Das Forum für alle, die sich alt fühlen und darüber reden wollen.
 
Graue Lurche HFSClub

 


 

Aktualisieren schließen


Von Schwarze Katze am 14.02.2023 08:33 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!
8°, teilweise bewölkt, fast windstill.
Einen wunderschönen Valentinstag wünsche ich allen, die sowas feiern. Mein ehemaliger Chef hat uns Bürofrauen jeweils ein Schokoladenherz auf den Schreibtisch gelegt. Die Männer kriegten nichts. Zu damaligen Zeiten war das noch keine Diskriminierung. Die Zeiten und Bräuche ändern sich.

Heute fahren wir nach Ferrol. Der Einkaufszettel ist mässig lang. Abwarten, wie viel Geld wir heute für das alles ausgeben müssen. Bei Lidl kaufe ich zwei Laibe Weltmeisterbrot und lege es gleich dort in die Schneidmaschine. Zuhause kommt es dann so geschnitten in den Tiefkühler. Das ist praktisch, weil man Portionen heraus nehmen kann.
Über mir flackert eine Sparlampe. Das bedeutet, sie geht kaputt. So muss ich heute daran denken, drei neue LEDs zu kaufen. Ich wechsle alle drei miteinander aus, damit es einheitlich aussieht. So zusammengewürfelte Sachen mag ich nicht. Sieht in meinen Augen aber auch besch....eiden aus.

Wie steht es eigentlich um die Hecke bei euch, Saarbini? Wisst ihr schon, was für ein Glück euch erwartet? Einer unserer Nachbarn hat seine seit Jahren wild wuchernde Thujahecke nun gestutzt. Tage lang hat er daran herum gesägt Sie war bestimmt fünf Meter hoch oder höher, und so breit, dass sie über die Grundsstücksgrenze hinaus ragte bis an den Strassenrand. Kann ja sein, dass an manchen Orten so eine dunkelgrüne, dichte Hecke praktisch ist, aber Thuja muss man halt zweimal im Jahr schneiden, das ist viel Arbeit. Eine einzelne Pflanze als gewissermassen "Tannenbaum" gefällt mir allerdings, aber fast niemand hat das. Vielleicht kaufe ich eine für ins Foxo. Dort kann sie wachsen so hoch und so breit wie sie will. Die Pferde knabbern sie nicht an, die sind ja nicht blöd. Thuja ist giftig.

Wenn wir rechtzeitig wegfahren wollen, muss ich mich ein wenig sputen.
Euch wünsche ich einen schönen Tag mit überhaupt keinem Ärger oder sowas.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 14.02.2023 11:15 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

6 Grad plus, Sonnenschein.

Einen wunderschönen Valentinstag auch von mir allen, die ihn feiern.

Ein Herz, sei es aus Schokolade oder Kuchen oder was auch immer ist eine nette Aufmerksamkeit.

Die Brotschneidemaschinen mit verschiedenen Stärken finde ich klasse, ganz genau zum Einfrieren das Beste.
Da kann man seine jeweilige Tagesration bequem entnehmen und genießen.

Von der Hausverwaltung haben wir noch keinerlei Info, was geplant ist. Ich vermute mal, es soll wieder eine Thujahecke werden, denn längs der anderen Häuser der gleichen Hausverwaltung sind etliche Löcher in der Hecke, wo man nur die eingegangenen Pflanzen entfernt hat. Bei uns war es eben leider der ganze Streifen vor, links und rechts vorm Haus. Mist, elendiger
Als Sichtschutz vor den Passanten ist so eine Hecke schon praktisch. Und solange sie grünt, möge sie grünen. Ein teurer Spaß wird es werden, wenn die neuen Schätzchen gepflanzt werden. Egal, es wäre mir recht, so oder so.

Es ist wohl die Riesenplatane, die den Pflanzen das Wasser fortnimmt. Woanders hatten sie die Probleme nicht mit der Thuja, sie hat die letzten Sommer dort problemlos überstanden. Wie auch immer man sich entscheiden wird - wir müssen es hinnehmen, wie es kommt. Seufz.

Den Duft von Thuja finde ich angenehm würzig.

Wir starten gleich in den sonnigen Tag zu einem Ausflug. Da die Busse und Bahnen streiken, sind wohl viele heute mit ihrem Auto losgezogen, um zur Arbeit oder wohin auch immer zu gelangen.

Jetzt geht das Theater auch wieder los. Verhandlungen sind scheins unmodern geworden, das miteinander sprechen und die Argumente gegenseitig austauschen, um Kompromisse zu finden, ist längst verlernt.
Hauen und Stechen angesagt.

Viel Erfolg auf eurer Ferroltour und ebenfalls einen schönen Valentinstag.
Wir feiern ihn auch, sind ja noch ein junges Paar :-D
Aber auch wenn ich mal älter werden sollte, das Fest der Liebenden für die Liebe kann man auch noch mit 100 Jahren geniessen, auch wenns dann ein wenig ruhiger zugehen sollte. Und der Valentin ist auch für die Freundschaftspflege geeignet, wie alles beim Thema das ganze Jahr über ein Segen, für alle Beteiligten.
Geburtstag, Jahrestag, Karneval, Ostern, Pfingsten, Halloween, Sankt Martin, Sankt Nikolaus, Weihnachten und dann geht dasselbe wieder von vorne los.
Schön, dass wir noch da sind.

In diesem Sinne :-)

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 15.02.2023 08:54 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

8°, die sich heute echt kalt anfühlen. Es ist irgendwie nicht immer gleich....Oder ich empfinde nicht immer gleich. Jedenfalls habe ich kalte Hände, muss sie warm schreiben. Bald einmal geht die Sonne auf, dann wird es frühlingshaft warm.

Heute ist mal wieder ein Telefonieritag. Das bedeutet, ich kann nicht längere Zeit aus dem Haus. Die Termine sind angesagt.

Gestern habe ich ein dunkles Brot mit Nüssen und Rosinen gekauft und geschnitten. Als Frühstücksbrot. Ist echt fein. Diese Vielfalt von Brotsorten gibt es hier nur bei Lidl. Manchmal werden allerdings Sorten wieder raus genommen, so zum Beispiel die Laugendinger, sowohl Brezen als auch Brötchen. Das ärgert mich dann immer. Aber wenn sich die Sachen nicht verkaufen ... Nur für mich können sie sie ja nicht im Sortiment behalten.

Streiks sind eine furchtbare Sache. Aber wenn die Arbeitnehmer anders nicht zu ihrem Recht kommen, sind sie halt nötig. Uns älteren Schweizern fehlt dafür die Kultur, denn früher wurde in der Schweiz prinzipiell nicht gestreikt. Aber heutzutage lese ich immer mal wieder in den Nachrichten, dass, zum Bespiel, die Lehrer und Beamten im Kanton Waadt gestreikt haben. Oder eben auch anderswo. Die verschiedenen Friedensabkommen greifen nicht mehr. Die Zeiten sind anders. Ob besser oder nicht, sei dahin gestellt. Seit viele Betriebe nicht mehr von Geschäftsführern, sondern nur noch von Managern geleitet werden, ist auch die Moral der "Oberen" tiefer gesunken.

Nun warte ich sehnlichst darauf, dass die Sonne endlich hervor kommt. Erst dann gehe ich aus dem Haus, vorher streike ich ebenfalls.

Euch wünsche ich einen wunderschönen Tag. Geniesst ihn.
Liebe Grüsse


Von Saarbini am 15.02.2023 10:18 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

2 Grad plus, Sonnenschein.

Die Brotauswahl in Deutschland ist immer noch sehr groß. Wobei die kleineren Bäckereien derzeit sehr kämpfen müssen. Gestiegene Lohnkosten, Energiepreise gehen durch die Decke, die Leute kaufen weniger, das Handwerk ist sehr gebeutelt. Verschenken können sie ihre Ware nicht.
Viele Bäckereien sind dem ruinösen Wettbewerb gegen Großbäckereien und Ketten zum Opfer gefallen.
Bedauerlich.
Noch haben wir unseren Bäcker hier ums Eck, ich hoffe, er hält sich noch recht lange.
Ansonsten backe ich wieder mehr selbst, dann eben auch im Sommer. Frische Laugenbrezn mit Butter und ein leckeres (mittlerweile alk-freies) Bier dazu - das mag ich schon auch gerne. Es sättigt und erfrischt, z.B. nach einer Wandertour.
In Frankreich wurde letztes Jahr das Baguette als immatrielles Kulturgut geadelt.
So gut wie die Franzosen bekommt das Baguette kein anderer Bäcker hin, das steht für mich fest.

So viele BWL-Studenten haben eine Managerposition im Kopf zu Beginn ihres Studiums. Wer solch eine Stelle dann ergattert, will Erfolg sehen und Money, Money, Money. Bis er zum Schluß dann selbst wegrationalisiert wurde. Aha.

In meiner Jugend erinnere ich noch, dass in meinem Lernbetrieb V&B Teile des Porzellanservice-Angebotes in Ungarn gefertigt werden sein sollten, dank satter Zuschüsse vom Staat zwecks Aufbau der Europäischen Länder. Die Fertigung in Deutschland ist längst passé, es findet sich immer einer, der es noch günstiger machen kann und muss. Von den hiesigen Arbeitnehmern wird dann mal wieder Flexibilität gefordert und eine Anreise vom Wohnort zum Arbeitsort von 2 Stunden tgl. zumutbar, dank HartzIV.
Tschüs Familie, die man dann ein halbes Jahr nur im Dunklen sieht, beim Weggehen morgens und beim Heimkommen am Abend.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Die Arbeitskräfte in der Pflege durften ihre Ausbildung teils noch selbst bestreiten.
Deutschland = Wunderland.

Gestern haben die Busse und Bahnen hier gestreikt.
So sind wir bis zur Kölner Flora mit dem Auto gefahren, allerdings erst gegen 10.30 Uhr gestartet, da war zumindest der Berufsverkehr von der Straße.
Da müssen wir Rentner uns nicht dazwischendrängeln, meine persönliche Meinung. Es war angenehm warm draussen, gegen Mittag 12 Grad, und man konnte prima schlendern, genießen und ein paar Fotos machen von dem Krokusblütenwiesenmeer.
Wunderbar, wie sie sich alle Jahre wieder in immer größerer Anzahl präsentieren.
Das wollen wir in der kommenden Zeit nun gerne noch öfter mal erleben.
An manchen Stellen blühen schon die Osterglocken, wie die Narzissen hier auch genannt werden.

Nun widme ich mich mal der Hausarbeit, bissel zu tun ist ja immer.
Nach so einer Tour wie gestern bin ich anderntags immer etwas geplättet.

EInen schönen Tag allerseits.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 16.02.2023 08:38 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

8°, fast schon Standardwert. Grins. Fast kein Wind, Himmel klar. Aber so warm wie gestern soll es nicht werden, dabei brachten wir gestern das Haus kaum warm. Im Wohnzimmer brachten wir die Raumtemperatur erst am Abend mit dem Cheminee auf 20°. Zum da Sitzen brauchen wir die aber. Momentan sind es gerade mal wieder nur 17°. Wir werden alt und klapprig ... oder sind es eben schon.

Heute Vormittag will endlich die Gutachterin von der Versicherung vorbei kommen. Hat lange genug gedauert. Gut, dass es während des letzten Monats nicht oft stark geregnet hat. Der kaputte Dachkännel hat nicht weiter gelitten. Der Hauswand hat es auch nicht weiter geschadet. Da das Dach doppelt gedeckt ist, unten Welleternit, darauf Ziegel, blieb es dicht. Nur die Ziegel müssen wieder gerichtet werden. Dafür braucht es einen Krankorb, anders ist das nicht zu machen. Die Hütte ist halt gross und hoch.

Die Lampe über mir flackert heute wieder. Neue habe ich gekauft. Ich glaube, diese LEDs sind etwas günstiger geworden. Pro Stück, 1055 Lumen, warmweiss, habe ich nicht ganz vier Euro bezahlt. Aber ehe das Ding über meinem Kopf den Geist nicht ganz aufgegeben hat, wechsle ich nichts aus. Dafür muss ich nämlich die grosse Bockleiter aus dem Keller holen. Ausserdem sind da viele winzige Schräubchen zu lösen. Die Glasballons,die um die Lampen herum sind, lasse ich jetzt weg. Die Dinger hängen ja nicht draussen. Es waren die einzigen Leuchter, die uns gefielen, und das sind eben welche für draussen, also gut verschraubt und gut verglast.

Es ist draussen schon hell, bald kommt die Sonne hervor, dann können wir mit den Pferden gehen. Unglaublich, wie viel angenehmer es ist, nur mit zwei Rössern zu gehen als vorher mit dreien. Trotzdem fehlt uns die alte Sinda.

Ich wünsche allen einen schönen Schmutzigen Donnerstag oder eine fröhliche Weiberfasnacht.

Liebe Grüsse


Von Saarbini am 16.02.2023 10:01 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

Danke für die guten Wünsche :-)

Alaaf, Helau & Narri Narro heute am Weiberfastnachtstag oder wie es anderswo heissen mag, wo man den Karneval feiert.
Diejenigen, die nicht feiern, gönnen den Feiernden sicherlich die paar Tage Singen, Tanzen und Frohsinn.
Bald schon kommt die Fastenzeit, da können wir alle den Heiligenschein wieder wachsen lassen und polieren ;-)

5 Grad plus, der Himmel ist durchwachsen - blau, ein paar weisse und graue Wolken. Da ist noch alles drin ...

Das mit der Wärmebedürftigkeit im Alter kann ich leider bestätigen.
Ich kann es gar nicht mehr ab, kalte Knie zu bekommen. Auch kalte Hände sind mir ein Graus geworden.
Wenn wir also in dieser Jahreszeit unterwegs sind, trage ich Mantel oder Jacke eben in längerer Ausführung, früher war mir das egal, hauptsache die Anoraks, Jacken und Mäntel gingen über die Hüfte. Schon alleine deswegen, dass man sich mal unterwegs setzen kann.
Kalter Hintern ? Nein, danke
Und immer immer Mütze aufm Kopp.
Auch die Haare werden dünner und weniger :-)
Alt werden geht so, wie es geht, und noch gehts :-D
Wofür ich sehr dankbar bin.

Viel Glück für eure Hausversicherungsgeschichte, nun findet auch das endlich einen Fortgang.
Die Versicherungen sind bei uns im letzten Jahr wohl gut ausgelastet gewesen, was die Gutachter angeht. Es ist einfach zu viel passiert, da gingen "normale" Schäden bissel unter.

Die Pfriemelei an den Lampen überlasse ich stets meinem Mann, für solche Feinheiten bin ich zu schääl, da fehlt mir das Geschick. Das war früher anders. In meiner Junggesellenbude habe ich die ganze Renovierung selbst gemacht, Tapete kleben, streichen, Lampen aufhängen - eben alles, was anfiel.
Es war mir wichtig, dass ich auch alleine zurechtkomme. Natürlich haben wir uns im Freundeskreis auch gegenseitig geholfen. Mein Zeugs von A nach B beispielsweise wurde von Freunden im Auto transportiert, oder was auch immer anfiel, man kannte sich, man half sich, eine Selbstverständlichkeit. So sollte es immer sein.

Eure täglichen Pferdeausflüge - wenn auch leider ohne Sinda - darum seid ihr zu beneiden.

Wir sind hier gottseidank auch nicht weit weg von Natur, möchten es nicht anders haben.

Allen einen schönen Tag, genießt ihn.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 17.02.2023 08:23 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

7°, die letzten Nebelbänke über dem Meer lösen sich bestimmt bald auf. Ansonsten ist der Himmel klar und wird leicht rosa. Noch fühlt sich alles kalt an, aber, sobald die Sonne da ist, wird es frühlingshaft warm.

Heute Vormittag soll jetzt die Gutachterin endlich kommen. Hoffentlich ist sie pünktlich, denn ich habe einen Zahnarzttermin. Wenn sie zu spät kommt, muss sie halt mit Männe diskutieren.

Gestern konnte ich im Garten einige Schäden des Sturms beheben. Das meiste Gerümpelholz ist weg. Jetzt liegen da noch die grossen Klötze, aber das ist weniger Arbeit zum weg Räumen. Ich habe versucht, eine Feuerbewilligung zu erhalten, es wird aber keine erteilt. Es ist schon wieder zu trocken. Bis zum Dienstag soll es sonnig bleiben. Gut für die Karnevalisten.

Hier in der Gegend gibt es viele Proteste gegen die vielen sehr hohen Windräder, die aufgestellt werden sollen. Meiner Meinung zu Recht. Es ist schon so: Hier werden noch und noch Windparks aufgestellt, in und um Madrid gibt es keine. Dabei ist das Land um Madrid herum sehr gebirgig. Es war aber schon immer so, Madrid wird nicht angetastet, andererseits aber bevorzugt. Ich kann mich gut erinnern. Als wir herum reisten vor vielen Jahren, fuhren wir meistens auf sehr schitteren Strassen. Dann kam am Strassenrand eine Tafel: Willkommen in der Provinz Madrid! Und sofort waren die Strassen einwandfrei. Diese Mentalität besteht immer noch. So auch gestern der Anruf der Versicherungstante. Als ich ihr sagte, dass ich um halb zwölf einen Zahnarzttemin habe, sagte sie, dass sie um halb elf hier sein werde. Das sei doch bestimmt früh genug. Es kommt ihr offenbar gar nicht in den Sinn, dass ich mindestens eine halbe Stunde vor dem Termin von hier wegfahren muss, besser wäre eher.

Nun ja, es ist, wie es ist.

Ich wünsche euch einen angenehmen Karnevalstag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 17.02.2023 10:13 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

12 Grad, windig.

Die Windräderverschandelung ist immer häufiger anzutreffen, jede Gemeinde will ihr Schäfchen im Trockenen wissen und dank der neuen Gesetzgebung zwecks Verringerung des gesetzl. Abstand zu Wohngebäuden wird es immer doller ...
Auch dort, wo naturgemäß wenig Wind weht, wird hingepflanzt, was das Zeug hält.
Energie kommt (nun nicht) mehr aus der Steckdose, so seinerzeit der Wunsch der Betreiber der AKW.
Jede Menge Subventionen sind seinerzeit in die bombensichere saubere Atomkraftenergie geflossen.
Marode Kraftwerke wie das dem Saarland nahe Cattenom mit etlichen Störfällen nach Jahrzehnten nun hoffentlich bald ausgeschaltet.

Die Energiequelle aus dem Osten ist nun abgeschnitten aus polititschen Gründen. Jetzt sucht man verzweifelt, was man besser vorher mal mit mehr Verstand und ruhigen Überlegungen hätte in die Wege leiten sollen. Ja, hinterher ist man immer schlauer- Der Krieg zwischen der Ukraine und Russland schwelt seit 2014.
Nachdenken ?
Fehlanzeige.

Die Naturlandschaft, schon genug gebeutelt, wird geopfert, viele Wildtiere u.a. Vögel fallen diesen Ungetümen zum Opfer.
Dass man nicht mehr auf fossile Stoffe zurückgreift, kann ich ja verstehen. Hier bei uns in der Gegend ist die Rheinbraun im Visier, die Klimaaktivisten liefern sich erbitterte Kämpfe mit der Polizei.
Da kann man nur sagen ... den Teufel mit dem Belzebub austreiben, da gibts nur Verlierer.

Das mit Madrid ist wohl keine Ausnahme, dennoch ärgerlich, wie die einzelnen Regionen abgestraft werden, siehe marodes Straßennetz, ärztl. Versorgung uvam.

Genug schwadroniert.

Karneval gestern war sehr schön. Bis in den Abend hinein haben wir die Sendungen geschaut und dann die Mädchensitzung, tradionell an Weiberfastnacht im ZDF.
Mittlerweile findet die Veranstaltung an Kölner Tanzbrunnen statt und nicht mehr wie früher in den Sälen des altehrwürdigen Sartory, die sich mitten in der City befinden und ein Magnet darstellten.
Nun müssen die linksrheinischen Jecken auf die andere Rheinseite, die schääl Sick ziehen.
Einmal hin & zurück über die Brück'
Sogar der Rosenmontagszug geht von der rechtsseitigen Rheinseite über die Brücke ins Linksrheinische.
Die Stadt Köln hat ihr Verbot des Kamellewerfens in den Rhein betont und Missachtung unter Strafe gestellt. Das kann ja heiter werden, die Polizei und Ordnungshüter auf Kamellewerfer-Fang.
Au, Backe

Wobei ich durchaus dafür bin, dass man die Umweltsünder, die auf Schritt und Tritt ihre Abfälle unter sich fallen lassen, mehr zur Raison zieht.
Diese Umweltferkel erinnern irgendwie an die Bilder von Kindern in fernen Ländern mit ihren speziellen Kinderhosen, die an der Sitzfläche hinten mittig nicht zugenäht sind aus praktischen Gründen.

Die Terminvereinbarungen so lasch und locker und lose handhaben, das widerstrebt einem irgendwie, wie großzügig andere Menschen mit unserer Zeit umspringen nicht in Ordnung. Da finde ich das hiesige System von DoctoLib eine geniale Verbesserung. Nicht mehr ellenlang in der Warteschleife festhängen und Termine so vereinbaren, wie sie einem selbst genehm sind.
Noch nicht alle Arztpraxen sind an das System angeschlossen, ist ja auch ok, wenn jemand das lieber persönlich vor Ort oder telefonisch absprechen möchte. Ich bevorzuge mittlerweile die elektronische Terminvereinbarung, da bin ich nicht auf Gedeih und Verderb der Launen der Praxishelferinnen ausgeliefert und diese wiederum sind vom ungeliebten Patienten befreit und für andere Aufgaben der Praxis verfügbar.
Wer die Kölner Köbesse in ihrer Art kennt, der weiss, dass man manchmal an Menschen Marke Seltenfroh gerät, wenn man eine Auskunft oder einen Termin braucht.
Darauf kann ich gut und gerne verzichten.

Heute wollen wir mal wieder in den Zoo, er ist trotz Karneval ganztätig wie immer geöffnet.
Die Tiere feiern nicht ;-)
Heger und Pfleger haben normalen Dienst.

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße








Von Schwarze Katze am 18.02.2023 08:59 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

10°, geradezu warm. Noch bläst es nicht, ist aber angedroht.

Die Tante gestern hat mich meine letzten Reservenerven gekostet. So knapp nach halb elf hat sie angerufen und erklärt, sie könne uns nicht finden. Sie sagte mir, wo ungefähr sie sei, nannte aber keinen Ortsnamen und nix. Ich merkte dann, dass sie mittlerweile richtig abgebogen war auf die kleine Strasse, die zu uns führt. Wenn ich am Morgen die Zeitung hole, brauche ich für hin und zurück etwa zehn Minuten, eher weniger. Sie hielt mich eine Viertelstunde am Telefon auf, bis sie dann endlich hier war. Unterwegs hat sie Leute gefragt, wo das sein könne. Ich solle ihr doch eine Hausnummer angeben. Haben wir aber nicht, das Haus hat einen Namen, wie fast alle Häuser hier. Nach einer Viertelstunde war sie also hier und beklagte sich, dass die Strässchen so schmal seien und das hier sehr versteckt. Komisch, unsere Touristen finden uns jeweils sehr gut, die meisten ohne Nachfrage. Was muss man eigentlich für eine Ausbildung haben, um Versicherungsgutachterin zu werden? Ich konnte jedenfalls nicht mehr lange mit ihr sprechen, überliess sie dann Männe. Ich hatte nämlich meinen Termin beim Zahnarzt.

Nun sollte wirklich auch endlich der Baumpfleger kommen, der sich im Dezember (!) angemeldet hatte. Ich habe ihm nun schon vier E-Mails geschickt und auch eine SMS, er solle doch bitte endlich sein Postfach kontrollieren. Das Telefon nimmt er nicht ab. Was ist eigentlich los hier? Es kommt mir vor wie vor dreissig Jahren. Da war es nämlich auch so. Neimand hatte von nichts ein Ahnung. Und diejenigen, die keine Arbeit hatten in ihren kleinen Betrieben, jammerten, dass sie keine Arbeit hätten. Als sich dann alles besserte und alle viel Arbeit hatten, beklagten sich die gleichen Leute, dass sie nicht mal in die Ferien fahren könnten, weil so viel Arbeit da war.
Hm.

Da es nun schon seit einiger Zeit nicht geregnet hat, blühen die Magnolienbäume in voller Pracht. Kein Regen, der ihre Blüten versaut. In Genf hat mich Männe, damals noch mein "Bekannter", einmal nach Chêne Bourg nach Hause begleitet, weil kein Tram mehr fuhr. Auf dem Weg kamen wir an einem Grundstück ohne Zaun vorbei, in dessen Mitte ein prachtvoller Magnolienbaum blühte. Männe holte mir eine Blüte. Seither ist das "unsere" Blume. Als wir nahe Bern wohnten, fuhren wir auf dem Heimweg jeweils über die Kantonalstrasse, weil dort in einem Garten ein grosser Magnolienbaum stand. Und in unserem Dorf stand in einem Garten ebenfalls ein Exemplar. Einer der ersten Zierbäume, die wir hier pflanzten, war eine dunkle Magnolie. Ein Freund kaufte sie für uns und pflanzte sie auch. Als wir dann das nächste Mal her kamen, stand sie schon. Und seither blüht sie jedes Jahr. Irgendwann fand ich die dunkle Farbe langweilig. Ich kaufte eine hellrosa Farbene und pflanzte sie ganz nah an den Stamm der Dunklen. Mittlerweile sieht das Ganze aus wie ein einziger Baum, der zweifarben blüht.
Ich mag das und freue mich jedes Jahr auf die Blüte.

Bei uns muss man seit der Pandemie in den Arztpraxen und anderswo nicht mehr warten. Man erhält einen Termin und wird gebeten, nicht mehr als zehn Minuten früher da zu sein. Das klappt.

So, genug geschwatzt. Jetzt fange ich mit den Samstagsarbeiten an. Bald gehen wir mit den Pferden ins Foxo, heute erfrierte man wenigstens nicht beinahe.

Euch allen eine wunderschönen Tag und frohe Fasnacht!
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 18.02.2023 19:48 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Abend, ihr Lieben !

12 Grad, Regen, und das den ganzen lieben langen Tag.
Schade für die Karnevalsumzüge in den Veedeln.
Morgen soll es weiterregnen, hoffentlich gibts auch mal ein paar Unterbrechungen. Es wäre schade für die Kinder.

Das Zurechfinden auf ungewohnen Straßen ist nicht jedem in die Wiege gelegt, ich verfüge selbst einen sehr guten Orientierungssinn und kann es manchmal nicht nachvollziehen, dass die Menschen sich da so schwertun und sich haben.

Die Magnolien haben noch nicht ihre Knospen geöffnet, und das ist jetzt bei dem vielen Regen wohl auch gut so. Eine romantische Geschichte hast Du da erzählt, von Dir und dem "Bekannten". So wurde das hier früher auch genannt in Köln. Im Saarland hörte ich den Begriff nicht.
Magnolien sind sehr schöne Gehölze, wir haben hier viele davon in den Gärten und Parks. Die ganz dunkelvioletten sind in den letzten Jahren Gartenmode geworden. Ich finde alle Sorten schön.

Die Warterei beim Arzt ist trotz Terminvereinbarung früher ein Drama gewesen, oft über Stunden saß man da fest. Wenn Notfälle in die Praxis "schneiten" hatte man ja Verständnis. Aber die vielen Privatversicherten, oft mit eigenem Wartebereich, haben den Kassenpatienten so manche Stunde gestohlen. Ok, sie haben vlt. höhere Beiträge an ihre Privatkassen gezahlt, waren darum privilegiert.
Aber dafür kommen sie heute aus dem Stöhnen über die hohen Beiträge nicht mehr raus, die KK-Kosten bei den Privaten sind tatsächlich ruinös. Es wirda allerdings ein Basistarif angeboten. Dann ists auch vorbei mit der Bevorzugung in der Arztpraxis.
Ich habe einen Mittelweg eingeschlagen und mit per Z usatzversicherung für stationäre Aufenthalte im KH privat versichert, meine Gesetzl. Kasse bewegt sich im Rahmen des Erschwinglichen. Zusammen mit der Pflegeversicherung kommt man schon auf ein Sümmchen.
Das muss man schon sagen.

Die üblichen Samstagsarbeiten sind heute etwas geringer ausgefallen, das war auch gut so.

Heute Abend kommt eine Sitzung im Regionalprogramm der Saarländischen Fasenacht. Das wollen wir dann gerne auch schauen.

Schönen Abend allerseits und viel Spaß und Freud :-)

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 19.02.2023 08:45 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

12°, bedeckt. Nicht mal unangenehm.

Regen kann ein schlimmer Spielverderber sein. Da haben sich die Leute ein Jahr darauf efreut, haben viel Fantasie und oft auch viel Geld investiert, und dann regnet es. Es tut mir ja auch immer so leid, wenn es während der Semana Santa, der Karwoche regnet. Dann können die Prozessionen nicht durch die Strassen gehen, die kostbaren Statuen mit ihren noch kostbareren Kleidern würden kaputt gehen.

Hier ist das Wetter genau richtig für Carnaval. Nicht zu warm, aber schön trocken. Dieser Tage sind überall Veranstaltungen. Die Kinder müssen erst am Donnerstag wieder zur Schule, nachdem am Aschermittwoch "die Sardine beerdigt ist".
Als wir jung waren und die Kinder klein, nahmen wir auch an der Fasnacht teil, aber als wir von Biel weg zogen, gab es halt keine richtige Fasnacht mehr. Die Kinder gingen am Schmutzigen Donnerstag verkleidet zur Schule. Das wars dann aber auch schon. In Bern gab es gar keine Fasnacht. Mittlerweile wurde sie eingeführt. Ich glaube, wie in den evangelischen Gebieten, eine Woche später. Soleil hat es da gut, falls sie Fasnacht mag. Dieses Wochenende im Baselbiet mit dem Kienbäse (glaube ich), morgen in einer Woche in Basel. Als es noch praktisch kein Fernsehen gab, hörten wir uns die Schnitzelbänke und das Drummeli (?) im Radio an.

Mit der rheinischen Art Karneval und Fastnacht zu feiern, konnte ich nie was anfangen. Man muss dort zuhause oder sogar geboren sein, um das Ganze zu verstehen. Bis heute mag ich organisierte Lustigkeit nicht besonders. Muss ich ja nicht. Sollen alle die feiern und schunkeln, die das mögen und die sich das ganze Jahr drauf freuen.

Ich habe vor, heute zu faulenzen. Eine Trommel Wäsche ist noch da zum Aufhängen, aber das ist ja ein Klacks. Bald ist Tierzeit, danach Sonntag. Grins!

Euch allen wünsche ich einen lustigen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 19.02.2023 08:59 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

12 Grad, der Regen hat - vorsichtig nicht zu laut schreiben - bissel nachgelassen.

Jede Region hat ihre Eigenart, da sollte man nicht versuchen, überzustülpen, was einem nicht passt.
Ist doch ganz einfach.

Ja, schade ist das schon, wenn die Schüler sich ihre Kostüme selbst schneidern, um am Zoch teilzunehmen, alle mit der ähnlichen Verkleidung, durch den Regen laufen müssen. Alles hat seine Zeit im Leben, Frohsinn und Heiterkeit und ruhigere Zeiten, Rückbesinnung usw.

Meine Enkelin mit ihren 6 Jahren im 1. Schuljahr hat eine schöne Veranstaltung in den Räumen ihrer Schule besucht, und ihre Mutter hat ihr dafür ein Feenkostüm genäht.
Ganz herzig, die Kleine.
Ihre Eltern natürlich auch karnevalistisch aufgeputzt.
Alaaf :-)

Auch wenn ich alte Oma jetzt nicht rausrennen möchte,
habe ich aus der Ferne noch Freude am Bunten Treiben, es gehört zu dieser Stadt und diejenigen, die es nicht nicht mitreisst, können sich - wie wir das auch öft gemacht haben - aus dem Staub machen an den tollen Tagen. Oft auf Mallorca, oft auf Texel, wir haben das dann manchmal recht spontan gebucht und unseren Lieben in der Heimat den Spaß überlassen.
Bis zur Fastenzeit sind wir dann meist wieder zurück gewesen.

Die Idee des Faulenzens setzt kreative Kräfte frei, finde ich.
Mir geht das immer so, wenn ich dann mal so richtig intensiv mal gar nichts, aber auch überhaupt nichts mache, fallen mir die tollsten Unternehmungen ein.
Zuletzt war das so, dass wir dann ein Konzert in der Kölner Philharmonie gebucht haben, für Ende März.
Live Konzerte sind eben doch etwas anderes.
Die Kölner Oper ist trotz der vielen Mio. Euros, die die Restaurierung bislang verschlang, noch nicht "fertig". Das Stadtsäckel aber wohl.
Mal sehen, wie es damit weitergeht.
Ich finde das sehr schade, dass man sich damit so viel Zeit lässt, die Kölner zahlen schließlich ihre Steuern, damit die Stadt sie klug verwaltet und ihren Aufgaben nachkommt. Aber da gehts uns wohl wie anderswo, das Geld wandert irgendwo anders hin.
Was sonst.

Dann fahren wir eben auch mal nach Wuppertal, Bonn oder sonstwo hin, um einen Konzertabend zu erleben.
Mit Hotelübernachtung, nicht wie früher am gleichen Tag hin & zurück. Die Zeit haben wir eben erst als Rentner, das gibt einem die Freiheit.

Allerseits einen schönen vergnügten Sonntag.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 19.02.2023 11:26 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Als ich von St. Gallen, wo ich geboren wurde und aufwuchs, weg ging, merkte ich erst so richtig, wie gut wir es kulturell hatten. Tonhalle, Stadttheater, Museen, Pärke mit Volièren und Teichen, Rosengärten, die dufteten, dass einem fast schwindlig wurde.
In Genf fehlte uns dann das Geld, um solche Freuden zu geniessen. Aber dort hätte es das alles auch gegeben. So blieben uns halt die Pärke, von denen es an jeder Ecke gab. Die schimmste Stadt war Biel. Zwar zweisprachig, daher eigentlich interessant, aber eine Stadt, in der es praktisch nur Uhrenfabriken gab oder gibt. Die Uhrenbarone hatten nicht die gleiche Mentalität wie die Textilbarone in St. Gallen Da wurden keine Sportstätten, Hallenbäder und derlei für die Arbeiter errichtet. Bei uns gab sogar eine Radballhalle. Verrückt.
Die Arbeiter wurden aber allenthalben ausgenutzt. Nur, wenn du nach getaner Arbeit in eine Sporthalle oder in ein Hallenbad gehen konntest, für wenig oder kein Geld, dann hellte das halt die Laune auf.

Ich weiss nicht, wie es heute in der Arbeitswelt zugeht. Sogar unser Sohn, der zu den Privilegierten gehört, beklagt sich oft über die Unterdrückung, beinahe Erpressung durch die grossen Unternehmen.

Ach, lassen wir das. Hierist mittlerweile die Sonne hervor gekommen und wärmt uns das Fell. Die Wäsche trocknet, die Faulenzerei kann beginnen.

Tschüs.

Von Saarbini am 20.02.2023 07:41 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

5 Grad plus, ein wenig Tageslicht ist schon erkennbar, das Wetter soll immerhin eine ganze lange Stunde lang Sonnenschein bringen. Bis mittags keinen Regen.
Für den Rosenmontagszug wäre das schön ...
Gestern hatten die Leute Glück, der Zug wurde nicht von oben zugeschüttet mit kaltem Nass. Danke, Petrus !

Sprache und Kultur in jungen Jahren erlebte ich recht unterschiedlich. In unserem kleinen Dorf an der Saar war die Unternehmerfamilie V&B auch sozial tätig, es wurde ein Krankenhaus, eine Salle polyvalente und ein Freibad eröffnet. Die Kantinenverpflegung war sehr gut, die Arbeiter mussten auch tüchtig schaffen, das schafft man nicht mit Toastbrot und Tütensüppchen.
Es gab quasi keine Arbeitslosigkeit.
Kulturelle Veranstaltungen fanden eher in der Kreisstadt Merzig, Dillingen, Saarlouis, Völklingen und in Saarbrücken statt, letztere war dann eine Bahn- oder Autoreise von 50 km entfernt.
Wir hatten dafür viel Natur und als Kinder und Jugendliche wussten wir das sehr zu schätzen.
In der Kreisstadt wurden dann 2 Discotheken zum Treffpunkt der Jugend. Daran denke ich gerne zurück.
Organisierte Jugendfreizeiten gab es auch, mit meinen Geschwistern fuhren wir auf einem Fährenkahn von Mettlach nach Dreisbach, dort wanderten wir zur Jugendherberge, es gab Spiele und man wurde gut verköstigt.
Das nannte sich dann hochtragend "Stadtranderholung"
Aber besser wie nix. Unsere Freizeit verbrachten wir sowieso am liebsten im Freibad, oder radelten durch die Gegend und streiften durch die Felder, Wiesen und Wälder. Weitab von der Aufsicht der Eltern, was wichtig war. Es waren strenge Zeiten, man musste neben den Schularbeiten auch zuhause viel helfen und nutzte jede Gelegenheit, sich zu verdrücken.
Meine Liebe zum Sport und zum Wandern ist geblieben, da haben mir die Eltern doch einen Schatz fürs Leben mitgegeben.
Die Mehrsprachigkeit der Region Deutsch/Französisch/Luxemburgisch und der Moselfränkische Dialekt kamen mir mehr zugute, als ich es mir habe jemals vorstellen können.
Man eben versucht, aus dem Gebotenen etwas zu machen.

Die Arbeitswelt heutzutage hat sich im Laufe der letzten 5 Jahrzehnte sehr geändert.
Die ehemals saarländische Produktion ist in die Türkei verkauft worden, zuletzt das Merziger V&B-Werk.
Das ist für die Belegschaft natürlich ein Schock gewesen.
Es kehrt sich wohl vieles um und ob die Saarländer dann in die Türkei ziehen, die Sprache erlernen und dort arbeiten ? Wer weiss ...
Die Großen fressen die Kleinen, neu ist das nicht.
In Frankreich haben die Menschen eine andere Kultur im Bereich Arbeitnehmer / Rente usw.
Sie gehen auf die Straße und streiken, zu Recht, um die erkämpften Rechte nicht klaglos abzustreifen.
In Deutschland können die wenigsten wie es seinerzeit angedacht war von der Rente alleine leben.
Wer im Laufe seines Erwerbslebens keine Rücklagen bildete, ist arm dran. Die Reform der Grundsteuer wird noch mal viele an ihre Leistungsgrenze bringen, was Staat und Steuern betrifft.
Früher war nicht alles besser, sicherlich, aber manches hat sich auch arg verschlechert, da beisst die Maus keinen Faden ab.
Da müssen Familien arg zusammenhalten und das soziale Netzwerk stimmen, sonst geht man unter.
Überhaupt ist es keine schlechte Idee, sich gegenseitig zu unterstützen.
Familien ohne Großeltern fehlen für die Kindererziehung und Betreuung, nicht nur im Krankheitsfalle, ebenfalls arm dran.
Die Notwendigkeit, die Kinder immer früher in die Betreuung zu geben, um arbeiten gehen zu können, ein (trauriges) Beispiel. So arbeiten überwiegend die Frauen über die Belastungsgrenze hinaus und die Selbstausbeutung schreitet fort und fort.
Ob und was das mal wird mit ihrer Rente ?
Am besten nicht darüber nachdenken und zumindest eine Zusatzrentenversicherung abschliessen in jungen Jahren ... Hilf dir selbst.

Ja, lassen wir das mal.

Das Wetter zeigt sich nun nicht so trostlos wie an den vergangenen Tagen und so machen wir gleich nach dem Frühstück wohl mal einen Spaziergang. Hier im Viertel ist es heute ruhig. Die Umzüge finden morgen hier statt. Das möchten wir nutzen.

Einen schönen fröhlichen Rosenmontag.

Liebe Grüße







Von Schwarze Katze am 20.02.2023 09:32 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

13°, windstill, ein paar Reste Nebel, aber alles in allem angenehm.
Gestern gegen Abend dachten wir schon, dass es heute Nacht vielleicht regnen könnte, tat es aber nicht. In Ortigueira wurde gefeiert, wir hörten es bis zu uns herüber. Heute wird weiter gefeiert. Klar doch. Regnen soll es ab morgen Nachmittag. Warten wir es ab. Es hat nun schon so ange nicht geregnet, da kann es wirklich noch zwei Tage warten. Mir wäre es ja recht. So ein wenig feucht von oben täte gut. Ich feiere ja auch keinen Carnaval.

Wir haben tüchtig verschlafen, macht aber nichts, wir müssen nirgendwo hin. Gleich geht es zu den Tieren und danach ins Foxo. Im Laufe des Tages muss ich mal Wasser bringen, bei diesem trockenen Wetter saufen die Rösser wie die Weltmeister.

Das ist es, was ich meinte, Saarbini. Die früheren Arbeitgeber, die noch Unternehmer waren, haben bei aller Geschäftstüchtigkeit für das Wohl ihrer Arbeiter gesorgt. Man merkt es schon an der Sprache. Früher waren das Unternehmer, die Patrons. Ganz langsam wurden aus ihnen Manager und Bosse. Die Arbeitsstelle ist jetzt ein Job. Früher war ein "Job" eine Übergangsstelle, kurzfristig. Ich bin schrecklich altmodisch in Sachen Sprache. Für mich haben Wörter und Bezeichnungen noch eine Bedeutung, einen Inhalt. Für mich war und ist die Sprache ein gut zu pflegendes Werkzeug. Diese App-Sprache, all die Abkürzungen und Verschandelungen der Wörter durch die Kurznachrichten, all das finde ich nur grauslich und im übrigen unhöflich. Wenn man sich nicht mal mehr die Zeit nimmt, die Mails und SMSen zu korrigieren. Mich regt auch immer auf, wenn der Unterschied zwischen "Worte" und "Wörtern" nicht mehr gekannt wird. Dass es "dass" und "das" gibt, scheinen Viele nicht mehr zu wissen.
Ja, einfach nur grüselig. Ich meine nicht Tippfehler oder Verschreiber, die passieren allen. Aber absichtlich falsch schreiben, oder einfach darüber hinweg lesen, so in der Meinung, der Leser versteht es ja sowieso.
Ich komme vom Thema ab, muss nicht sein.

In Deutschland wird heute Rosenmontag gefeiert. Meine Schwester kam an einem Rosenmontag zur Welt, aber in der Schweiz, und ganz ohne Umzug. Grins.

Feiert recht schön, geniesst all das gute Fasnachtsessen. Übermorgen ist Schluss damit, ab dann wird für eine Weile gefastet.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 21.02.2023 08:53 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

13°, es tut so, als würde es regnen. Der Boden ist feucht. Am Gehege stehen die Pferde und schauen langweilig in die Welt. Alenka sieht aus wie Sau, sie hat sich wohl wieder wohlig auf dem feuchten Boden gewälzt. Schafft euch nie ein weisses Pferd an, wenn ihr es nicht in einer Box halten könnt. Aber, was soll man denn machen, wenn das Fohlen fast schwarz zur Welt kommt und im Laufe der Jahre weiss wird? Wenn Alenka trocken ist und sauber, dann ist sie sehr hübsch. Ihr ist das schnurz. Was für ein Glück, dass Sultan wirklich schwarz ist. Da sieht man den braunen Schmutz nicht so deutlich.

Feiert ihr noch alle schön Nelkendienstag? Hier ist heute auch arbeitsfreier Tag. Gestern blies der Wind nicht so stark aus Nordosten, darum hörten wir hier nur die Trommeln. Es muss aber hoch her gegangen sein. Sollen sie es Alle geniessen. Es dauert wieder ein Jahr bis zum nächsten Mal.

Ich warte ab, wie sich das Wetter heute gestaltet. Wenn es nicht zu stark regnet, kann ich im Garten etwas tun. Gestern habe ich gesehen, dass die Pfingstrosen zwei Zentimeter aus dem Boden güxlen. Ich habe im Herbst den Kübel an einen sonnigen Platz gestellt. Vielleicht blühen sie ja dieses Jahr einmal. Der Glöcklilauch, unser Schneeglöckchenersatz, wurde vom Holzertraktor nieder gewalzt. Ich denke aber, dass er sich wieder erholt. Wenn nicht diesen Frühling, dann im nächsten. Die Nachbarin hat ein ganzes Feld voll damit, geniesse ich halt jenen Anblick. Krokusse (Mehrzahl: Kroketten ...) gedeihen hier nicht so gut. Schade.

Nun strawanze ich noch etwas im Internet herum. Mal schauen, ob die Adler schon Eier gelegt haben oder sogar schon brüten.

Euch wünsche ich einen richtig lustigen Fasnachtsdienstag!
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 21.02.2023 10:23 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

7 Grad plus, teilweise sonnig.
Am heutigen 2Veilchendienstag" geht der karnevalistische Veedelszoch hier durch unsere Straße, von Weidenpesch bis Nippes heisst es noch mal "Kölle, alaaf".

Die Strauchpfingstrosen setzen schon zarte neue Triebe an.

Die Krokranten (Krokus = EZ, Krokanten = MZ) sind hier dieses Jahr in Hülle & Fülle überall aus der Erde geschossen und blühen um die Wette. Der vergangene Frost hat ihnen nichts getan, und die milden anschliessenden Temperaturen ihren Turbogang nochmals beschleunigt. Schade, dass sie sich in eurer Gegend nicht so wohlfühlen.
Dafür sind die Magnolienknospen hier noch alle geschlossen. Da tut sich noch gar nichts.

Die Holländischen Tulpen aus Lisse blühen immer noch schön und lassen sich nicht hängen. Es war kühl genug für sie draussen auf dem Balkon. In der Wohnung machen sie viel zu schnell schlapp, das ist nichts für sie.

Auf dem Balkon habe ich weiter noch einen Topf mit weissen Fransentulpen und eine lila Hyazinthe.
Gestern war ich bei einer Freundin zu Gast, habe ihr als Geschenk einen Jasmin mitgebracht, jede Menge weisse Knospen, noch keine davon geöffnet. Sie hat sich sehr darüber gefreut.
Vereinzelt sieht mal Blüten von Forsythien.
Narzissen blühen bereits eine Weile, es werden täglich mehr.

Der Glöcklilauch ist sehr schön, den lernten wir auf Mallorca kennen, als wir zur Mandelblüte dort waren.
Die Stängel sind sehr lang, aber die Blüten sehr schön.

Das Ordnungsamt ist verstärkt unterwegs, obwohl seit Tagen Schilder auf das Park- und Halteverbot hingewiesen haben, sind eine Leute immer schlauer und lassen ihren Wagen stehen. Der Abschleppdienst steht schon bereit und wird den klugen Besitzern ihre Belohnigungsurkunde alsbald ins Haus schicken.

Unser heutiges Fastnachtsessen ist Schwäbischer Kartoffelsalat. Der ist schnell gemacht, sättigt gut und lässt einen bis Aschermittwoch durchhalten :-)
Dann ist mal wieder alles vorbei. Bis zum 11.11.

Viele Jecke in Kostümen sind schon unterwegs und suchen sich ihren Platz, um den Zug zu schauen.

Allen einen schönen fröhlichen Veilchendienstag oder wie es bei euch heissen mag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 21.02.2023 16:23 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Ah, ja klar. Veilchen, nicht Nelken. Blödblödblöd.

Von Schwarze Katze am 22.02.2023 08:58 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

13°, es regnet leicht. Ganz angenehm für die Natur. So wird der Boden langsam aufgeweicht, das Wasser kann versickern.

Wie konnte das mit der überfahrenen Frau passieren? Hier geschah vor einigen Jahren sowas, seither müssen neben jedem Wagen Aufseher mit gehen. Die Strecken sind doch bestimmt abgesperrt. Mir tut natürlich die Frau leid, aber eben auch die andern Fasnächtler, die so quasi in Sippenhaft genommen wurden. In der Schweiz gibt es einen Spruch, der geht so: "Us emene Lächli wird schnell es Bächli."

Es ist so angenehm, dass es früher hell wird. So können wir eher mit den Pferden gehen, am Abend später. Der ganze Tag wird länger, fein.

Ich wünsche euch einen schönen Aschermittwoch.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 22.02.2023 10:03 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

6 Grad, die Sonne kommt hervor.

Am Aschermittwoch ist alles vorbei.

Trauriges Thema: Unfälle geschehen leider täglich. Wie es geschehen kann ? Eine rhetorische Frage, gewiss.

Ein Moment der Unaufmerksamkeit, und schon ist es passiert.
Kürzlich wurde nahe meines ehemaligen Arbeitsplatzes auf einem Bahnübergang ein junger Fahrradfahrer vom Zug erfasst.
Lt. Zeugenbericht kam der Zug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand, der betroffene junge Mann soll nicht links nicht rechts geschaut haben beim Überqueren der Bahngleise. Es ist furchtbar.

Früher gab es bei den Karnevalsumzügen auch öfter Unfälle, wenn auch nicht unbedingt mit tödlichem Ausgang. Ein sogenannter Wagenengel - eine noch ganz junge Frau - wurde von einem Zugwagen tödlich erfasst.
Seither hat man die Anzahl von Ordnern verstärkt und die Eltern werden nachdrücklich dazu angehalten, ihre Kinder nicht den Kamellen hinterherhechten zu lassen.
Pferde oder Traktoren oder Autos können nicht alles sehen, was sich nahe des Bodens abspielt.
Man kann vieles verbessern, alle Unfälle ausschliessen, wird man niemals können.
Immerhin haben nach den Ereignissen der letzten Umzüge gfs. eine bessere Einsicht dazu geführt, dass die Pferde bei den Umzügen nur eine gewisse Reiterlast tragen dürfen. Mich schauderte es manchmal wenn ich sah, wie ein durchgebogener Rücken einen Dickwanst kilometerweit zu schleppen hatte.
Dass die Leute sich nicht schämen ?
Das ist nun nicht mehr möglich.
Der Fortschritt bzw. Einsicht wandert leider auf sehr langsamen Füßen.

Jemandem die Schuld zuweisen für einen Unfall ist schwierig.

"Auf Lachen folgt Weinen" - dieses Sprichwort ist hier auch gebräuchlich und leider viel zu oft mit Wahrheitsgehalt verbunden.

Wir hatten Glück gehabt gestern mit dem Umzug, er ging ohne Unfälle ab. Regen kam nicht, so konnten die Jecken den Tag geniessen.
Viele Freiwillige aus den großen und kleinen Vereinen und angeheuertes Sicherheitspersonal begleiteten die Umzugswagen und scheuchten im Bedarfsfalle die Menschen von der Fahrbahn.

Wir lassen den Tag heut langsam angehen, ich habe bis 9 Uhr geschlafen, denn wir haben uns gestern Abend noch einige Sendungen angeschaut und dank ausgiebiger Siesta am Nachmittag waren wir nicht so früh müde geworden, wie es sonst so üblich ist.

Der Anstieg unserer Tageslichtration kommt Körper, Geist & Seele zugute. Endlich wieder früher hell :-)

Wir werden nun lostigern und ein paar Einkäufe erledigen.

Einen schönen Tag allerseits.




Von Schwarze Katze am 23.02.2023 08:54 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

8°, nicht gerade warm. Es regnet, nur ganz leicht, aber alles ist nass. So lockert sich der Boden auf, das kaputte Gras im Garten kann wieder wachsen. Der Holzfäller wird aber demnächst nochmals kommen. Eigentlich haben wir ja einer Firma aus As Pontes den Auftrag gegeben, sich um die riesige Fichte mit der wuchernden Glicinie zu kümmern. Aber das war im Dezember. Schon vier Mails habe ich geschickt, habe auch versucht zu telefonieren, aber da meldet sich niemand. Nun haben wir halt Suso angerufen, dass er kommt. Allerdings haben wir mittlerweile beschlossen, die Fichte fällen zu lassen. Die Glicinie muss nach am Haus abgeschnitten werden, damit alles zusammen locker fallen kann und das Haus nicht beschädigt wird. Ja, und dann ist der Garten wieder eine Weile zur Sau. Ich hoffe, dass er sich bis im Juni erholt, wenn dann die ersten Gäste kommen.

Über mir flackert die Lampe immer noch. Sie will nicht richtig kaputt gehen. Da wir heute draussen sowieso nichts machen können, werde ich die grosse Bockleiter herein holen und die alten Stromsparlampen durch LEDs ersetzen. Dieses Geflimmer macht einen ja stiefelisinnig. Kann ich nicht ertragen.

Es ist Donnerstag, man könnte zum Wochenmarkt fahren. Das Wetter ist aber nicht anmächelig, wir lassen es bleiben. Es wird noch viele schöne Donnerstage geben. Ausserdem habe ich morgen wieder einen Zahnarzttermin. Zweimal hintereinander mag ich nicht nach Ortigueira fahren. Ich bin furchtbar geizig geworden. Jedesmal, wenn wir tanken, schüttelt es mich. Zwar sind die Spritpreise schon wieder recht herunter gekommen. Trotzdem. Ich mag kein Geld ausgeben für Diesel oder Benzin. Aber leider gibt es hier keinen öffentlichen Verkehr, der etwas taugt. Elisa, eine Bekannte von uns, behauptet zwar, dass ihre Tochter immer mit dem öffentlichen Verkehr nach Santiago fahre. Ja, klar. Frau Studentin wird von Mama zur Station gefahren. Danach hat sie den ganzen Tag Zeit, in Bus und Zug zu sitzen, bis sie dort ist. Sie muss ja erst am nächsten Wochenende wieder zurück, dann holt Mama sie mit dem Auto ab an der Station.

Eigentlich hätte ich jetzt Lust, mich wieder ins Bett zu legen. Aber das kann nicht sein, die Tiere wollen versorgt werden, danach gehen wir ins Foxo mit den Pferden. Vielleicht bin ich danach richtig wach. Kann ja sein.

Euch wünsche ich einen schönen Tag. Unternehmt etwas Interessantes.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 23.02.2023 08:57 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

10 Grad, Regen.

Der gestrige Ausflug am Aschermittwoch war erfolgreich.


Die Sonne schien und wir haben uns zunächst im Kaffeegeschäft umgetan. Ich probiere jetzt mal einen Kaffee namens Schattenregenwald. Mal gespannt, wie der schmeckt. Ein Paket Wiener Mélange ebenfalls, diese Mischung mögen wir gerne. Es gibt sie nicht überall, man muss schon suchen.

Dann gings weiter zum Drogeriemarkt. Die Einkäufe ab ins Auto und dann zum Kaufhof.

2 Paar gute Freizeitschuhe sind mir dort "zugeflogen" unverhofft geriet ich in einen Sonderverkauf in dem schönen kleinen Nippeser Kaufhof. Eigentlich wollte ich dort nach etwas anderem Ausschau halten.
Das gabs dann auch noch.
Die Freizeitschuhe wollte ich nächste Woche in der City einkaufen. Das ist dann jetzt schon erledigt, was ich freut. Schuhe kaufen möchte ich nicht per Katalog, ich möchte sie immer anprobieren können an Ort und Stelle. Hat also prima geklappt.

Nach den Einkäufen sind wir Richtung Heimat gefahren, haben das Auto abgestellt und sind zufuß beim Lieblingsgriechen zum Aschermittwochs Fischessen gegangen. Sehr lecker.

Nun beginnt also die Fastenzeit und ich überlegte, was ich wohl einschränken könnte.
Da sind erstmal die Medien wie Computer und Smartphone, was ich auch nach der Fastenzeit so halten möchte. Beim Essen hauptsächlich den wenigen Süßkram mal ganz weglassen, das dürfte klappen.

Jetzt gehts ab zur Fußpflege.

Allen einen schönen erfolgreichen Tag.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 24.02.2023 09:11 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

Kalte 6° mit Nordostwind. Pfui! Wenigstens regnet es nicht.
Die Pferde bleiben heute zuhause, sonst wird mir die Zeit knapp, ich habe einen Zahnarzttermin.
Männe hat den Auftrag, den Ofen ständig voll gestopft zu halten mit Brennholz. Wenn ich nicht da bin, arbeitet er ja draussen und vergisst dann, zwischendurch nach dem Feuer zu schauen.
Wehe!!!

Gestern habe ich die flackernden Stromsparlampen ausgewechselt. Das war vielleicht ein Geknübel. Jede Lampe verbrannte "sparsame 27 Watt, die neuen LEDs jede 8 Watt. Mit der Zeit fällt sowas ins Gewicht. Ganz abgesehen davon, dass die Dinger potthässlich aussahen. Die Glasballons habe ich weg gelassen. Die Leuchten hängen ja nicht draussen, also sind sie nicht nötig und werden also auch nicht schmutzig. Nun ist nur noch der Leuchter über dem Esstisch mit den alten Lampen bestückt, ich weiss nicht recht, ob ich sie auswechseln soll, weil sie nämlich noch funktionieren. Aber der Verbrauch ist natürlich nicht vergleichbar. Ich kann noch bis Dienstag überlegen. Dann gehen wir einkaufen, da kann ich dann ja neue Lampen besorgen. 8 Watt, 1055 Lumen, warmweiss. Das Tageslichtweiss nutzen wir nur in der Garage und in der Werkstatt. Es ist unfreundlich.

Wenn ich vom Zahnarzt komme, fahre ich noch bei Eroski vorbei. Ich werde die Maske aufbehalten, denn ich habe dann bestimmt einen schiefen Mund. Wozu die Dinger doch gut sind. Ausserdem halten sie die Bronchien warm.

Die Fastenzeit wird an mir vorbei gehen, denn ich finde, dass wir das ganze Jahr über nicht überborden. Das Smartphone, also eigentlich nur ein gewöhnliches Huawei-Mobiltelefon, fristet bei mir sowieso ein klägliches Dasein. Auch das kleine Mobiltelefon von Männe. Man muss die Dinger heutzutage haben, weil verschiedene Institutionen wie Banken, Hacienda und Andere ihre Codes und Pins via Phone mitteilen. Wenn wir ausser Haus gehen, dann nehmen wir die Dinger mit. Manchmal sind sie ja ganz nützlich. Der Computer, also mein Gerät hier unten, ist den ganzen Tag in Betrieb, weil die Kameras darüber laufen. Süsskram weglassen, ja, das ginge. Aber ich finde, so einen Schokoriegel oder eine Milkawaffel als Dessert darf schon sein. Sonst essen wir fast keine Süssigkeiten. Fisch mögen wir beide nicht besonders, aber man kann ja Spaghetti machen, oder Spiegeleier und Pommes frites dazu, um Fleisch einzusparen. Irgendwie kommen wir auch bei Ostern an.

Nun geht es ab zu den Tieren. Euch wünsche ich einen schönen Tag. Bald ist Wochenende.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 24.02.2023 09:45 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

6 Grad plus, das Wetter ist noch sehr grau.
Ob Sonnenschein oder Regen, das wird sich zeigen.

In eine kalte Wohnung kommen, das ist mir ein Graus.
Obwohl ich nicht sehr kälteempfindlich bin.
Aber ich finde es einfach ungemütlich, zumindest 14 Grad darf es haben. Volle Suppe heizen, wenn wir nicht da sind, das machen wir auch nicht. Aber eben so, dass man nicht komplett aufheizen muss, das verbraucht im Endeffekt mehr Energie, als wenn man es mäßig warm hat.
Der Sprung von 14 auf 18 Grad ist dann schnell getan, wenn wir nachhause kommen.

Viel Glück beim Zahnarzt und Erfolg bei den Einkäufen. Eroski ist und war immer mein Lieblingssupermarkt auf der Insel Mallorca. Da haben wir für den Urlaub alles gefunden, was wir wollten.
Sei es als Verpflegung auf Ausflügen oder wenn wir im Ferienhaus selbst gekocht haben. Alles gute Qualität und große Auswahl.
Die ganz großen Geschäfte haben wir selten mal besucht, es kommt einem vor wie ein Fußballplatz.
Aber es hat einen natürlich schon interessiert, was es alles so gab dort. Also quasi als Besichtigungstour. Honigsorten gabs jede Menge, da konnte ich nicht vorbeigehen und hab mir ein paar Gläser Honig im Urlaubsgepäck gut eingepackt mitgebracht.

Die Umstellung mit den Glühlampen seinerzeit fand ich schrecklich. Die ersten LEDs waren so kalt wie die arktische Nacht, nicht mein Ding.
Die späteren warmweissen LEDs hatte beispielsweise IKEA in großer Auswahl - haben dafür schnell Einzug bei uns gehalten.
Ein paar Kühlschrankbirnchen haben wir solange genutzt, wie sie hielten. Auch die Kerzenbirnen für manche Lampen hatten wir noch ausreichend, um sie jahrelang noch aufzubrauchen. Klar, was sonst.
Die Entsorgung der Energiesparlampen als Sondermüll ist so eine Sache, ob das wirklich jeder so handhabt, das wage ich doch zu bezweifeln.
Allerdings wird unser Hausmüll größtenteils verbrannt, so dass die Umweltsünder wahrscheinlich kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie die Glühbirnen dort entsorgen.

Die Fastenzeit - das hat mich früher nicht interessiert, wenn man berufstätig ist, dann finde ich das auch nicht angebracht. Knurrige Arbeitskollegen, weil man Kohldampf schiebt, hab ich nicht erlebt und mir selbst auch nicht zugemutet.

Ansonsten schauen wir auch das ganze Jahr über danach, was man so weitertreibt oder einschränken kann oder sollte. Kein Problem.

Fleisch essen wir eh nur noch sehr wenig. Man möchte der Gicht keinen Platz anbieten durch das Essverhalten. Wehret den Anfängen.

Nun gibts eine Runde Fury, dann schauen wir warten.

Einen guten Start in ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 25.02.2023 09:12 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!
8°, gerade will sich offenbar die Sonne zeigen. Als ich die Zeitung holen ging, hat es getröpfelt. Während der Nacht hat es aber wohl richtig geregnet. Die Glungge beim Apfelbaum ist recht gross.

Gestern Abend so um neun herum soll es hier, gerade hier an der Küste, ein kleines Erdbeben Stärke 3 gegeben haben. Nichts gemerkt. So kleine Beben gibt es ja dauernd irgendwo. Die Erdkruste muss sich zurecht zittern. So schlimme Beben wie im Nahen Osten sind ja doch eher die Ausnahme. Zum Glück.

In Somozas, wo die grossen Müllentsorgungs und -verwertungsanlagen sind Wird auch das Meiste verbrannt. Wir sollen Kunststoff, Papier, Glas und Restmüll trennen. Wird wohl zum grössten Teil auch gemacht. Aber wenn ich sehe, dass die Leute, wenn sie die Hecken schneiden, das Schnttgut in den Müllcontainer werfen statt auf den Kompost, dann muss ich nur den Kopf schütteln. Letzthin wollte ich einen Gelben Sack in den Container werfen. Da war aber kein Platz mehr, er war vollgepackt mit Karton. Es gibt halt Leute, die lernen es nie.

Ich esse gerne Fleisch, meide aber so gut wie möglich Schweinefleisch, welches Hauptverdächtiger ist in Sachen Gicht und Rheuma. Man kann nicht immer ausweichen, es gibt halt verstecktes Schweinefleisch in vielen Sachen. Früher mochte ich gerne Schweinsbraten oder Schweinsragout. Das haben wir seit Jahren nicht gegessen, eben aus oben genanntem Grund.

Nun werde ich mich den Samstagsarbeiten widmen, vorher aber noch die Tiere versorgen und die Pferde ins Foxo bringen.

Euch wünsche ich einen wunderschönen Samstag und ein vergnügliches Wochenende.
Liebe Grüsse

Von Gundel am 25.02.2023 10:20 Uhr Gundel
Im Club seit: 13.07.2022
Zuletzt Online am: 26.05.2024
Weitere Beiträge von Gundel
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Kätzchen ihr geht doch heute zu deinem Ehrentag bestimmt fein essen. Ich wünsche euch viel Freude und lasst es euch schmecken. Gruß.

Von Schwarze Katze am 25.02.2023 11:13 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Nein, ich koche zuhause. Es gibt kein uns passendes Restaurant in der Nähe. Darum habe ich zwei schöne Scheiben Rinderfilet gekauft, die brate ich auf der Grillplatte. Dazu gibt es gegrillte Tomaten und Pommes frites. Zum Nachtisch mache ich eine Quarktorte (bei euch Käsekuchen), obenauf, unter den Guss, lege ich Kiwischeiben. Es gibt hier von Royal eine praktische Mischung, deren Resultat sehr gut schmeckt. Männe holt aus der Vinothek guten Wein, der extra für solche Gelegenheiten dort drin gelagert ist. Ich denke, es wird uns schmecken und es ist nicht viel Arbeit.
Danke fürs dran Denken.

Von soleil am 25.02.2023 11:40 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 25.05.2024
Weitere Beiträge von soleil
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Schwarze Katze.
Alles Gute fuer Dich und fuer Euch alle und einen wunderschönen Tag wuensche ich Euch.

Das Menu ist schon superfein und vielversprechend.
Hends guet und bliibed gsund.

soleil
:-)

Von Saarbini am 25.02.2023 11:51 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

4 Grad plus im sonnigen Rheinland.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute im neuen Lebensjahr, liebe Schwarze Katze :-)
Hab einen schönen Tag und geniesse ihn.

Kleinere Erdbeben wie bei uns in Süddeutschland öfter mal vorkommen, haben wir im Rheinland nicht zu verzeichnen. Dafür gibt es öfter mal dort, wo früher Grubentätigkeiten waren diese Erdstöße oder Bodenabsenkungen und -einbrüche. Im Ruhrgebiet ist die Erde durchlöchert wie ein Schweizer Käse, sagt man. Da nicht alle Schächte nach den Stilllegungen verfüllt werden konnten, wird dies so schnell wohl auch nicht aufhören. Da können einem die Betroffenen leid tun.

Die Ernährung spielt für die Gesundheit eine große Rolle. In den Nachkriegsjahren haben die Menschen halt gegessen, was sie konnten, um die Jahre der erlittenen Entbehrungen wieder wettzumachen, soweit das überhaupt geht. In den Sechziger und Siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es schon ganze Familien, wo keine Grenzen die Essensaufnahme hinderten. Die Kinder taten mir in der Schule schon leid.
Ausgeschlossen vom Sport und Gemenschaftsunternehmungen, Schulsport, einsam ...
Bei uns mit 4 Kindern zuhause und 1 Ernährer der Familie waren Völlereien völlig undenkbar.
Allerdings hätte man sich das eine oder andere zusätzliche Essen im Bereich Süßkram schon auch gewünscht.
Nun ja, besser so als lebenslang übergewichtig.
Der Mittelweg wäre prima gewesen.

Fleisch gab es früher selten, wenn, dann gab es Fleisch von den Hausschlachtungen der Nachbarn oder Hähnchen. Die Tiere waren damals noch nicht vom Tierarzt mit Medikamenten auf schnelles Wachstum programmiert.

In unserer heutigen Ernährung spielen Fleisch und Wurst nur eine untergeordnete Rolle. Macht nichts.
Es gibt genug anderes, und etwas Kartoffeln und Gemüse schmecken auch mit einem Rührei oder Spiegelei :-)

Heute ist nicht mehr viel zu tun, das freut mich.

Allerseits ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße





Von Schwarze Katze am 26.02.2023 09:20 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

8°, sie fühlen sich kalt an. Aber es hat nur mehr wenige Wolken, heute früh war es noch neblig, also noch grüseliger.

Gestern, so schien es mir, war ich den ganzen Tag am Skypen, Telefonieren, Chats lesen und beantworten. Ich weiss nicht, ob ich allen für die lieben Grüsse und guten Wünsche gedankt habe. So tue ich es jetzt auf diesem Weg eventuell halt nochmal.

Vielleicht kann ich heute mal wieder am Socken stricken, den ich schon seit einiger Zeit in Arbeit habe. Sobald ich mich aufs Sofa setze, habe ich links und recht eine Katze, ausserdem mindestens eine auf den Knien. Leider kann man so nicht stricken, zumal die Büsis, die lieben Büsis, gar zu gerne mit dem Faden spielen.

Es ist sehr angenehm, dass es nun schon hell ist. Ich freue mich unbändig auf die langen Tage. Gleich sind die Tiere dran, danach gehen wir ins Foxo. Wir müssen uns halt warm anziehen, denn der blöde Wind bläst. Er kann es nicht lassen. Z'Leidwärchi, verflixter!

Gestern habe ich noch eine Anfrage für das Haus erhalten. Wie viel denken sich eigentlich die Leute, wenn sie das Anfrageformular von Rentalia ausfüllen? Keine Daten, keine Angabe der Anzahl Leute, nichts. Wie soll man ihnen da ein Angebot unterbreiten? Auf solche Anfragen kommen meistens auch keine Antworten. Man muss aber antworten, denn das sind bestimmt die gleichen Leute, die dann auf der Webseite behaupten, man antworte nicht auf Mails.

So, dann wollen wir mal die Tiere füttern und uns an den Rest der Arbeit machen. Sobald es ein wenig wärmer ist, hänge ich noch Wäsche auf.

Euch wünsche ich einen schönen Sonntag und viel Spass an allem.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 27.02.2023 08:30 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

9°, hier an der Hauswand. In Ortigueira sollen es 6° sein, gefühlte 3°. Das ist ja zum Erfrieren. Dazu dieser eklige Biswind. Ich will jetzt keinen Winter mehr! Aus, fertig! Wenn ich am Morgen mit dem Auto die Zeitung hole, ist das Steuerrad so kalt, dass man Eisfinger kriegt. Zum Glück funktioniert die Heizung an diesem Auto, das ist eigentlich der einzige Luxus, den es hat. Einen, den ich mag.
Ich sehe durch das Fenster, dass sich die Bäume heftig bewegen. Pfui!

Heut Nacht kam mir plötzlich in den Sinn, dass ich die letzte Wäscheladung nicht mehr in den Tumbler getan habe. Aber deswegen aufstehen mochte ich nicht. Nun muss ich halt während der halbteuren Zeit tumbeln. Wir werden daran schon nicht pleite gehen. Ist nur blöd.

Gestern Abend haben wir nochmals Snooker geschaut. Murphy hat das Turnier gewonnen. Nun muss ich nachschauen, wann das nächste Turnier ist.

Gleich kommt Ana. Ich muss noch das Frühstücksgeschirr weg räumen, damit sie überall schön durchwieseln kann.

Ich wünsche allen einen schönen Tag und einen angenehmen Start in die neue Woche.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 27.02.2023 10:25 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

1 Grad minus, Sonnenschein, blauer Himmel.

Eure künftigen Gäste wird man wohl drauf hinweisen müssen, dass das Formular komplett auszufüllen ist.
Ich weiss, diese Regelungen gehen manchem auf den Zeiger.
Ist aber nicht zu ändern und daher sinnfrei, Diskussionen anzustellen.

Wir hatten einen sehr schönen Tag gestern, waren über 2 Stunden unterwegs, inklusive Zoobesuch. Ein herrlicher Tag.
Heute ist es wieder so schön. Blauer Himmel, allerdings frisch, wie angekündigt.
Ebenso angekündigt der ganztätige Streik der Busse und Bahnen im Stadtgebiet. Da wird sich mancher einen freien Tag gönnen. Was soll man sonst machen. Diejenigen, die ihren Arbeitsplatz nicht zufuß oder per Rad / Auto erreichen können, sind aufgeschmissen.
Den Streiks gehen meist Verhandlungen voraus, die keine Einigung erzielten. Jetzt klopfen beide Seiten auf die Trommel.
Demnächst wollen dann mal wieder die Eisenbahner streiken, verschiedene Gewerkschaften teilen sich den dicken Brocken.
Na dann, gute Nacht.

Snooker ist immer wieder spannend.

Nun widme ich mich mal der Wäsche und sonstigen "kleinen leichten Hausarbeiten".

Als erstes habe ich heute früh beim Aufziehen der Rollläden entdeckt, dass sich mal wieder viele kleine schwarze Blattläuse an den zarten Spitzen des Efeu festgeklebt haben. Verflixtes Viehzeuch.
Ich habe kurzerhand diese neuen Triebe abgeschnitten, jetzt sind sie weg.
Was gegen Blattläuse per Chemiekeule kann ich nicht nehmen, es sind zu viele Marienkäfer unterwegs, die sind deren Leibgericht. Also wieder Seifenlauge aufsprühen. Aber nicht bei den Minusgraden, das ist mir zu usselig.
Jedenfalls steht der Schlachtplan fest.
Insekten ja, aber nicht alle.

Allerseits einen guten Start in die neue Woche gewünscht.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 27.02.2023 12:30 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Morgen ist unser Einkaufstag. In Narón, im Industriegebiet streiken die Lagerarbeiter von Lidl. Hoffentlich ist das Geschäft nicht ganz leer. Das geht schon eine Weile so. Mal die Lageristen, mal die Chauffeure. Letztes Mal fehlten einige Dinge, die wir aber anderswo kaufen konnten. Da ich ein ganz grässlicher Gewohnheitsmensch bin, regt mich solcherelei auf. Ich will durch die Geschäfte spurten, die Einkaufsliste in der Hand, und alles dort finden, wo es das letzte Mal auch war. Deshalb kann es mich auch furchtbar nerven, wenn immer wieder umgeräumt wird.
Immer und überall ist Geduld angesagt. Habe ich aber nicht. Jemand hat mir mal gesagt, dass Geduld die Mutter der Weisheit sei. Wer sagt denn, dass ich weise sein will?

Es ist kalt, saukalt. Auch das mag ich mittlerweile nicht mehr. Früher hat mir das überhaupt nichts ausgemacht.
Ja, ich bin alt geworden. Seufz.

Von Schwarze Katze am 28.02.2023 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

10° hier an der Hauswand. Auf dem freien Feld scheinen es nur 8° zu sein, aber wegen des Windes gefühlte 5°. Ja, ich weiss, ich sollte aufhören, mich über die Kälte zu beschweren, es ist Winter. Aber ich hasse es zu frieren. Man kann sich warm anziehen, der Wind bläst durch alles hindurch. Ekelhaft.

Heute ist Einkaufstag. In Ferrol scheint es auch nicht wärmer zu sein. Nun ja .... Gestern habe ich das Brot für heute vorbestellt. Ich friere es dann ein. Auf meine Nachfrage, ob viele Sachen fehlen im Laden, hat der Mann nur gelacht. Man müsse halt vorbei kommen und sich orientieren. Sie wüssten auch nicht, was geliefert wird. Streiken ist das gute Recht der Arbeiter, aber die Auswirkungen sind echt lästig. Wir werden in anderen Geschäften schauen, dass wir alles finden.

Bei Leroy Merlin werden wir schauen, ob wir einen Gehörschutz für Männe finden. Seiner taugt nichts mehr. Wenn er mit der Kettensäge arbeitet, braucht er ihn aber. Ausserdem will ich Ausschau halten nach einem Wasserhahn. Ein Küchenmodel, weil da der Auslauf schön hoch ist. Aber ich muss genau nachfragen, dass ich ein Modell mit Abgang 35 finde. Das, was ich beim letzten Mal gekauft habe, hat einen 32er Abgang, fiel einfach durch das Loch im Lavabo. Ich wusste ehrlich nicht, dass es da verschiedene Abmessungen gibt, obwohl ich doch viele Jahre in einer Sanitärbude gearbeitet habe. He nu!

Soleil, warst du an der Fasnacht in Basel? Eisig kalt soll es gewesen sein. Arme Basler!

Ich schaue jetzt von Zeit zu Zeit immer wieder in den Adlerhorst. Auf beiden Nestern sitzt ein Vogel. Auf dem einen Nest lag während der letzten Tage Schnee. Die Wetterkapriolen im mittleren Westen in den USA sind offenbar auch unangenehm.

Euch allen wünsche ich einen schönen, interessanten Tag. Erfriert nicht.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 28.02.2023 10:34 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben.

1 Grad minus am frühen Morgen, nun sind es schson 2 Grad plus. Sonne, wenn man das Gesicht reinhält, wärmt.
Wenn kein Wind weht :-)

Frühstück & Fury, längst erledigt.

Gestern hatten wir mal Wohnungspflege- und Waschtag.
Heute werden die restlichen Sachen weggeräumt, die aus dem Trockner. Die Waschladungen, die ich auf dem Balkon trocknen wollte, sind sehr gut geworden.
Der Nachbar mit dem Holzofen hat wohl seinen Ramsch alle durch den Kamin gejagt, neuer Gestank kam jedenfalls nicht in den letzten Tagen aus dem Kamin von gegenüber.
Das war echt gräßlich im letzten Jahr.

Es regt mich auf, wenn ich die frisch gewaschene Wäsche raushängen möchte und so ein widerliches Odeur de Kacka in der Luft liegt, selten zwar, aber wenn, dann ...

Man ist eben die bessere Luft gewöhnt, die nun überwiegend das ganze Jahr hier vorhanden ist.
In der Zeit, als ich nach Köln gezogen bin, hatte der Chemiegürtel rund um Köln, in Köln und um Köln herum gar widerlich die Luft und das Wasser verpestet.
Dann kamen mit der Zeit neue Gesetze, die Filter zur Auflage machten und das Wasser und die Luft verbesserten.

Die Natur zeigt sich hier langsam immer mehr als Blütenmeer. Beispielsweise der Elfenkrokus, der blüht dieses Jahr besonders schön und reichlich.
Die Mirabellenblüte ist bereits in vollem Gange, es gibt hier sehr viele Bäume in den Gärten. Die Schlehenblüte hat bereits vor der Mirabellenblüte begonnen. Ein Traum in weiß.

Hoffentlich erhaltet ihr nun alle eure gewünschten Artikel, Schwarze Katze.
Dass man den Leuten ihren wohlverdienten Lohn seitens Arbeitgeberseite vorenthalten möchte, und gfs. andererseits die Forderungen bissel ins Utopische abwandern - keine Ahnung, wie die Tarifverhandlungen fortschreiten, da gibts im Stundentakt Meldungen, die ich nicht verfolge.
Unser Köln hatte gestern keinen Öffentlichen Nahverkehr. Nur einige wenige Subunternehmer-Busse fuhren durch die Stadt, konnten natürlich nicht alle Linien bedienen. Die Fahrer der Subunternehmer haben ihre eigenen Verträge und haben nichts mit den Öffentlichen zu tun.

Immerhin schien die Sonne den ganzen Tag über. Welch eine Freude. Gestern war Halbmond. Was am Himmel derzeit sehr gut zu sehen sind, sind die Wintersterne. Ok,sie haben andere Namen :-)
Aber schön ist das, wenn man gegen Mitternacht mal rausschaut und sie bewundern kann am wolkenlosen Firmament. Heute früh himmelblau, kein Wölkchen zu sehen. Das hab ich echt gebraucht.

Allen einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 01.03.2023 09:03 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

8°. Gerade eben haben sich ein paar Wolkenfenster geöffnet und die Sonne blinzelt durch. Am frühen Morgen war noch alles grau. Eigenartigerweise war alles ganz trocken, kein Tau auf den Autoscheiben. In der Regel bedeutet das Regen. Warten wir es einfach ab.

Wir haben gestern fast alles erhalten. Weil wir noch zu Merlin mussten, waren wir dann spät dran und gingen nicht mehr ins Alcampo. Männe hat heute Mittag einen Arzttermin, da haben wir dann Zeit, ins Alcampo zu gehen und noch die restlichen Sachen einkaufen.

Um rechtzeitig wegfahren zu können, muss ich jetzt dann gleich zu den Tieren, danach geht es ins Foxo. Wir fühlen uns einfach sicherer, wenn die Pferde dort sind.
Bei diesen Temperaturen muss ich viel zufüttern. Vor allem auch die kleinen Vögel brauchen viel Futter, damit sie ihre Körpertemperatur halten können. Zwar haben sie Schlupfwinkel, wo sie vor der Kälte und dem Wind etwas Schutz finden, aber kalt ist eben kalt.

Ich wünsche euch einen schönen Tag. Geniesst vor allem die Mirabellenblüte. Dies ist ein Fruchtbaum, der hier praktisch ungekannt ist.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 01.03.2023 10:03 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

Minus 2 Grad heute am 1. März.
Sonne satt.
Prima.

Die nächsten 2 Wochen soll es so bleiben mit den Frostgraden nächtens und morgens, tagsüber ab Mittag 6 bis 8 Grad plus.
Dabei viel Sonne. Das freut Seele, Geist & Körper.

Viel Erfolg bei euren Einkäufen.

Wir wollen heute mal wieder in den Zoo und gfs. auch den schönen Wochenmarkt besuchen, zwecks Einkauf von Brot aus dem Holzofen. Obst und Gemüse haben wir noch genug. Blumen kaufen fällt nicht mehr an, die Tulpen halten immer noch, unglaublich. Die Blumen in den Kästen morgens erstmal platt, richten sich im Laufe des Tages dann auf. Sie brauchen durch den Frost dann etwas Gießwasser, weil der Frost die Erde austrocknet. Das hatte ich früher nicht bedacht und so sind mir dann manche Exemplare leider vertrocknet.

Mirabellen sind in unserer Gegend häufig anzutreffen. Wenn wir Glück hatten, haben wir im Urlaub in Lothringen / Elsass die Mirabellenernte mitbekommen.
Dann haben wir uns gerne ein paar süße Früchtchen davon gekauft.

Gegen 11 Uhr starten wir dann zu einem Zoobesuch.

Am Freitag wird ein Warnstreik von Verdi die Öffentlichen Verkehrsmittel wieder lahmlegen.
Den Tag könnten wir dann schön zu einem Stadtbummel nutzen. Insbesondere möchte ich mal in den Kölner Dom, dort bin ich dieses Jahr noch nicht gewesen.

Essen wird einfach heute, es ist noch etwas Sugo übrig geblieben, und Brokkoli.
Im TK lagert noch Paella von Peter, die möchte ich dann am Sonntag servieren. Mit einem Radicchio-Salat dazu. Die bitteren Salatsorgen gibt es kaum noch, was ich sehr bedaure. Beim Radicchio schmeckt man die Bitterstoffe immerhin noch etwas raus. Sie machen das Essen bekömmlicher. Hingegen beim Chicorée sind die Sorten eher mild im Geschmack. Lecker ist der auch.
Kartoffeln haben wir noch genug für diese Woche, nächste Woche fahren wir dann zum Gartencenter und holen Nachschub.

Etwas ruhiger wollen wir es angehen lassen, die letzte Zeit war etwas fordernd.

Allerseits einen schönen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 02.03.2023 08:40 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

6°, ich werde nicht wieder jammern wegen der Kälte. Hilft ja doch nichts. Etwas Hochnebel hat es noch, ansonsten wird es eher sonnig. Genau in der Sonne ist es angenehm warm. Der Nordostwind hat etwas abgeflaut.

Danke für die netten Wünsche zum heuer nicht statt gefundenen Hochzeitstag. Ja, zwischen dem 28. und dem 1., so zwischen 24 00 Uhr und 00 00 Uhr fand er statt. Aber nächstes Jahr, da wird dann gefeiert, so es uns immer noch gut geht. Warum sollte es nicht?

Gestern, im Alcampo, gab es eine grosse Abteilung mit Pflanzen. Ich habe mir eine Levkoje geschnappt. Die sind gar nicht so häufig zu finden. Sie wird heute in den Kübel gepflanzt, der unter der Fällaktion gelitten hat. Ausserdem habe ich für einen anderen Blumenkübel einen Lavendel gekauft. Die Reste der Mimosen sind nun fast weg geräumt. Dann können wir ja die Fichte mit der Glicinie fällen lassen. Männe soll doch nicht aus der Übung kommen. Grins.

Die Wildschweine graben mal wieder die ganze Pferdekoppel um. Solange es trocken ist, kann man trotzdem gut gehen da. Aber wenn es nun, wie vorhergesagt, wieder anfängt zu regnen, wird es wieder schwierig, sich auf den Beinen zu halten. Die Graberei wäre ja nicht so schlimm, wenn sie nicht richtige Badewannen machten, worin sie sich dann suhlen können.
An den letzten Abenden haben wir wieder Füchse gesehen. Wir hatten schon befürchtet, dass die Jäger alle abgeschossen hätten. Zum Glück ist es nicht so.

Ich werde mich jetzt schön warm einmummeln, dann kümmere ich mich um die Tiere. Noch länger als eine Woche soll es so kalt bleiben. Dabei geht es uns ja noch gut. Auf Mallorca und im Zentrum von Spanien ist es weitaus kälter. Sogar im Baskenland hat es bis zum Meer hinunter geschneit. San Sebastián im Schnee. Ein seltener Anblick.

Euch allen wünsche ich einen schönen Tag. Geniesst ihn und bleibt gesund.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 02.03.2023 17:34 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Tag, ihr Lieben !

Nachts Frost, tagsüber 10 Grad plus. Viel Sonne.

So ein ungewöhnliches Hochzeitsdatum wie ihr das habt,

Jammern hilft nicht, hadern schon gleich gar nicht, das hab ich irgendwann kapiert. Manchmal bissel Dampf ablassen, finde ich aber richtig und wichtig.

Levkojen sind Duftwunder, und als Staude quasi unkaputtbar, ich hab sie gerne mal in den Blumenkästen und nach der Blüte verschenke ich sie dann weiter an meine Gartenfreundin.
Einfach Blumen zum Wegwerfen kaufen, das fällt mir doch schwer. Im vorletzten Jahr hab ich mal eine Menge Narzissenzwiebeln nach der Blüte in Zeitungspapier eingeschlagen und im Keller gelagert.
Letztes Jahr fiel mir das wieder ein und ich habe sie in Blumenerde in einem Kasten eingepflanzt. Nun spitzen sie heraus und ich kann mich hoffentlich bald über ihren schönen Flor freuen.

Füchse sehen wir hier öfter mal, sie fühlen sich in der Stadt sehr wohl, ebenso wie die Halsbandsittiche, das sind schon etliche Tausende, die die Stadt bevölkern. Und es werden immer mehr.
Nicht jeder freut sich über sie, da sie an ihren Schlafplätzen, wo sie zu hunderten übernachten, so eine ganze Stunde lang ihre überaus unharmonischen Schlaflieder lautstark absingen. Von ihrem Guano mal abgesehen :-D
Bei uns hier im Grünen kommen sie häufig in Scharen in sehr geringer Flughöhe an und man hört sie schon von weitem. Ich schaue ihnen jedesmal gerne hinterher, und bin froh, dass sie zum Rhein weiterfliegen und dort in den Bäumen ihren Abend und die Nacht verbringen. Jeder möchte halt in der 1. Reihe wohnen, aber nicht jeder schafft es ;-)

Wildschweine trauen sich immer näher ins Stadtgebiet, manch ein Hausgarten am Wald erfährt immer öfter Verwüstung. Die Tiere sind es nicht schuld, sie werden von manchen Spaziergängern angefüttert, die das niedlich finden. Ich mag Tiere auch, aber lieber sind sie mir im Wald. Da kann man weiträumig ausweichen. Bei unsren Freunden, die ihr Haus in Waldnähe haben, kommen öfter Rehe zu Gast. Am liebsten knabbern sie die Rosenknospen und Triebe ab.
Sie bringen es nicht übers Herz, die Rehe zu verscheuchen. Ich könnte es auch nicht.
Bei den Schweinen könnte ich mir vorstellen, sie nicht so gerne durch den Garten pflügen zu sehen, aber wie man sie wieder los wird, könnte ich jetzt auf Anhieb nicht sagen.

Die Wetterkapriolen auf den Balearen und in Spanien sind für die Einwohner und Touristen nicht so angenehm. Wenn es sich jetzt nicht dranhält, dann haben zumindest die Kinder Freude am Schnee.
Ich schaue morgens gerne das Wetterpanorama auf Alpha, da zeigen sie u.a. die Sierra Nevada, die derzeit verschneit ist, das ist dort aber üblich.
Die Wintersportler jubeln. Ich gönne es ihnen.

Wir haben das schöne Wetter heute genutzt, um endlich mal die Autowaschanlage anzufahren und unser Auto vom Dreck befreien zu lassen. Wir waschen in der Selbstwaschanlage hier in der Nähe auch schon mal selber, aber das Salz unter dem Auto muss nach dem Winter und auch zwischendurch mal abgespült werden.
Nach der Aktion haben wir uns einen ausgiebigen Spaziergang in der Mittagssonne gegönnt, das war klasse.

Gestern haben wir den Zoobesuch genossen, es war ordentlich Betrieb, viele Kindergartenkinder und Schulklassen unterwegs. Da ist immer gute Stimmung :-)
Senioren sind natürlich auch da, die Rentner haben Zeit und Lust für Zoobesuche. Mein Patenkind, den Marabu, habe ich auch besucht. Ein stolzer Kerl !

Heute Mittag war es so warm, dass ich mich mit einem Käseblättchen und einem Getränk mal raus auf den Balkon gesetzt habe. Wenn auch nicht für lange :-D

Gestern haben wir die zarte zierliche Miss Marple geschaut, sie hat schon ihren besonderen Reiz als Schauspielerin in dieser Rolle und kommt den Romanen bzw. den Vorstellungen von Agatha Christie näher als unsere geliebte Margaret Rutherford. Macht nichts.
Es gab etliche Schauspielerinnen, die die Rolle alle insgesamt sehr gut ausgefüllt haben.
Einstieg durch M.Rutherford - das ist und bleibt natürlich die Ikone dieser Serie, meine persönliche Meinung, sämtliche Verfilmungen echte Filmkunstwerke.

Einen schönen Abend allerseits.

Liebe Grüße


Von soleil am 03.03.2023 07:36 Uhr soleil
Im Club seit: 17.04.2015
Zuletzt Online am: 25.05.2024
Weitere Beiträge von soleil
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen,

Schon blöd, dass es bei Euch immer noch so kalt ist in Spanien. Mit Schnee und dem ganzen Karsumpel, wo er eigentlich nicht sein sollte. Hier ists einfach nur trocken und mir macht das Angst. Die Wettersysteme bleiben einfach stehen und wir können nichts tun dagegen.

Die Fasnacht war eisig, darum fing ich nur am Dienstag an die Kinderfasnacht. Es war einfach schön, die kleinen Zygli (Züge), wo Kinder einander Räppli (Konfetti) anschmeissen oder sich die Süssigkeiten einfach so einander in die Hände drücken.
Die Teenies eifern natürlich den Grossen nach, hübsche Mädchen und unbedarfte Zuschauer stopfen :-)

Jetzt den Freitag in Angriff nehmen, zum Glück von Zuhause aus. Da kann ich mal in den Keller huschen und eine Ladung Wäsche waschen. Es bleibt nicht mehr alles lieben bis am Wochenende.

Hends guet, bleibt gesund und bitte Streicheleinheiten an die Vierbeiner weitergeben, an die, die es zulassen.

Saluti a tutti!

Von Schwarze Katze am 03.03.2023 08:36 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

6° hier an der Hauswand. In Ortigueira sollen es 4° sein, gefühlt 1°. Pfui! Der Himmel ist grau, passt zum Rest.
Viele Leute sind immer wieder erstaunt darüber, dass die Sierra Nevada, die doch so nahe an Afrika liegt, das ganze Jahr über Schnee hat. Wir staunten damals auch, als wir im August zum Mulhacen hinauf fuhren und zwischen Schneefeldern durch fuhren.

Heute ist der Vormittag mal wieder gerappelt voll mit Terminen. Apotheke. Futter kaufen. Auto in die Magdalena hinauf fahren zum Parkieren. Auf dem Weg zur Zahnärztin zur Bank. Danach, eben, Zahnärztin. Wenn ich das überstanden habe noch Manicure. Auf dem Heimweg zu Eroski. Falls ich das alles erledigt habe, schauen, ob das Tourismusbüro auf hat, dort soll ich eine Zeitschrift abholen. Ich hoffe, ich bin rechtzeitig zum Mittagessen zurück.

Gestern wollte ich doch ganz gemütlich im Garten etwas herum werkeln. Nix da! Ich musste Männe zum Landmaschinenhändler nach Ortigueira fahren. Ich dachte, dass das nicht viel ausmache: Hin fahren, die kaputte Kettensäge abgeben, wieder zurück fahren. Aber nein. Ich sass da im Auto und wartete fast eine Stunde, denn die Maschine wurde gleich repariert. Hätte ich das gewusst, hätte ich mein Buch mitgenommen. Aber so .... ich döste dann nach einer Weile ein. Es gibt wohl nichts Langweiligeres als untätig im Auto zu warten. Ich konnte nicht weg fahren oder aussteigen. Das Auto stand blöd parkiert da. Wenn jemand weg wollte, musste ich es bewegen können.
Tag futsch. Seufz.

Jetzt dann muss ich schon zu den Tieren, damit wir rechtzeitig zurück sind vom Foxo, sonst kann ich nicht alles erledigen.

Euch wünsche ich einen schönen, angenehmen Tag. Arbeitet nicht zuviel.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 04.03.2023 09:19 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!
7°, die Sonne geht gerade auf hinter dem Hügel, der Himmel ist klar. Jetzt noch den Nordostwind verjagen, dann bin ich glücklich.

Wir haben uns heute die Freiheit genommen, eine halbe Stunde später aufzustehen. Unglaublich, wieviel heller es gleich ist. Man braucht kein Fernlicht mehr, um ins Dorf zu fahren. Auch auf dem Feldweg zurück ist alles übersehbar. Die Nachbarin mit ihrem Hündchen ist wohl auch wieder zuhause. Ich habe immer einen Mordsbammel, dass ich sie mal anfahre, wenn sie da wie ein Gespenst am Strassenrand steht. Sie glaubt, die orangefarbene Jacke sei besser zu sehen in der Dunkelheit. Falsch gedacht, man sieht sie genau so schlecht wie eine graue. Ich weiss wirklich nicht, warum sie kein Gilet mit reflektierenden Streifen überzieht. Warum sind so viele Leute so unbelehrbar?

Gestern, die Zahnärztin hat mir alle Hoffnungen genommen, dass sie mir Implantate "einbauen" könne. Der Knochenschwund ist schon zu heftig. Also werde ich halt zwei Zahnspangen erhalten, die ich zum Reinigen heraus nehmen muss. Sie will nicht riskieren, dass sie mir in einen Nerv bohrt und ich danach eventuell Lähmungen davon trage. Ausserdem hätte ich für das Scannen nach A Coruña fahren müssen. Das mache ich sowieso nicht mehr. Von mir aus könnte die Stadt auf dem Mond liegen. Die hundert Kilometer hin und die hundert wieder zurück, das wäre nicht eigentlich ein Problem. Aber die Stadt selber, ein Horror für mich. Da fahre ich nicht mehr hin. Mal ganz abgesehen von den Kosten für die Fahrt und das auswärts Essen, muss man das Scannen selber bezahlen. Und dann, wenn die Zahnärztin auf dem Scannerbild sieht, dass es genau so ist, wie sie schon vorher sagte, war alles für die Katz. Ich finde mich jetzt halt damit ab, dass ich so Klammern bekomme. Ich hatte mit einem Kostenvoranschlag von zwischen sechs und acht tausend Euro gerechnet. Nun sind es knapp fünfzehnhundert. Ist ja auch nicht zu verachten. Da liegt also jetzt eine neue Brille drin. Das Geld schmilzt sehr rasch dahin, man muss Sorge zu ihm tragen.

Ich hoffe, dass heute nicht wieder irgend etwas dazwischen kommt und ich endlich die nötigen Arbeiten im Garten erledigen kann. Aber vorher geht es noch zu den Tieren, danach ins Foxo. Und wieder danach fallen die Samstagsarbeiten an, die sind aber schnell erledigt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und dass ihr viel Erfreuliches erlebt.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 04.03.2023 09:36 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

5 Grad plus, das Wetter tendiert zu einem satthellen Grau. Naja.

Es wird tatsächlich schon deutlich früher hell hier bei uns, das ist angenehm.

Was wir hier noch nie zu sehen bekamen, dh. nun erstmals, sind die ganzen wunderbaren Nordlichter bzw. Polarlichter. Wenn auch nicht so spektakulär wie in Alaska und anderswo im ganz hohen Norden, aber doch toll, toll, toll.
Die Wintersterne haben sich angenähert und ziehen nun aneinander vorbei. Was für ein Schauspiel.
Man wird demütig, wenn man sich das so anschauen kann. Allzu lange bleibe ich allerdings nicht auf dem Balkon zum Sternegucken, dafür ist es noch zu frostig. Das mache ich auch nur, wenn ich nachts mal aufwache, dann sind es meist 3 bis 4 Uhr und wenn der Himmel sternenklar ist, geniesse ich die paar Minuten Frischluft.

Gestern konnten wir noch einiges erledigen, die fälligen Einkäufe sind getätigt und wir waren sogar bei IKEA. Suchten nach den weissen runden Filzgleitern in verschiedenen Größen, aber die gibts nicht mehr. Nur in braun und eckig ... naja.
Suchen wir halt woanders danach. Kein Problem.

Die gestreiften Warnwesten in Neongrün und Müllmännerrot kosten nur wenig, zur eigenen Sicherheit sind sie unbezahlbar. Da versehe ich die Kleinehündschenfrau nicht wirklich.
Es ist doch so, dass manche Leute einiges aus anderer Perspektive sehen und denken: sollen die anderen doch aufpassen.
Was im Prinzip der Realität entspricht bzw. entsprechen muss dank ihrer Rücksichtslosigkeit.
Ich ärgere mich jedoch als Autoinsasse, wenn 30 Meter vor dem Zebrastreifen bzw. vor einer Ampel die Leute kopflos über die Straße hechten, am liebsten noch mit interessiertem Blick aufs Smartphone ...
Sicherlich, bis jetzt ist alles gutgegangen.
Aber nur, weil man eben wie ein Schießhund aufpasst.
Die Radler, die sich so eng an unseren Fahrzeugtüren vorbeischlängeln, rechts überholen und im Spurt die rote Ampel queren, sind frei von jeglicher Schuld, wenn etwas passiert. Das macht es einem dann leichter, einen Umweg über Schnellstraßen zu nehmen.
Wer sich mal ein tolles Beispiel für völlig versagende Verkehrspolitik ansehen möchte, der schaue mal auf die neuen Regeln im Bereich der Kölner Venloer Straße zwischen Friesenplatz und Ehrenfeldgürtel. Mit einem Wort: Albtraum !!!
Das Beispiel könnte vielfach fortgesetzt werden.
Themawechsel.

Das mit den Zähnen bzw. der Vorschlag der Zahnärztin ist natürlich eine gute Alternative, ich hätte an deiner Stelle auch keine Lust auf Implantate.

Noch ist es nicht soweit bei mir, ein paar hintere Backenzähne haben irgendwann mal dank Zahnarzt den Platz geräumt.
Da hätte man damals gfs. was machen können, es wurde allerdings versäumt, weil es mir seinerzeit nicht gut ging und es zu viele Entzündungen gab in meinem Körper. Wie auch immer. Jetzt ist das Thema keines mehr, bis zum Ende des Monats, wo ich zur Jahresinspektion gehe, und mich überraschen lassen werde.

Alles in allem gibts heute mal keine Hausarbeiten mehr zu tätigen, wir möchten trotz des grauen Wetters eine kleine Wanderung unternehmen, damit wir nicht einrosten und mal etwas anderes sehen.

Schönes Wochenende !

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 05.03.2023 08:52 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

5°. Kein Kommentar!
Auf dem Heimweg vom Dorf war die Welt zauberhaft. Ein leichter Nebel über den Feldern. Die Tiere standen schon auf den Beinen - meistens liegen sie noch -, vor mir über den Bäumen ein graue Nebelbank und darüber Morgenrot. Das sah alles so kitschig schön aus.
Und jetzt finde ich es einfach nur kalt. Männe war nur eben aufgestanden, als ich schon zurück war, also war noch kein Feuer gemacht. Bibber!
Nun aber haben wir schon gefrühstückt, das wärmt ja auch ein wenig. Gleich mache ich hier drin Feuer. Ach, wie freue ich mich auf den Frühling, wenn das Wetter schön angenehm warm ist. Hitze, wie im letzten Sommer, brauche ich allerdings auch nicht. Ja, es ist schwer, es mir immer recht zu machen.

Ich bin noch nicht sicher, dass wir mit den Pferden ins Foxo gehen. Erst muss ich mich richtig aufwärmern, dann schauen wir weiter. Sie können ruhig mal wieder hier bleiben. Ich denke, fünftausend Quadratmeter sind ja auch nicht gerade wenig zum sich umtun.

Nun hole ich mir erst mal die zweite Tasse Kaffee, sonst werde ich heute überhaupt nicht wach.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 05.03.2023 09:58 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

3 Grad plus, hinter den grauen Wolken kommt die Sonne stellenweise raus. Nur weiter so !

Der Tag gestern war eher ruhig. Bissel Balkonarbeiten habe ich erledigt. Die beiden Christrosen hab ich ausgemacht und werde sie nächste Woche einer Blumenfreundin für ihren Garten schenken. Da wachsen schon gut 1 Dutzend dieser schönen Pflanzen.
Im Sommer wäre der Standort Balkonkästen für sie ungeeignet, daher verschenke ich sie lieber, wenn ich ein halbes Jahr hier Freude daran hatte, gebe ich sie gerne weiter. Bei OBI haben wir dann gestern die weissen Filzgleiter bekommen und einen Sack Blumenerde und Mininarzissen im Topf. Die sind jetzt dort, wo vorher die Christrosen wuchsen.

Heute wollen wir nach Fury bissel raus.
Allerdings warten wir auch, bis es etwas wärmer wird, sonst maulen meine Knie in der Kälte. Doof ist das !
Aber nicht zu ändern, passt man sich eben an, wo es sein muss.

Petrus und ich führen lange schon keine Liebesbeziehung mehr.
Im Winter ist es mir nicht kalt genug und im Sommer viel zu warm.

5000 m2 Auslauf ist doch klasse, da würde manches Pferd hier von träumen. Meine Freundin und ehemalige Arbeitskollegin hat schon als Kind Reitsport betrieben, in einem Kölner Vorort, der später eingemeindet wurde. Jetzt hat sie immer noch ein Pflegepferd, nachdem ihr Pferd vor 4 Jahren verstarb. In den letzten Jahren hat sie ihn nicht mehr geritten, er bekam sein Gnadenbrot in einem Reitstall. Sie ging täglich zur Pflege des Pferdes hin, nach der Arbeit, es war für sie beide wohl noch eine gute Zeit. Allerdings ist meine Kollegin auch eine recht schmale Person und wog nie so viel wie ihr Pferd. Auch ihre Kinder und Enkel mögen das Reiten, was wiederum meine Freundin glücklich macht.

Heute werden wir uns der Faulenzerei widmen.
Morgen früh muss ich zur Blutabnahme um 9 Uhr, dann wollen wir vlt. wieder mal in den Zoo.

Schönen Sonntag.

Liebe Grüße



Von Schwarze Katze am 05.03.2023 11:21 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Ich muss gerade grinsen. Ein Pferd wiegt normalerweise zwischen zweihundertfünzig und dreihundert Kilo. Grössere Pferde bis fünfhundert, Kaltblüter können bis eine Tonne auf die Waage bringen. Es ist also nicht so schwer, leichter zu sein als ein Pferd.

Bei uns muss man um halb neuen im Centro de Salud zur Blutabnahme sein. Das ist gut, dann ist man zum Frühstück wieder zuhause. Allerdings halte ich es nach wie vor für Folter, dass es im Zentrum nach Kaffee duftet, wenn man nüchtern da anrücken muss.

Jetzt scheint die Sonne, und es ist immer noch schweinekalt. Ich will jetzt, verflixt nochmal, Frühling haben!

Von Saarbini am 05.03.2023 18:23 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
:-D Erwischt !!!
Naja, ich wollte halt bissel lästern und war mir dabei gewiss, dass die Übertreibung auffällt ;-)

Meine Blutabnahme morgen ab 8.30 Uhr eintreffend.
Bis dahin bleibt die Praxis zu und die Vorbereitungen der Vampirbesatzung laufen.

Das mit dem Kaffee ist wirklich gemein für euch, bei uns ist es eine normale Arztpraxis ohne Kaffeeduft.
Früher musste man dort wesentlich länger warten, da hätte ich mich über eine frisch aufgebrühte Tasse Kaffee sehr gefreut. Es ist mir allerdings erlaubt, eine Tasse Tee zu trinken vor der Blutabnahme.
Natürlich ohne Milch und Zucker. Aber besser wie nix.
5 Minuten Fußweg von hier zur Praxis, auf halbem Wege liegt unser Stammbäcker, da hole auf dem Rückweg frische Brötchen und da Frühstück ist soweit vorbereitet, dass wir gleich loslegen können.

Es wurde den ganzen Tag nicht hell. Schade. Maximal 5 Grad plus haben wir erreicht. Immerhin kein Frost tagsüber.
Für morgen und übermorgen ist Regen angesagt.
So ist das im März, da ist einfach alles drin, was kommen kann, darauf kann man sich verlassen.
Vom Frühling sind wir noch etwas entfernt, trotz der schönen wenigen Vorfrühlingstage, da mache ich mir keinerlei Illusionen.
Vor Jahren waren wir mal um diese Zeit auf Texel, da war das Hafenbecken zugefroren in Oudeschild.
Was nicht alle Jahre vorkommt.
Wir waren froh, dass wir ein Haus hatten und die Gasheizung gut funkionierte. Da es windstill war, konnten wir den Kamin zusätzlich befeuern. Das war saugemütlich.

Gerade habe ich einen Marmorkuchen in die Backröhre geschoben, wenn der fertig gebacken ist, lasse ich ihn auskühlen, werde ihn vierteln und 3/4 kommen in den TK, wo mittlerweile wieder reichlich Platz herrscht. In Scheiben geschnitten, schmeckt der Marmorkuchen aufgetaut ganz lecker.
Manchmal kaufen wir beim Bäcker bzw. Konditor Kuchen, allerdings sehr selten. Pflaumenkuchen ist mein Favorit, oder wenn wir im Elsass oder in Lothringen sind, frischen Mirabellenkuchen.
Da kann ich einfach nicht widerstehen.

Jetzt beginnt hier der Feierabend, es wird schon langsam dunkel.

Schönen Abend !

Liebe Grüße.



Von Schwarze Katze am 06.03.2023 08:48 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

7°, praktisch kein Wind.
Gestern war es über den ganzen Tag gesehen richtig frühlingshaft. Sobald die Kälte vom Morgen mal verjagt ist, kann man es ertragen. Ich habe ein wenig im Garten herum gewerkelt.

Momentan warten wir gerade wieder mal auf einen Sachverständigen von der Hausversicherung. Dem habe ich per e-mail die Koordinaten der Finca durch gegeben, nicht dass ich einem Stadtmenschen wieder eine Viertelstunde lang den Unterschied zwischen kleiner Landstrasse und Feldweg erklären muss.

Suso, der Holzfäller war gestern da und hat sich die Sache mit der Fichte und der Glicinie angeschaut. Nun geht dann vielleicht endlich etwas. Er hat einen Bekannten, der so einen hochfahrbaren Korb hat. Den braucht es halt.
Es haben sich Leute nach freien Tagen Ende April erkundigt. Wenn die kommen sollten, will ich den Garten wieder ansehnlich haben.

Gerade ist Ana angekommen. Gut, dass ich schon mal alles vorbereitet habe, so kann ich hier in Ruhe weiter schreiben.
Aber eigentlich bin ich schon am Ende, es fällt mir nichts mehr ein.

Henusode, ich wünsche euch einen schönen Wochenanfang und hoffentlich ein wenig Frühling. Der moma-Wetterbericht sah ja gräuslich aus.

Liebe Grüsse

Von Saarbini am 06.03.2023 18:58 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Abend, ihr Lieben !

3 Grad plus, etwas Regen.

Schön, dass es nun mal weitergeht bei euch dort mit den Fachleuten für Haus & Garten.
Man möchte doch meinen, dass die Leute sich auskennen. Toi toi toi !

Der Tag heute war ziemlich vollgespickt mit Terminen und Unternehmungen.

Zunächst kam der Termin bei der Hausärztin, zwecks Blutabnahme. Morgen dann das Ergebnis abholen und ab damit zur Diabeteskontrolle. Hoffen wir mal das Beste.

Nach dem Arzttermin und dem späten Frühstück sind wir zur Friedhofsgärtnerei gefahren, um eine Schale mit Blumen bepflanzen zu lassen, ich habe bunte kleine Stiefmütterchen ausgewählt. Ausserdem habe ich von zuhause aus noch einen Strauß Weidenkätzchen und Tulpen mitgenommen fürs Grab der Tante.
Alles gut versorgt und dann einen Spaziergang durch die Natur. Das war mal wieder fällig.
Dann gings weiter zum Gartencenter in Seeberg, wo wir Eier und Kartoffeln eingekauft haben und ein paar Blumen für den Balkon. Einen Rosmarinstock, 1 Primel, 1 Vergißmeinnicht in blau und eine Erdbeerpflanze namens Senga Sengana. Mal sehen wie die Pracht sich machen wird, morgen geht es an die Umsetzung.

Gekocht war schnell, es gab ein Gemüsesüppchen mit Einlage, diesesmal Geflügelwiener.
Das hat uns nach der längeren Tour wieder fitgemacht.
Sonntags wird bei uns manchmal etwas üppig gegessen, da ist der Montag dann genau richtig für einfache Hausmannskost mit nicht ganz so vielen Kalorien.
Gestern gabs Lachs mit Radicchiosalat und Rosmarinkartoffeln. Nachtisch Marmorkuchen, mir war gestern mal wieder nach Backen zumute.

Nun beginnt der Feierabend.

Allerseits - wenn auch bissel spät - einen guten Start in die neue Woche.

Schönen Abend !

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 07.03.2023 09:22 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

13°, kaum zu glauben. Dafür regnet und windet es. Mal etwas Abwechslung. Langsam hellt sich der Himmel auf. Vielleicht ist für heute schon Schluss mit Regen. Man könnte meinen, wir seien schon im April.

Gestern musste ich lachen, als die Versicherungsmenschen kamen. Natürlich hatten sie sich wieder verfahren, aber nur ein bisschen. Der eine der beiden Männer ging mit dem Fotoapparat herum (der andere auch), knipste fleissig. Ich fragte mich, was er denn da fotografiere, sagte aber nichts. Plötzlich drehte er sich nach seinem Kollengen um und sagte: "Vaya árboles!", "was für Bäume". Er meinte unsere Riesen. Als ich ihm erklärte, dass nun die Holzfäller kommen werden, um die Glycinien umwucherte Fichte zu fällen, schaute er mich ganz entsetzt an. Ja, es tut mir auch im Herzen weh, aber es muss sein. Nicht, dass sie plötzlich auf dem Haus oder einem Auto liegt. Ersatz ist ja schon da. Die Glycinie werden wir aber in Zukunft bändigen.
Schreibt man das auf Deutsch eigentlich mit "Y" oder mit "I"?

Rosmarinkartoffeln. Da fällt mir gerade ein, ich muss den einen Rosmarinbusch stutzen, er ist teilweise abgestorben. Die gesunde Hälfte des Buschen blüht wunderbar.
Bei uns gab es gestern Abend auch nur "Schlicht": Spaghetti an Tomatensauce mit viel Käse zum drüber Streuen, dazu habe ich eine Salami aufgeschnitten. Was es heute gibt, weiss ich noch nicht. Das ist eine der blöden Tatsachen an der Kocherei: Du musst immer schon am Morgen darüber nachdenken, was es denn am Abend geben soll. Etwas gibt es immer. Muss ja.

Nun sind die Tiere an der Reihe. Bestimmt warten sie schon wieder beim Gatter und maulen, weil es schon so spät ist.

Habt einen schönen Tag. Saarbini, pflanze deinen Balkongarten hübsch und freue dich später darüber.

Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 08.03.2023 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

15°, regnerisch grau. Ein böiger Wind weht aus Südwesten, den Wind nennen sie hier "Vendaval". Er fällt die Bäume. Wenn Bäume umfallen, dann fallen sie genau so. Für uns ist das in der Regel gut, denn dann fallen sie nicht auf das Haus. Hoffentlich. Die Mimose fiel auch so, hat sich aber bei der anderen "untergehakt", die wurde dann schief in Richtung Haus gedrückt. Darum mussten wir sie eben auch fällen lassen.

Gestern wurde Gas geliefert. Normalerweise kommt der Wagen so gegen fünf Uhr Nachmittags. Gestern faulenzte ich auf der Eckbank in der Küche, döste ein wenig, als ich komische, laute Geräusche hörte. Erst dachte ich, Männe sei etwa umgefallen. Aber dann sah ich aus dem Küchenfenster und erblickte den Gas-Lastwagen. Der Chauffeur war direkt zum Gashäuschen gefahren, weil doch alles so schön trocken ist. Seit die Mimosen weg sind, scheint der Garten auch viel grösser zu sein, und man hat jetzt eine schöne Zufahrt zum Kücheneingang. Ja, gut. Wir mit unseren Chritzli hatten die natürlich schon immer. Aber ein Lastwagen hat sich bisher noch nicht bis dahin gewagt. Wenn jetzt dann auch noch die grosse Glycienienfichte weg ist, kommt sogar ein Monstertraktor ohne Schwierigkeiten durch. Die Fichte macht die Finca etwas zu, ohne dass ein Zaun nötig wäre. Wir werden sofort wieder einen Weihnachtsbaum hin pflanzen. Er wartet schon in einer Ecke, hat auch schon schöne, neue Schösslinge gemacht.

Heute Vormittag ist wieder Zahnarzt angesagt. Abdrücke müssten gemacht werden, hat sie gesagt. Okay. Dann halt. Was nötig ist, muss gemacht werden. Danach noch Eroski, Chinese und Apotheke. Wieder der ganze Morgen ausgefüllt.

Ich wünsche euch einen schönen, erfolgreichen Frauentag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 08.03.2023 10:19 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

2 Grad, es schneit. Seit gestern Nachmittag schon fallen leise Flocken. Bevor es dann zum Wochenende wieder zweistellige Plusgrade erreicht in der Mittags- und Nachmittagszeit. Verrückt.

Der gestrige Tag war mit Terminen gut gespickt.
Erfreuliche Ergebnisse der Blutwerte, Blutdruck und Neuropathie (letztere nicht vorhanden) bei der Diabeteskontrolle. Hurra.
Als mein Mann mich vor dem Khs. abgesetzt hatte, ist er weiter zum Finanzamt, die erforderlichen Formulare für uns und die Nachbarin abholen. Wir machen die Steuer immer noch auf herkömmliche Weise, aber das könnte sich ändern. Solange man die Wahl hat, kann man das halten wie man möchte.
Von der Diabetessprechstunde bin ich die 2 km zufuß gegangen, es hat ordentlich geregnet, ich mit Stock & Schirm auf Tour, kaum Menschen auf den Straßen unterwegs. Die Apotheke hat ein Medikament, das ich benötige nicht vorrätig und kann es wohl auch nicht bestellen, wie mir die Fachkraft erklärt hat.
Da war ich erstmal baff. Weder DocMorris noch die nächstgelegene Khs.Apotheke hat das Medikament im Angebot. Aber die Apotheke in der City hat es, es wird für mich zurückgelegt und wir machen uns gleich auf dem Weg. Bei so einem Wetter wäre da normalerweise nicht das Traumziel des Tages, aber in dem Falle wird es eben so gemacht.

Meine Gartenfreundin rief eben an, sie hat die beiden Christrosen, die ich ihr gestern vorbeibrachte, schon im Garten eingepflanzt (bevor der Schneefall einsetzte) :-D

Nun gehts also auf in die City.

Einen schönen Tag allerseits.
Wer mag, feiert den Weltfrauentag.
Ich bin - wie immer - gerne mit dabei.
Denke dabei auch an unsere Großmütter und Mütter, die sich viel mehr als wir heutzutage dafür einsetzen mussten.

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 08.03.2023 13:51 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Ich bin auch wieder zurück. Alles erledigt.
Das mit den Medikamenten ist manchmal richtig problematisch. Während einiger Zeit konnten die Augentropfen für Männe nicht geliefert werden. Der Arzt hat dann herum gesucht und zwei Sorten Tropfen gefunden, die sich ergänzten. Während einiger Wochen musste Männe also andere Tropfen nehmen, die, wie er sagte, einfach nicht ganz den alten entsprachen. Er bekam schon fast Panik, denn mit Glaukom ist nicht zu spassen. Aber jetzt gibt es die Dinger wieder.

Die Zahnärztin ruft wieder an, wenn ich hingehen muss, also habe ich jetzt ein wenig frei. Am Freitag hat Männe einen Termin in der Ophtalmologie. Es hört nicht auf.

Jetzt gibt es Mittagessen, danach Siestafaulenzen, danach schauen wir dann.

Einen schönen Nachmittag noch.

Von Saarbini am 09.03.2023 08:00 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

5 Grad plus, Regenwetter.

Die Lieferproblematik mit den Medikamenten ist schon seit Jahren hier Thema, leider. Beispielsweise die Blutdruckmedikamente, die in China hergestellt werden. Eine Weile war durch Verunreinigungen während der Produktion - mit üblen Folgen für die Verwender - der Handel unterbrochen bei bestimmten Tabletten eines Herstellers.
Unglaublich, dass man der Globalisierung solche unnützen Opfer darbringt.

Das Problem mit den Augentropfen hatte eine Freundin von uns nach einer Augen-OP. Die verträglichen Tropfensorte gab es nicht mehr, die neue Sorte brannte in den Augen wie die Pest, also wurde der nötige Wirkstoff gleich wieder aus dem Auge rausgeschwemmt. Was für ein Mist.

Aber auf den Mond fliegen, das hat die Wissenschaft der Menschheit ermöglicht. Sehr gut !
Wie oft fliegt unsereiner wohl zum Mond ? Ja, ganz großes Bravo.

Die Fahrt in die City gestern mit der Straßenbahn war unkompliziert, wir hatten Glück. Wegen des Personalmangels herrschte dort in den letzten Wochen und Monaten ein Chaos. Züge und Bahnen fielen aus, Corona hat noch eins draufgesetzt.
Da glich das Bahnfahren einem Lottospiel.
Jetzt läuft es also wieder gut. Möge es so bleiben.

Mein Medikament habe ich in der City-Apotheke erhalten, sie werben damit, dass sie stets 97 % der nötigen Medikamente vorrätig haben. Ein Trost.

Wir haben dann auf dem Heimweg eine kleine Frühstückspause eingelegt im Café Merzenich, dort gehen wir ganz gerne hin, die Qualität stimmt immer.
Das ist noch so ein Traditionsbetrieb aus alter Zeit, aber mit neuen Angeboten für die eilige Kundschaft und auch für die, die etwas mehr Zeit bringen, ist es ein angenehmer Kaffeehausbetrieb.

Auf dem Heimweg haben wir dann noch ein paar Zeitschriften eingekauft, die neue LandLust mit dabei.

Meine Sportkameradin habe ich nachmittags besucht, mein Mann hatte für sie vom Finanzamt die Formular zur Steuererklärung mitgebracht, so kann sie sich am Wochenende damit amüsieren. Nächste Woche hat sie eine Fuß-OP, da wird sie eine Weile gehändikäpt sein. Die Ärmste. So laufe ich dann mit den Nordic Walking Stöcken erstmal wieder alleine durch die Gegend.

Jetzt gibts erstmal Frühstück.

Einen schönen Tag.

Liebe Grüße




Von Schwarze Katze am 09.03.2023 08:58 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

15°, die Sonne geht gleich auf. Herrlich, dass es nun schon so früh hell wird. Das Fernlicht braucht man schon nicht mehr beim Zeitung holen so gegen halb acht.

Ich mache die Steuererklärung elektronisch. Ich weiss gar nicht, ob man sie auf Papier noch machen darf. Wenn man mit der Elektronik nicht zurecht kommt, kann man einen Termin vereinbaren. Man muss dann alle Unterlagen mitbringen, dann muss man am Ende nur noch unterschreiben. Für Privatpersonen mag das ja gehen, aber bei einem Geschäft muss man doch eine gewisse Jonglierfreiheit haben. Manche Dinge sind schon viel einfacher. So muss man nicht mehr die Katasternummern der Liegenschaften heraus suchen, die werden automatisch eingegeben. Man muss die Eingaben nur noch kontrollieren. Man muss auch nicht mehr zusammenzählen, das macht das Programm. Wie gesagt, nur noch das Jonglieren muss man beherrschen. Wir achten stets darauf, dass wir eine gewisse Summe an Steuern zu bezahlen haben, damit Die nicht auf blöde Gedanken kommen. Allerdings glauben wir, und haben dort auch schon darauf hingewiesen, dass das Personal nicht richtig ausgebildet ist. Und wir glauben auch, dass viele von denen nicht richtig lesen können. Sie lesen nur noch in Wasap (WhatsApp) Da werden vor allem Wörter und Sätze nicht zu Ende gelesen. Erst als ich einmal richtig wütend darauf aufmerksam machte, dass wir keine einfachen Hausvermieter sind, sondern ein Touristikunternehmen, besserte es. Nein, ich habe sie nicht Idioten genannt, aber sie konnten das zwischen den Zeilen lesen. Mal schauen, wie es dieses Jahr im Juni wird. Denken wir nicht daran, es ist noch nicht Juni.

Vielleicht fahren Männe und ich heute nach Ortigueira zum Wochenmarkt. Das Wetter lädt dazu ein. Die Arbeiten hier können ruhig noch einige Tage warten. Wenn es jemanden stört, darf er sie gerne machen.

Scharen von Vögeln, fast gar Schwärme, flattern herum. Schon früh am Morgen gab es ein lautstarkes Konzert. Es wird halt doch Frühling.

Ich wünsche euch einen schönen Tag, geniesst ihn.
Liebe Grüsse

Von Schwarze Katze am 09.03.2023 13:09 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
War halt nix mit Wochenmarkt. Es stürmt, zwischendurch fallen schaurige Regenschauer. Echt eklig!

Wir haben gestern Abend Miss Marple geschaut. Das Buch habe ich damals gelesen, als uns die munzige Schildpattkatze zulief. Schreiend stand sie an Weihnachten vor der Wohnzimmertüre, man sah vom Kopf praktisch nur das aufgerissene Mäulchen. Aber laut war sie. Ich öffnete die Türe, sie kam herein, liess sich streicheln, ging zur Kiste, um sie zu inspizieren. Dann zeigte ich ihr, wo das Futter steht, und sie futterte hingebungsvoll und lange. Dann legte sie sich irgendwohin und hatte beschlossen, bei uns zu bleiben. Auf der Suche nach einem Namen für dieses resolute Katzenpersönchen kam mir direkt Griselda in den Sinn, im Roman die Frau des Vikars. Ein resolutes Weiblein. Der Name passte. Und so heisst unsere Grisi eben seither Griselda.

Bald gibt es Mittagessen. Das Wetter kann uns gestohlen bleiben. Einen Heidenlärm macht der Wind im Kamin.
Will ich jetzt nicht mehr. Wenigstens ist es nicht kalt. Und die Wäsche ist auch trocken geworden. Immerhin.

Heute Abend gibt es einen Käsekuchen. Nein, keine Quarktorte, sondern einen Käsekuchen, deftig, als Abendessen geeignet. Ist auch ganz schnell gemacht.

Von Schwarze Katze am 10.03.2023 08:48 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!
15°, es ist während der letzten halben Stunde wieder grau geworden. Vorher war der Himmel klar mit ein paar rosa angehauchten Wölkchen. Nun ja. Macht sowieso nichts, Männe hat einen Termin beim Augenarzt in Ferrol. Tag futsch.
Damit wir rechtzeitig weg fahren können, muss ich mich ein wenig beeilen.

Gestern Abend waren wir im TV in der Bretagne. Sie ist einfach grossartig.

Ich wünsche euch einen schönen Freitag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 10.03.2023 10:25 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

10 Grad, Wolken und ab und zu etwas Sonnenschein dazwischen. Wechselhaft.

Die paar Zahlen einsetzen in der Steuererklärung, ist eigentlich kein Problem, ob am PC oder aufs Papier gebracht. Das, was künftig knifflig werden könnte ist die Grundsteuererklärung, da ich das Pech habe, in einer Erbengemeinschaft ein Stück Nutzland, an Bauern verpachtet, gemeinsam mit meinen Geschwistern und einigen Cousins und Cousinen besitze. Die Pacht geht jährlich an die "Chef-Cousine" und unser Anteil geht an das Altersheim, wo unser Vater die letzten Lebensjahr verbrachte. Bisher war die Grundsteuer wohl moderat, die "Chef-Cousine" hat sie dann dem Finanzamt für uns alle gezahlt.
Wir versuchen seit Jahren schon, den Grund zu verkaufen, das scheitert aber an einer Cousine, die seit über 20 Jahren in Togo lebt. Alle paar Jahre besucht sie ihr Sohn und der versucht jedesmal, ihr das Einverständnis zum Verkauf abzuringen.Bislang vergeblich. Abwarten & Teetrinken, seufz.

Noch etwas Nachwehen vom Vollmondgedöns hab ich in den Knochen, das merke ich morgens bei meiner Runde auf Fury. Bissel mehr müde als sonst, aber erträglich.

Das Essen wird heute nicht viel Arbeit machen, Frikadellen, Möhren und Kartoffeln. Kein Problem.

Die Schildkröten-Geschichte gefällt mir !

Unter einem deftigen Käsekuchen kann ich mir jetzt nicht wirklich etwas vorstellen, Schwarze Katze.
Kannst Du mal erzählen, wie man die macht ?
Das bringt mich auf die Idee, mal wieder ein paar Pfannekuchen - deftig - zu Mittag zu backen.

Miss Marple haben wir auch geschaut. Ich denke, dass ich alle Miss Marple-Bücher seinerzeit gelesen habe, mit dem größten Lesevergnügen. Daran konnte ich mich nicht über lesen. Auch diverse Verfilmungen habe ich gesehen, fand sie alle recht gut umgesetzt. Die jetzige gefällt mir deswegen so gut, weil die Umgebung und die Häuser und die jeweiligen Einrichtungen in den Häusern so authentisch getroffen sind. Dort gibt man sich echt viel Mühe, sie können es einfach richtig gut.

Die Bretagne, ja klar - Sehnsuchtsor auf immer & ewig. Genau wie die Normandie. Im Herzen ganz tief drin.
Unvergessen seinerzeit die Autofahrt von Paris die Seine abwärts bis zum Atlantik. Was hat man da alles für schöne Landschaften, Dörfer und Städte.

Heute früh habe ich mich mal um den Balkon und die Blumen gekümmert. Das gibt wieder Auftrieb, wenn es ein paar Tage nur regnete. Das Herz braucht Sonne.

Einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Von Schwarze Katze am 10.03.2023 15:37 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Denk an eine Quiche. Einfach mit persönlichen Varianten. Es wird ja auch echter Käse genommen, kein Quark oder Frischkäse. Wie nennt ihr denn das?

Der Arztbesuch, oder besser das Ergebnis, war zufriedenstellend.

Jetzt Fürrs hoch!
Einen schönen Nachmittag noch.

Von Schwarze Katze am 11.03.2023 08:49 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

15°, Sprühregen. Das ist der, den man nicht sieht. Geht man raus, ist man im Handumdrehen patschnass. Tut aber dem Boden gut.

Auf dem Weg ins Foxo haben wir schon das erste Wiesenschaumkraut gesehen. Ich sagte zu Männe, dass nun die Kaulquappen auch nicht mehr lange fehlen. Und siehe da, auf dem Rückweg sahen wir zwei Frösche aus den Tümpeln hüpfen. Doch doch, der Frühling kommt. Zwar mit Brausen - manchmal kann man sich kaum auf den Füssen halten - aber er kommt.

Bei Kim, dem grossen Chinesen in Ferrol, habe ich Strickgarn gekauft. 50% Baumwolle, 50 % Aryl. Meine Freundin schwärmt mir immer vor, was sie wieder für schönes Material gekauft hat für ein neues Pullöverli (immer diese saublöden Verkleinerungen!) Einen Pullover halt, sie ist kein Kleinkind mehr. Nun habe ich da im Geschäft dieses schöne Mterial gesehen. Ich kann ja auch mal wieder einen Pulli stricken. Vielleicht habe ich noch irgendwo ein Muster, sonst rechne ich die Anleitung halt selber aus. Ein wenig Dreisatz üben kann ja nicht schaden. Aber: Erst die Socken fertig stricken!

Heute fallen die Samstagsarbeiten an, wie jede Woche. Dann will ich mich mal auf die Beine machen und alles erledigen.

Euch wünsche ich ein wunderschönes Wochenende. Geniesst es.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 11.03.2023 18:28 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Abend, ihr Lieben !

7 Grad plus, Sonne satt den ganzen Tag.
Das kam gut, mir war leicht trübselig geworden bei den vielen Sorten Grau am Himmel in der letzten Zeit.

Danke für die Erklärung, Schwarze Katze, bei uns heissen die meist Zwiebel- oder Lauchkuchen.
Hab ich ewig lang nicht mehr gebacken, weil sie halt sehr deftig ausfallen.
Früher gabs den 1 x in der Woche, inklusive einer großen Schüssel Blattsalat. Da wurden alle gut satt. Könnte ich mal wieder backen und hälftig einfrieren.

So weit wie bei euch die Natur schon gekommen ist, da müssen wir hier noch eine Weile drauf warten. Aber es ist schon einiges gekommen, was das Herz erfreut.
Nächste Woche wollen wir mal wieder in den Zoo, die dortige mächtige Magnolie dürfte nun in der ersten Blüte stehen. Hauptsache, der Regen hat sie nicht ersäuft. Das ist immer so schade, wenn es in die frische Blüte reinfriert oder zu viel Regen kommt.

Derzeit stricke ich am letzten Drittel der zweiten Stulpe mit der schönen Texelwolle. Das Muster ist 3 rechts 3 links. Ganz einfach.

Deine neue Wolle ist wohl pflegeleicht, was ich gerne mag. Heute noch habe ich einer Freundin erzählt, dass ich vor vielen Jahren mal einen Pullover in der Art des Künstlers Piet Mondrian in den Farben rot, blau, gelb & weiß. Der war flott gestrickt (in der damaligen Konfektionsgröße 38) Und das Muster war einfach glatt recht. Jetzt müssten es ein paar Knäuel mehr Wolle sein ...

Wir haben heute einen Hausarbeitstag eingelegt, der war mal wieder fällig. Eine Gemüsesuppe mit Rindfleisch habe ich gekocht, für 2 Tage. Heute und für Montag. Morgen gibts Kabeljau mit Rosmarinkartoffeln und Radicchiosalat. Die Kartoffeln hab ich schon in der Pelle gekocht. Im heissen Backofen mit Olivenöl und Rosmarinnadeln kurz gebraten, das schmeckt uns gut.
Bloß nichts kompliziertes mehr, meine persönliche Meinung und alles frisch vom Markt oder aus dem Laden.

Morgen wollen wir gleich nach dem Frühstück & Fury einen kleinen Ausflug starten in die Natur.
Letzte Woche sahen wir schon die ersten Rhododendronblüten.

Nun beginnt der Feierabend.

Schönes Wochenende !

Liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 12.03.2023 08:56 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Gtuen Morgen meine Lieben!

16°, grau. Wenigstens regnet es nicht. Ich habe ja eigentlich nichts gegen Regen. Aber ich meine REGEN! Nicht diese eklige Sauerei. Und das den ganzen Tag, ohne Unterbruch. Nur, wenn man die Pfützen anschaute, sah man, dass es tatsächlich regnete.

Als ich heute früh zurück fuhr vom Dorf, konnte ich einen prächtigen, bunten Morgenhimmel bestaunen. Alle Farben, bis hin zum satten Rot. Jetzt ist es, wie gesagt, wieder grau.

Wenn mich die Katzenmeute dann endlich mal dazu kommen lässt, am Socken zu stricken, werde ich dieses Paar fertig stellen, danach den Pulli anfangen. Ich habe so eine Idee, wie der dann aussehen soll. Ich werde aber in der Farbfolge meiner Phantasie freien Lauf lassen. Ausserdem werde ich, ebenfalls in unregelmässigen Abständen, einige senkrechte Reihen linker Maschen einfügen. Denen entlang werde ich dann mit der Häkelnadel senkrechte Streifen einbringen. So ist der gestreifte Pulli nicht so langweilig, denn ich werde ihn auch nur glatt rechts stricken.

Nun gehe ich mal zu den Tieren, bevor sich das Wetter wieder einfallen lässt zu ändern.

Alpenpanorama fiel mal wieder aus. Aber dieser Thementag ist äusserst interessant. Eigentlich könnte ich mich den ganzen Tag nur auf dem Sofa lümmeln und Bäume und ihre Geschichten anschauen. Geht aber nicht.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und erquickende Spaziergänge.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 12.03.2023 17:02 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Tag, ihr Lieben !

12 Grad, windig und regnerisch. Ja, klar, Regen ist okay ... die Talsperren sind längst noch nicht alle aufgefüllt nach dem eher trockenen Sommer.
Noch ein paar Monate ist Zeit dafür, es muss nicht alles auf einmal herrunterregnen.

So ein schönes Morgenrot wärmt Herz und Seele, genau wie das Abendrot. Ich gehe meist ein paar Minuten raus, um mir das Schauspiel zu betrachten.

Meine Stulpen sind fertiggeworden, allerdings durch die mehrfarbige Wolle sind sie nicht gleich, was mich nicht stört. Das hellere Teil mit mehr gelb als blau ziehe ich halt links über ;-) und das andere rechte Teil ist mehr blau, so wie die Amazonaspapageien.
Mir gefällts.

Wenn das Alpenpanorama ausfällt, schauen wir meist auf Servus TV oder auf AlphaEins, so bekommen wir doch noch unser gewohntes Panoramaprogramm zu sehen.
Bei Servus sind allerdings am rechten Bildrand Nachrichten eingespielt, das stört dann doch. Dafür haben sie dort Musik von vor 100 Jahren, das lenkt dann wiederum ab. Ich habe mir eine Erhöhung meines Radelpensums vorgenommen um 10 %, das klappt bislang ganz gut. Einiges gilt es noch aufzuholen beim Thema Fitness. Nun sind zwei weitere Paare aus unserem Freundeskreis an Corona erkrankt, trotz Mehrfachimpfung. Ich traue dem Braten noch nicht und bin weiterhin etwas vorsichtig. Sicherlich kann man letzten Endes nicht alles verhindern, darüber bin ich mir im Klaren. Naja. Hoffen darf man ja, dass wir ungeschoren davonkommen, und alle unseren Lieben auch.

Heute haben wir das Gartenfest sausen lassen, zwecks Regen. Seufz. Schade.
Es handelte sich bei dem Fest, gestern & heute, um das 25.jährige Bestehen des Gartencenters, wo wir oft und gerne sind, derzeit überwiegend zum Einkauf von Eiern und Kartoffeln aus der Region und dann meist ein paar Topfblumen für den Balkonkasten. Irgendetwas finden wir immer.
Besonders mag ich die Weidenkätzchen, die haben wir schon ab November 2022 dort auf dem Balkon in einer Vase , sie ziehen langsam Wurzeln. Zunächst hatten wir nur 1 Bund mit wenigen Stielen, dann haben wir ab und zu mal ein kleines Bündel dazugekauft. Jetzt haben wir eine Weidenkätzchenwiese vor dem Fenster.
Das gefällt mir.

Nächste Woche stehen keine Termine auf unserem Kalender, da können wir uns täglich frisch einfallen lassen, was wir unternehmen. Das gefällt mir ebenfalls. Diese Freiheit ist schon sehr angenehm.
Morgen sollen es 17 Grad werden - mit Wind und Regen garniert. Schauen wir mal. Vlt. doch noch mal zum Gartencenter raus, wenn nicht gar so viele Menschen wie heute sich dort tummeln.

Gestern Abend haben wir uns eine weitere Folge der Miss Marple Reihe angeschaut mit der entzückenden kleinen zarten pfiffigen Schauspielerin Geraldine McEwan, die finde ich klasse. Es stimmt mal wieder einfach alles, die Drehorte, die Umgebung, die Einrichtungen, die Kleidung und nicht zuletzt die hohe Kunst der Darsteller. Das ist wirklich ein Volltreffer für eine angenehme Abendunterhaltung.
Nun ja, jeder von uns hat da seine Vorlieben.

So ein ruhiges Wochenende tat mal wieder richtig gut, die nächste Woche werden wir es dann wohl wieder etwas flotter angehen lassen.

Schönen Sonntagabend !

Liebe Grüße


Von Schwarze Katze am 13.03.2023 09:07 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben.
15°, vorerst mal noch sonnig, aber windig. Okay, ist halt so. Ein paar Tage ohne Regen wären jetzt schön, damit ich Versäumtes im Garten nachholen kann.

Heute früh bin ich mit dem Auto schon im Foxo vorbei gefahren. Die leeren Wasserbidons mussten abgeholt werden. Im Laufe des Vormittags fahre ich dann mit frischem Wasser wieder hin. Und, ja, schon wieder ist fast der ganze Morgen dahin. Eine Anfrage für das Haus muss ich noch beantworten. Ich glaube allerdings, dass das für die Katz ist, muss aber trotzdem gemacht werden. Die fragen nämlich für fast einen Monat an. Wenn sie dann sehen, was das kostet, antworten sie nicht mal mehr. Leute, die so lange in ein Haus wollen, möchten das gerne, bitte sehr, fast gratis. Wofür sonst wollen sie denn nach Galicien in die Ferien? Ich antworte trotzdem. In den meisten Häusern wollen sie nämlich keine Haustiere haben. Bei uns kann man sie mitbringen.

Letzte Nacht, so gegen vier Uhr erwachte ich, nachdem ich saublöd geträumt hatte. Plötzlich kam mir in den Sinn, dass es ja jetzt Montag ist und dass ab acht Uhr der Strom wieder teurer wird. Ich dachte, ich hätte vergessen, die Wäsche aus der Waschmaschine in den Tumbler zu tun. Ich stand also auf, tapse nach unten und aus dem Haus in die Waschküche. Pfui, es nieselte. Aber ich hatte die Wäsche sehr wohl schon gewechselt, der Tumbler war schon fertig. Ich ging wieder zurück, natürlich war ich jetzt feucht vom blöden Sprühregen. Nicht so schlimm, ich legte mich einfach wieder hin. Aber mit schlafen war nix mehr, also nahm ich das Buch und las eine Weile. Erst so gegen halb sechs schlief ich wieder ein. Natürlich war es dann schon nach sieben, als ich wieder aufwachte. Eigentlich wachte ich darum auf, weil Männe das Licht anmachte.
Wenn der Tag so blöd anfängt, geht er meistens auch blöd weiter. Schaun wir mal.

Die Musik zum Alpenpanorama auf Servus gefällt mir nicht. Ich meine, die beiden Sachen passen nicht zueinander. Bayern ist da besser. Der Thementag an sich war nicht schlecht, wenigstens während der Zeit, da ich schaute. Später hatte ich sowieso keine Zeit mehr zum Schauen.

Ana ist schon hier und fuhrwerkt in der Küche herum. Fein, dass sie jeden Montag zuverlässig kommt.

Bei mir ist jetzt Tierzeit, danach geht es ins Foxo, danach muss Wasser hin gefahren und der gelbe Sack zum Container gebracht werden. Danach ... ach das sehe ich ja.

Euch wünsche ich einen schönen Tag. So ein Gartenzentrum hätte ich auch gerne in der Nähe. Es wäre allerdings mein Ruin.
Viel Vergnügen!
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 13.03.2023 10:07 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen, ihr Lieben !

12 Grad plus, regnerisch, windig. Im Laufe des Tages soll es bis 17 Grad warm werden. Au, Backe ...
ist aber nur 1 Ausreißer, ab morgen wird es dann wieder kühler.

So ein unterbrochener Nachtschlaf ist einfach bäh.
Wenn ich so mitten in der Nacht aufwache, schaue ich erstmal auf dem Balkon nach einer Ladung frische Luft. Manchmal setze ich mich dann raus und geniesse die Stille und den schönen Sternenhimmel oder lausche den fallenden Regentropfen.

Eine Antwort auf eine erhaltene Auskunft ist doch das Mindeste, eigentlich, oder ?
Ok, ich bin schon alt, sehe das gfs. anders und nicht als Zeitverschwendung, sondern angewandte Höflichkeit :-)

Bei uns wandeln immer mehr Vermieter ihr Eigentum in Ferienwohnungen um. Ich kann es verstehen.
Das Mietrecht ist sehr ausgewalzt worden und eine Versteuerung der Mieteinnahmen auf bis zu 38 % reizen jetzt nicht gerade zum Ausbauen einer Wohnung.
Die Ansprüche sind enorm gestiegen und wenn man keine Lust hat, die Miete zu zahlen, passiert erstmal gar nichts. Ein langer Weg steht denen bevor, die Mieter herausklagen und manchmal ist nach einem Auszug noch als Geschenk für den Vermieter ein Gruß der Vandalen zu verzeichnen. Das Geld bekommt man eh nie wieder ... Natürlich sind das unrühmliche Ausnahmen, wo es gut klappt, mag die Mehrzahl der Mietverhältnisse abbilden. Die schrecklichen Ausnahmen sind halt hart für diejenigen, die es trifft. Die Baukredite dürfen weiter bedient werden, Mietausfall spielt keine rechtliche Rolle. So ist es Freunden von uns auch ergangen, wir haben das Haus nach dem Auszug der Leute mal besichtigt und was soll man sagen ? am besten nix

Wenn wir ein Ferienhaus oder eine FeWo mieten, ist es oft so, dass nach der 2. vollen Woche in der 3. Woche sich der Preis halbiert.
Oft gibt es saisonale Unterschiede im Mietpreis, was verständlich ist. In der Hauptsaison ist eben alles teurer. Wir reisen nur noch in der Nebensaison, Hauptsaison nur jeweils ein paar Tage, wenn überhaupt.
In der Sommersaison lassen sich manche Vermieter ihr Eigentum gerne vergolden, was die Preise angeht. Wobei eine Familie mit Kindern meist doch besser bedient ist, wenn sie mit 3 oder 4 Leuten das Haus oder die FeWo belegen, als ein Hotelaufenthalt. Mir tun die Kinder da immer leid, so eingezwängt auf kleinem Raum.
Es sei denn, es ist ein großer Spielplatz wie eine Wiese, Wald und Felder in der Nähe oder bestenfalls das Meer.
Wir haben unsere Familienurlaube gerne in Istrien verbracht, oder später in der Eifel. Ist halt Geschmacksache. Resturlaube gerne zur Mandelblüte unterwegs auf Mallorca. Herrlich.

Die Musik zum Alpenpanorama vom Sender Servus ist echt antik :-D
Man kann den Ton ja abschalten, was ich auch gerne mal mache.
Bayern 3 und 3SAT bringen die Panoramabilder mit echter handwerklich gespielter Musik unterlegt, das gefällt mir.
Nicht jedes Lied ist da ein Hit, aber immer solide Handwerkskunst, davor hab ich Respekt.

Montags schaue ich meist zu, dass wir einen Ausflug unternehmen, da das Wochenende in diesen Zeiten meist der Faulenzerei gewidmet ist.
Kommt ganz darauf an, wie man seine Kräfte während der Woche verpulvern musste.

Es gibt mehrere schöne Gartenzentren in unserer Nähe. Ich muss mich auch zusammenreissen. Früher, als ich noch etliche Gräber der Verwandtschaft hier auf dem Nord- und Westriedhof, habe ich natürlich viel mehr gekauft. Heute nur noch 2 Gräber, davon ein Urnengrab mit Marmorplatte, da braucht es nur eine kleine bepflanzte Schale und fertig. Das Erdfamiliengrab braucht etwas mehr Aufmerksamkeit, aber da haben ich schon reduziert, was die Bepflanzung angeht. Die Sommer geben es nicht mehr her, dass man große Auswahl hat. Nicht jeden Tag können wir da morgens und abends Wasser giessen, und die maroden Wasserleitungen dort haben häufige Ausfälle der Zisternen zur Folge. Dann steht man da und guckt doof. Also - wenn Pflanzen - dann so etwas robustes wie Geranien, Kalanchoe usw., die halten gut mal ein paar Tage aus, wenn wir nicht vor Ort sind.
In die Töpfe fülle ich erstmal eine Lage Blähtonkügeln, um eine Drainage herzustellen. So ersaufen die Blumen nicht und trocknen nicht aus.
Eine prima Erfindung. Manche mischen auch Styroporflocken in die Blumenerde, um diese aufzulockern. Ich bin kein Freund von solchen Maßnahmen, aber jeder so wie er mag.

Einen guten Start in die neue Woche,

liebe Grüße






Von Schwarze Katze am 14.03.2023 08:43 Uhr Schwarze Katze[VK]
Im Club seit: 07.03.2002
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Schwarze Katze
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Morgen meine Lieben!

13°, kein Wind. Fühlen sich gar nicht so unangenehm an. Hell ist es auch schon, aber halt grau. Macht nichts, heute ist Einkaufstag.
Die Einkaufsliste ist verdächtig kurz. Muss noch mal in mich gehen und überlegen. Wenn wir schon fünfzig Kilometer hin und eben so viele wieder zurück fahren, muss sich der Einkauf schon lohnen. Es geht aber nicht nur ums Einkaufen. Es geht auch darum, dass wir hier mal raus kommen, andere Leute sehen, andere Geschäfte erkunden.

Wir haben keine Gräber zu betreuen. Unser Sohn hatte ein kleines Urnen-Erdgrab, das war leicht zu versorgen. Wenn wir mal sterben, wollen wir gar kein "reguläres" Grab. Unsere recyclierbare Urne soll unter der Linde vergraben werden. Wenn das nicht möglich ist, soll die Asche im Meer verstreut werden. Dass die Hinterbliebenen dann keinen Ort mehr zum Gedenken haben, halte ich für baren Unsinn. Der Verstorbene soll in unserem Herzen und in der Erinnerung bleiben. Wenn er das nicht tut, ist alles Andere Heuchelei. Das ist radikal, ich weiss, aber das war schon immer meine Ansicht. In Spanien gibt es keine Friedhofspflicht. Man kann die Asche auch einfach zuhause aufbewahren, wenn man will.

Gestern Abend (Unverschämtheit!) hat jemand angerufen und sich nach dem Haus erkundigt. Es wäre für nächste Woche. Ob das Haus Heizung habe. Aber ja, Zentralheizung mit Holzbefeuerung.
HOLZ!? Aber da muss man allepott nachlegen. Und wie heizt man dann die Zimmer? Ich wiederholte, dass es eine Zentralheizung sei. Die Leute werden wohl nicht kommen. Ich will sie auch gar nicht. So langsam aber sicher werde ich immer ungeduldiger mit diesen Anfragern. Sie fragen an, weil man hier das Haustier mitnehmen darf, wollen aber, dass der ganze Garten eingefriedet ist. Warum wollen denn die überhaupt aufs Land? Sie wollen Gas- oder Elektroheizung, sie wollen 23° in den Räumen. Äch! Früher hatten sie Plumpsklos und in der Küche, wenn überhaupt, einen Holzofen. Und nun soll alles Luxus sein. Bezahlen wollen sie aber nicht. Wir würden im Notfall ohne weiteres in das Gästehaus ziehen. Unsere Gäste sollen es so bequem haben wie wir. Ist das nicht genug?

Blähton habe ich immer vorrätig. Wir kaufen ihn im Baufachhandel in Säcken zu 25 Litern. Denn eigentlich ist es ein Baustoff, der zum Isolieren dient und der mit Sand und Zement gemischt wird. Pflanzen, die zur Hälfte in Blähton, vermischt mit der anderen Hälfte Erde stehen, brauchen viel seltener gegossen werden. Eine Hand voll obenauf, vergrämt auch noch die Schnecken.

Nun muss ich "fürsi" machen, damit wir rechtzeitig weg fahren können.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.
Liebe Grüsse

Von Saarbini am 14.03.2023 16:40 Uhr Saarbini[VK]
Im Club seit: 11.05.2006
Zuletzt Online am: 27.05.2024
Weitere Beiträge von Saarbini
Re:Prachtvolle Magnolienblüte
Guten Tag, ihr Lieben !

12 Grad, hell- und dunkelgrau der Himmel.

Heute brauchen wir nicht einkaufen fahren, das ist schonmal sehr angenehm.

Der gestrige Tag war ein Ausnahmetag. Sonne satt und 18 Grad plus, fast wie ein Frühlingstag. Am Abend gab es das schönste Abendrot, ich habe es fotografiert, sind ja nur immer wenige Minuten, wo das so schön zu sehen ist.

Die Friedhofskultur ist überall auf dem absteigenden Ast. Ich kann es verstehen, die Gründe sind vielfältig, oft ist es auch das liebe Geld, das da verschlungen wird über die Jahrzehnte. Und die Zeit, die man dafür braucht, ein Grab saisonal herzurichten. Selbst ein efeubepflanztes Grab braucht ab und zu mal einen Nachschnitt und muss gegossen werden im Sommer. Das können viele Menschen - wir werden alle älter - nicht mehr stemmen.
Oder die Angehörigen wohnen zu weit entfernt, ein Dauerpflegevertrag bei der Friedhofsgärtnerei, wie es früher üblich war, zu teuer. Wie auch immer, jeder hat da seine Gründe.

Eine Aufhebung der Bestattungs-/Friedhofspflicht wie in Spanien ist hier wohl nicht in Sicht.
Am billigsten und bequemsten sind die anonymen Urnengräber, da entfällt jeglicher Pflegeaufwand für die Nachkommen.
Und wenn keine Nachkommen da sind, überlegen sich das viele Menschen.
Wir haben uns schon seit Jahren darum gekümmert, was wir möchten - schon wegen der Söhne, denen wir weder eine teure Grabpflege aufbürden möchten.
Also für uns 2 x Seebestattung, bitte sehr.

Sicherlich sollte man seine Lieben im Herzen tragen.
Aber so ein Friedhofsbesuch kann - gerade in der Großstadt - auch für ein paar ruhige Minuten sorgen, die man dort verbringt. Unsere Kölner Friedhöfe werden immer mehr zu Oasen der Ruhe und Erholung.
Ohne dass die Besucher unbedingt ein bestimmtes Grab aufsuchen.
Der Kölner Melatenfriedhof ist berühmt für seine seine handwerklich sorgfältige Werke der Steinmetzkunst und gärtnerisch hervorragend gestaltet.
Wir gingen "auf Melaten" schon des öfteren spazieren.
Ein Freund mein Mannes hat seine Frau viel zu früh verloren und ihr Grab war das erste, das wir gezielt aufgesucht haben.

Wichtig ist, dass überhaupt der letzte Wille entsprechend beherzigt wird und die Hinterbliebenen nicht ratlos vor dieser Frage stehen, was wo und wie zu machen ist. Naja. Themawechsel.

Das Landlieben hat so seine unschätzbaren Vorzüge, finde ich, ebenso wie das Stadtleben.
Im Urlaub mögen wir es gerne ländlich, ein wenig Komfort darf mittlerweile gerne sein, das Angebot ist jedenfalls riesig und Reinfälle hatten wir bislang keine zu verzeichnen.
Leute, die nur Luxusquartiere beziehen möchten, für kleines Geld, tja, das passt nicht wirklich gut zusammen, über das Thema haben wir uns öfter schon lang und breit ausgelassen. Auf der Insel Texel sind in den letzten Jahren einige solcher Neubauten entstanden, die Insulaner sehen es mit Graus und möchten kein zweites Sylt haben, wo die Anwohner gezwungen sind, aufs Festland zu ziehen, da die Mieten unerschwinglich werden. Unser Ferienpark hat die Preise auch angezogen, wen wundert es, die Preise alle inklusive Energie und Heizkosten. Im Sommer, zur Hochsaison, zahlt man manchmal 3 x soviel wie in der Nebensaison.
Wobei ein Erholungsurlaub in Meeresnähe im Sommer eben auch viel bringt, für einen selbst, die Gesundheit usw.
Dafür sind eben mehr Leute dort mit dem gleichen Ziel, Eltern von schulpflichtigen Kindern wissen das genau.

Das mit dem eingefriedeten Garten ist echt ein Witz :-D

Manche Übernachtungspreise bei Privat à la B&B waren m.E. eher viel zu niedrig angesetzt, die Vermieter haben sich nicht getraut, die Preise anzuheben.
Die Möglichkeit, die Preise zu vergleichen, hat nicht jeder wahrgenommen. Uns gehts im Urlaub um die Ursprünglichkeit der Umgebung, Wandermöglichkeiten vor Ort, damit wir nicht jedesmal ins Auto hüpfen müssen, wenn wir irgendwo ein paar Meter wandern möchten.
Das haben wir nun vor Jahren - dank Corona - Im Hochwald in Kell am See gefunden.
Oder eben auf Texel.
Sollte uns das zu weit werden, werden wir in die Eifel ausweichen, oder den Westerwald, oder das Bergische Land oder das Sauerland oder das Hohe Venn usw. usw. Noch sind wir mobil und hoffen, das auch noch eine Weile zu bleiben. Dafür sind wir dankbar.

Da wirst Du bestimmt Gäste bekommen, die das alles, was euere Unterkünfte zu bieten haben, mögen und schätzen und für die Geiz nicht geil ist.

Noch sind die Winterspiele im Gange, derzeit wird in Lillehammer gekämpft und erste Ränge.
Das ist wie immer sehr spannend.

Einen schönen Abend,

liebe Grüße








Für die Clubmitglieder:
Spitzname:
Password:
anmelden!

Noch kein Mitglied? Klicke hier!

Aktualisieren schließen

Verwende diese URL, um dieses Forum direkt zu verlinken:

http://forum.hausfrauenseite.de/grauelurche/