen zwei kleine Jungs die Strasse vor unserm Haus auf und ab und wollten ihre Funkgeräte testen. Der eine war richtig sauer und schimpfte wie ein Rohrspatz, weil sein Kumpel das Prinzip nicht richtig verstand und es nicht funktionierte.
Später habe ich herausgefunden, dass die in einem Nachbarhaus wohnen.

Am Freitag musste ich auf dem Markt Schlange stehen. Gewöhnungsbedürftig. Danach vor einem Steinladen anstehen, gab es auch noch nie.

Gestern Nachmittag hat mein lieber Pelzkumpel den Wetterumschwung auf meinem Sofa verpennt. Ich liebe es, wenn er schnarcht. Es ist so beruhigend.

Jetzt gehe ich mit ihm abhängen, er hat sich eben reingeschlichen.

Schönen Sonntag an Euch alle.

Von Schwarze Katze am 24.05.2020 08:34 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fast schon Sommer
Guten Morgen meine Lieben!

Ein herrlicher Sonntagmorgen, Sonne, ein paar dekorative Wölkchen, und nur Ruhe. Noch ist niemand auf den Beinen.

Ja, es ist unglaublich, wie laut Katzen schnarchen können. Söckli piepst dazu noch.

An das Anstehen werden wir uns wohl gewöhnen müssen. Aber es gibt Schlimmeres. Mir macht es nichts aus. Im Alcampo musste man zwar nicht anstehen, aber man wurde genau eingewiesen, welchen Durchgang man zu benutzen habe. Männe will nicht mehr mitkommen zum Einkaufen, wenn er nicht gleichzeitig mit mir hinein darf und vor allem, wenn er die Maske aufhaben muss. Da er Heuschnupfen hat, läuft seine Nase trotz Medikamenten fast ständig. Von den Vorschriften her muss er die Maske nicht tragen, aber das glauben ihm manche Leute nicht. Also will er lieber zuhause bleiben. Dann gehe ich eben alleine einkaufen, gehe auch alleine ins Cambalache zum Mittagessen. Ätsch!

Hurra! Marisa hat angerufen und angefragt, ob sie Montag kommen soll. Natürlich soll sie! Und wie! Ich habe mich zwar redlich bemüht, das mit der Putzerei durch zu ziehen, aber man merkt halt, dass sie nicht hier war. Die Fenster sind nicht geputzt, der Glastisch hat dauernd Tapen, obwohl ihn doch gar niemand anfasst (!), die Lampen müssen abgestaubt werden. Und .. so .. weiter! Ach je!

Die grossen Glunggen im Weg zum Foxo sind nun bis auf eine alle ausgetrocknet. Wir hoffen, dass viele Kaulquappen Zeit hatten, sich in Frösche zu verwandeln. Anstelle der Pfützen hat es nun tiefe Gräben, an manchen Stellen kann man fast nicht mehr gehen. Die Gemeinde macht nichts. Ihr sei der Zustand des Weges bekannt. Aha! Eins weiss ich: Wenn Männe oder ich uns einmal den Fuss auch nur verknacksen, werden wir Schadenersatz verlangen. Meisten bekommen die Kläger in solchen Fällen Recht. Wir haben Fotos eingesandt und verlangt, dass wenigstens die Löcher augeglichen werden. Niemand verlangt, dass dort ein asphaltierter Weg durch führen muss. Aber einige Dutzend Lastwagenladungen Schotter und eine Stampfmaschine darüber, das täte Not.

Gestern habe ich drei Anfragen beantwortet. Eine Frau hat reagiert und geschrieben, dass sie sich über das Wochenende beraten. Es scheint, dass die Saison doch noch zu retten ist.

Simluk, du schreibst von den horrenden Preisen an Ost- und Nordsee. Warum denn das? Die erlittenen Ausfälle sind auf keinen Fall auszugleichen, das braucht mehrere Saisons. Es schreckt doch nur die Leute ab. Unser Haus kostet pro Woche 623 €, dazu kommen dann noch die Endreinigung und die Münzen für den Whirlpool. Das finden wir schon gar nicht so billig. Allerdings, wenn 6 Personen kommen, verteilt sich das ja. Kochen tun sie selber, und während des Aufenthaltes auch putzen. Aber weshalb putzen? Was macht man denn schon dreckig, wenn man den ganzen Tag draussen ist? Vielleicht Bad und WC. Aber sonst?

Jetzt beginne ich den Sonntag. Nichts tun, ausser die Tiere versorgen, Skypen, und ansonsten die Füsse hochlegen. Eben Sonntag.

Euch wünsche ich auch einen schönen Tag. Geniesst ihn.

Liebe Grüsse

Von simluk am 24.05.2020 20:39 Uhr simluk
Im Club seit: 02.11.2004
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von simluk
Re:Fast schon Sommer
Servus,

heute war bei uns richtiges Aprilwetter, Sonne und kurz drauf wieder Regenschauer, teils mit kleinem Hagel und ein kühler Wind.
So richtig schön zum lesen auf dem Sofa.

Gestern hab ich wieder einen Teil meines Gartenbeetes bearbeitet. Schön langsam komm ich rundum. Möchte viel entsorgen und es einfacher halten. Leider tu ich mir sehr schwer mich von meinen Blumen zu trennen. Ich mag es wenn immer etwas blüht, aber es wird einfach zuviel. Mal schauen, wie ich die lästigen Wurzeln los werde. Ist eine Plagerei.

Mein Mann und ich gehen normalerweise auch immer zusammen einkaufen, da ich ja nicht Autofahre. Aber er findet die Masken auch total lästig. Mich stören sie weniger. Ich finde das dauernde aufpassen anstrengend. Niemandem zu Nahe kommen. Anstehen muss man bei uns kaum, höchstens mal beim Bäcker oder Metzger, aber da auch nur, weil die Geschäfte so klein sind, dass höchstens zwei Leute reinpassen. Sonst wird alles über die Anzahl der Einkaufswägen geregelt und da sind genügend da.

In dem Bericht über die INseln und die Hotels haben sie die teuren Preise damit begründet, dass ja nur ein Teil belegt werden darf, teilweise nur 50%. Es wäre durch die Hygienemaßnahmen ein erhöhter Aufwand zu betreiben und das Personal müsse auch wieder voll bezahlt werden. Ausserdem ist eine enorme Nachfrage und sie müssten viele Leute abweisen, dadurch können sie die Preise so erhöhen und bekommen ihr Haus immer noch voll.

Deine Preis finde ich voll in Ordnung und du hast recht viel putzen muss man nicht, die Küche halt und das Bad. Wenn kein Sand am Strand ist, trägt man auch nicht viel Dreck rein.

Wir sind im Sommer Camper aus Leidenschaft und fahren oft im Herbst an das Meer, eben Nord- oder Ostsee. Aber dann in Ferienwohnungen. Ist wunderschön die Brandung und den oft stürmischen Wind zu hören. Für uns aus Bayern eben eine ganz andere Welt. Einfach wunderschön. Ich liebe das. Bin gespannt wann es wieder möglich sein wird.

Glaube, dass ich heute mal ausnahmsweise den Tatort anschaue. Ich mag den einen Kommissar gerne als Schauspieler. Und Mediathek macht es auch jederzeit möglich noch zu schauen.

Wünsche euch eine schöne Zeit und einen guten Start in die neue Woche. Nächstes Wochenenende ist ja schon Pfingsten. Die Zeit rennt gerade so dahin. Fast unheimlich.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 25.05.2020 08:36 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 24.05.2020
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Fast schon Sommer
Guten Morgen meine Lieben!

16°, das ginge ja noch, aber es ist grau. Der Mistwind bläst auch. Blöd!

Wir haben gestern Abend die Doku über die Etsch geschaut. Wir lieben Natur- und Reisefilme. Tatort hat bei uns weitgehend ausgetatortet, schauen wir nur noch ganz selten. Über die Etsch wissen wir eigentlich wenig. Schweizer sollten wissen, dass es in der Schweiz nicht nur vier, sondern eben fünf Stromgebiete gibt. Die Gewässer des Val Müstair fliessen zur Etsch. Also ist das ein fünftes Stromgebiet nebst Rhein, Rhone, Donau und Po.
So, Klugscheisserphase geschlossen.

Ich antworte hier rasch den Nachbarn: Ja, ich hab momentan einen grossen (!) Blauglockenbaum, eine Paulownie. Den anderen mussten wir fällen lassen, weil er vertrocknet war. Er war ein Stück mächtiger als der jetzt über gebliebene. Aber auch dort schlägt er wieder aus aus dem Wurzelstock. Die Schösslinge sind schon wieder mannshoch und armdick. Kann sein, dass die Blüten duften, ich habe davon nichts bemerkt. Aber es ist immer eine Pracht, wenn der ganze Baum voller blauer Rispen mit blauen Glocken ist. Das Holz des gefällten Baumes ist gutes Brennholz. Für uns. Da der Baum rasant schnell wächst (wenn ihm das Klima passt), ist er in der Holzindustrie beliebt und gefragt.
So. Grüsse nach drüben.

Da wir unser Haus nur an eine einzige Gemeinschaft vermieten, also Familie oder Freunde, höchstens sechs Personen, haben wir nicht viel Mehraufwand als sonst. Heute Nachmittag werde ich mit Marisa besprechen, wie wir es bewerkstellingen, dass das Haus für die ersten Kunden total sauber geputzt wird (wie immer, halt), dann jeweils zwischcen den Kunden innerhalb von vier Stunden. Ich werde in der Apotheke Antivirus-Spray kaufen, denn ich kann in dieser kurzen Zeit die Bettinhalte nicht waschen. Aber es gibt ja immer saubere Bettbezüge, saubere Matratzenschoner und Betttücher, das muss sowieso sein. Handtücher kann ich waschen und tumbeln, denn es ist genug Vorrat da. Sand wird eher selten eingeschleppt, der bleibt meistens im Auto zurück. Grins. Einmal haben uns Leute Sandflöhe eingeschleppt. Da geriet ich beinahe in Panik. Die Leute glaubten, es seien Tierflöhe und haben reklamiert. Ich habe alle Bettwäsche gewaschen, die Matratzen hochkant gestellt und das Haus ausgeräuchert mit einem Produkt, das ich erst in Ortigueira beschaffen musste. Im Internet habe ich nachgeforscht, wie sich ein Befall von Sandflöhen darstellt, und siehe da, es war genau so. Die Leute haben das Ungeziefer mit ihren Strandtaschen und den Schuhen her gebracht. Darum waren vor allem der Teppich und ihre Schuhe befallen. In der Zeitung stand am nächsten Tag eine Warnung, dass einige Strände, sie wurden aufgezählt, von den Viechern befallen seien. Unsere Leute waren genau an einem der Strände.
Ich war aber sowas von sauer! Es war ja nicht eigentlich das Vorkommnis an sich, es war das Benehmen der Leute, ihre Unwissenheit und die Frechheit.

Nun ja, einmal pro Jahr trifft es dich, das wissen wir. Das ist zu verkraften.

Ich freue mich heute darauf, dass Marisa wieder kommt zum Putzen. Sie hat mir wirklich gefehlt.

Euch wünsche ich einen schönen Tag. Reisst nicht zu viele Wurzeln aus, es könnten auch nützliche dabei sein.

Liebe Grüsse

Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/